Bayonetta 3: Digital Foundry widmet sich den technischen Details des neuesten Hexen-Abenteuers

  • Nach langer Wartezeit ist Bayonetta 3 am 28. Oktober für die Nintendo Switch erschienen und schickt die beliebte sowie nicht auf den Mund gefallene Hexe von PlatinumGames in ihr nächstes Abenteuer. Wer allerdings noch unentschlossen sein sollte, ob er sich auf diese Reise wagen will, findet nun mit der neu veröffentlichten Analyse von Digital Foundry weitere Details zum dämonischen Titel.

    Wie üblich nehmen die Kollegen von Digital Foundry die technischen Aspekte des Spiels ganz genau unter die Lupe. Demnach scheint Bayonetta 3 allerdings noch mit einigen Problemen zu kämpfen zu haben. Allen voran die Bildrate, die in Szenen 30fps beträgt, während beim Gameplay mit unbeschränkter Bildrate 60fps angepeilt werden.

    Das werde laut Digital Foundry allerdings nur selten erreicht, weshalb besonders in Kämpfen aber auch beim Umsehen ohne Unholde eine instabile Bildrate nicht unüblich ist. Wird Bayonetta 3 im TV-Modus gespielt liegt die Auflösung bei 810p, im Handheld-Modus leicht unter 480p. Dieselbe Inkonsistenz wie bei der Bildrate gilt auch bei den Visuals.

    Durch die größeren Gebiete im Vergleich zu den Vorgängern wurde der Detail-Grad heruntergeschraubt und Objekte sowie manche Effekte würden teilweise mit schlechteren Texturen geladen werden. Es käme auch vermehrt zu Pop-Ins in der Umgebung. Insgesamt zeigt sich Bayonetta 3 laut Digital Foundry von einem technischen Standpunkt also noch unrund. Die Video-Analyse mit weiteren Details findet ihr nachfolgend.


    Neben der technischen Analyse gibt es auch einen Launch-Trailer zu Bayonetta 3, in dem ihr euch ein Bild von dem machen könnt, was in diesem Abenteuer auf euch wartet. Unentschlossene finden auch in unserem Test zu Bayonetta 3 weitere Infos, in dem der dritte Ableger voll überzeugen konnte.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Seid ihr bereits mit Bayonetta in ihrem dritten Abenteuer unterwegs? Stimmt eure bisherige Erfahrung mit dem Ergebnis von Digital Foundry über ein?

  • Hmm wundert mich ein wenig. Klar das einiges niedriger Aufgelöst ist als anderes ist mir auch schon aufgefallen aber die 810p sehe ich so nicht. Kommt mir tatsächlich höher vor. Genau wie die 480p im Handheld. :/

    Denke das empfinden ist von Person zu Person anders. :D

    Nintendoliebling

  • Switch pro Nintendo! Wo bleibt die? 4k muss ja gar nicht, aber fullHD mit 60fps wäre schon toll.

    Und halt einfach abwärtskompatibel zur normalen Switch.

    "Leicht unter 480p" im Handheldmodus klingt nicht so pralle, und schwankende FPS erst recht nicht.


    Aber gut für Nintendo, so können die dann auf der nächsten Konsole die Deluxe Version raus hauen, damit man sich es nochmal zum Vollpreis holen kann (und leider auch holen will).

  • Auch wenn ich mir die OLED erst vor ein knappen Jahr geholt habe.

    Müsste Nintendo wirklich mal bald mit etwas potentere Hardware um die Ecke kommen.


    Wie schon oft von mir erwähnt, sollte Handheld und TV 1080p als Ziel imO angepeilt werden. Zumindest wäre ich damit zufrieden.


    Das ganze erinnert mich an xbox360/ps4 Zeiten als die in den letzten Tagen ihres Zyklus waren.

    Da haben viele der Spieler sich endlich mal ein Upgrade gewünscht.

    Anders als bei den Wechsel auf die aktuelle Generation von one und ps4.


    Eins hat Nintendo aber bei mir geschafft mit ihrer oled.

    Ich bin bei der Ankündigung day one Käufer der nächsten Generation!

    Nachdem ich nintendo seit game Boy ignoriert habe ist sie fast zu meiner Lieblingskonsole geworden durch die Mobilität.

    Hätte ich mir nicht so Träumen lassen als ich sie gekauft habe in einer unüberlegten spontanen Stunde damals :)

  • Ich habe auch ab und an gemerkt, dass die Bildrate nicht stabil ist, aber für mich läuft das Spiel gut genug. Die hübsche Grafik, offenere Areale und das effektvolle Kämpfen gefallen mir sehr gut und ich hätte darauf nicht gerne verzichtet. Bin eher erstaunt, dass das Endergebnis gemessen an der Leistung der Switch mich so sehr überzeugt! Aber für einen 4. Teil sollte es definitiv eine stärkere Hardware geben. Und das Spiel macht übelst Laune!

