SEGA, Devolver Digital und weitere Publisher sagen ihre Teilnahme bei der E3 2023 ab

  • Die E3 soll in diesem Jahr das erste Mal seit 2019 wieder anlaufen. Und auch wenn wir im kommenden Juni mit vielen verschiedenen Präsentationen rechnen dürfen, mit der E3 selbst sollen diese wenig zu tun haben. Die drei Konsolenhersteller Nintendo, Microsoft und Sony scheinen die Messe auslassen zu wollen, auch Ubisoft gab vor Kurzem bekannt, dieses Mal nicht an der E3 teilzunehmen, wenngleich gleichzeitig ein Ubisoft Forward-Präsentation ausgestrahlt werden soll.


    Laut Recherchen des Online-Magazins IGN, das zuvor bereits die Abwesenheit der drei Konsolenhersteller enthüllt hat, werden auch SEGA und Tencent nicht an der Messe teilnehmen. Damit sagen zwei weitere große Publisher ab. Des Weiteren gab auch der Indie-Publisher Devolver Digital bekannt, dass man die Messe auslassen werde. Nichtsdestotrotz darf man auch hier im Sommer mit einer Devolver Direct rechnen, die im Rahmen des Summer Game Fest ausgestrahlt werden soll.


    Es scheint, dass die E3 2023 immer mehr zu einem Debakel wird. Bislang hat sich noch kein großer Publisher zu dieser Messe bekannt. Gerüchten zufolge soll Konami einen recht großen Auftritt planen. Ob das noch die Messe retten kann, ist nun fraglich.


    Glaubt ihr an das unweigerliche Ende der E3 und seid ihr traurig darüber?

  • Sehr schade. Gerade im Hinblick auf Scalper, die sofort alles aufkaufen und dann mit +200% Gewinn verticken wollen, ist mir eine planbare E3 lieber als ständig irgendwelche Directs, die urplötzlich für den nächsten Tag angekündigt werden.

  • Lohnt sich wohl einfach mehr, etwas als Video oder Life-Stream zu bringen, als in eine teure Messe zu investieren. Das war absehbar, spätestens mit der Erfindung der Nintendo Direct. Tencent hätte zwar sicher das Geld, wahrscheinlich sogar aus der Kaffeekasse, aber dann haben sie wohl entweder nix zu zeigen oder setzen lieber auf Videos und diverse eigene Events.

    Zitat

    Sag mir wo die Blumen sind.

    Wo sind sie geblieben?

    Wann wird man je versteh´n?

    Wann wird man je versteh´n?

  • Tja, während der Corona-Pandemie haben wohl alle Publisher gemerkt, dass man auch einfach eine eigene, digitale Präsentation machen kann.


    Daher will anscheinend niemand mehr Geld ausgeben, um bei der E3 vor Ort zu sein.


    So gesehen, könnten Sie eigentlich wirklich die Messe absagen.

  • Mir persönlich ist die E3 ziemlich egal. Aber für die Fans, die hier nun evtl. eine großartige Messe verlieren, tut es mir leid. Ich finde solche Events trotz allem richtig toll. Auch wenn man sagen muss, das sie wohl auch nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen, von wegen Klimaschutz und so.


    Alleine das die 3 großen Konsolenhersteller abgesagt hatten war halt schon eine Art Genickbruch. In der Regel haben die halt auch immer mit die größten Stände, und oft bieten die dort ja auch kleineren Spielen von Publishern, die keinen eigenen Stand finanzieren können, eine Plattform. Das nun auch noch weitere große Publisher absagen ist dann wirklich der Sargnagel.

  • Digitale showcases gewinnen an Bedeutung.


    Oder Konzepte wie die Gamescom überleben, die sich eben an Consumer richtet.


    Kein Mensch will Marketing Geblubber wie auf PKs hören, das ist nur für Anleger interessant.


    Wünscht sich jemand ernsthaft die Zeiten von Nintendo PKs zurück (ok gut bis auf 2006 :* ) ansonsten wurde nur über Verkaufszahlen und neue Zielgruppen geredet sowie ab und zu peinliche live Videospiel Auftritte.


    Da hab ich lieber das direct fomat ^^

  • Die sollten jetzt noch YouTuber promoten und haben die Englische Version der Gamescom xD


    Das einzig gute an der E3 war, das man wusste wann Sony, Microsoft und Nintendo ihre PK abgehalten haben.


    Lustig ist aber die E3 und Gamescom verschlechtern sich und die Video Game Awards wurde über die Jahre besser.

  • Joa, zwei Gedanken gehen mir da durch den Kopf..

    Erster Gedanke: R.I.P. E3

    Zweiter Gedanke:

    Vielleicht eine gute Chance für kleinere Hersteller, wenn die großen wegbleiben? Glaub ich jetzt zwar nicht, aber fände ich ganz positiv.


    Naja, mir persönlich ist die E3 ja eh schon lange ziemlich egal. Habe nichts dagegen, wenn sich die Ankündigungen der großen Entwickler auf mehrere eigene Präsentationen verteilen.


    Bin auch noch gespannt, ob vielleicht die Gamescom davon profitiert. Glaube ich aber auch eher nicht..

    Letztendlich ist es mir aber wirklich einfach egal :|

    Du drohst mir mit einer Pistole? :facepalm: Tja, ich hab eine Büroklammer! 8)

    *** A. MacGyver, Special Agent der Phoenix Foundation ***

  • Schade wäre es, wenn die E3 den Bach runter geht - das war eigentlich immer ein schönes Event. Nicht nur die E3 selbst, auch Spielemagazine die dort Vorort waren und berichtet hatten, habe ich gerne gesehen. Und Trant in Tränen, bei God of War - unvergesslich. ;(

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!