PlayStation 5 feiert riesigen Erfolg und verkauft sich über 40 Millionen Mal

  • Für mich unverständlich. Persönlich gibt es kein (Exklusiv-) Spiel, bei dem ich das Gefühl habe "Oh Gott, ich BRAUCHE diese Konsole!!". Da hat selbst die Nintendo Switch mit einer 6 Jahre alten Technik mehr zu bieten an guten Spielen.

  • KowelenzMarcus


    Naja dafür hat die Playstation ein Haufen Spiele die die Switch nie oder in einer anderen Gen bekommen wird.


    Also schon berechtigt


    Also ich finde sie sehr gelungen.


    Ok Finap Fantasy 16 ist ein Griff ins Klo im Gesamtpaket gewesen aber Spiele wie GoW und Horizon Forbidden waren schon sehr gut bis Fabelhaft


    Und Resi 4 Remake war auch eine tolle Performance auf der Playsi. Also ganz gute Ergänzung

  • Für dich war FF16 vllt ein Griff ins Klo aber grundsätzlich ist es Erfolgreich und keinesfalls ein Griff ins Klo gewesen.

    Zu dem Rest kann ich dir nur zustimmen.


    Zumal er sich auf 6 Jahre Switch bezieht und da ist natürlich die Chance auf eine breitere Bandbreite an Spielen vorhanden als bei einer 3 Jahre alten Konsole die mit enormen Produktionsproblemen am Anfang zu kämpfen hatte.

    Konsolen: Playstation 5, Nintendo Switch


    PC: MSI Ventus RTX 2080 Super OC XS, i7 9700k, Asrock Mainboard Z390 PRO4, G.Skill 16GB DDR4 3200MHz, Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD 500GB

  • Ancore789


    Ne Spiel ist einfach Murks. In Japan ein Flop und gerade mal was 3 Mio vkz also wahrscheinlich noch schlechter als Boyband Fantasy


    Story voll langweilig

    farbloser Gegner Ultima

    Kein Kefka / Golbez oder ein Sephiroth mega dämliche Motivation wieso Ultima das alles macht


    Dann Jill voll die Backpflaume. Kein Final Fantasy Flair hätte Final Fantasy Heroes heißen können


    Ich sag jetzt nicht das es kein sehr gutes ARPG ist wobei SE schon bessere gemacht hatte Siebe Nier Automata Aber das, ist kein Finap Fantasy mehr. Sondern irgendwas.


    Grafik ist Mega und der Soundtrack auch, aber das alleine hat nicht gereicht.

  • Da hat selbst die Nintendo Switch mit einer 6 Jahre alten Technik

    mehr zu bieten an guten Spielen.

    Das hängt aber ganz vom persönlichen Geschmack ab

    Kann mit Mario z. B. gar nichts anfangen

    Mit uncharted kann man mich aber auch jagen :D

    Dafür bin ich ein großer Fan von Fire Emblem und Horizon

    Und das ist ja schöne an unserem Hobby gaming

    es ist für alle was dabei <3


    Im Moment habe ich ne ps5/switch kombo bei mir stehen

    (series x coming soon :D)

    Ne switch reicht mir allein wegen den thirds nicht

    von der Technik bevorzuge ich bei den die ps5

    Da ist für die devs (sofern sie wollen) deutlich mehr rauszuholen

    ohne sich zu stark aufgrund veralteter Technik zu beschränken

    und ständig alles downgraden

  • KowelenzMarcus Ich schau auf meine 4 Switch Spiele im Schrank...

    je nach Geschmack kann jede Konsole uninteressant bzw. weniger interessant sein.

    Anders als bei Nintendo bin ich mir zumindest zuversichtlich dass Sony immer mindestens ein Spiel haben wird, bei dem ich die Konsole definitiv brauche.


    Airsyx ich glaube du verwechselst das mit Nintendo IPs

  • Bin mit meiner PS5 sehr zufrieden, die ich mir erst vor 5 Monaten gekauft habe.


    Habe seitdem schon Hogwarts Legacy, God of War, Stray, Extincion is Forever, Bee Simulator, Spider-Man: Miles Morales, AstroBot, The Quarry, The Last Guardian, Star Wars Jedi: Fallen Order und Ghost of Tsushima durchgespielt und einige bis viele Stunden in Returnal, Need for Speed: Unbound, FIFA 23 und Horizon: Forbidden West rein geschnuppert.


    Derzeit sitze ich an God of War Ragnarök und werde auch noch Final Fantasy VII Remake, Doom Eternal und ein paar andere Spiele nachholen. Die Spiele von From Software sind mir leider zu schwer/mühseelig, sonst hätte ich damit auch noch mal viele Spielestunden vor mir. Irgendwann werde ich mir, wenn es Sales gibt, Final Fantasy XVI, Dead Space und das Resident Evil 4 Remake und Star Wars Jedi: Survivor holen.


    Der Controller ist herausragend und die Konsole setzt einen sofort ins Spiel zurück, wenn man sie startet. Ladezeiten sind fast nicht existent. Auch PlayStation Plus Premium hat man sehr gut ausgebaut.


    Ich denke, die richtige Spieleflut rollt erst so richtig los und uns erwarten noch viele Blockbuster.


