Das waren unsere Highlights der Nintendo Direct vom 14.09.2023

  • Die neueste Nintendo Direct-Präsentation ist vorbei und hat uns eine Vorschau über die Spiele gegeben, die im Laufe dieses und des nächsten Jahres erscheinen werden. Wir haben genauso wie ihr die Präsentation reflektiert und präsentieren euch in dieser News die Meinung einiger Redakteure. Lest euch gerne unsere Eindrücke durch, möglicherweise könnt ihr euch mit dem ein oder dem anderen von uns identifizieren.


    Zitat von Simon Münch

    Die heutige Nintendo Direct war genau das, was ich erwartet habe: Zum Ende einer Konsolengeneration gibt es nicht mehr viele Titel, die wirklich eine bahnbrechende Begeisterung hervorrufen können. Mein absoluter Höhepunkt dieser Nintendo Direct ist der ausführliche Trailer zu Princess Peach: Showtime! Das Spiel wirkt wie ein entspannter, kunterbunter Spaß, den ich definitiv nicht verpassen möchte. Besonders die vielen verschiedenen Rollen, die Peach einnehmen kann, haben mich neugierig gemacht.


    Eine andere Ankündigung, die mich begeistern konnte, ist Eastward: Octopia. In diesem kostenpflichtigen DLC wird einfach eines meiner liebsten Spiele aus dem Jahr 2021 mit einem Farming-Simulator à la Stardew Valley kombiniert. Damit gibt es für den kommenden Winter genügend Spielspaß für mich. Mit Spannung blicke ich jetzt in Richtung Tokyo Game Show – ich freue mich schon sehr auf Professor Layton und die Neue Welt des Dampfes, ein Titel, der mir bei dieser Nintendo Direct leider gefehlt hat.


    Zitat von Michael Barg

    Puh, Nintendo, wir merken, die Nintendo Switch soll in den Ruhestand. Ich bin mit sehr wenigen Erwartungen an die Nintendo Direct-Präsentation herangetreten und konnte dementsprechend eigentlich nicht enttäuscht werden, oder? Na ja, mit meinen Gefühlen könnt ihr trotzdem noch spielen, wenn ihr das Super Nintendo-F-Zero-Logo aufploppen lasst, nur um uns dann mit dem Battle Royal F-Zero 99 zu vertrösten ... Trotzdem werde ich mal reinschauen. Ein kleines Highlight ist aber tatsächlich das Remaster von Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, in das ich bisher leider noch immer nicht eintauchen konnte. Princess Peach: Showtime! sah auch noch interessant aus, ansonsten hatte diese Nintendo Direct leider keine Knaller für mich bereit. Schade!



    147133-1920-1080-c4eefff1f868fc18fab1927c0ba179220d978f65.jpg

    Another Code: Recollection holt die Klassiker vom Nintendo DS und der Wii zurück auf die Nintendo Switch-Konsole.

    © Nintendo


    Zitat von Kerstin Steiner

    Bei der heutigen Nintendo Direct konnte man das Ende einer Ära bereits am Horizont erkennen. Es wird sichtlich Zeit für eine neue Konsolengeneration und das merkte man den gezeigten Spielen an. Mein Highlight war ganz klar das neueste Abenteuer von Prinzessin Peach, denn das Gameplay von Princess Peach: Showtime! zeigte eine bunte und vielseitige Welt, die Lust auf mehr macht.


    Eine weitere Überraschung war Dave the Diver, denn das Spiel hat mir bei Steam schon wahnsinnig viele witzige Stunden beschert. Gerade durch den Gameplay-Loop bietet sich der Titel für eine schnelle Runde auf der Nintendo Switch an, weswegen die Demo schon so gut wie heruntergeladen ist. Ansonsten habe ich durch Paper Mario: Die Legende vom Äonentor nun die Möglichkeit, einen Klassiker nachzuholen, denn bisher ist das Mario-Abenteuer an mir vorbei gegangen.



    147130-1920-1080-8c9d5f0a8c5a4737c087bcf99b30358cf50308d3.jpg

    Princess Peach: Showtime! lässt uns die Prinzessin aus einer ganz neuen Perspektive kennenlernen.

