The Pokémon Company empfiehlt schnellstmöglichen Transfer von Pokémon Bank zu Pokémon HOME

  • Gestern kündigte Nintendo an, dass Anfang April 2024 sämtliche Online-Dienste für den Nintendo 3DS und die Wii U mit Ausnahme der Möglichkeit, bereits gekaufte Spiele über den Nintendo eShop erneut herunterzuladen, eingestellt werden (wir berichteten). Eine Ausnahme wurde jedoch genannt: Nach besagtem April soll Pokémon Bank auch weiterhin als kostenlose Nintendo 3DS-Applikation funktionieren.


    Die Pokémon Company hat sich nun auch zu dem Thema geäußert. Sowohl über den japanischen als auch den US-amerikanischen X-Account wird Spielern empfohlen, dass trotz der Möglichkeit, die Cloud-Software auch weiterhin nutzen zu können, ihre Pokémon schnellstmöglich nach Pokémon HOME zu transferieren. Die Formulierung der Nachricht spricht nicht unbedingt dafür, dass der Service noch lange aufrechterhalten wird.


    Was das für die Pokémon-Spiele bedeutet, haben wir in einem Spezial, das ihr hier finden könnt, weiter beleuchtet.


    Wärt ihr über die Einstellung des Pokémon Bank-Service enttäuscht?

    Quellenangabe: Twitter (playpokemon)
  • Jetzt mal kein Bashing gegen Pokemon aber : Bis zur 5.Generation hatte Game Freak Spiel-Intern eine Möglichkeit eingebaut,die Pokemon der vorherigen Generation in die neue hochzutauschen.


    Aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund haben Sie dies ab der 6.Generation nicht mehr gemacht

    (Warscheinlich wegen Faulheit oder Profitgier) und diese Spezielle Software dafür entwickelt,die für die Datenübertragung notwendig ist. :(

    Und nun kommt der Punkt,an dem die Software abgeschaltet wird. ||


    Jetzt kann man weder seine Pokemon von Rubin/Saphir/Smaragd/Feuerrot/

    Blattgrün bis hin zu Pokemon Karmesin/Purpur hochtauschen (wenn das denn überhaupt noch jemand macht heutzutage) noch kann man Von Gen. 6 und Gen.7 Auf die Switch und

    Switch 2 hochtauschen. X(


    Ich habe manchmal wenn leerlauf war an Spiele-Releases hin und wieder ältere Pokemonspiele angefangen zu Zocken mit dem Punkt,dass ich jederzeit meine neuen (alten) Pokemon in die neue Gen. Hochtauschen kann.

    Und jetzt hängen sie nach der Abschaltung FÜR IMMER in ihrer Generation fest. ;(


    Aber ich muss auch sagen,Sie haben damals einen Cut von Gen.2 auf Gen.3 gemacht,weil es angeblich nicht möglich war,die alten Pokemon von den Gameboy(Color) Spielen auf die Gameboy Advance spiele zu tauschen.

    Damals habe ich ihnen das abgekauft.


    Aber wie sich ein paar Jahre später herausgestellt hat,kann man es doch.

    Sie haben die Gen 1 und Gen. 2 Spiele auf 3DS Virtual Console gebracht und plötzlich konnte man seine alten Gameboy Pokemon doch auf Gen.6 und höher per externer Software (Pokemon Bank/Pokemon Transfer) hochtauschen. :/

    2 Mal editiert, zuletzt von NFan90 ()

  • Früher gab es mit Pokemon Bank die Ansprache von der Pokemon Company oder Gamefreak, dass man hofft, dass durch diese neue Software man seine derzeitigen Pokemon sogar noch an die Enkel vererben könne.

    Ja - das geht aber wohl nur, wenn man die 50 Jahre dann mehrmals die Software wechselt und dafür jährlich Gebühren zahlt (außer man will nur 30 Pokemon vererben).


    Es ist sowieso zu wenig Platz für einen kompletten living Pokedex - also wo man wirklich den gesamten Pokedex frei hat. Aktuell gibt es etwas über 1000 Pokemon. Hiervon noch ca. 250 verschiedene Formen (Hut-Pikachus, Icognito Alphabet, Geschlecht-Unterschiede, Alola, Galarformen, Pokusan-Formen etc). Dies dann alles noch in Shiny. Sind wir schon bei 2500.

    Im Pokedex schaltet sich jedoch ein Eintrag frei, wenn man ausländische Pokemon hat. Dann wird die entsprechende Sprache erst angezeigt. Es gibt derzeit 10 Sprachen, soweit ich weiß. Die jeweilige eigene Sprache schaltet sich automatisch frei, d.h. wenn ich ein Evoli aus Frankreich bekomme und es vorher kein deutsches hatte, habe ich trotzdem Deutsch und Französische Einträge.


