Umfrage der Woche: Stören euch Gratis-Updates bei Nintendo-Spielen?

  • Bei mir ist es immer eine Mischung aus „Dann gibt es immerhin regelmäßigen Content für die nächsten Monate“ und hätte es lieber alles gebündelt auf einer Softwarekarte, um es im Zweifel auch in vielen Jahren problemlos und mit einem vollen Umfang zu spielen. Hauptsächlich überwiegt aber der erste Punkt.

  • Kurz gesagt, Nein, gefällt mir nicht. Früher war ein Spiel fertig und gut. Heute muss alles nachgepatcht und in Ordnung gebracht werden. Klar, Spiele werden aufwendiger, aber dann muss man entsprechende Qualitätskontrolle betreiben. Nintendo ist doch eh in den 80ern hängengeblieben, dann sollte dies eigentlich kein Problem sein.


    Schlimm ist auch, wenn Updates zwingend sind. Konnte das neue Lego Star Wars im Urlaub nicht starten, weil ich ein Update brauchte. Ging zwar dann doch ohne, aber erstmal ne Warnung. Diese Entwicklung missfällt mir.


    Natürlich gibt es dann Updates mit neuen Content, dieser kann mal ein neuer Spiel Modus sein oder einfach nur kleine Boni. Aber da denke ich dann wie eingangs, macht das Spiel gleich von Beginn an rund und gut ist.

  • Für mich ist das in vielerlei Hinsicht unangenehm.


    Ich möchte ein Spiel spielen und beenden. Die Inhalte, die nachgereicht werden, wurden entweder heraus geschnitten oder das Spiel ist noch nicht fertig und wird unfertig veröffentlicht. Wären es Inhalte, die separat zum Spiel existieren, würde Nintendo dafür Geld verlangen. Denn bei Nintendo wird mittlerweile der Kunde gemolken, wie es nur geht.


    Darauf habe ich keine Lust mehr, besonders in Verbindung mit einem Pricetag von 59,99€ und ohnehin oftmals sehr dünnem Inhalt.


    Da kaufe ich lieber bei der Konkurrenz.

  • Ich mag diese Art nicht so gerne, also dann lieber länger warten und ein vollständiges Spiel von Anfang an haben. Wenn man irgendwann nach einem Release meint man müsse den Spiel noch was hinzufügen ist das in Ordung.

  • hab mir da früher kein Kopf gemacht und fands nice, so wie es aber in letzter Zeit läuft, die At wie sie es machen...eh, das holt mich leider nie in die Spiele zurück hab ich gemerkt da wär dann wenns neu ist, ich die Spiele kaufe, ich bock auf sie habe schon cool wenn ich mehr content hätte

    3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami64
    spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Yo-Kai Watch 3
    Nintendo Network ID: Constantendo64
    Auf Switch wird gespielt: Youkai Watch 4
    [Blockierte Grafik: https://card.psnprofiles.com/1/awakenChaos64.png]Pokémon Sword & Shield are f*cking cancelled! :thumbdown: :cursing:

  • Unvollständige (Nintendo) Retail-Spiele werden am Anfang von mir ignoriert und in der Regel zu einem späteren Zeitpunkt gekauft. Erst wenn ich genau weiß, was ich für mein Geld bekomme und ob der fehlende Inhalt das Spiel ernsthaft bereichert oder eher für mich unwichtig erscheint, denke ich über einen eventuellen Kauf des Games nach. Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss ganz einfach stimmen, was bei einer Veröffentlichung neuer Games seit ein paar Jahren oft leider nicht mehr der Fall zu sein scheint - keiner kauft gerne freiwillig die Katze im Sack. ;)

  • Ilja Rodstein

    Ok, für die Aussage liebe ich dich wirklich <3, wenn ich so als Abteilungsleiter denken würde, dann gute Nacht.


    Option B. hat sich damit abgefunden oder dulden es, befürwortetes es aber nicht bzw. es ist unmöglich korrekt zu deuten. Die Fragestellung der Abstimmung ist äußerst schwammig und zielt auf "verfälschte" statistische werte ab.


    Eine Umfrage mit Ja oder Nein ist zielführend.

    Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.

  • Mich stören nicht die kostenlosen Updates, mich stört es, wenn das Spiel inhaltsarm auf den Markt kommt. Die kostenlosen Updates erweitern das Spiel ja nicht, sondern vervollständigen es. Zumindest hier bei Strickers oder zuletzt bei Mario Golf. Und Mario Golf wurde schnell links liegen gelassen mit den Updates, das geht gar nicht, dass man nicht weiß, wie viel noch kommt, wenn das Spiel zum Start so wenig zu bieten hat. Es ist so, als würden sie das Spiel zu früh rausbringen und dann entsprechend des Interesses entweder das Spiel vervollständigen oder bei zu wenig Interesse das dann sein lassen, und dabei profitieren sie auch noch von den Dauernews.