  • Ich finde das Spiel zwar immenroch ganz gut, aber es ist definitiv eine Verschlechterung zum Vorgänger, die enorm positiven Wertungen kommen mir auch sehr unlogisch vor und das sage ich als Fan der Reihe, bin schon etwas enttäuscht. Es kommt einfach in allen Punkten so rüber als hätte PlatinumGames versucht einen draufzusetzen: Größer, krasser, mehr Feuerwerk usw., leider ist ihnen das mMn nicht so gelungen. Die Performance leidet schon sehr drunter und auch das Spielgefühl und der Flow kommen einfach nichts so auf wie beim Vorgänger. Die teilweise sehr großen Kampfarenen passen überhaupt nicht zu dem Spiel und die Kamera ist oft zum Kotzen. Es wirkt alles so chaotisch und schwer kontrollierbar, gerade wenn man noch auf schwer spielt und dann ständig Random-Hits wegen Unübersichtlichkeit kassiert, ist das schon stark belastend.


    Durch die Analyse von DF fühle ich mich nun mit meinen Gedanken zu Bayonetta 3 bestätigt.

  • Ich schaue es mir nicht an weil ich nicht gespoilert werden möchte.

    Aber ganz ehrlich , nier automata auf ps4 sah auch nicht dolle aus und hatte nur 1080 p und 60 fps aber konstante 60 fps war so gut wie garnicht und sogar unter 30 fps gewesen .

    Trotzdem wurde das Spiel gefeiert! (Verdient)

    Elden ring finde ich sehen die texturen matschig aus und das ploppen an Objekten ohne ende.

    Trotzdem wurde das Spiel gefeiert!

    (Verdient)

    Also werde ich bayo 3 feiern!

    Mal schon ob es an bayo 2 ran kommt...

  • Die Switch ist jetzt fünfeinhalb Jahr alt und basiert auf mobiler Hardware von 2015. Ich denke, es ist langsam Zeit für stärkere Hardware.

    Ich kaufe Nintendo Hardware für First Party Spiele, aber irgendwann muss man eingestehen, dass Nintendo mit der Zeit gehen muss. :/

  • Ich fände auch konstante 720p, 30fps ausreichend. Aber wie gesagt: Konstant. Mich wird die schlechte Technik zwar auch nicht vom Spielen des Titels abhalten, schade ist’s dennoch. Frage mich da, wie gut das Game auf einer „Super Switch“ ausgesehen hätte…

  • Bei so einem technischen Zustand verstehe ich die 10er Wertungen nicht.

    Es läuft nicht mal richtig in HD (im Jahr 2022), ruckelt, hat Pop-ins, schlechte Texturen, usw. Die Technik gehört zu einem Spiel ebenso wie das Gameplay und dann kann eine 10 in diesem Zustand einfach nicht realistisch sein.

    Vielleicht liegt es weniger an der Technik und mehr am allgemeinen Spielspaß, die die meisten Tester mit dem Spiel erlebt haben, welcher zu den 10er Wertungen geführt hat?


    Bloodborne auf PS4 hat eine der schlimmsten Performances überhaupt: Es schafft kaum mehr als 20 FPS, tankt ordentlich unter 20 während Bosskämpfen, hat katastrophales Framepacing, so dass das Spiel IMMER ruckelt, egal was du machst, lange Ladezeiten und dazu noch ein Schärfefilter jenseits von Gut und Böse. Bei Bloodborne ist Timing extrem wichtig in Kämpfen und somit schneidet die Performance auch ins Gameplay hinein.Und trotzdem hat das Game zu Recht so viele 10er eingeheimst, weil man dennoch extrem viel Spaß haben kann.


    Das aktuelle Jahr zu einem Argument einer festen Hardware hinzuzufügen stärkt nicht das Argument, sondern lässt dich etwas lächerlich erscheinen, weil die Switch Hardware anders als das Jahr nicht mitwächst, sondern eben in ihrem Veröffentlichungsjahr stecken bleibt. Wie alle Konsolen. Dass es HD nicht schafft überrascht nicht: PS4 und Xbox One haben viele Exklusivtitel, die teils unter Full HD laufen, sogar nur in HD und das waren Nachfolgerkonsolen von 720p. Die Switch ist nur eine Tabletkonsole, deren maximales Output im Handheld eh nur 720p darstellt.


    Man kann hier eher kritisieren, warum Platinum sich für die Astral Chain Engine entschieden hat, welche für deren Exklusivtitel hervorragend genutzt wurde, aber wohl für Bayo 3 die schlechtere Entscheidung war.

