F-Zero: Reggie Fils-Aime über den Verbleib eines neuen Serienablegers

  • Fast 20 Jahre ist es her, seitdem wir hierzulande mit F-Zero: GP Legend auf dem Game Boy Advance den letzten Teil der futuristischen Rennreihe erhalten haben. Zwar hat Nintendo die Serie noch nicht abgeschrieben, aber ein neuer Teil scheint in weiter Ferne und laut Producer Toshihiro Nagoshi auch ein herausforderndes Unterfangen (wir berichteten). Der mittlerweile im wohlverdienten Ruhestand befindliche Ex-President von Nintendo of America, Reggie Fils-Aime, hat in einem Interview mit GamesBeat nun seine Vermutung über einen Verbleib mit der Fangemeinde geteilt:


    Zitat von Reggie Fils-Aime

    Warum F-Zero vernachlässigt wurde? Die Erklärung, die ich Ihnen geben kann, ist, dass die Nintendo-Entwickler zumindest während meiner Amtszeit immer mit verschiedenen Spielstilen experimentiert haben und immer darüber nachgedacht haben, wo ein einzigartiges Erlebnis wieder eingesetzt werden könnte, entweder bei einer bestehenden Serie oder vielleicht bei der Entwicklung einer Neuen. Ich wette, dass irgendwo in den Entwicklungszentren in Kyoto ein Entwickler mit einer Idee herumspielt, welche man auf F-Zero anwenden könnte. Meiner Erfahrung nach gibt es in keinem Unternehmen eine Situation, in dem sich dieses bewusst dafür entscheidet Franchise X, Y oder Z nicht weiter zu unterstützen. Historisch gesehen hat es einfach nicht so funktioniert, nicht als ich dort war.


    Solange wir noch kein neues F-Zero für die Nintendo Switch erhalten haben, könnt ihr euch derweil mit F-Zero X die Wartezeit ein wenig versüßen. Der ehemals auf dem Nintendo 64 erschienene Teil ist seit Anfang März Teil des Nintendo Switch Online-Abonnements – sofern ihr die erweiterte Mitgliedschaft besitzt.


    Glaubt ihr das zukünftig für die Nintendo Switch noch ein neuer F-Zero-Teil erscheinen wird?

    Quellenangabe: GamesBeat
  • Krass ich hatte grad voll das Dejavu, genau das erst hier vor zwei,drei Tagen gelesen zu haben.

    Jetzt wollte ich aufpassen, nicht das Agent Smith gleich nach mir trachtet.


    Bis ein neuer Teil kommt spiel ich weiter Fzero GX.

  • Nintendo hat soviele Marken auf Eis liegen, von denen viele andere Hersteller nur von träumen können. Warum gibt Nintendo die nicht an 3rd party Hersteller raus, als Switch exclusive und nach Nintendos Vorgaben...?!

    GoldenSun, KidIcarus, f-zero, donkeykong, pikmin, Waverace, starfox, ... Soviel verschwendetes Potential

  • F-Zero juckt mich zwar nicht, aber für mich wäre ein solches Statement ein schlag ins Gesicht. Reggie war nicht irgendein Werkstudent, sondern der CEO von Nintendo or America. Es wird so viel Rotz produziert, aber ein neues F-Zero soll nicht möglich gewesen sein? Bin auch der Meinung, dass es nicht ständig irgendwelche krassen Neuerungen geben muss, sondern ein solides, spaßiges Spiel schon ausreichen würde.

    Currently Playing: Final Fantasy VII (Classic)

    Most Wanted: Mario Strikers, Xenoblade Chronicles 3


    #PhysicalOnly

  • Irgendwer von nintendo hat ja mal gesagt das man sich bei spielen bewusst dafür entscheidet und man sich überlegt wie man eine serie, ableger weiter entwickelt kann… und dann kam mario tennis mit weniger inhalt und Umfang als die Vorgänger… oder diverse andere Spiele die ehr anfangs ein Rückschritt waren.

    FZero ist schon so alt, das ein port der GC version als neu und frisch betitelt werden könnte…

    Ich hab schon damals nintendo dafür kritisiert… die Welt fiebert der WM entgegen und passend dazu ballert Nintendo ein sport spiel raus… MARIO Tennis :facepalm:

    Immerhin bekommen wir jetzt endlich Mario srikers!

    Meine Steam, Xbox & PSN ID: Weitenrausch

  • Beitrag von wddddddddafve ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Stimmt, man hat das grobe Gameplay Gerüst von F-Zero schließlich damals für Mario Kart 8 benutzt. F-Zero hätte daneben zu „ähnlich“ gewirkt.


    Da Mario Kart 8 Deluxe länger als gedacht am Leben gehalten wurde, würde ich darauf tippen, dass so lange MK so beliebt sprich aktuell

    bleibt -> kein F-Zero

  • Einfach machen? Was ist das Problem? Neue Strecken, ein paar Fahrzeuge und Piloten gegen neue austauschen, bessere Grafik gibts dann so oder so und fertig ist der neue Ableger. Glaub man hat kein Bock drauf, sieht man ja an Donkey Kong. Man könnte auch ein Remaster oder Remake machen, aber scheinbar geht das nur bei Zelda oder Advance Wars.

