Nintendo zeigt Infografik mit einer Übersicht zu kommenden Nintendo Switch-Titeln

  • Tomb Raider 1-3


    Im Sale schau ich mir mal Mario RPG und Peach an. Äonentor naja, hab das andere Paper Mario noch nicht mal angefasst.


    Für mich einfach unglaublich viel trash games. (Nicht böse gemeint)

    Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One, Xbox One X, Xbox Series X, Switch Release, Switch Oled, Switch Zelda und PS4. Wo bleibt die PS6?

  • Nico.98 Ich fand das Jahr absolut grauenhaft, besonders die Präsentation zur E3. Danach habe ich meine erste Switch sogar verkauft mit geringem Verlust.


    In dem Jahr gab's nur Kirby: Star Allies, was absolut mies für 59,99€ war und Octopath Traveler, Poke'mon Let's go, Mario Party und Smash Bros. - und das, nachdem Konsole und Handheld zusammen gelegt wurde. Das war für mich ein richtiges WiiU-Jahr, wenn nicht sogar schlimmer.


    Daher werde ich mir die nächste Switch erstmal aus der Entfernung anschauen. Das gleiche habe ich aber auch mit der PS5 gemacht. Die ersten beiden Jahre einer Konsole sind meiner Meinung nach oft die schwersten (PS3, PS4, PS5, Xbox One, DS, WiiU, 3DS), wobei die Wii, der GameCube, GBA und N64 auch schon das Gegenteil bewiesen haben.


    sCryeR Ich finde, du hast vollkommen recht, die Switch bekommt sehr viel Kram, besonders alten Kram von Third Party Entwicklern, wobei Nintendo wahrscheinlich in den 30 Jahren davor kombiniert nicht so viele Spiele recycelt hat. Ich würde aus dem Stehgreif sagen, es sind um die 30 von Nintendo auf der Switch (Donkey Kong, Captain Toad, Poke'mon Diamant/Perle, Hyrule Warriors, Poke'mon Tekken, Poke'mon Let's go, Pikmin 1, 2 und 3, Mario Kart 8, Advance Wars, Link's Awakening, Metroid Prime, Super Mario Party, Bayonetta 1 und 2, Xenoblade Chronicles, Skyward Sword, Super Mario 3D All-Stars, Luigi's Mansion 2, Super Mario RPG, Another Code, Poke'mon Mystery Dungeon, Super Mario 3D World, New Super Mario Bros. U, Mario vs. Donkey Kong, Kirby Return to Dreamland). Ja, ich komme auf 28. :D


    Das Gute ist: Bald hat es sich ausgeportet und der Markt ist hoffentlich irgendwann gesättigt von den Dutzenden Farming-Games.


    Ich finde übrigens, Tomb Raider sieht ziemlich schlimm aus. Von PS1 auf bestenfalls GameCube-Grafik mit etwas höherer Auflösung. Da sah ein Starfox Adventures oder Metroid Prime vor 20 Jahren schon besser aus.

    2 Mal editiert, zuletzt von AndreasJapan () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von AndreasJapan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • AndreasJapan


    Objektiv gesehen, ist 2018 ein gutes Switch Jahr gewesen. Nur weil einem die Spiele vielleicht nicht zugesagt haben, heißt es nicht das es miserabel war.


    Gab ja diese First Party Spiele die du genannt hast, plus einigen Wii U Ports sowie guten Third Party Support.


    Zu Wii U Zeiten habe ich immer mitbekommen, dass Leute nach Spielen wie Diablo, South Park, Crash Bandicoot oder Dark Souls schreien und genau das haben wir ja auch 2018 bekommen.


    Der Output von Nintendo, Indies und Third Party Spielen auf der Switch ist nicht vergleichbar mit der vorherigen Gen.


    Und man muss auch bedenken, dass die Entwickler, die sonst immer nur Handheld Spiele entwickelt haben, das erste mal für eine HD Konsole Spiele entwickelt haben. Da muss man sich ja auch erst mal reinfinden und das braucht seine Zeit.

