Masahiro Sakurai wird YouTuber – „Ich will Spiele auf der ganzen Welt noch spaßiger machen“

  • Gestern teilte Masahiro Sakurai auf Twitter sein letztes tägliches Bild von Super Smash Bros. Ultimate und kündigte zugleich etwas Neues für heute an (wir berichteten). Ohne einen einzigen Tag Pause hat der unermüdliche Kirby- und Smash Bros.-Schöpfer so heute überraschenderweise einen persönlichen YouTube-Kanal enthüllt, der unabhängig von Nintendo betrieben und von nun an regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt wird.


    128346-1879-347-5e1a63d10edcdb7bf43cd13916ddfffde5aaedc3.jpg

    © Masahiro Sakurai


    Sakurai wird jedoch nicht einfach Videos über Spiele wie ein Let's Player veröffentlichen, sondern will bei der Videoreihe „Masahiro Sakurai on Creating Games“ gleichermaßen Fans wie angehenden Spieleentwicklern Einblicke in interessante Konzepte der Videospielentwicklung geben. Masahiro Sakurais Ziel ist es, mit seinem YouTube-Kanal und den lehrreichen Inhalten Leute zu inspirieren und Videospiele auf der ganzen Welt spaßiger zu machen. Aus diesem Grund hat Masahiro Sakurai nicht nur einen japanischen Kanal für Interessierte aus seinem Heimatland, sondern auch einen englischsprachigen Kanal mit Untertiteln erstellt:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Der 52-Jährige will mit seinem neuen Projekt der Videospielindustrie etwas zurückgeben und sein Wissen ganz öffentlich teilen:


    Zitat von Masahiro Sakurai

    Ich habe viel Zeit darüber nachgedacht, wie ich der Videospielindustrie etwas zurückgeben kann. Indem ich mein Wissen mit euch allen auf YouTube teile, hoffe ich, dass ich Leuten helfen kann, besser zu verstehen, wie Spiele entwickelt werden, und vielleicht sogar das Interesse von angehenden Videospielentwicklern wecken kann. Ich werde mein Bestes geben, die Shows spaßig und einfach zum Anschauen zu machen, also seht sie euch an, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt!


    In seiner ersten Episode „About This Channel“ stellt der Smash-Director seinen Kanal näher vor. Sakurai verrät hierbei, dass er oft gefragt wurde, Leute zu unterrichten oder beispielsweise Vorträge über Videospielentwicklung in Schulen zu geben – dies sei zwar eine gute Idee, jedoch könne er damit nur wenige Leute auf einmal erreichen. Mit einem eigenen YouTube-Kanal könne er hingegen seine Inhalte viel mehr Interessierten näher bringen als mit Vorträgen oder Büchern.


    Sakurai betont zudem, dass es ihm rein um den Zweck gehe und er keinen Profit aus den Videos machen will, weshalb er gänzlich auf Werbeeinblendungen in den Videos verzichtet. Je mehr Videos er mache, desto mehr Geld verliere er, da er den Videoschnitt und die Übersetzer bezahlen muss, doch Sakurai sieht es als „Investment in die Videospielindustrie“. Seht euch hier das erste Video von Sakurais persönlichem YouTube-Kanal an:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Übrigens hat sich Sakurai für das Zeigen von Bewegtmaterial und Beta-Inhalten früherer Spiele die Genehmigung von Nintendo eingeholt und er hofft, dass auch andere Third-Party-Unternehmen kooperativ sein werden. In seinem etwas kürzeren zweiten Video stellt der Japaner seine wichtigsten Werke der vergangenen 30 Jahre vor, bei denen er als Director fungiert hat – von Kirby's Dream Land bis Super Smash Bros. Ultimate:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Besonders interessant sind die letzten Sekunden des obigen Videos, wo Sakurai ein „nächstes Spiel“ erwähnt, das aber noch keinen Release-Zeitraum hat. Gut möglich also, dass Sakurai bereits im Hintergrund an einem neuen Titel arbeitet:


    128347-384-174-62ee257ee1021da487d0c7fd99e18a49f51d5d0d.jpg

    © Masahiro Sakurai


    Aller guten Dinge sind drei: An diesem ersten Tag als YouTuber hat Sakurai auch noch ein drittes Video veröffentlicht, bei dem er das Konzept „Hit Stop“ (in Smash Bros. nach dem Treffen von Gegnern auch als Hitlag bekannt) näher vorstellt und bei dem er erklärt, wieso dies in verschiedenen Spielen implementiert wurde. Auch geht Sakurai beispielsweise auf den neuen und in der Smash-Community gefeierten „Finish Zoom Effect“ in Super Smash Bros. Ultimate ein, der bei den finalen Momenten eines Matches für noch mehr Dramatik sorgt und von finalen Treffern gegen Endbosse inspiriert wurde. Seht euch nachfolgend an, wieso Sakurai eine ganz kurze Pause in entscheidenden Momenten oder auch andere Effekte wie Slow-Motion oder „Shake Effects“ für enorm wirkungsvoll bei Videospielen hält:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sakurai wird in Zukunft zwar nicht täglich, aber doch regelmäßig neue Videos hochladen. Innerhalb der ersten fünf Stunden hat der Videospielentwickler sowohl auf seinem japanischen als auch auf seinem englischen YouTube-Kanal jeweils bereits über 100.000 Abonnenten für sich gewinnen können und diese Zahl wird wohl in den nächsten Stunden und Tagen noch stärker steigen. Wir werden auch in Zukunft über seine Videos berichten, sofern in der Community das Interesse dafür besteht. Teilt eure Meinung zu Sakurais neuem Projekt gerne in den Kommentaren!


    Was sagt ihr zu dieser Ankündigung von Masahiro Sakurai – gefallen euch seine ersten Videos?

  • Oh mein Gott, wie cool ist das denn? Genau jetzt wo nächstes Semester Grundlagen der Videospielentwicklung an meiner Uni im Informatikstudium angeboten wird. Wird vielen Indieentwicklern, die mit seinen Spielen aufgewachen sind sicherlich ähnlich gehen und Reinschnuppern ist garantiert ^^

    Dazu ist das alles noch ein Verlustgeschäft für ihn. Der Mann ist einfach zu nett für die Gamingbranche

  • Da werde ich auf jeden Fall öfters mal reinschauen.

    Schon das Video über den Hit-Stop war sehr interessant.

    Über so etwas habe ich noch nie nachgedacht, aber jetzt mit der Visualisierung bin ich beeindruckt, wie groß der Effekt einer solchen Kleinigkeit sein kann!

  • Sakurai weis zum Überraschen! Freut mich das Nintendo ihn erlaubt, ausschnitte seiner produzierten

    Games zu zeigen. Interessant ist auch das er anscheinend an einem neuem Spiel arbeitet.

    Bin gespannt was uns auf seinen neuen Youtube Cannel alles erwartet.

    Auch wenn ich es kritisch betrachte das er nun sich auf die Youtuber Ebene begibt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!