  • Die Wahrheit ist: Es gab andere Projekte, von denen sich Nintendo mit den vorhandenen Kapazitäten an Entwicklern und Entwicklerstudios finanziell bessere Erträge erhofft hat.


    Jedes Low Budget Spiel verkauft sich deutlich besser als ein F-Zero. Die Entwicklung von einem Switch Sports ist wesentlich kostengünstiger, beansprucht weniger Ressourcen, das Projekt ist finanziell viel sicherer und wirft finanziell mehr ab, verkauft gleichzeitig Konsolen und kurbelt den Verkauf von Nintendo Online Mitgliedschaften an.


    Es gab mal Zeiten, da wollten Unternehmen wie Nintendo so diversifiziert wie nur eben möglich sein.


    Da gab's ein Basketballspiel (NBA Courtside), Horrorspiele (Eternal Darkness, Resident Evil 0, 1 und 4 als Exklusivdeal), ein Strategiespiel (Pikmin), Shooter (Metroid, Battalion Wars, Starfox, Kid Icarus, Sin and Punishment), ein Snowboardspiel (1080°), Visual Novels (Another Code, Hotel Dusk, Last Window), Rollenspiele (Mario RPG, Paper Mario 1+2, Tales of Symphonia als Exklusivdeal, Rhythmusspiele (Donkey Konga, Odama), ein Tanzspiel (Mario Dance Dance), 3D Jump'n'Runs (Banjo Kazooie, Conker, Donkey Kong 64) und weitere Spiele, teilweise aus anderen Genres wie Wave Race, Blast Corps, Jetforce Gemini, Golden Eye und so weiter.


    Was von all den Marken geblieben ist, ist ein Paper Mario, das durch zahlreiche Experimente seinen Charme fast ganz eingebüßt hat und qualitativ stark schwankt, aber nie auch nur annähernd die Klasse der ersten beiden Teile erreicht und ein kurzes 2D Low Budget Metroid.


    Das oben ist alles weg gefallen und seitdem neu dazu gekommen sind nur Xenoblade Chronicles, Splatoon und massig Casual Käse.


    Danke, Nintendo.

  • Was ich an den Aussagen sehr interessant finde, ist, dass Nintendo konzeptuell offensichtlich anders vorgeht, als andere Konzerne. Laut Reggie arbeitet Nintendo Spielkonzepte bzw. Ideen aus (so nennt er es) und guckt dann, welche Marke darauf passt. Die konventionelle Heransgehensweise ist, dass man eine Marke fortführen möchte und sich dann ein Spielkonzept dazu überlegt.

    Ich hoffe daher, dass bald mal ein Konzept gefunden wird, was zur F-Zero Reihe passt. Ich würde mich über einen neuen Ableger sehr freuen. :)

  • Ich kann solche Aussagen nicht so ganz verstehen. Erfolgreiche Serien, wie die NSMB-Reihe oder die Mario Sport Spiele, werden auch bis zum Ende gemolken, ohne große Änderungen im Spieldesign zu bringen. Wieso muss man F-Zero denn komplett umkrempeln?


    Nach so langer Zeit würde man mit neuer Grafik, Strecken, Designs und Onlinemodi schon genug neues bringen. Ich denke, da spielen eher wirtschaftliche Gründe eine Rolle und, dass man genug Spieler ansprechen möchte, die das Spiel dann auch kaufen.

  • Ich hoffe daher, dass bald mal ein Konzept gefunden wird, was zur F-Zero Reihe passt. Ich würde mich über einen neuen Ableger sehr freuen. :)

    Also ich hätte da eine gute Konzeptidee für F-Zero.

    Man macht daraus ein futuristisches High-Speed Rennspiel indem man in einem knackigen Schwierigkeitsgrad gegen bis zu 30 Konkurrenten auf verschiedenen Strecken fährt. :|


    Ich stimme hier Icefox definitiv zu alle möglichen Marken werden mit kaum Änderungen ständig neu aufgelegt bzw Fortgesetzt und hier will man das Rad neu erfinden? Mein bei Splatoon kommt nun der dritte Teil bei dem es kaum unterschiede zum ersten gibt.


    Grund dafür das kein Nachfolger kommt ist, dass es nun mal ein Nischenspiel ist der nun nicht gerade die Masse anspricht und glaube ich bin sogar ganz froh das sie bisher kein neues, wahrscheinlich familienfreundlicheres, Konzept dafür gefunden haben.

    Ich hoffe einfach das man bei Nintendo mittlerweile etwas anders denkt, mein mir würde ja schon ein Remake oder Remaster der Gamecube Variante reichen.

  • Das F–Zero nicht vorgeführte wird, genauso wie die viele anderen Toten Nintendo IP‘s,

    ist einfach unverständlich! Einzig die Argumentation der zu gering Entwicklerkapazität lässt dies entschuldigen!! Ich verstehe es aber wie viele andere auch nicht wieso Nintendo die IP‘s dann nicht anderen Entwicklern gibt, damit diese damit Exclusive Nintendo Spiele machen können.

    Dies wäre doch eine Win–Win Situation, einfach nur unverständlich!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!