    © Nintendo


    Zitat von Adis Selimi

    Für mich persönlich war das leider eine durchwachsene Nintendo Direct. Viele der gezeigten Spiele haben mich persönlich nicht interessiert oder sind noch zu weit weg, um echtes Interesse zu wecken. Besonders enttäuscht hat mich aber die Ankündigung von F-Zero 99. Den seit Ewigkeiten wartenden Fans ein Battle Royale im Pixel-Stil zu präsentieren, ist wahrlich nicht die feine englische Art, Nintendo.


    Als RPG-Fan gab es dafür durchaus ein paar spannende Ankündigungen. Besonders gefreut habe ich mich über ein finales Release-Datum für Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes. Dem Titel der Suikoden-Schöpfer fiebere ich schon lange entgegen. Auch das Remake zu Paper Mario: Die Legende vom Äonentor ist eine sehr schöne Überraschung. Mit Interesse werde ich zudem weitere Infos zu Unicorn Overlord verfolgen. Hinter dem skurrilen Namen scheint sich ein vielversprechendes Strategie-RPG zu verbergen.


    Zitat von Felix Eder

    Mir hat zwar die letzte Nintendo Direct deutlich besser gefallen, dennoch gab es heute ein paar nette Überraschungen. Princess Peach: Showtime macht einen wirklich guten Eindruck und mir gefallen die Abwechslung, die Animationen von Peach sowie die Musik im Trailer. Hinsichtlich Mario Kart 8 Deluxe hätte ich niemals mit vier neuen Charakteren gerechnet und ich finde es schön, dass Funky Kong zurück ist – lediglich Peachette hätte meiner Meinung nach nicht sein müssen.


    Das ganz große Highlight ist auf jeden Fall Paper Mario: Die Legende vom Äonentor – dass Nintendo zuerst Super Mario RPG und dann auch noch den zweiten Paper Mario-Ableger neu für die Nintendo Switch auflegt, zeigt, dass mehr denn je auf die treuen Fans gehört wird. Die Another Code: Recollection-Ankündigung weckt bei mir Erinnerungen an früher, als ich den Nintendo DS-Teil mit gemischten Gefühlen beendet hatte – ich kann mir gut vorstellen, dass auf der Nintendo Switch einige Schwächen von damals ausgebessert werden und mich freut es, dass die sympathische Ashley ein Comeback in HD-Pracht feiert.


    147131-1920-1080-2caaca6634d603e421a018a3a67c916b15467a8c.jpg

    Manche lieben es, manche fühlen sich veräppelt – F-Zero 99 ist eine große Überraschung, spaltet aber die Fanbasis.

    © Nintendo


    Zitat von Felix Kraus

    Die heutige Nintendo Direct ließ mich größtenteils völlig kalt und deckte sich mit meinen vorab bereits niedrigen Erwartungen. Einige der Spiele sahen echt vielversprechend aus, entsprachen aber größtenteils nicht meinem Geschmack. Einzig Tomb Raider I–III Remastered Starring Lara Croft ließ mein Herz einen fröhlichen Hüpfer vollziehen, da ich ein großer Fan der PSone-Ableger und deren grobschlächtiger Optik bin, die augenscheinlich beibehalten wurde. Auch das hochgelobte Dave the Diver wird definitiv auf meiner Wunschliste und früher oder später in meinem Warenkorb landen. Insgesamt bin ich jedoch ganz froh, dass die Präsentation dieses Mal nicht so viel für mich bereithielt, denn so kann ich mich getrost wieder dem kolossalen Stapel an interessanten Videospielen widmen, der sich im Laufe der Jahre bei mir angesammelt hat.


    Zitat von Ilja Rodstein

    Meine Erwartungen waren quasi nicht vorhanden, daher war ich bei einigen Ankündigungen positiv überrascht. Paper Mario: Die Legende vom Äonentor hat mich allerdings komplett vom Hocker gehauen, denn ich habe echt nicht gedacht, dass es jemals für die Nintendo Switch erscheinen würde.