    Most Wanted:

    Princess Peach Showtime

    Paper Mario Die Legende vom Äonentor

    Metroid Prime 4


  • Nico.98 Na ja, wer im Jahre 2017/2018 noch Probleme mit HD entwicklungen hatte (HD gibt es seit 2005 auf Konsolen), hat wirklich geschlafen.


    Ansonsten sprichst du halt von Ports von WiiU-Titeln und von Third-Party-Entwicklern. Ich finde, Ports sind ein nettes Zusatzangebot. Anderseits ist es für mich selbstverständlich, Spiele der Vergängerkonsole auf die neue Konsole mitnehmen zu können. Daher würde ich WiiU-Ports niemals zum Line-Up hinzurechnen. Das habe ich mit Death Stranding, Spider-Man, Ghost of Tsushima und Co. auf der PS5 auch nicht gemacht. Für mich zählen überwiegend neue Spiele.


    Und die waren 2018 nunmal Kirby: Star Allies, Octopath Traveler, Super Mario Party, Poke'mon Let's go und Super Smash Bros.


    Ersteres hat Wertungen im 60er-Bereich erhalten, Super Mario Party im 70er-Bereich, und Poke'mon Let's go 78%. Octopath Traveler lag bei 82% und Smash Bros. bei über 90%.

    Für mich hat einzig Smash Bros. das Lineup für 2018 einigermaßen gerettet.


    Ich habe all die WiiU-Ports aus 2018, wie auch Octopath, Poke'mon Let's go und Smash Bros.


    In den 9 Monaten in 2017 hat Nintendo gezeigt, wie man es richtig macht mit Breath of the Wild, Super Mario Odyssey, Xenoblade Chronicles 2, Splatoon 2, wenige Ports wie Mario Kart 8 und Poke'mon Tekken sowie Arms und Snipperclips als nette kleine Titel. Hinzu kam Mario + Rabbids.


    Aber ich verstehe, dass Nintendo es deutlich schwerer hat als die Konkurrenz, da kaum neue große Third Party Titel auf Nintendo-Konsolen veröffentlicht werden. Dieses Jahr hat Sony z.B. ein sehr schwaches Jahr, aber durch den Third Party Support ist es ein sehr gutes Jahr.

  • AndreasJapan Nicht jedes Jahr kann wie 2017, 2019 oder 2023 sein. Das ist schlicht unmöglich, jedoch bleibt ja mein Punkt, dass der allgemeine Software Output auf Switch deutlich besser ist als auf der vorherigen Konsole.


    In deiner Auflistung von First-Party Software fehlt übrigens noch Nintendo Labo, Sushi Striker, Mario Tennis Aces, Fitness Boxing, die Splatoon 2 Octo Expansion und der Mario + Rabbids DLC.

    Most Wanted:

    Princess Peach Showtime

    Paper Mario Die Legende vom Äonentor

    Metroid Prime 4


  • Nico.98 Das stimmt. Nur wenn man das WiiU + 3DS Line-Up zusammen rechnet, relativiert sich das.


    Solche Spiele wie Sushi Striker, Fitness Boxing und Labo rechne ich nicht mit ein. Das sind Rohrkrepierer (Labo, Fitness Boxing) oder völlig belanglose Spiele (Sushi Striker). Auf DLC achte ich tatsächlich nicht, das sind nur kleine Bruchstücke eines Spiels. Der Splatoon 2-DLC war nichtmal besonders gut.


    Mario Tennis würde ich hingegen noch dazu zählen, aber das ist auch mal wieder ein 70er-Titel. Ich habe es einige Stunden gespielt und fand es in Ordnung, mehr aber nicht. Ich rechne auch z.B. Dead Island 2 nicht mit zum erwähnenswerten PS5 Line-Up, weil es ein völlig belangloses 70er-Spiel ist (ich würde solche Spiele sogar deutlich niedriger bewerten).


