Nintendo reicht zahlreiche Patente zu The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom ein

  • Auch wenn ich das Spiel nicht unbedingt mag, ich würde das gleiche tun wie Nintendo.


    Bei diesen ganzen "Dieben" heutzutage...


    Wie zB diese Schande mit Resident Evil 4 (Original)/Devil May Cry. Wo etliche images von einem Künster ohne zu fragen übernommen wurden. Der Künstler hat Capcom verklagt und die haben sich auf eine Summe geeinigt

  • Nintendo ist gegen Colopl vorgegangen, weil diese ein Patent hatten, das ihrer Meinung nach gegen eines ihrer Patente verstoßen hat, und Colopl hier sogar gegen Dritte geklagt hat.

    Deswegen ist Nintendo ja auch dagegen vorgegangen und deswegen war es positiv. Es ging um digitale Joy-Sticks auf Touchscreen Oberflächen.


    Nintendo hat ein Patent für DS Spiele (wie Zelda Phantom Hourglass) und geht NICHT gegen andere Firmen vor, die dieselbe Steuerung in ihre Spiele einbauen wollen, sondern behält das Patent, damit kein anderer damit Unfug treibt. Selbiges macht Capcom.


    Colopl hat sich ein ähnliches Patent für Smartphones ergattert (welches gegen Nintendo's verstößt) und nutzt es aus, damit andere Firmen teure Gebühren an die zahlen müssen, um die Steuerung in ihre Spiele einbauen zu dürfen. Nintendo sah darin eine Ausnutzung des Patents und ist dagegen vorgegangen, damit andere Firmen etwas mehr Freiheit haben. -> Es war letztendlich positiv.


    Das ist alles ein bisschen verwirrend, aber ich hoffe du kannst nachvollziehen, warum ich das in solchen Situationen als positiv bezeichne.


    Wenn es Softwarepatente gar nicht gäbe, würde es gar nicht dazu kommen. Stimme ich komplett zu.

  • Was haltet ihr von den vielen Patenteinreichungen seitens Nintendo? Übertrieben oder ein Muss?

    Für mich ist das nicht eine Frage von "seitens Nintendo" es wurde ja hier schon erwähnt, machen ja andere auch, sondern eine Frage wie "sinnvoll" die Patente wirklich sind. -> Nach der Logik einiger wäre das Patent und dessen Recht so angesetzt wie argumentiert wird, und das seit Anfang an, dann wäre der heutige Markt ein ziemlich armseliger Haufen, damitunter auch Nintendo; weil halt eben viele fantastische Spiele, Sub-Genres und etwaiges nicht existieren. Hätte sich damals bei Wolfenstein oder Doom das Fandom so quer gestellt, würde es Shooter als solches halt auch heute nicht wirklich geben -> oder Indie-Entwickler könnten nicht Old-School Shooter neu aufleben lassen, weil große Firmen halt nur nach dem nächsten Trend und Massenmarkt geht. Da würde es dann keine Perlen wie Prodeus, Ion Fury, Wrath, Warlock geben, heck da hätte es nicht mal so manche Klassiker gegeben wie Quake, Unreal, Duke Nukem und Co...

    Und selbst wenn es nur kleinere Dinge sind die anders sind, geben sie einem Mehrwert, weil man halt mehr Inhalte / mehr Spiele genießen kann von seinem Favorit spiel, weil es vielleicht ein andere Setting bedient oder was auch immer. Ein einziges Spiel kann einfach niemand für alle Menschen gleich alle Bedürfnisse abdecken.

    Hat man ja hier bei BotW gesehen -> Leute mögen bspw. die Waffen-Mechanik nicht und das ggf. die Story nicht sehr ausschweifend erzählt hat... -> gibt ubisoft einem Immortal Phoenix das sich stark an BotW orientiert aber trotzdem anders die leute bedient. Oder Genshin Impact wurde als beispiel gefallen, das ist auch "kein Klon" sondern auch was eigenes... alleine schon das Charakter-Collector Konzept macht soviel aus. Ich bin zwar echt kein Freund vom Gacha, finde das Rotz aber kann verstehen warum Leute das Spiel an sich bockt...