    Also um einen wirklich kompletten living Pokedex, mit allen Formen, Anzeigen und Sprachen zu haben, müsste man aktuell 11.250 Plätze zur Verfügung haben. Und das auch nur, wenn man seine Shinys und normalen Pokemon schon in einer anderen Sprache als Deutsch hat.


    Ja ich weiß, so komplett wollen es die wenigsten haben. Dennoch sollte die Möglichkeit bestehen, wenn der Pokedex schon so aufgebaut ist wie er ist. Ein ausgegrautes "ENG" stört mich z.B. im Pokedex, weshalb ich auch alle auf englisch möchte.

  • NFan90

    Der „Cut“ von der 2. auf die 3. Generation war Hardwarebedingt notwendig. Der GB(C) konnten nicht mit dem GBA verbunden werden. Dies war einer der Gründe für die Remakes der 1. Generation. Dass die 3DS Virtual Console Spiele mit Pokémon Bank verbunden werden konnten, lag daran, dass diese Spiele auf der gleichen Plattform emuliert wurden, auf der die 6. Generation gespielt wurde.


    Die Tatsache, dass man Daten über mehrere Hard- und Softwaregenerationen von der 3. Generation (GBA) über die 4. und 5. Generation (NDS) bis auf die 6. und 7. Generation (3DS) und anschließend in einen Clouddienst (Pokémon Home) der zukünftige Generationen unterstützen wird, übertragen kann, finde ich mehr als beachtlich.

    Diese Möglichkeit wird vielleicht nicht mehr vollständig möglich sein, aber mittlerweile lassen sich nahezu alle Pokémon in den Spielen, welche von Pokémon Home unterstützt werden, fangen.


    Hier von Faulheit zu reden, finde ich nicht ok. :(

    Einmal editiert, zuletzt von MartinM_91 () aus folgendem Grund: Typo

  • MartinM_91Es gab Gameboy 4er Linkkabel zu kaufen,die eine Verbindung vom Gameboy(Color) zu Gameboy Advance ermöglicht hätten.

    Sie hätten sich nur etwas mehr mühe geben müssen,aber es waren offensichtlich schon Remakes zu Rot/Blau/Gelb mit Feuerrot und Blattgrün geplant also wieso die Möglichkeit geben diese Rüberzutauschen,wenn man doppelt und Dreifach Kassieren kann ?

    Und zudem musste man um an Ho-Oh und Luigia bzw. Um an Jirachi ranzukommen (hier in Europa) Pokemon Colosseum bzw. Pokemon XD und Pokemon Channel kaufen.


    Deoxis und Celebi blieben uns hier in Europa verwährt (und Mew gab es nur auf einem Event zum Release von Rot/Blau/Gelb wusste nur keiner damals :( )

    OBWOHL Ho-Oh und Luigia INGAME Fangbar waren auf Eiland 8 dem Nabelfels und Deoxis auf Eiland 9 dem Bermuda Dreieck. Ebenso Mew mit der alten Karte in Pokemon Smaragd in Fern-Eiland wurden wir Europäer einfach fallen gelassen. X(


    Die Virtual Console Titel von Gen. 1 sowie Gen.2 Basieren NICHT auf den Code von Gen.6 sondern wurden mit der Software Pokemon Transfer angepasst,es sind noch die Originalen Roms von damals,nur kann die Externe Entwickelte Software darauf zugreifen.

    (Hätte man früher auch machen können im Jahr 2003-2005)


    Wie gesagt finde ich es sehr bedauerlich,dass der Dienst abgeschaltet wird und somit es keine Möglichkeit mehr geben wird von Gen.3 bis hoch zu Gen. 9+ hochzutauschen.

    Wäre der Tausch Ingame-Gewesen und man hätte nur eine Online Box zum Lagern gehabt und diese abgeschaltet dann wäre das noch im Rahmen,weil man trotzdem ja Täglich bis zu 6 Pokemon (wie im Park der Freunde in Gen.4) hochtauschen könnte. ||


    Ich bin kein Hater aber ihr dürft auch nicht so Blind und Beleidigt sein,wenn ich mal etwas Scharf Kritisiere was stimmt. :thumbup:

  • MartinM_91

    Es wäre möglich gewesen, wenn man wollte. Wenn man sich anschaut, das auf späteren Geräten alte Hardware nutzbar war, hätte man dies locker umsetzen können, sei es nur für Pokémon.