    F-ZERO 99 ist eine nette Überraschung, auch wenn es nicht das ist, was ich mir erträumt hatte. Die Spiele, die im Laufe des Jahres erscheinen, interessieren mich weniger. Lediglich Super Mario Bros. Wonder und Super Mario RPG sind zwei Titel, die ich ebenfalls kaum erwarten kann.


    Abseits der Ankündigungen merkt man, dass die Konsole ihrem Ende zugeht. Das finde ich nicht schlimm und freue mich somit auf das nächste Jahr, wenn die neue Konsole hoffentlich erscheinen wird.


    147129-1920-1080-77356aeb6baf7000a05bc59e38b89c5ba142b0cf.jpg

    Die meisten von uns haben auch so geguckt als Paper Mario: Die Legende vom Äonentor angekündigt wurde.

    © Nintendo / Intelligent Systems


    Zitat von Krispin Berndt

    Ich schließe mich dem allgemeinen Tenor an: Es war eine eher durchwachsene Nintendo Direct. Wir befinden uns mittlerweile spürbar am Ende der Generation und der Geruch des Nachfolgers liegt in der Luft. Es gab trotzdem einige kleinere Höhepunkte. Darunter die Ankündigungen von Dave the Diver, Eastward: Octopia und natürlich Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Princess Peach: Showtime! war ebenfalls eine Überraschung.


    Gemischte Gefühle habe ich dagegen bei F-Zero 99. Zugegeben, nach ein paar Runden habe ich Spaß daran gefunden und es ist schon irgendwo charmant, aber es ersetzt am Ende eben keinen vollwertigen Teil. Wenn wir schon keinen neuen Nachfolger bekommen, hätte ich ein HD-Remaster von F-Zero GX sofort mit Kusshand genommen – so wie bei Metroid Prime Remastered. Bei Metroid habe ich ebenfalls die eine oder andere Ankündigung während der Nintendo Direct vermisst, sowohl für ein Metroid Prime 2 (und 3) Remastered, als auch ein Lebenszeichen von Metroid Prime 4.


    Da die Liste an Spielen demnächst nicht kürzer wird, ist eine eher durchwachsene Präsentation für mich persönlich dann doch irgendwie die beste Lösung. Im nächsten Jahr werden wahrscheinlich noch viele weitere Kracher warten – und bis dahin muss der Stapel der Schande kleiner werden. Diesen Plan hätte eine vollgepackte Nintendo Direct mit vielen spannenden Spielen wahrscheinlich vollkommen durcheinander gebracht. Nächstes Jahr aber wieder Vollgas Nintendo. Gerne dann auch mit der neuen Konsole und geilen Ankündigungen. Danke!


    Nun seid ihr dran. Wie hat euch die Präsentation gefallen und was waren eure Highlights?

  • Paper Mario… godlike, eines der besten Games ever :)


    dazu Mario RPG Remake, Unicorn Overlord, Princess Peach sah auch mega aus… wahnsinn was für ein Lineup im 7. Jahr der Switch, und Mario Wonder kommt ja auch schon bald, Nintendo macht micb arm bei den ganzen Meisterwerken

  • Es gab 2 Möglichkeite, entweder Nintendo macht einen Übergang vom alten zum neuen System mit guten und einigen Nintendo eigenen IPS oder sie zeigen quasi "schnelle", "billige", "fremde", "Titel ohne Zugkraft" etc. und genau das ist geschehen.

    Das gezeigte Materila + die Releasedaten haben den Switch Nachfolger für Mitte nächstes Jahr jetzt bestätigt.


    Wer aber etwas mit derartigen Games anfangen kann, wird versorgt, alle anderen gehen leer aus. Für mich gibt es keinen "Must have" Titel, am ehesten freue ich mich tatsächlich über die 3 Tomb Raider teile. Es sind viele mögliche "Sale" Titel dabei, aber der Backlog ist ja immer noch zur Verfügung.

    Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One, Xbox One X, Xbox Series X, Switch Release, Switch Oled, Switch Zelda und PS4. Wo bleibt die PS6?

  • Gut finde ich dass sie immerhin den besten Mario VS DK Teil remaken.

    Die Enttäuschung dass DK seit 10 Jahren kein neues Jump n Run bekommt, ist jedoch präsent.


