The Pokémon Company verzeichnet Rekordjahr mit beeindruckenden Verkaufs- und Finanzstatistiken

  • Während The Pokémon Company als privates Unternehmen nicht dazu verpflichtet ist, aktuelle Finanzdaten zu teilen, ist eine Kurzform der neuesten Geschäftsergebnisse dennoch im Amtsblatt der japanischen Regierung zu finden. Demnach konnten im letzten Fiskaljahr bis zum 28. Februar rund 204 Milliarden Yen (circa 1,42 Milliarden Euro) eingenommen werden, wovon schlussendlich 41 Milliarden Yen (circa 286 Millionen Euro) als Nettogewinn verbleiben. Letzteres markiert eine Steigerung von 123 Prozent gegenüber dem Vorjahr, was als neuer Rekord in der Firmengeschichte zu verbuchen ist.


    Zudem wurde der „Pokémon in Zahlen“-Bereich auf der geschäftlichen Webseite von The Pokémon Company zuletzt mit neuen Angaben aktualisiert, die erfasste Daten bis Ende März 2022 einschließen. In der gesamten Lebenszeit des Franchises wurden demzufolge 440 Millionen Videospieleinheiten ausgeliefert, 60 Millionen davon anscheinend alleine zwischen April 2021 und März 2022. Bis heute wurden außerdem 43,2 Milliarden Pokémon-Sammelkarten produziert, 9,1 Milliarden davon in der zuletzt erfassten Jahrsspanne. In dieser Hinsicht meldete man schon zuvor beträchtliche Umsatzsteigerungen.


    Habt ihr zum Rekordjahr von The Pokémon Company beigetragen?

    Quellenangabe: VGC (1), (2)
  • In der gesamten Lebenszeit vom Franchise wurden demzufolge 440 Millionen Videospieleinheiten ausgeliefert, 60 Millionen davon anscheinend alleine zwischen April 2021 und März 2022. Bis heute wurden außerdem 43,2 Milliarden Pokémon-Sammelkarten produziert, 9,1 Milliarden davon im zuletzt erfassten Jahr.


    Das ist egal wie man zu Pokémon steht, absolut irre. :huh:

  • Naja, die Gewinne werden sicherlich vermehrt durch Merch entstanden sein wie so häufig. Pokémon war da schon imemr riesig. Von der Damenhandtasche bis zum Edelsteinring gibts da unter anderem neben den Plüschtieren, Sammelkarten, usw..

  • In der gesamten Lebenszeit des Franchises wurden demzufolge 440 Millionen Videospieleinheiten ausgeliefert, 60 Millionen davon anscheinend alleine zwischen April 2021 und März 2022.


    Wie kommst du darauf, dass 60 Millionen Videospiele in einem Jahr verkauft wurden? Selbst wenn ich die bisherigen Verkaufszahlen von PLA und SD/LP addiere, komme ich nicht einmal auf 30 Millionen Einheiten. Welche Spiele sollen sich im letzten Jahr denn noch so oft verkauft haben, dass man auf 60 Millionen kommt? Zählen Downloads von Pokémon GO mit?

    Naja, die Gewinne werden sicherlich vermehrt durch Merch entstanden sein wie so häufig. Pokémon war da schon imemr riesig. Von der Damenhandtasche bis zum Edelsteinring gibts da unter anderem neben den Plüschtieren, Sammelkarten, usw..

    Die Gewinne von TPC werden vor allem durch Pokémon GO entstanden sein. Wenn man die Umsätze und Gewinne von TPC von vor 2016 und nach 2016 vergleicht, lässt sich gut erkennen, dass die Gewinne seit dem Erscheinen von Pokémon GO massiv gestiegen sind. Vorher hatte man oft nur sehr geringe Gewinne oder auch schon einmal Verluste. Seit Pokémon GO ist The Pokémon Company eigentlich erst so profitabel geworden.


    Neben Pokémon GO werden vor allem die drei Videospiele, die im letzten Geschäftsjahr erschienen sind, für die Steigerung von Umsatz und Gewinn gesorgt haben: New Pokémon Snap, Strahlender Diamant/Leuchtende Perle, Pokémon-Legenden: Arceus. So viele Hauptspiele sind wahrscheinlich noch nie in einem Geschäftsjahr erschienen. Außerdem werden der Umsatz und Gewinn mit dem vorherigen Geschäftsjahr (2021) verglichen (April 2020 – März 2021) – und in diesem erschien kein neues Videospiel, sondern nur der Erweiterungspass zu Schild & Schwert. Den Erweiterungspass konnte man aber sogar schon ab Januar 2020 erwerben, sodass die Umsätze mit dem Erweiterungspass teilweise auch im Geschäftsjahr 2020 (April 2019 – März 2020) zu verbuchen sind. Daher fällt der prozentuale Anstieg von Umsatz und Gewinn wohl auch so groß aus: Ein Geschäftsjahr mit drei neuen Videospielen, davon zwei neue Hauptspiele, wird mit einem Geschäftsjahr ohne ein neues Hauptspiel verglichen.

  • ThePhoenix


    Weil letztes Jahr die Gesamtverkäufe mit 380 Mio angegeben wurden. Deswegen können da auch keine Pokémon Go Downloads enthalten sein, die dürften die Statistik sonst weit sprengen.


    Wahrscheinlich sind einige Millionen noch auf die vorherige Gen zurückzuführen, einige wohl auch auf die Spin Offs wie New Pokémon Snap und dazu hat vielleicht die Ankündigung der Schließung von Wii U und 3DS - eShop nochmal für einen ordentlichen Push der Virtual Console Titel gesorgt.

  • ThePhoenix Ich komme auf nichts, ich berichte nur. ^^ Mich würde genauso im Detail interessieren, wie diese 60 Millionen zustande kommen, da das doch schon ne mächtige Summe ist. Man muss hier aber klar unterscheiden zwischen Verkaufszahlen und Auslieferungsmenge. Ersteres meinst du, Letzteres meinen die 60 Mio.

    Vielleicht verhält es sich auch so, dass von den bereits erschienenen Titeln in Zukunft kaum noch Einheiten produziert werden, weil der Einzelhandel eine ausreichende Anzahl an Spielen von SD/LP, PLA und Snap gekauft hat. – Und wenn die Spiele in den Läden irgendwann ausverkauft sein sollten, dann gibt es die Spiele eben nicht mehr.

    Bei Pokémon-Spielen, speziell bei den Spielen, die in bereits bekannten Regionen spielen, verhielt es sich in der Vergangenheit häufig so, dass diese relativ schnell aus dem Einzelhandel verschwanden. Beispielhaft war das, zumindest in den Elektronikmärkten bei mir in der Umgebung, bei HG/SS und OR/AS so. Gerade HG/SS habe ich ca. zwei Jahre nach Release nirgendwo mehr gesehen. Es gab dann nur noch die Spiele der fünften Generation und später im Jahr X/Y. Aber auch Sonne/Mond und X/Y sehe ich schon seit längerer Zeit nicht mehr in den Läden, obwohl z.B. Sonne/Mond auch noch nicht so alt sind.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!