Xenoblade Chronicles 3: Schaltet diesen Mittwoch zu einer 20-minütigen Direct-Präsentation ein

  • Ich schau sie mir mal an... nachdem ich das Spiel fertig hab, kurz vor einer Veröffentlichung verrät Nintendo ja praktisch "alles". Aber ja die Infos ab dem zweiten Trailer haben mir schon gereicht für Day-One.


    Es kommt wahrscheinlich vor:

    - Kampfsystem Erklärung

    - Charaktere Vorstellung

    - Sammleredition wird nochmals präsentiert

    - DLC Ankündigung

    - Vorbestellerdbonus (Lieber nicht)

  • Herrrlich! Ein weiterer Schlag ins Gesicht der „Leaker“! :P
    Keiner hat diese Xenoblade Direct vorhergesagt!

    Inwiefern ist diese Ankündigung ein Schlag ins Gesicht der Leaker? Hat irgendjemand eine solche Xenoblade Direct ausgeschlossen? Meiner Meinung nach ist es nicht verwunderlich, wenn Leute mit Insider-Informationen nichts von dieser spielespezifischen Direct wissen, aber von einer allgemeinen Nintendo Direct schon: Bei letzterer werden viel mehr Produkte gezeigt und somit sind auch viel mehr Personen beteiligt, insbesondere auch solche von Third-Party-Studios. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass Infos über eine große allgemeine Direct vorab ins Netz gelangen, viel höher als bei einer Direct nur zu einem First-Party-Spiel. Wir werden ja sehen, ob nächste Woche trotzdem eine Nintendo Direct kommt. Wenn nicht, hast du einen Grund mehr, Leakern zu misstrauen. Wenn doch, haben die Leaker hier richtig gelegen.


    Ich ziehe aus dieser Ankündigung jedenfalls keinen Grund, an einer allgemeinen Nintendo Direct nächste Woche zu zweifeln. Die Directs sollten sich gegenseitig nichts wegnehmen und wären zeitlich auch weit genug auseinander. Außerdem hat es allgemeine Directs kurz nach spielespezifischen schon früher gegeben, insbesondere in Zusammenhang mit Pokémon.

  • Freut mich aber ich werde es mir nicht ansehen weil mir zuviele spoiler drin sind. Viel Spaß beim angucken.

    Eine Göttin des Lebens muss auch den Tot beherrschen können. (Chroniken von Ahnephar)

    Lieblingsspiel Xenoblade 2. Erste Klinge neben Homura: "Kos-Mos" erhalten mit lvl 7 :) in Torigoth. (Kos-Mos Run siehe Pinnwand)

  • lasagne

    Kein „Leaker“ hatte irgendetwas zu einer Xenoblade Direct gesagt. Daher kann man daraus ableiten, dass keiner etwas wusste. Wenn „Leaker“ nicht einmal eine kleine Direct zu einem Spiel welches nächsten Monat erscheint (und es bereits beim Vorgänger eine eigene Direct gab) vorhersagen können, dann ist die Glaubwürdigkeit von diesen Leuten stark gesunken.

  • Booooring!!

    Nintendo wird immer uninteressanter für mich.

    Versteht mich nicht falsch, ich finde XC super, aber Nintendo hat seine Triple-A-Schiene auf ein zu kleines Minimum reduziert. Es kann doch nicht sein, dass Nintendo jetzt zu einem fast reinen Indie-Offerer wird.


    Update:

    Indie- und Multiplayer-Offerer X/ (es mag nicht jeder Fußball, Wii äh Switch Sports oder Smash)

  • Kein „Leaker“ hatte irgendetwas zu einer Xenoblade Direct gesagt. Daher kann man daraus ableiten, dass keiner etwas wusste.

