Square Enix: Finanzbericht verzeichnet Rückgang der Videospielverkäufe um fast 12 Prozent

  • Square Enix zählt zu den größten Publishern der Videospielindustrie und beschert uns jährlich vor allem mit herausragenden JRPGs, die wir auch auf der Nintendo Switch genießen dürfen. Besonders Octopath Traveler II, das Final Fantasy VII: Crisis Core Remaster oder Live A Live zählen zum hervorstechenden Line-up des Publishers. Dennoch gab es auch kleine Fehltritte wie beispielsweise Forspoken, das nur mäßig überzeugen konnte.


    Einem kürzlich veröffentlichten Finanzbericht zufolge, verbucht der Publisher einen Rückgang um 12,2 Prozent im Bereich der digitalen Unterhaltung, also Konsolenvideospiele, MMORPGs oder Spiele für Smart Devices. Im Vergleich zum Vorjahr verringerte sich der Umsatz der Verkäufe nämlich von 279,6 Milliarden Yen auf 245,5 Milliarden Yen. In Euro sanken die Verkäufe umgerechnet also von 1,90 Milliarden Euro auf 1,67 Milliarden Euro. Somit fallen die Umsätze in diesem Sektor noch einmal geringer aus als im Jahr 2021, denn dort lagen sie bei 263,9 Milliarden Yen.


    Der Gesamtumsatz des Unternehmens verringerte sich ebenfalls um sechs Prozent, von 365,2 Milliarden Yen auf 343,2 Milliarden Yen – der Aktienkurs blieb davon aber unberührt.


    Das neueste Fiskaljahr scheint im Vergleich zum Vorjahr den Erfolg nicht halten zu können. Dennoch kann sich Square Enix sicherlich auf die Verkäufe von Final Fantasy XVI freuen, das am 22. Juni erscheint.

  • Schade für Square Enix :|

    Aber bei Square Enix weiß man langsam gar nicht,ob man ein gutes oder eher schlechtes Spiel bekommt.

    Hab trotzdem letztes Jahr einige Spiele von ihnen gekauft.

    Crisis Core Final Fantasy Reunion

    Dragon Quest Treasures

    Nier Automata

    Tactics Ogre


    Es gab aber auch einige Gurken wie

    Forspoken

    Diofield Chronicle


    Mag ja trotzdem Square Enix und freu mich erstmal auf Final Fantasy 16 und Final Fantasy 7 Rebirth

  • Wundert mich nicht wenn man sich ständig auf exklusive Deals mit Sony einlässt...weniger bediente Konsolen = weniger Verkäufe.

    Das wird man wohl von SE Seite bei den exklusiven Deals mit eingerechnet haben :D Die "einzigen" exklusiven Titel sind aber soweit ich weiß FFVII Remake und FFXVI aber letzteres kommt ja erst noch.


    Ich denke eher, dass sie den Markt zu sehr überflutet haben. SE hat in den letzten Jahren viele gute Spiele raussgeballert aber eben auch Rohrkrepierer wie Havestella, Various Daylife (was für ein Titel), Chocobo GP und Oninaki, welche dann eben weniger erfolgreich waren.


    Manchmal ist weniger mehr. Mit den Mainline FF Spielen, den HD-2D-Stil, FFVII Remake, den Remaster der Klassiker und neuen IPs wie Triangle Strategie und The DioField Chronicle (ich fand's gut), zeigen sie ja, dass sie qualitativ gute Spiele haben aber man darf eben den Markt nicht zu sehr ubersättigen.


    Außerdem denke ich hat man sich sehr viel mehr von Forspoken versprochen aber...das war leider nichts.

    Einmal editiert, zuletzt von UNCLDNS ()

  • SE hat seit SNES und PS1 nicht mehr so einen Output an Spielen gehabt wie derzeit. Neues, altes, Sammlungen.


    Ob die hier genannten Gründe, wie Sony Exklusivität oder Digital only im Westen wirklich eine Rolle spielen, vermag ich nicht zu sagen.


    Zumindest hab ich, gemessen am Publisher bzw. Entwickler, primär SE Titel auf der Switch und da fehlen mir noch komplett die Saga Titel. Da ich diese physisch importiere, bin ich mir keiner Schuld für schlechte zahlen bewusst. :D

  • UNCLDNS

    Ja, Forspoken habe ich nur angespielt und dann recht schnell ausgemacht. Gut, dass ich es mir nur ausgeliehen hatte.


    Selten so einen Murx gespielt und noch dazu nie so einen unsympathischen Protagonisten im Game gehabt. Hatte null Empathie mit den Gör und wäre auf der Schule bestimmt auch einer der Bullys gewesen 😅

  • squareenix hat 2022 ein Spiel nachdem raus gehauen !

