UK-Charts – Mario Strikers: Battle League Football startet schwächer als Mario Tennis Aces und Mario Golf: Super Rush

  • Fußball ist der mit Abstand populärste Sport im Vereinigten Königreich. Etwas überraschend ist daher die Meldung, dass Mario Strikers: Battle League Football keinen so starken Verkaufsstart wie die anderen beiden Mario-Sport-Spiele Mario Tennis Aces (2018) und Mario Golf: Super Rush (2021 verzeichnen konnte). Mario Tennis konnte sich im Vereinigten Königreich in der Launch-Woche auf der Nintendo Switch um 6 Prozent, Mario Golf sogar um 20 Prozent öfter verkaufen als Mario Strikers. Für den ersten Platz in den UK-Charts hat es aber dennoch gereicht und der kunterbunte Fußballtitel konnte namhafte Spiele auf die hinteren Plätze verweisen:

    1. (NEU) Mario Strikers: Battle League Football
    2. (3.) Lego Star Wars: Die Skywalker Saga
    3. (1.) Horizon Forbidden West
    4. (NEU) The Quarry
    5. (2.) Nintendo Switch Sports
    6. (11.) Kirby und das vergessene Land
    7. (4.) FIFA 22
    8. (8.) Mario Kart 8 Deluxe
    9. (6.) Pokémon-Legenden: Arceus
    10. (9.) Minecraft (Nintendo Switch-Version)

    Spannend wird sein, ob sich Mario Strikers: Battle League Football in den kommenden Wochen in den Top 10 halten kann und ob die neuen Gratis-Inhalte sowie am Ende des Jahres die Fußball-WM für zusätzliche Verkaufsschübe sorgen können.


    Mario Golf: Super Rush hat übrigens den Sprung zurück in die Top 20 geschafft und belegt Platz 16 in den UK-Charts.

    Quellenangabe: Gamesindustry.biz

    Wartet schon seit 2014 auf Phoenix Wright in Super Smash Bros....

  • Wäre ja eigentlich auch ein direkt Kauf gewesen, nur die Anzahl der Charakter, sowie die Auswahl dieser gefällt mir überhaupt nicht.

    Dazu wirkt es sehr langweilig und monoton.


    20-30€ vielleicht , aber nur vielleicht

  • Genau was ich befürchtet habe ... schlechte Verkaufszahlen führen dann zu kürzerer Support-Dauer ergo bleibts bei dem mageren Umfang und und und ... ||

    Hat man doch schon 2 mal gesehen, dass dieses Konzept nicht sonderlich außergewöhnlich gut funktioniert.

    Aber wie sagt man so schön 'dumm ist es immer das gleiche zu tun, aber dann auf gänzlich andere Ergebnisse zu hoffen". :ugly: (Ja das schließt mich jetzt ein, weil ich dem Spiel eigentlich eine rosigere Zukunft wünsche. :P)

  • Hat Strikers imo nicht verdient, da die Serie mir mehr Spaß macht als Tennis oder Golf. :( Aber ich kann’s leider auch nachvollziehen, weil Aces und Super Rush z.B. wenigstens nen Story-Mode hatten.


    Ich hab letztens Kirby Star Allies durchgespielt und es hat mir gut gefallen. Aber wenn die DLCs nicht dabei gewesen wären, hätte es mir schon deutlich weniger Spaß gemacht. Daher warte ich noch mit nem Kauf, wie wahrscheinlich viele andere auch. Ich glaub inzwischen wissen viele, dass ihnen dieses Games as a Service-System nicht zusagt, wenn das Basegame dadurch so leer ist. Warum macht es Nintendo nicht einfach wie bei Smash? Umfangreich von Anfang an und meinetwegen dann auch bezahlte DLCs. Würden die daran nicht sogar auch mehr verdienen? Insgesamt wird es sich bestimmt trotzdem gut verkaufen, aber es könnte sicher mehr drin sein. :/


    Sorry für den kurzen Rant, aber ich hab mich einfach so auf Strikers gefreut und bin enttäuscht, dass ich einfach noch länger drauf warten muss bis es mir genug Inhalt bietet. :(

  • Hoffe Nintendo sieht das als Zeichen und hört auf die Kritik. Sogar Indie Titel für 20 Euro bieten mehr Inhalte als Strikers... Mit grossen Inhaltsupdates könnte man aus dem Spiel wirklich noch etwas grossartiges machen, denn das Grundgerüst ist wirklich schon super. Gebt dem Spiel die Liebe die es verdient hätte Nintendo!

  • Tja...bitter!

    Einerseits ist das die Folge, dass so wenig content drin steckt...

    Und damit natürlich ein Signal: "packt mehr Kram rein!"


    Wird aber vermutlich von Nintendo so interpretiert werden, dass die Leute einfach keinen Bock auf das generelle Spiel-Prinzip haben...


    Schmälert natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass es irgendwann in Zukunft, einen weiteren Ableger geben wird.


    Dennoch: immer noch Platz 1, dürfte finanziell schon Mal kein totaler Flop werden.

    Hmmmm.... lecker... Ćevapčići!!!!

  • Mal sehen ob Nintendo die Lektion lernt. Schon Mario Tennis und Golf hatten zum Start viel zu wenig Content, aber bei Strikers ist es noch eine Ecke schlimmer geworden. Die Spieler sind nun mal lernfähig und kaufen nicht mehr blind nur weil Mario auf der Packung ist. Konnte man früher tatsächlich mal tun, aber Nintendo hat sich den Ruf in den letzten Jahren selber ruiniert, indem sie halbe Spiele veröffentlicht haben. Nintendo hat sich in den letzten Jahrzehnten selber eine Spielerschaft geschaffen, die relativ hohe Ansprüche stellt, die muss man dann einfach erfüllen, wenn man nicht nur wie Sony oder Microsoft ohne 4k-Grafik sein will.

    Mein BlueSky-Account

  • Finde ich schade, weil sich beim Spiel schon Mühe gegeben wurde, was Gameplay und Animationen betrifft. Es macht halt an sich sehr viel Spaß, vorallem die ganze Sache mit dem Strikers Club.


    Ich gehe trotzdem allgemein von besseren Verkaufszahlen als bei Aces und Super Rush aus. Mich würde der Start von den anderen Ländern noch sehr interessieren.

  • Warte bis es fürn halben Preis auf Ebay verscherbelt wird.... ich hab mich wirklich unnormal drauf gefreut, nach wieviel Jahren? 15? Wieder ein neuer Teil und dann sowas ... Super Schade. :| Für mich fühlt sich Gaming einfach nicht mehr so an wie früher.. :(

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!