    Wenn ein Spiel große Schwächen hat, muss es für mich an einer Stelle etwas ganz besonders gut machen, was ich sonst nirgends bekomme wie z.B. Deadly Premonition 2. 70er Wertungen bedeuten heutzutage mittelmäßig und obwohl ich enorm viel zocke, habe ich keine Zeit für solche Spiele, dafür ist die Auswahl an deutlich besseren Spielen einfach zu groß.

    Labo und Fitness Boxing würde ich nicht mal spielen, wenn man mir Geld dafür geben würde.

  • AndreasJapan Naja nur weil einem die Spiele nicht zusagen oder man nicht die Zielgruppe ist, bedeutet das ja nicht, dass man diese nicht zum Lineup dazu zählen sollte.


    Generell finde ich auch die Aussage mit den 70er Wertungen seltsam.


    Und zu Splatoon 2. Hast du den DLC gespielt? Das ist einer der besten DLCs die ich je gespielt habe. Für 20 € bekommt man ein vollwertiges Abenteuer, das länger ist als die Hauptkampagne im normalen Spiel.

    Most Wanted:

    Princess Peach Showtime

    Paper Mario Die Legende vom Äonentor

    Metroid Prime 4


  • Nico.98 Es sind nicht nur Spiele, die mir nicht gefallen, sondern nach objektiven Gesichtspunkten keine besonders guten Spiele sind. Kann natürlich sein, dass es wegen des Settings oder anderen Elementen Liebhaber dafür gibt, so wie bei mir und Deadly Premonition 2, aber auch Deadly Premonition 2 ist nach objektiven Gesichtspunkten kein besonders gutes Spiel.


    Qualität zieht oft viele Kunden an wie bei RDR2, GTAV, The Last of Us, Zelda, Mario, Elden Ring, God of War, Uncharted, Persona 5 und Co. Labo und Fitness Boxing zieht hingegen kaum Kunden an und beide wurden zurecht schnell für wenige Euro verscherbelt und die Lager mussten davon befreit werden, weil sie wie Blei in den Regalen lagen.


    Es gibt schon eine starke Korrelation zwischen den Wertungen auf Metacritic und den Verkaufszahlen.


    Kirby ist dieses Mal ein richtig tolles Spiel geworden und schon schossen die Verkaufszahlen nach oben.


    Solche Spiele wie Labo, Fitness Boxing und Mario Tennis gibt es wie gesagt wie Sand am Meer. Heißt nicht, dass sie keinem Gefallen dürfen, aber ich finde es immer wieder merkwürdig, dass man heutzutage nicht mehr sagen darf, dass bestimmte Filme/Musik und Spiele Gurken oder mittelmäßig sind, weil irgendjemand damit Spaß hat. Ich bewerte damit das Produkt und nicht die Leute, die die Produkte konsumieren.

  • Nico.98 Labo wurde in vielen Ländern für 10-20€ verscherbelt, nach nur wenigen Monaten. Fitness Boxing gab es in Europa auch kurz nach Release für 20€. Auch Paper Mario: The Origami King und 1-2 Switch waren Spiele, die schnell aus dem Listing der Einzelhändler fielen und dann werden sie entsprechend für 15-25€ raus gehauen. Gleiches ist auch mit Fallout 76 passiert. Die Erstbestellmenge wird immer verkauft, zu irgendeinem Preis. Die Einzelhändler haben schließlich bestimmte Stückzahlen gekauft (oft auch wegen Rabatten und Werbekostenzuschüssen).


    Es gibt Plattformen, auf denen man sich den Preisverlauf von Produkten anschauen kann, ohne hier Werbung zu machen.



    Da hast du recht, nur was bringen mir Fitness Boxing und Labo. Sowas will kaum einer haben, und das liegt nicht nur am Spielprinzip, sondern an der Qualität. Everybody 1-2 Switch verkauft sich derzeit auch extrem miserabel, weil der Vorgänger ein Totalausfall war und der Nachfolger nicht besser ist.