    Peach war so das Highlight was Neuproduktionen angeht (war aber auch Nintendos einziges, dennoch... 8o ). Wirklich viel kreativer als erwartet.

    Könnte wieder ein sehr leichtes game, aber dafür super abwechslungsreich werden.


    Another Code war eine weitere positive Überraschung (auch wenn ich Dank leaks den hint hatte dass diesbezüglich was kommen könnte... richtig dran glauben konnte ich nicht - dachte nicht dass die Reihe für Nintendo eine Rolle spielt).

    Habe die Spiele jedenfalls sehr gerne gespielt früher. Auf dem DS war es auch eines meiner ersten Spiele und habe tolle nostalgische Gefühle wenn ich dran zurückdenke.


    F Zero 99 war dann wohl der größte Schlag ins Gesicht für die Fans.

    Ich versuche es positiv zu sehen, und denke mir "naja auf der Switch 2 wird ein neues F Zero eh geiler aussehen und performen und die Switch dient eh langsam aus"

    Die Realität wird wohl jedoch sein, dass Nintendo einfach ein neues Spiel brauchte das wieder Leute in ihren grottigen Online "Service" holt :ugly-classic:


    Paper Mario konnte dann zum Glück alles noch ausgleichen.

    Eines der besten Spiele endlich schön aufbereitet in HD zocken zu können wird ein Fest.

    Schade ist dass die GC Version bestimmt im Preis fallen wird :rover:

  • Für mich eher eine durchwachsene Direct.

    Über Paper Mario und Unicorn Overlord habe ich mich gefreut, aber der Rest war nicht wirklich mein Ding.

    F Zero 99 war aber eine mittelgroße Enttäuschung, da ich fest mit einem Remake gerechnet hatte, aber naja.

    Für den Rest des Jahres gibt es sowieso schon genug gute Spiele :)

  • Das war leider null meine Direct, nix zu Metroid egal ob Remaster oder Prime 4, kein für mich interessante Neuankündigung von den Thirds (Tomb rider ist zwar cool, aber nicht wirklich Neues… kommt zumindest auf meine Wishlist), nix in Richtung Donkey Kong Plattformer, nix Starfox, nix in Richtung Switch online neue Retro-Titel, nix zu einer Switch 2 (okay das war ja auch nicht wirklich zu erwarten). Bei F-Zero 99 musste ich laut lachen, das ist echt fies für diejenigen, die lange auf einen neuen Titel gewartet haben -> ich fühle mit euch!!!


    Für mich wirkt das wie der Abgesang der aktuellen Konsolengeneration, was ja auch okay ist. Mag sein, dass es im 7. Jahr für manch einen ein starkes Line Up ist. Paper Mario, Princess Peach oder Luigis Mansion 2 überzeugen mich nicht ganz, sind aber gute Lückenfüller und immerhin Games aus dem primären IP-Kader. Erweckt den seichten Anschein, dass Nintendo bis zum Schluss Hochkaräter am Start hat. Für mich ist das aber nur Super Mario Bros Wonder.

    2 Mal editiert, zuletzt von AlonzoDrake ()

  • Ich bin ausgeflippt, als ich Daisys Piste gesehen habe. Das ist eine meiner absoluten Lieblingsstrecken. Noch mehr gefreut habe ich mich über Diddy Kong, Funky Kong und Pauline (Peachette hätte ich jetzt nicht gebraucht) Das Peach Game sieht auch gut aus, werde ich mir holen. Mit Paper Mario 2 hat wohl kaum einer gerechnet und gerade deswegen war das die größte Überraschung. Da ich diesen Teil nie gespielt habe, werde ich das nächstes Jahr nachholen.

    It's a me, Mario. :mariov:

  • Nun ja, was soll ich sagen. Verglichen mit den beiden vorherigen Directs aus dem Juni und Februar, war diese hier die schlechteste Direct des Jahres. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass viele Spiele schon bekannt waren. Dennoch gab es deb ein oder anderen Titel für Zwischendurch, der mich interessiert. Mario vs DK ist für eine kurze Runde super und auch Prince of Persia sieht bislang gut aus. Schön ist es ebenfalls, dass Nintendo uns mit DS Ports versorgt. Da ich nie einen besaß, freue ich mich auf Another Code und Luigi's Mansion 2. Das absolute Highlight war natürlich Paper Mario. Ich habe das Game geliebt und freue mich es nächstes Jahr erneut spielen zu können.

