Abgebrochen! - der Thread der Schande

  • Wenn es einen Durchgezockt-Thread gibt, brauchen wir auch einen Abgebrochen-Thread... ;)


    Egal ob die Ursache nun Gamedesign-Frust, technische Probleme oder ein einfacher Fehlkauf ist...

    Und es ist auch auch egal, ob das Game einfach mal so beiseite gelegt wurde, um dann vergessen und nie wieder angefasst zu werden oder ob es wutentbrannt in die Nächste Ecke geschmissen worden ist...


    Ob jemand seine hier seine persönliche "Abbruch-Historie" oder einfach seine aktuellen "Ausfälle" hinterlassen will, ist jedem natürlich selbst überlassen. :)


    Meckern und Wüten ist hier ausdrücklich erlaubt!


    Batman Arkham Origins Blackgate (3DS):

    Kurz vor'm Ende ist ein Event-Trigger nicht ausgelöst... scheinbar ein Bug, durch den ich das Game nicht beenden konnte. Musste den Rest auf Youtube durchgucken.


    Deus ex - Mankind Divided (PS4):

    Hier bin ich nie wirklich reingekommen. Irgendwie wirkte das Game auf mich hoffnungslos überladen. Habe es irgendwann sein gelassen.


    Kingdom Come Deliverance (PS4):

    Auch hier bin ich schwer reingekommen und irgendwie langweilte es mich. Ich weiß, es soll hier wohl ein wenig dauern, bis es Klick macht, aber irgendwie konnte ich mich nie aufraffen, hier mal weiter zu zocken.


    80's Overdrive (Switch):

    Ein Out Run-Klon.

    Hier verlor ich schnell die Lust.... und das gesamte Ingame-Geld, sodass ich regelmäßig die Autos meiner Konkurrenten putzen muss. ^^

    Ist aber okay, weil ich hier ohnehin nicht das "zwingende Ziel" hatte, das durch zu zocken.

    Wollte hier einfach hin und wieder mal ein Rennen im Retro-Stil fahren und gut ist.


  • Psychael

    Hat den Titel des Themas von „Schande! - Der abgebrochen Thread“ zu „Abgebrochen! - der Thread der Schande“ geändert.
  • Keine Ahnung, ob ich das als Schande ansehe, aber ich hab Split/Second abgebrochen, weil es bei mir mehr für Frust als für Spaß gesorgt hat. Ich will es eigentlich mögen, aber mich stört die Steuerung in Kombination mit der Gummiband-KI einfach zu sehr. Man hat einfach nicht das Gefühl, das man aufgrund von Skill bzw. gekonntem Fahren gewinnt. Dazu das Drift-System, was mir überhaupt nicht zusagt. Selbst bei Mario Kart, was ja bewusst einen gewissen Glücksfaktor hat, ist vom Skillcap einfach soviel besser. Klar, hin und wieder verliert man schon wegen einen blauen Panzer in der letzten Runde, aber i.d.R liegt das daran, weil man einfach nicht gut genug fährt oder die Strecken nicht gut genug kennt. Bei Split/Second liegt das eher daran, weil die Gegner dir immer am Nacken hängen, egal was man macht. Ich hab es mal hingekriegt, einen Vorsprung von 12 Sekunden aufzubauen. Als ich dann das Rennen beendet habe, stand bei der Rangliste, das der Gegner 2 Sekunden hinter mir war, obwohl das völlig falsch war. Das lässt darauf schließen, dass das Spiel darauf ausgelegt ist, dass die Rennen knapp sind indem die Gegner sich teleportieren bzw. perfekt fahren und mein Vorsprung ein ungewollter Fehler war.

  • Ich werde hier wohl gesteinigt werden... 8)


    The Elder Scrolls V: Skyrim (Nintendo Switch – gespielt 2018)
    Ich dachte mir: „OK, ich schau mir das Spiel mal an. Es wird ja ständig gelobt.“
    Spiel auf Amazon für 40€ gekauft. Es wurde am nächsten Tag geliefert. Updates installiert und gestartet. Charakter erstellt. Es ging also endlich los. Ich drücke sofort den rechten Stick, um in den Third-Person-Modus zu wechseln. Nichts passiert. Ich drücke erneut, wieder nichts. Ich schaue Online nach, ob ich den richtigen Knopf gedrückt habe. Ich habe den richtigen Knopf gedrückt. Es hieß ich könne jederzeit zwischen First-Person und Third-Person wechseln. Spiel beendet, Updates deinstalliert und das Spiel bei eBay eingestellt. Am nächsten Tag wurde es für 45€ verkauft.

    Damit wurde Bethesda nach Ubisoft und EA die dritte Firma, von der ich keine Spiele mehr kaufe.
    Später erfuhr ich, man müsste erst das Tutorial beenden, um die Sicht zu ändern. Schade, aber ich will nicht im First-Person-Modus spielen!

