gamescom 2022: Nintendo nimmt nicht an der Messe teil

  • Wie die Frankfurter Zentrale von Nintendo of Europe auf Nachfrage von GamesWirtschaft bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen an der diesjährigen gamescom nicht teilnehmen. Zwar sei die Messe ein zentraler Punkt im Kalender von Nintendo, für dieses Jahr habe man sich jedoch für alternative Events entschieden.


    So sind mehrere Roadshows mittels Bulli und Airstreamer geplant, sodass unter anderem auf dem SWR Sommerfestival sowie am Stuttgarter Kinder- und Jugendfestival Anspielmöglichkeiten geboten werden sollen. Weitere Stopps sollen das Main Matsuri Japan-Festival in Frankfurt, die DoKomi in Düsseldorf und die AnimagiC in Mannheim sein. Weitere Events sind in Planung und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.


    Hat das Fehlen von Nintendo Einfluss darauf, ob ihr die gamescom 2022 besucht?

    Quellenangabe: GamesWirtschaft
  • Tomberyx

    Ich befürchte eher sie haben nichts grosses zu zeigen.

    Xenoblade 3 und Mario Strikers sind bis dahin schon im Laden und Advance Wars wird man wohl aufgrund der Situation in der Ukraine auch lieber nicht gross zeigen. Pokémon, Zelda, Metroid und Bayonetta sind wohl noch nicht in einem anspielbaren Zustand. Splatoon 3 wäre der einzige grosse Titel, der mir spontan einfällt. Bei einer Gaming-Messe, wo man Eintritt bezahlen muss, erwartet das Publikum auch neue Spiele zum ersten mal anzocken zu können, bei einer Tour ohne Eintritt können sie auch Spiele zeigen die es gerade gibt, da kommen dann nicht nur Hardcore-Gamer vorbei.

    Eine Tour durch alle grösseren Städte finde ich eigentlich auch besser. Nicht jeder kann oder will ein ganzes Wochenende nach Köln fahren (ich zumindest nicht). Wenn die Anfahrt keine 2h dauert bin ich schon eher dabei.

  • Finde ich doof.

    Die Nintendo Bühne war immer toll, es gab Quizze, Interviews, einfach ein tolles Programm. Die Leute haben sich davor versammelt, Streetpass gecheckt, gemeinsam gezockt.


    Und zum Anspielen gibt es auch genug bis August. Strikers, Xenoblade, Splatoon?


    Gut dass ich noch keine Karten gekauft habe.

  • Das finde ich extrem schade, auch wenn ich Ande zustimme,dass der Grund bei fehlenden Spielen liegt. Hab mich entschieden, dieses Jahr wieder hinzugehen und dann das... Ich hoffe, dass Spielemessen wieder einen höheren Stellenwert erreichen. Auch wenn die Gamescom ja jetzt nie so relevant war für Neuerscheinungen.

  • Na ja warum sollte man auch? Gamescom und Co sind mittlerweile Relikte der 90er und der 20er. Um Spiele zu präsentieren muss man nicht mehr auf Messen auftreten. Und Nintendo kennt ja wirklich jeder und präsent sind sie ja auch online. :dk:

  • Ande

    Nintendo hat wie du schon sagtest,ein eigenes Event dieses Jahr,also den Roadtrip. Deshalb verständlich,das die nicht auf der Gamescom sind. Es wird sicher nächste Woche noch eine Direct angekündigt.

  • An den fehlenden Spielen liegt es sicherlich nicht, da auch viele andere nichts oder wenig Neues zu zeigen hätten.


    Im Gegenteil, auf der Gamescom werden selten in der Entwicklung befindliche Spiele gezeigt, sondern bevorzugt Neuheiten, die gespielt werden können, und da hätte Nintendo mehr als viele andere.

  • Wenn Messen so alte Relikte sind, wieso gab es bis zu Corona jedes Jahr neue Rekordumsätze und Besucherzahlen? Wieso wird dieses Jahr sogar mehr vom Messegelände genutzt?

    Die Gamescom ist nicht dazu da um Nintendo kennenzulernen. Da gehen Gamer hin und wollen einfach eine tolle Zeit haben, Goodies abstauben und Gleichgesinnte treffen. Der Markt ist gigantisch und das fällt wohl eher unter Kundenbindung.

    Ich sehe diese Behauptungen ständig bei dem Thema Messen. Die Zahlen sagen da aber immer etwas komplett anderes.

  • Bekommt Nintendo beflügelt vom Erfolg der Switch etwa langsam wieder einen kleinen Arroganzanfall? Klar, der Bums kostet viel Geld, aber als Werbemittel, um auch Besucher vor Ort an sich zu binden, sollte sowas wie die gamescom nicht unterschätzt werden.

    Currently Playing: Final Fantasy VII (Classic)

    Most Wanted: Mario Strikers, Xenoblade Chronicles 3


    #PhysicalOnly

  • Pokémon, Zelda, Metroid und Bayonetta sind wohl noch nicht in einem anspielbaren Zustand.

    Warum sollten Pokémon Karmesin und Purpur und Bayonetta 3 etwa drei Monate vor Release nicht in einem anspielbaren Zustand sein? Und beim Nachfolger zu Zelda: Breath of the Wild würde man auch eine spielbare Demo hinbekommen, wenn man es bei BotW selbst neun Monate vor Release auf der E3 2016 auch geschafft hat. Hinzu kommen neben Splatoon 3, neuen Mario Kart 8-Strecken und evtl. Mario + Rabbids Sparks of Hope dann noch weitere Ankündigungen für dieses Jahr, die es vermutlich noch geben wird. Wenn man wollte, könnte man meiner Meinung nach mehr als genug auf der Gamescom 2022 zeigen.


    Deswegen finde ich es sehr enttäuschend, dass Nintendo nicht an der diesjährigen Gamescom teilnimmt. Liegt es nur an der Unsicherheit und der evtl. zu niedrigen Vorbereitungszeit wegen Corona? Sieht man Messen wie die Gamescom allgemein nicht mehr als werbewirksam an? Oder ist man nicht mehr davon überzeugt, dass die eigenen Titel auf Messen wie dieser einen guten Eindruck machen?

  • Warum sollten Pokémon Karmesin und Purpur und Bayonetta 3 etwa drei Monate vor Release nicht in einem anspielbaren Zustand sein?

    Eine zugeschnittene Messedemo muss ebenfalls Monate vorher fertig sein. Ausserdem gibt es vielleicht Content/Spielmechaniken die es noch nicht in die Öffentlichkeit schaffen sollen. Pokémon soll ja z.B. sehr Open-World sein, da sieht man dann z.B. schon neue Monster, die Nintendo erst später vorstellen will. Und eventuell ist Nintendo auch ganz happy, wenn man den technischen Zustand des Spiels noch nicht so zu Gesicht bekommt. Pokémon Legenden Arceus macht mir schon Laune, aber grafisch und technisch ist es echt keine Schönheit. Über 3 Monate Videos und Bilder von hässlichen Ecken des Spiels im Netz möchte man wohl eher vermeiden.

    Ich mag Bayonetta übrigens sehr, aber am Ende ist das Spiel ein Nischentitel als Zugpferd für die Messe braucht es Mario, Zelda oder Pokémon.


    Sparks of Hope kann dann ja auf den Ubisoft Stand, die sind auch froh etwas zeigen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!