    Das kann man daraus nicht zweifelsfrei ableiten. Leute, die Insider-Informationen veröffentlichen, versuchen in der Regel, ihre Insider-Kontakte zu schützen, damit die ihre Jobs behalten. Wenn zum Beispiel diese Xenoblade Direct geleakt worden wäre, könnte Nintendo eine ausführliche Prüfung aller Mitarbeiter veranlassen, die von dieser Direct wussten. Wenn dann der oder die Verantwortliche gefunden würde, wäre er oder sie ihren Job wohl sofort los und könnte darüber hinaus vielleicht noch mit einer Geldstrafe belangt werden. Dieses Risiko wollen sowohl Leaker als auch Insider möglichst vermeiden.

    Wenn „Leaker“ nicht einmal eine kleine Direct zu einem Spiel welches nächsten Monat erscheint (und es bereits beim Vorgänger eine eigene Direct gab) vorhersagen können, dann ist die Glaubwürdigkeit von diesen Leuten stark gesunken.

    Wie gesagt, sind kleine Directs höchstwahrscheinlich schwieriger vorherzusagen als große Directs. Nehmen wir mal an, ein Leaker hat einen guten Kontakt zu jemandem, der bei Ubisoft arbeitet und dort von allen geplanten Präsentationen etwas mitbekommt. Dann erfährt der Leaker von diesem Kontakt, wenn Mario + Rabbids Sparks of Hope gezeigt werden soll und erhält vielleicht auch die Information, dass das im Rahmen einer Nintendo Direct geschehen soll. Dann kann er die Information zu einer Nintendo Direct an die Öffentlichkeit weitergeben. Aber woher sollen Kontaktperson oder Leaker von einer Xenoblade Direct erfahren? Dafür bräuchte es vermutlich einen Kontakt, der direkt bei Nintendo arbeitet und dort unter anderem mit Xenoblade zu tun hat. Das dürfte ein verhältnismäßig kleiner Personenkreis von potenziellen Kontaktpersonen sein.


    Übrigens: Das vorher beschriebene Risiko ist in dem Szenario, bei dem der Leaker mit Ubisoft-Kontakt die Direct ankündigt, verhältnismäßig gering, weil Nintendo nicht weiß, wo sie mit ihrer Suche nach einem Informanten anfangen sollen (zumindest, wenn der Leaker den Auftritt von Sparks of Hope für sich behält): Hat jemand aus den eigenen Reihen ausgepackt? War es jemand bei Ubisoft? Oder war es jemand bei den vermutlich über zehn anderen Third-Party-Entwicklern und -Publishern, die von der Direct wussten? Bei einer so großen Gruppe lohnt sich die Suche nach dem Übeltäter vermutlich nicht.

  • Das kann man daraus nicht zweifelsfrei ableiten. Leute, die Insider-Informationen veröffentlichen, versuchen in der Regel, ihre Insider-Kontakte zu schützen, damit die ihre Jobs behalten. Wenn zum Beispiel diese Xenoblade Direct geleakt worden wäre, könnte Nintendo eine ausführliche Prüfung aller Mitarbeiter veranlassen, die von dieser Direct wussten. Wenn dann der oder die Verantwortliche gefunden würde, wäre er oder sie ihren Job wohl sofort los und könnte darüber hinaus vielleicht noch mit einer Geldstrafe belangt werden. Dieses Risiko wollen sowohl Leaker als auch Insider möglichst vermeiden.

    Doch. Man kann es zweifelsfrei daraus ableiten. Es gab nicht einmal einen winzigen Hinweis von den „Leakern“. Wenn man seine Quellen beschützen will, warum dann überhaupt irgendetwas „leaken“? Mit jedem „Leak“ könnte man seine Quelle in Gefahr bringen. Wozu macht man das dann? Für ein paar Likes auf Twitter?

    Wie gesagt, sind kleine Directs höchstwahrscheinlich schwieriger vorherzusagen als große Directs. Nehmen wir mal an, ein Leaker hat einen guten Kontakt zu jemandem, der bei Ubisoft arbeitet und dort von allen geplanten Präsentationen etwas mitbekommt. Dann erfährt der Leaker von diesem Kontakt, wenn Mario + Rabbids Sparks of Hope gezeigt werden soll und erhält vielleicht auch die Information, dass das im Rahmen einer Nintendo Direct geschehen soll. Dann kann er die Information zu einer Nintendo Direct an die Öffentlichkeit weitergeben. Aber woher sollen Kontaktperson oder Leaker von einer Xenoblade Direct erfahren? Dafür bräuchte es vermutlich einen Kontakt, der direkt bei Nintendo arbeitet und dort unter anderem mit Xenoblade zu tun hat. Das dürfte ein verhältnismäßig kleiner Personenkreis von potenziellen Kontaktpersonen sein.