  • Horizon Zero Dawn

    Die immer gleichen und emotionslosen Gesichtsmimiken waren extrem störend


    Metroid: Other M

    Hab es immer wieder versucht und Stück für Stück weitergespielt aber konnte mich nie längere Zeit motivieren.


    Zählen hier auch Bücher?


    Herr der Ringe

    Ich habe mich durch die Herr-der-Ringe-Bücher gequält und nachdem der Ring zerstört wurde, das Buch zusammengeklappt und nie wieder angerührt.

  • Beitrag von Shu ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Astral Chain

    Überbewertetes Anime-Character-Action-Game. Das Kampfsystem ist der Hammer und ich wünschte, ich könnte sagen, das allein würde das Spiel bis zum Ende tragen, aber das tut es nicht. Die Story ist bla, aber das größte PRobem ist: Sie hört einfach nicht auf. Ein solches Spiel hat keine 20 Stunden lang zu sein, außer es hat NieR im Namen und mehr Systeme, die das über die Länge tragen. Habs dann nach einem "Bruch" in der Story, wahrscheinlich gar nicht so unweit vom Ende, endgültig aufgegeben. Nicht einmal die Musik ist in Erinnerung geblieben!


    The Evil Within

    Nachdem ich in der letzten Zeit viele klassische und moderne Resident Evil-Spiele sowie ein paar -Klone gespielt hab, wollte ich es auch mit Shinji Mikamis späterem Werk versuchen, aber heilige Scheiße, was ist Evil Within denn bitte für ein Unfall? Diese letterboxes, riesige schwarze Ränder oben und unten, sollen das Spiel cineastischer machen, doch bei mir löst sowas nur Abneigung aus. Es geht so viel vom Bildschirm verloren, so dass die Übersicht leidet und ich mancherorts sogar Motion Sickness bekam, und das kommt bei mir sehr sehr selten vor. Dann gefiel mir der Horror in den ersten paar Stunden auch nicht, das Gameplay ist nichts besonderes, auch wenn man viel Resident Evil 4-DNA drin hat, und die Story hat mich auch nicht packen können. Das Hub-System finde ich unpassend und das Leveln via brain juice, den man aufsammelt, hat mir auch nicht gefallen. Ne, muss nicht sein.

  • Jetzt wo ich es schon lese...


    The Evil Within (PS4):

    Hier etwa bis zur Mitte gespielt, kam dann irgendwann nicht mehr weiter.

    Egal, hatte zwar paar Stündchen hier und da mal etwas Spaß, aber dieses Genre ist eh nicht so meins... genau das führt mich zu:


    Resident Evil VII (PS4):

    ...wie gesagt, nicht mein Genre.

    Horror stresst mich allgemein, und wenn das Gameplay dann auch nicht so meins ist, ist es halt schwer, mich bei der Stange zu halten.

    Habe diesen Titel eigentlich auch nur ausprobiert, wegen des guten Rufs und diverser Empfehlungen, und habe eigentlich auch erwartet, dass es mir nicht gefallen wird....


    Vielleicht, aber nur vielleicht, teste ich das irgendwann nochmal mit dem PS5-Upgrade aus und spiele auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad :D


    Dishonored (360):

    Auch hier kam ich irgendwann nicht mehr weiter... war glaub ich bei irgendeinem Stealth-Abschnitt, wo ich einen Schlüssel(?) brauchte...langer her, Erinnere mich kaum.

    Habe dann jedenfalls, anstatt mich durchzubeißen, es einfach sein lassen...

    2 Mal editiert, zuletzt von Psychael ()

  • Kingdom Hearts (PS 2)


    Spielerisch miserabel und hat dazu noch die vermutlich dämlichste Story der Videospielgeschichte. Wobei ich durch Videos weiß, dass die in der Reihe sogar noch schlimmer wird.

    Ich kann absolut nicht nachvollziehen wie irgendwer sowas mögen kann.

  • Schande ? Nein ! Zeitmanagment !


    Abgebrochen

    |

    Bloodstained RON

    Blood.Less Argh ! (Eventuell probier ich sie noch ein 87tes Mal... aber..)


    NEO:TWEWY

    1.Woche ok.

    Dann immer Repetition und dämliche Bosskämpfe. Oder trashige Haie !!!!!

    HP Drain IM KAMpF ??

    Nope ? (Vielleicht suck ich einfach in Videospielen.. Aber Sephi in KHII hab ich auch gepackt... LingeringWill.. nicht xD)

    Verkauft und alle Cutscenen bei Youtube nachgeholt. No Regrets.

    Schickes Spiel. Hat h.a.n.d. gut gemacht. Aber dennoch nich meins.

    |

    Tales of Vesperia

    Ok. Seltsame Schwierigkeitskurve.