    Ich habe letzte Jahr live a live , crisis core und dragon quest treasure durch gespielt!

    Aber ich muß auch sagen das manche games nur gut waren und das ist für squareenix Verhältnisse Mittelmaß.

    Tactics ogre habe ich hier noch zu liegen 8)

  • Wundert mich nicht bei der wirren Entscheidungspolitik dort.

    Glaube die drehen für alles an einem Rad, wo was veröffentlicht wird, was übersetzt wird in welcher Sprache, mit oder ohne Voice , diese übersetzen?

    Welche Plattformen usw usw.

    Alles absolut nicht nachvollziehbar.

    Dann kommt dieser Mix von guten und schlechten Spielen dazu, sowie Entscheidungen die man akzeptieren kann, aber dennoch das Internet spalten (zb das Kampfsystem in Ff15 und 16)

    Ich liebe Square Enix , aber ich muss ehrlich sagen, wenn die mir Dragon Quest 12 kaputt machen…. Ja dann bleibt nicht mehr viel zum lieben da 😂

    Immerhin werden Koei Tecmo und Bandai Namco gerade immer besser mit ihren Anime Adaptionen besonders im Rpg Bereich 🥰

    Während Square immer mehr den Boden verliert 🤷🏻‍♂️

  • dr.retro


    Ich sehe das Problem eher in der Qualität. SE bringt zwar auch immer wieder Titel heraus die gut bis sehr gut sind (Dazu gehören Titel wie TS, OT2, FF7R, LiS und ähnliches. aber es kommen eben auch verdammt viele mittelmäßig Titel. Diese und dazu noch Gurken wie Forspoken und Babylons Fall haben dem Image von SE imho durchaus geschadet. SE zählt nicht mehr zu den Publishern, denen ich uneingeschränkt oder zumindest grundsätzlich vertraue.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Man hätte in der News ruhig mal erwähnen können, dass Square Enix im letzten Jahr quasi alle westlichen IPs abgestoßen hat und ein Rückgang daher nicht sooo unwahrscheinlich ist, weil von den IPs dann halt auch nichts neues nachkam.

    #PhysicalOnly

  • Naja, square ist auch echt merkwürdig in letzter Zeit....


    Es gibt immer mal wieder Gurken, wie zB Forspoken (was schade ist, weil ich eigentlich immer froh bin, wenn experimentiert wird)...


    Andererseits gibt's dann wieder Kracher, wie ein Crisis Core Remake.


    Ich denke, dank FF XVI, wird es nächstes Jahr wieder besser aussehen.

    Hmmmm.... lecker... Pizza!!!!

  • Tauchen in diesen Summen auch die Gelder auf, die sie z.B. von Sony bekommen, damit Spiele nur auf der Playstation veröffentlicht werden? Wenn nicht, dann könnten die Zahlen nur auf den 1. Blick unerfreulich sein, denn wenn das Geld für Exklusivdeals noch dazugerechnet wird, ist es am Ende vielleicht ein Nullsummen Spiel :/

    Hi, ich bin Joey und ich habe Crash Bandicoot 4 auf 106 % gespielt. :link_woot:

  • FlynnTastico Bei 10% verkaufter Einheiten auf Xbox Konsolen machen solche Exklusivdeals vermutlich mehr als Sinn. Auf der Switch sind Spiele wie FFXVI nicht umsetzbar.


    Außerdem bekommt die Switch haufenweise (mittelmäßiger) Spiele von Square Enix.


    Die zurück gehenden Verkaufszahlen dürften unter anderem daran liegen, dass Octopath Traveler II vermutlich schwach abgeschnitten haben, wie auch kleinere Projekte wie Harvestella.


    Auch hat man vermutlich letztes Jahr noch einmalige Summen von Microsoft dafür erhalten, dass DQXI S und andere Square Enix Spiele im GamePass veröffentlicht wurden.


    Die Zahlen sind immer noch sehr hoch und der Erfolg gibt Square Enix recht.


    Videospielunternehmen sind nunmal zyklisch, die Umsätze und Gewinne können entsprechend stark schwanken.


    Ebenso wissen wir nicht, welche Summen vorgestreckt werden mussten für kommende Veröffentlichungen.


    Final Fantasy XVI wird wieder ordentlich Geld in die Kassen spülen und Square Enix hat sicher schon einiges an Geld in Dragon Quest XII und den zweiten Teil von Final Fantasy VII Remake gesteckt, die sich erst in Zukunft rentieren werden.


    Matz Das Spiel war schon auf dem GameCube Käse und Nintendo hat auf der Switch nunmal vorgemacht, wie man mit wenig Aufwand alte Kamellen zum Vollpreis veröffentlicht und damit sogar noch ordentlich Geld einnimmt.

    2 Mal editiert, zuletzt von AndreasJapan () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von AndreasJapan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!