    Ich spreche beim Output dann tatsächlich von Qualität. 20 solcher Spiele können für mich kein Super Mario Odyssey ersetzen. Daher war 2018 für mich auf der Switch nur Smash Bros. ein klarer Kauf, Octopath ganz in Ordnung und Let's go Pikachu ein mittelmäßiges Notstalgie-Spiel.


    Massenware und Ports finde ich hingegen uninteressant bzw. als selbstverständlich bzw. nice to have zu den Gründen, warum ich eine Konsole besitze.


    Heißt nicht, dass meine Meinung die einzig richtige ist. Nur zeigen die Verkaufszahlen ded meisten Spiele deutlich, wie gut ein Produkt ist (bis auf Poke'mon und Mario Party, die verkaufen sich auch bei mäßiger Qualität wie geschnitten Brot).

  • AndreasJapan Wie jetzt schon oft gesagt, geht es hier um den Software Output. Dieser ist nicht zu vergleichen mit vorherigen Generationen. Mal die Qualität außen vor gelassen. Wenn man Videospiele mag und gerne spielt, dann wird man auf der Switch immer was finden. Sei es Indie, Third Party oder First Party. Und das hatte man bei Nintendo schon lange nicht mehr.


    Das mit dem Preisverfall werde ich nicht weiter kommentieren, da mir keine Quellen genannt wurden und ich das nicht als Fakt aufnehme sondern als Behauptung.


    Was ich weiß, ist dass 1-2-Switch für das was es ist erfolgreich ist. Hat sich sehr gut verkauft. Das kann man leicht bei Wikipedia nachschlagen.

    Most Wanted:

    Princess Peach Showtime

    Paper Mario Die Legende vom Äonentor

    Metroid Prime 4


  • Nico.98 1-2 Switch hat sich sehr gut verkauft, ich sprach aber von Everybody 1-2 Switch und das verkauft sich trotz TV-Werbung und einem Preis zwischen 20-25€ miserabel. Aber auch 1-2 Switch gab es nach einer Woche schon für unter 30€ (z.B. bei MediaMarkt und Amazon). Es war dennoch sicher ein finanzieller Erfolg, aber die Käufer waren mehrheitlich sauer über die Produktqualität und den Umfang und das Spiel wurde von der Fachpresse zerrissen. Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass den Nachfolger trotz einer Konsolenbasis von 130.000.000 Kunden so gut wie niemand haben möchte. Zum Start der Konsole gab es so gut wie keine Spiele und die Leute waren neugierig. So hatte auch Bomberman R hohe Verkaufszahlen, da es neben Zelda sonst nichts gab.


    Der Output ist wesentlich besser als in den vorherigen Konsolengenerationen, ja. Ich sprach jedoch von bestimmten Jahren und sagte, dass man mit den Vorgängern + Handheld in manchen Jahren nicht schlechter da stand. Wenn man die Konsolen einzeln einbezieht, dann war das Line-Up der WiiU und auch Wii meiner Ansicht nach um Welten schwächer, doch das macht für mich keinen Sinn, da Nintendo die Konsolen- und Handheldsparte zusammen gelegt hat und einige Spiele auf der Switch "Handheldspiele" sind.


    Quellen aus dem Internet zu suchen, um zu belegen, dass bestimmte Spiele (für die sich fast keiner interessiert) verscherbelt wurden, halte ich für unverhältnismäßig. Wir reden hier nicht über ein politisches oder wissenschaftliches Thema.


    Aber wenn du mal Preise vergleichen und die Preisentwicklung eines Produktes nachvollziehen willst, dann gehst du auf Webseiten wie z.B. geizhals. Jedoch ist die Anzeige der Preisentwicklung dort auf 12 Monate beschränkt. Solche Webseiten sind eben nicht dazu gemacht, jemandem etwas nach Jahren der Veröffentlichung zu beweisen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!