    Aber Yuri. Fuuuu. Der hat so nen Schaden nach seinen [Eskapaden]..¿

    Einziger Lichtblick: Patty Fleur

    => Tales of Innocence bettah !




    Spiele die ich mit Absicht nicht beende:

    |

    HAVEN

    Wundervolles Spiel.

    Is wie ein Zen Garden.

    Darf nie enden.



    Unklar:

    Portal - ich sehs schon kommen.

    Ich bekomm nen Hirnnknoten und mein Kragen platzt wenn Glados mich weiter röstet




    daniel49324

    Fun Fact.

    Ich habs bis zum letzten Endboss gezockt.

    "Meh" gesagt und dann KHII 7* durchgezockt.

    Tja haha


    @Kindra... erm wddddddddafve

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich habs von nem Bekannten mal aufs Auge gedrückt bekommen...

    Epischer Soundtrack.

    Aber lahmes Spiel iwie..

    4 Mal editiert, zuletzt von Aoi () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Rye mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Meine derzeitigen Ausfälle:


    Horizon Forbidden West


    Irgendwie habe ich mich auf dieses Spiel gefreut. Eine Zeit lang hat es auch echt Spass gemacht. Aber die letzten Wochen starte ich es immer wieder und breche es spätestens nach 5 Minuten wieder ab. Die Story würde mich ja eh interessieren, das Gameplay macht jetzt aber nicht so viel Spass. 10.000te Bögen, mindestens so viele Rohstoffe. Die riesige, prall gefüllte, überladende Open World. Da bekomme ich jedes Mal einen Schock, wieviel ich da eigentlich noch zu tun habe.

    Nebenquests haben mir bis jetzt eigentlich gefallen.

    Also entweder macht es mir allgemeinen keinen Spass, oder ich bin zur Zeit einfach "Open-World Müde". Dieser Satz bringt mich auch zu -->


    Dying Light 2


    Das gleiche Problem sie bei Horizon Forbidden West im Grossen und Ganzen.


    PS: Toller Thread :)


  • Es wäre für mich einfacher die Spiele aufzuzählen die ich beendet habe :D

    Hier trotzdem ein paar Beispiele:


    Xenoblade Chronicles 2:

    Den genauen Grund kann ich nicht einmal sagen aber ab einen gewissen Punkt, hat mich das Spiel nicht mehr gepackt. Habe zu dem Zeitpunkt kaum gute neue Waffen gefunden und die Story konnte mich nicht mehr begeistern.


    Darkest Dungeon:
    Damals schon aufm PC gespielt und aus Nostalgiegründen nochmal für die Switch geholt... war ein Fehler da die Luft scheinbar doch für mich raus war und ich nicht mehr die Zeit reinstecken wollte bis man mehrere schlagkräftige Squads hat.


    und und und ;(

  • Monster Hunter Ultimate (Switch)


    Als es damals noch nicht Rise gab (was ich btw. sehr gerne mag) wollte ich es erneut mit MH probieren. Bei der PS4 ist der Teil an sich auch schön, aber mir ging die Begleiterin schon nach einer Stunde auf die Nerven. Ich weiß auch nicht ob die während der Story mit bei ist oder ob man da irgendwann (sprichwörtlich) seine Ruhe hat. Jedenfalls wollte ich mich an ein klassisches MH rantrauen und was soll ich sagen: Pure Enttäuschung. Ich kann die Begeisterung für diese Teile einfach nicht teilen. Zu lange Ladezeiten, pures Grinden und ich hatte absolut keine Ahnung wo ich was finde. Also nein... das ist nichts für mich. Was jetzt nicht heißt, dass ich den MH-Fans nicht ihren Spaß gönne, aber ich mag dann doch lieber das Anfänger freundliche Rise. Das ist wie für mich gemacht. :D


    Ark (Switch)


    In dem Fall könnte es echt an der Plattform liegen. Denn auf der PS4 läuft das Spiel ja ganz gut, aber vlt. bin ich für Survival nicht so zu haben. Jedenfalls hab ich mich nach ca. 1 Stunde gelangweilt. Außerdem war die Textgröße VIEL ZU KLEIN (warum müssen die immer so winzig sein?!). Nee... auch das wurde wieder verkauft. War also ähnlich wie MH nicht nur ein Abbruch. Sondern ein Fehlkauf. ||


    Ich hab sicher noch mehr abgebrochen, aber nicht Mal weil ich das Spiel schlecht fand. Sondern weil mich manchmal anderes mehr gebockt hat. Deswegen würde die Liste hier auch zu lange werden. Das meiste hab ich dann doch eher an getestet und vieles auch schon durchgespielt, aber ich glaube das wären wirklich so meine größten Spieleenttäuschungen bisher. ^^

  • Monster Hunter World (PS4):


    War mein (versuchter) Einstieg in die Reihe.