  • Es kommt darauf an wie es gemacht wird.

    Beispiel Pokemon: Man bekommt ein komplettes Spiel, aber es gibt Event-Pokemon wie z.B. Mew.

    Beispiel Switch Sports: Es wird ein Spiel mir geringem Umfang veröffentlicht (der geistige Vorgänger Wii Sports Resort bot mehr) und man lässt den Spieler hoffen, dass es dann irgendwann mehr oder gleichviel Inhalte wie der Vorgänger hat.

    Für mich muss ein Nachfolger einer Reihe grundsätzlich den selben oder eher mehr Umfang wie der Vorgänger bieten. Bei den letzten Nintendo-Produktionen, die es so gemacht haben war das für mich nicht der Fall. Mario Tennis, Golf, Animal Crossing oder wie erwähnt Switch Sports boten zum Start alle weniger als ihre Vorgänger und trotz Updates sind nicht alle auf einem von mir gewünschtem Stand. Man kauft ein halbes Spiel und hofft es wird durch Updates dann schon werden.

    Anders sehe ich das bei gekauftem DLC, Smash bot schon so einen gewaltigen Umfang und für ein Fighting Game hält es sich mit DLCs relativ zurück (verglichen mit Capcom). Auch Xenoblade 2 bot einen vollen Umfang und wurde durch DLCs nett erweitert, das Grundspiel fühlt sich aber rund und vollständig an, den DLC muss man nicht kaufen.

  • Ich freue mich über kostenlose Updates :)

    Ich bewerte das Spiel und den Inhalt ohne die Updates und wenn mir das gebotene das Geld Wert ist, dann wird es gekauft. Momentan bin ich mit dem gebotenen sehr zufrieden.


    Alles was an Updates kommt ist Bonus.


    Das mit den Softwarekarten ist in meinen Augen einfach nur ne Zwangsneurose bei Gamern. Es gibt auf dieser Welt so viele Spiele, da kräht in 10Jahren eh kaum noch ein Hahn nach alten Games.

  • Ich finds gut.

    Klar kann man argumentieren, das sie den Content bewusst weglassen um ihn später zu bringen, das macht aber aus meiner Sicht bei kostenlosen Updates nicht viel Sinn. Kritisieren würde ich das ganze, wenn man schon vorher kostenpflichtige Updates ankündigen würde (wie bei Smash).


    So ist es doch cool, das nach ner Zeit immer wieder neues reinkommt, was ein vielleicht nochmal mehr motiviert, als wenn man von Anfang an alles hat und ein Spiel dann nach 1-2 Wochen sein lässt.


    Und wenn man lieber alles auf einmal haben will, kann man immer noch warten bis es soweit ist. Wenn dann alle kostenlosen Updates durch sind, kann man das Spiel immer noch kaufen und dann (wahrscheinlich) sogar Retail komplett. Und spart dabei wahrscheinlich noch Geld.




    Ich bin gar nicht ein Freund von dieser Praktik. Es führt bei mir einfach dazu, dass ich Spiele erst später kaufen werde.

    Ist dieses "später kaufen" denn so schlimm?

    Mittlerweile gibts doch genug andere Spiele - muss man also alles sofort haben? Viele kaufen ja auch mehrere Spiele gleichzeitig, obwohl sie genau wissen, das sie nicht für alle direkt Zeit haben.

    Du solltest die positiven Seiten daran sehen: wenn du nicht zu Release kaufst sondern später, zahlst du auch weniger. Hast dann für dich "vollständigen" Inhalt und trotzdem deinen Spaß. Und kein riesigen Backlog.

    Einmal editiert, zuletzt von Zegoh () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Zegoh mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Mich stört es nicht. Ich brauch, wenn das Spiel gut ist, zwar keine Motivation, aber ich verstehe das vielleicht nicht alle Inhalte komplett fertig sind. Gerade bei den hier in den Kommentaren gebrachten Beispielen wie Xenoblade oder Animal Crossing. Da ist es mir tatsächlich lieber das Spiel kommt mit dem fertigem (und gebalancten) Inhalt vorher.


    Die Option auf das komplette Spiel zu warten bleibt denen, die es stört ja weiterhin :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!