    Insgesamt hat man jedoch den Eindruck, dass Nintendo im Hintergrund seine Energie hauptsächlich in die nächste Generation steckt und wir mit vielen Ports bei Laune gehalten werden. Mich stört das überhaupt nicht, den ich finde es klasse, dass diese Spiele bald auch unterwegs gezockt werden können.

    Da für 2024 bereits jetzt viel angekündigt ist, rechne ich persönlich mit einem Release der neuen Konsole im Herbst. Daneben denke ich, dass Abwärtskompatibilität ein fester Bestandteil sein wird. Einen so prall gefüllten Katalog direkt zum Start einer Konsole nicht nutzen zu können wäre eine Schande. Nun hoffe ich inständig, dass Nintendo in der nächsten Februar Direct endlich die Zelda Sammlung mit TP und WW vervollständigt und man diese bislang nur zurückgehalten hat, um die Zeit zur neuen Konsole zu überbrücken. Ich wüsste ansonsten nicht, warum man diese noch nicht veröffentlicht hat. Es sind ja WiiU Versionen vorhanden und somit schreit es ja förmlich nach einen Release auf der Switch.

    Gerne hätte ich diese beiden Titel bereits dieses Jahr gesehen.

  • Mir persönlich zu viel aus dem Mario-Universum dieses Jahr.

    Hab gehofft, dass vielleicht eine Umsetzung von FF7 Ever Crisis auf die Switch kommt (natürlich nicht als F2P)

    Ansonsten wäre Astral Chain 2 noch ganz geil gewesen.

    Naja, im nächsten Jahr kommen dann hoffentlich die großen Knaller zum Launch der neuen Konsole.

    Ich bin dieses Jahr mit Zelda, Metroid, Pikmin 4 & Mario Wonder eigentlich schon sehr zufrieden. :)

  • War eine super Direct :*

    Meine Highlights sind Prinzessin Peach und Paper Mario <3

    Überrascht haben mich F-Zero 99 (bin gespannt wie es sich spielt) und Contra (sieht riiiiiiiiiichtig toll aus).

    Es kommen noch so viele coole Sachen das ich inzwischen sicher bin das die Switch 2 frühestens Sommer eher erst im Herbst kommen wird ;)

  • Highlights:

    Unicorn Overlord (ich liebe die Games von Vanillaware)

    Peach (sah extrem vielseitig aus und ich mag sowas extrem gerne)

    Another Code (schönes Remake vom 1. Teil, teil 2 kenn ich noch gar nicht)

    Mario RPG (scheint schöne Cutscenes zu enthalten 👍)

    Paper Mario (den Teil hab ich leider nie gezockt, war mir zu teuer um den nachzuholen)

  • Ich hatte keine großen Erwartungen und bin mit der Direct im großen und Ganzen zufrieden.


    Da ich davon ausgehe, dass 24 die neue Gen kommt, habe ich kein 3D Donkey Kong oder ähnliches erwartet. Auch ein neues F-Zero habe ich nicht wirklich erwartet. Man muss das halt realistisch sehen. F-Zero war ein Spiel das perfekt in seine Zeit passte. So etwas kann man nicht einfach wiederbeleben. Die Fanbase ist sicherlich laut, aber extrem klein. Von daher habe ich mich sogar ein wenig darüber gefreut, dass Nintendo, die Reihe wohl doch nicht ganz vergessen hat. Wobei sich mein Fanherz natürlich über einen neunen Teil oder ein Remake gefreut hätte.


    Ansonsten freue ich mich auf Princess Peach Showtime und die Fanliebling Remakes, die für mich auch deutlich zeigen, dass wir das Ende der Gen erreicht haben und Nintendo nur noch ein paar Fanwünsche erfüllt.


    Als letztes großes Game erwarte ich MP4, dessen Enthüllung ich aber eher im nächsten Jahr erwarte. Ansonsten wird es noch ein paar unangekündigte Remakes geben.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!