    Laut diversen Meinungen sollte er hier der Einsteigerfreundlichste Ableger sein.


    Aber irgendwie kam ich auch nach so einigen Stunden nicht rein, und der Gameplayloop konnte mich nicht fesseln.


    Dazu gab es mir zu viele Optionen und Systeme. Fühlte mich einfach erschlagen, und auch hier wurde es aus meiner Sicht später nicht wirklich besser.


    Hatte dann irgendwann keine Lust mehr und habe das Game beendet.

  • Subnautica


    Mein erster Ausflug in das Survival-Genre. Zuerst normal gespielt und genervt abgebrochen. Dann ohne Hunger/Durst Anzeige nochmal probiert, aber auch hier ständig neu herzustellende Batterien oder Energiezellen...

    Irgendwie besteht das Genre wohl aus pausenlos runtertickenden Zeitlimits und das ist einfach nichts für mich.

    "Angesichts der strukturellen Krise des postmodernen Milieus sieht sich mein Qi kathartisch eliminiert." - Animal Crossing

  • Persona 5 Royal



    nach 30 Stunden auf der Uhr (davon sind aber wohl 5-7 Stunden abzuziehen weil ich auf dem Sofa eingeschlafen bin)


    ich wollte es wirklich mögen, hatte es nach den grandiosen hochbewerteten Tests schon als Persona 5 gekauft, dann aber abgebrochen, dachte nun aber vielleicht probiere ich es noch einmal und dann auf deutsch, aber leider konnte es mich nicht ansatzweise überzeugen, vielleicht hatte ich nach den Tests und dem Hype auch zu viel erwartet



    zuerst einmal, ich mag das Kampfsystem ansich und das Monsterdesign... was mich jedoch auf Dauer immer mehr genervt hat waren die elendig langen Gespräche die zu 95% aus substanzlosem Blabla bestanden, sowie der ganze Socialkrams zwischendurch was sich nach kurzer Zeit eher wie Abarbeiten (ähnlich wie Questmarker in einer Ubisoft-Openworld) angefühlt habe... mag natürlich beides Geschmackssache sein (gibt bestimmt Fans die gerne stundenlang oberflächliche Dialoge lesen/hören), für mich war's jedoch leider nichts, zudem kam die Story nicht wirklich in Fahrt bzw. gemessen an meiner Spielzeit war mir das erheblich zu wenig/dünn für ein JRPG... das originale Final Fantasy VII ist für mich da zB das Nonplusultra und hat mich von der ersten Sekunde an mit Story, Charas und Athmosphäre gefesselt


    etwas enttäuscht bin ich auch audiovisuell, wo Persona 5 auch immer ziemlich gehyped wird... zuerst einmal zum Positiven, die Menüs und Statusbildschirme etc. sind wirklich stylish gemacht, genau wie die Cutscenes, jedoch verbringt man den Hauptteil der Zeit Ingame und da ist das Game weder besonders schlecht noch besonders gut sondern gewöhnlicher Japanostil, stilistisch 0815


    ok, die Sprachausgabe ist gut und umfangreich, jedoch ist mir der Soundtrack ehrlich gesagt auch zu belanglos und unspektakulär, da erwarte ich von einem JRPG ehrlich gesagt auch deutlich mehr



    schade, ich wollte es wirklich mögen und bin auch relativ lange imo drangeblieben, aber wenn's mich nicht überzeugt bzw. keinen Spass macht sondern sich in weiten Teilen wie abarbeiten anfühlt, dann macht es keinen Sinn mehr weiter zu zocken, halt wieder ein Grund nicht zu sehr auf Tests / Wertungen zu achten, habe da wohl einfach zu große Erwartungen gehabt

  • Subnautica


    Mein erster Ausflug in das Survival-Genre. Zuerst normal gespielt und genervt abgebrochen. Dann ohne Hunger/Durst Anzeige nochmal probiert, aber auch hier ständig neu herzustellende Batterien oder Energiezellen...

    Irgendwie besteht das Genre wohl aus pausenlos runtertickenden Zeitlimits und das ist einfach nichts für mich.


    Yo, den könnte ich auch nochmal erwähnen... :D


    Hatte dieses Game bei einer Days-of-Play-Aktion von Sony komplett for free bekommen... über mehr als eine Stunde Antesten bin ich nicht hinweg gekommen.


    Würde es bei mir aber fast nicht als "abgebrochen" bezeichnen, weil ich dafür nicht tief genug drinne war und ich nie so wirklich das Ziel hatte, das hier durchzuzocken.


    Ist aber auch nicht so mein Genre.

  • Beitrag von Shu ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!