    Apropro Thema Gacha: es schadet auch einfach den Kunden, weil wenn es keine alternativen, keine Hommage, heck selbst keine "Clones" geben darf, dann können große Firmen mit zuviel Geld und Einflass diesen Aspekt missbrauchen und wieder soviel scheiße abziehen, wie bspw. noch mehr MTX und andere predatory buisness modelle reindrücken, und Kunden "müssten" das fressen weil sie keine alternativen, keine Wahl mehr haben. Dicht nervt das bei Diablo 4 Online-Zwang und MTX verseucht ist, dann hast du zumindestens mit Grim Dawn ein tradtionelles Spiel... oder Path of Exile zumindestens eine Kostenlose Variante.


    Oder bestimmte Features. Ich hasse bspw. PvP zwang in Souls, bin deshalb Froh das es Singleplayer&ordentliche Co-op Alternativen geben darf die darauf verzichten. Würde Patent soweit greifen, wäre es Friss oder Stirb. Minecraft, für Story Fans eine absolute Hölle, aber dann kommt Square Enix und gibt einem Dragon Quest Builders...


    Aber das interessante an der Thematik ist ja das ausgerechnet BotW (oder auch ToTK) als Quervergleich verwendet ist, so hat halt auch BotW viele Konzepte / Ideen von anderen Spielen übernommen. Bspw. das freie Klettern mit Ausdauer, gabs schon in Cube World, ein Spiel das da schon seit 2011 in Entwicklung war und in den Dev-Blogs das Feature gezeigt hatte (und ich mich und kumpels darüber gefreut hatten als BotW dieses Feature übernommen hat),und wäre mir nicht mal sicher obs überhaupt wirklich das erste Spiel war das es je gemacht hat. Die ganzen Survival Elemente etc. Oder auch jetzt wenn ich da sehe das mit den Physikspielerei... das gabs auch vorher schon etliche male. Denke an Half Life 2 und Garrys Mod, denke an Phun so ein 2D Physik-Bastel-Spiel.

    Und ich habe mich ehrlich sehr darüber gefreut als Craftopia angekündigt wurde, ein Indie-Spiel das sich an Zelda stark inspiriert aber weit mehr auf Survival-Aspekte angeht und sogar Charakter-Editor & Co-op anbietet...


    Von daher kann ich das halt nicht nachvollziehen. (auch bei dem erwähnten "Splatoon Clone" nicht).

    Ich bin halt immer sehr Froh, wenn ein Spielkonzept das ich feiere, andere Spieleentwickler dazu inspiriert auch was dazu machen und somit Subgenres entstehen und weiter aufstellen (siehe Soulslike, siehe Roguelike & Roguelite, sieh Hack'n'Slay und und und und).


    /Edit: Oder nehmt Baldurs Gate 3 als Ansatz, da würde sich sicher was finden lassen wo man patent technisch über das ein oder andere motzen könnten und sich die "großen Firmen" quer stellen könnten, und dann hätten wir evtl. diese Perle nicht.


    /Edit 2:

    Und natürlich rede ich jetzt nicht von wirklich dreister Plagiarismus, wie so manch einer dieser billigen China-Smartphone Dinger... wo gefühlt sogar gleich direkt Assets gestohlen werden. Sondern wirklich alternativen oder was gerne als "Clone" ausgelegt wird. Aber das waren die genannten Beispiele halt auch nicht.

    Aktuelle Hauptspiele:

    PC: Last Epoch

    Xbox Series X |S: Valheim

    Playstation 5: - - -

    Nintendo Switch: Pokemon Violet

    Dauerbrenner: Diablo 4, Granblue Fantasy Relink

    Derzeitiger Most Wanted: Last Epoch, Dragons Dogma 2

    Highlights des Jahres: Granblue Fantasy Relink, Palworld

    Aktuell Pausiert: Judgment, BG3, Zelda:TotK, Resi 4 Remake, MH Rise

    Zuletzt Durchgespielt: Granblue Fantasy Relink (Kampagne)

    2 Mal editiert, zuletzt von TheLightningYu ()

  • Mit der PS1 hat Nintendo ordentlich Lehrgeld gezahlt. Da haben die Patente gefehlt, sonst hätte es die Konsole nicht gegeben.


    Die Patente sind aber nicht immer ein Fortschritt für uns Spieler. Dadurch kommen Meilensteine in der Spieleentwicklung immer seltener. Seit Red Dead Redemption 2 warte ich auf ein Open World in dessen Lebendigkeit und Detailreichtum.

    <3Jeder ist besonders<3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!