A Plague Tale: Requiem – Die Geschichte von Amicia and Hugo wird am 18. Oktober fortgesetzt

  • Mit A Plague Tale: Requiem erwartet uns in diesem Jahr die von Fans lang ersehnte Fortsetzung der Geschichte von Amicia und Hugo, einem Geschwisterpaar, das in einer alternativen Version des mittelalterlichen Europas um sein Überleben kämpfen muss. Nachdem die beiden Geschwister im direkten Vorgänger A Plague Tale: Innocence zunächst eine große Gefahr abwehren konnten, setzen sie ihre Reise in Requiem fort und suchen einen Ort, an dem sie sicher sind.


    Nachdem im Rahmen des diesjährigen Xbox & Bethesda Games Showcases bereits neues Gameplay-Material zum Spiel enthüllt wurde, haben das Entwicklerteam Asobo Studios und der Publisher Focus Home Interactive jetzt das Veröffentlichungsdatum bekannt gegeben. A Plague Tale: Requiem erscheint am 18. Oktober 2022 für PC sowie die aktuellen PlayStation- und Xbox-Konsolen. Das Spiel wird zum Verkaufsstart im Xbox Game Pass enthalten sein. Für die Nintendo Switch erscheint am selben Tag eine Cloud-Version von Plague Tale: Requiem. Nachstehend findet ihr die ausführliche Gameplay-Präsentation zum Titel, die gestern veröffentlicht wurde.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Werdet ihr Amicia und Hugo ab dem 18. Oktober auf ihrem neuen Abenteuer begleiten?

    Quellenangabe: YouTube (Xbox)
  • Switch Besitzer können froh sein überhaupt noch eine weitere Version neben den aktuellen Konsolen zu bekommen.

    Bei der Technik ist eine Cloud Version mittlerweile nur noch möglich, ohne das Spiel von Grund auf für die Switch zu downgraden und anzupassen.

    Wenn nichts kommt wird gemeckert und wenn nun eine Cloud Version kommt, wird genauso gemeckert.

    Man sollte es halt bei solchen Fällen langsam realistisch betrachten, dass ohne eine Leistungsstarke neue Switch, dass in Zukunft maximal sein wird für Third Party Spiele, die hauptsächlich für die Current gen entwickelt wurde.

    Konsolen: Playstation 5, Nintendo Switch


    PC: MSI Ventus RTX 2080 Super OC XS, i7 9700k, Asrock Mainboard Z390 PRO4, G.Skill 16GB DDR4 3200MHz, Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD 500GB

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!