  • Ich werde morgen damit anfangen zu spielen. Im Grunde habt ihr Recht aber der Nachfolger wird kommen wenn der Launch und die Versorgung steht. So lange wird die Switch laufen gelassen und die Zahlen sprechen für sich. Nintendo will eine Knappheit wie zb bei Sony nicht haben. Ich schätze im März 2024 kommt der Nachfolger.

  • RhesusNegativ

    Zum Glück zählt bei den meisten der (reine) Spielspaß.


    Ein Undertale läuft auch nur in 480p/30 und ist trotzdem ein klasse und zurecht hochbewertetes Spiel.


    Bayonetta sieht (in meinen Augen) klasse aus, sowohl am TV als auch per Handheld. Ruckler sind mir noch absolut keine aufgefallen. Ich kann ja verstehen dass man Spiele abwertet, wo es den Spaß trübt, aber das ist hier einfach nicht der Fall.

  • Also ich finde das von der rein technischen Seite her gesehen auch schon arg enttäuschend was hier abgeliefert wird ..... Es handelt sich hierbei immerhin um ein Exklusives Nintendo Switch Game, das von einem Entwickler der allerersten Stunde, die sich bereits mit der Hardware und dessen Vorgänger (Wii U) auskennen, entwickelt wurde.


    So langsam sollten die Alarmglocken läuten vom Hardware Stand aus gesehen, bin mir aber sicher, das dies bereits längst der Fall ist.


    Es kommen nun immer mehr Games mit dynamischer Skalierung (Auflösung und FPS) heraus, was m.M.n. ein Indiz dafür sein könnte, das hier mit Hinblick auf die Abwärtskompatibilität entwickelt wurde.


    Beim Nintendo Switch Nachfolger (Pro oder 2), könnten diese diversen Games dann in 720p60 / 1080p60 ohne Einbrüche und auf Maximum laufen 🤓


    Ich denke ganz klar, Nintendo wird noch das Xmas Geschäft Winter 2022/ Frühjahr 2023 mitnehmen und dann kommt der Nachfolger, der quasi schon in den Startlöchern steht ☝️


    Diskussionen und Leaks hierzu gibt's ja bereits seit Monaten, ich denke es wird dann ganz schnell gehen.


    150 Millionen verkaufte Nintendo Switch Einheiten werden kein Problem darstellen, zumal ich auch hier glaube, das beide Konsolen erstmal noch nebeneinander koexistieren werden, warum auch nicht 🤓🤷🏻‍♂️

  • Ehrlich gesagt habe ich da Grafisch mehr erwartet, wenn ich mal Platinum Games ihr letztes Main Game auf der Switch angucke, da finde ich, haben sie mit Astral Chain um einiges mehr aus der Switch rausgeholt als bei Bayonetta 3. Ich weiß, es sind 2 unterschiedliche Spiele, aber ich ziehe mal den Vergleich, da beide für die Switch erschienen sind.

  • Echt beängstigend wie die Switch technisch aus dem letzten Lüfterloch pfeift. Das macht Mut für Zelda TotK. :|

    Stellt euch mal bitte vor das Spiel wäre für mehr Plattformen erschienen. Ja gruselig ich weiß, ist ja auch bald Halloween. Da werde ich vielleicht selber mal spielen und mich vor der technischen Komponente erschrecken, wenn plötzlich Jumpscares durch fallende FPS in Bosskämpfen überraschend auftauchen. =O

  • Bei nem Undertale ist die FPS auch nicht so relevant wie bei nem schnellen Hack n Slay?

    Die Technik ist ein essentieller Bestandteil eines Spiel. Und wenn die nicht passt kann das Spiel noch so viel Spaß machen. Es ist nicht sauber programmiert. Fertig. Kann keine 10 bekommen. 10 bedeutet Meisterwerk. In allen Belangen.

  • Soki Teilweise sieht Bayonetta 3 ja wirklich sehr gut aus, aber dann gibt es wieder Gebiete die richtig matschige Texturen haben und komplett leer sind, dieser Mix wirkt für mich etwas komisch. Bei einem Bayonetta 2 oder Astral Chain hat man durchgehend die selbe Qualität, das wirft für mich persönlich ein viel besseres Gesamtbild auf die Spiele. Klar die beiden Games sind halt auch linearer und kompakter und das hätte Bayonetta 3 mMn auch sein sollen, aber man wollte ja unbedingt das neue Gimmick (die Dämonen) reinbringen und musste dadurch zwangsläufig größer werden.

    Es ist leider oft so das Entwickler versuchen größer, breiter und mehr zu machen und eigentlich garnicht so die Mittel dafür haben bzw. sie bei der Switch dann einfach auch auf Hardwarelimitierung stoßen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!