    Die Spieleauswahl ist jedenfalls jetzt schon enorm und sehr diversifiziert. Zusammenit einer Switch bleiben keine Wünsche offen.

  • 40 Millionen klingt doch schon mal nice. Damit sind die Current-Gen-Konsolen endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Was man nach fast drei Jahren auch erwarten kann. Die mittlerweile zehn Jahre alten Krücken werden ja bis heute noch recht gut bedient, das war - glaube ich - noch bei keiner Konsolengeneration so lange, wobei PlayStation und Xbox eigentlich immer noch eine Zeit nach Erscheinen der Nachfolgekonsolen richtig gut supportet wurden - was bei Nintendo nicht so ist. Da erscheint in der Regel schon über ein Jahr vor Erscheinen des Nachfolgers kaum noch etwas (so gesehen Wii und Wii U).


    Ich muss aber zugeben, dass ich die PlayStation nicht so gut finde. Ich weiß, ich stehe mit meiner Meinung wohl hier ziemlich alleine da, aber im Grunde finde ich die Maschine in gewisserweise eine Frechheit. Da ich die Xbox Series X ebenfalls eine qualitativ richtig gute Konsole zu Hause habe, habe ich den Vergleich. Erst einmal ist die PS5 nicht so wirklich hochwertig verarbeitet. Es sind so viele Billigkomponenten drin, wo ich echt überrascht bin, zum Beispiel der Lüfter. Zumindest konnte ich das Überhitzungsproblem lösen, weil ich die Konsole jetzt horizontal aufgestellt habe. Anscheinend schaltet sie sich aufgrund der etwas mangelhaften Verteilung des Flüssigmetalls bei hitzigen Spielen wie Final Fantasy XVI ab. Jetzt wo sie liegt, ist sie tatsächlich etwas leiser (immer noch hörbar leider) und lief bei Final Fantasy XVI ohne Probleme die ganze Nacht durch - zumindest bin ich heute früh von Clive geweckt worden. Erstaunlicherweise ist die Konsole nicht mal in den Standby-Modus gegangen - daher habe ich sicherheitshalber ein großes Pixel-Refresh beim Fernseher durchgeführt. Auf jeden Fall scheint sie liegend nicht so leicht kaputt zu gehen. Das Laufwerk ist auch ziemlich sperrig und zwischendrin fährt es immer mal wieder an - es ist laut. Die Konsole braucht bei mir bei jedem Start ein neues System-Update, das sehr lange dauert (auch über LAN-Kabel). Ich muss nach jedem Update den TV zurücksetzen, da die PS5 sonst kein Bild mehr ausgibt. Danach muss ich die Software-Updates vom TV wieder manuell einspielen. Die Konsole hat nur eine 825 GB SSD. Der Stromverbrauch liegt höher als bei der Xbox (zwischen 180 und 220 Watt, die Xbox braucht "nur" zwischen 120 und 150 - Messung mit Voltomat-Strommessgerät). Und der Controller liegt bei mir unangenehm in der Hand. Er ist zu groß und zu wuchtig und ich bekomme nach einiger Zeit einen Schmerz zwischen Daumen und Handballen. Da sind ProController und Xbox-Controller wesentlich angenehmer und sogar das SteamDeck ist für mich ergonomischer. Einzig die Switch mit den Joycons sind noch schlimmer.


    Also es gibt schon viele Punkte, die ich an der Konsole bemängeln muss. Seit der PlayStation 2 geht mir auch in jeder Generation eine Konsole (in der Regel die Launch-Konsole) kaputt. Die Revisionen sind da meistens etwas besser, wobei ich das wackelige Türchen der PlayStation 3 SuperSlim auch arg schlimm finde.


    Ich hoffe dennoch, dass Sony mit der Revision dennoch in vielen Dingen nachbessert. Das abnehmbare Laufwerk (Gerücht) finde ich schon mal super, weil, wenn es kaputt geht, ich nicht sofort die ganze Konsole einsenden muss.


    Warum habe ich dann überhaupt eine PlayStation? Ich bin seit der originalen PS1 an Bord und tatsächlich wegen der Spiele. Und da Sony viele Spiele, die ich mag, sich exklusiv holt wie die Final Fantasy VII-Remakes, Final Fantasy XVI usw. Außerdem habe ich noch nen Haufen PS4-Spiele, aber keine PS4 mehr (wir erinnern uns, die ging kaputt). Daher komme ich an einer PS5 nicht vorbei. Leider.

  • Bin gespannt wohin die Reise noch geht. Hat sich der Verlauf von Konsolenverkäufen grundlegend verändert?


    Ich meine mich erinnern zu können, dass der Launch und das erste Weihnachtsgeschäft sehr wichtig und entscheidend für den Erfolg einer Konsole war. Das scheint nicht mehr zu stimmen. So hatte sich der 3DS sehr schwer getan und wurde trotzdem noch zum Erfolg.


    Die Switch erlebte einen 2. und 3. Frühling und bricht auch heute noch ihre im Launch-Jahr aufgestellten Rekorde.


    Und der miserable Launch der PS5 hat letztlich nicht zu schwindenden Interesse der potenziellen Kunden geführt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!