    Viele „Leaker“ haben in der Vergangenheit behauptet, sie hätten Quellen innerhalb von Nintendo. Warum sollte man jetzt hier einen Unterschied machen ob First-Party Inhalte oder Third-Party Inhalte? Letztes Jahr behauptete ein „Leaker“ „Die Switch Pro könnte heute noch vorgestellt werden.“
    Wenn wir also schon bei solchen Aussagen angekommen sind (die Quellen innerhalb von Nintendo benötigen), wie kann es dann kein Wort zu dieser Xenoblade Direct gegeben haben?

  • Wenn „Leaker“ nicht einmal eine kleine Direct zu einem Spiel welches nächsten Monat erscheint (und es bereits beim Vorgänger eine eigene Direct gab) vorhersagen können, dann ist die Glaubwürdigkeit von diesen Leuten stark gesunken.

    Ich verstehe übrigens weiterhin nicht, wie diese Ankündigung zu einer Xenoblade Direct die Glaubwürdigkeit von Leakern angreift. Hat irgendjemand behauptet, es würde keine solche Direct kommen? Hat irgendjemand behauptet, er würde die Öffentlichkeit über ALLE Directs informieren? Kannst du mir irgendeine Aussage eine Leakers nennen, die in Konflikt mit dieser Xenoblade Direct steht?

    Ein Leaker verliert Glaubwürdigkeit, wenn das, was er behauptet, nicht eintritt, und nicht, wenn er Erwartungen, die aus heiterem Himmel an ihn gestellt werden, nicht erfüllen kann.

    Doch. Man kann es zweifelsfrei daraus ableiten. Es gab nicht einmal einen winzigen Hinweis von den „Leakern“. Wenn man seine Quellen beschützen will, warum dann überhaupt irgendetwas „leaken“? Mit jedem „Leak“ könnte man seine Quelle in Gefahr bringen. Wozu macht man das dann? Für ein paar Likes auf Twitter?

    Wenn man Informationen vorsichtig leakt, bringt man seine Quellen nicht in Gefahr.

    Viele „Leaker“ haben in der Vergangenheit behauptet, sie hätten Quellen innerhalb von Nintendo. Warum sollte man jetzt hier einen Unterschied machen ob First-Party Inhalte oder Third-Party Inhalte? Letztes Jahr behauptete ein „Leaker“ „Die Switch Pro könnte heute noch vorgestellt werden.“
    Wenn wir also schon bei solchen Aussagen angekommen sind (die Quellen innerhalb von Nintendo benötigen), wie kann es dann kein Wort zu dieser Xenoblade Direct gegeben haben?

    Erstens: Nicht jeder Mitarbeiter bei Nintendo wird von der Xenoblade Direct gewusst haben. Warum auch sollte man Mitarbeiter darüber informieren, deren Arbeit nichts mit dieser Direct zu tun hat?


    Zweitens: Leaks zu einer Switch Pro benötigen nicht unbedingt eine Quelle bei Nintendo. Einerseits wären Nvidia und Fertigungsunternehmen wie Foxconn an einer solchen Hardware beteiligt. Außerdem würde Nintendo vermutlich zahlreiche Third-Party-Studios über die neue Hardware informieren, damit sie möglichst früh Spiele bereitstellen können, welche die erhöhte Leistung der Konsole nutzen.

    Aber ich stimme dir gerne zu, dass von Leakern (und namhaften Zeitungen) offensichtlich zahlreiche Fehlinformationen zu einer Nintendo Switch Pro verbreitet wurden und das die Glaubwürdigkeit dieser Leaker (und Zeitungen) schmälert.

    Einmal editiert, zuletzt von lasagne ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!