    Selbst bei Gen 1 Remakes lag passendes Zubehör bei (was nicht nötig war), hätte man bei Gen 3 auch machen können, mit einem Adapter o.ä.

    Es ist also nur reine Faulheit.


    @Topic

    Wie war das damals? Man wird dem Service noch Jahrzehnte nutzen können? Lieber im Jahr 5 - 10€ extra abknöpfen und dann die Leute zum „Umzug“ zwingen.

    Das Home bis heute nicht in irgendeinem Nintendo Abo ist, ist eh dreist😂

  • NFan90

    Der „Cut“ von der 2. auf die 3. Generation war Hardwarebedingt notwendig. Der GB(C) konnten nicht mit dem GBA verbunden werden. Dies war einer der Gründe für die Remakes der 1. Generation.

    Hätte er auch gar nicht gemusst. Da wir mit FRBG ja die Wireless-Adapter bekommen haben, kann man durchaus annehmen, dass das hinzufügen von unterstützender Hardware nichts ist, was kategorisch auszuschließen ist.


    In dem Fall hätte ein Adapter gereicht, in den man sowohl ein GBA, als auch ein GBC Spiel hätte stecken können und Software ließt dann die Pokémon aus dem GBC Spiel aus und überträgt die Daten dann ins GBA Spiel.


    Quasi wie die Möglichkeit des DSs sowohl ein DS als auch ein GBA Spiel zeitgleich eingesteckt zu haben und dadurch Gen3 nach Gen4 importieren zu ermöglichen.


    --------


    Und nein, Faulheit war es tatsächlich nicht, wie NFan90 geschrieben hat.

    Hier war wohl eher Gier der Vater des Gedanken.


    --------


    NFan90

    Soweit ich weiß verwenden GBA und GBC unterschiedliche Protokolle bei der Übertragung, wodurch sie Inkompatibel werden.

    Die 4er Link-Kabel meines Wissens nach lediglich eine All-In-One Lösung (1 Kabel für 2 Systeme).

    Du kannst trotzdem nur entweder 2 GBC oder 2 GBA damit verbinden, GBC<->GBA funktioniert nicht.

  • Sib

    Selbst wenn es Hardwarebedingt möglich ist (vielleicht habe ich mich hier geirrt), ist es Software bedingt nicht möglich. Siehe hier.


    NFan90

    Ich habe nie behauptet, dass der Code angepasst wurde. Ich habe explizit von „emuliert“ geschrieben.

    Du behauptest immer wieder, du bist kein Hater, fängst ab unter nahezu jedem Pokémon Artikel an zu provozieren. Kritik zu schreiben ist völlig ok, aber grundsätzlich von „Faulheit“ zu reden, hat nichts mehr damit zu tun.

  • Okay es war keine Faulheit Entschuldigen Sie bitte Herr MartinM_91 , Sie hatten in den 3 Jahren Entwicklungszeit (2000-2003)

    Keine Möglichkeit gefunden eine Externe Software für den Daten-Transfer zwischen Gen.2 und Gen. 3 zu finden.

    Es gab ja auch keine Software namens Pokemon Box auf dem Gamecube :|


    Ich habe auch noch nie diese 4 in 1 Link-Kabel gesehen (obwohl ich hier eins zuhause habe) die die Möglichkeit der Verbindung zwischen Gen 2 (GBC)und Gen 3 (GBA) ermöglicht hätten.


    Kauft euch lieber Pokemon Colosseum Pokemon Xd (beides Geile Spiele nichts gegen die Spiele selbst) und Pokemon Feuerrot und Blattgrün (auch eines der besten Remakes) um euren Pokedex zu Komplettieren.

    Mit den Kids kann man es ja machen.🤦‍♂️


    Es ging dann aber 15 Jahre später plötzlich wie durch ein Wunder doch, mit Pokemon Bank und Pokemon Transfer,ooh Junge =O

  • NFan90Ich kann mir gut vorstellen, dass irgendwer einen Custom-Server aufziehen wird, da der 3DS ja eh nur noch von der Hacking-Szene aufrecht erhalten wird. Aber an sich ist jegliches Gebashe gegen dieses Unternehmen gerechtfertigt.

    Da gibt es einen Schatten, den niemand löschen kann...


    Die Signatur hat mir der gute Gingo gemacht.

  • D4rkSonicIch halte jezt meine Klappe den unter vielen Usern die Kritik ausüben haben Sie gerade mich scharf im Auge und ich habe echt so garkeine Lust,wegen Pokemon (obwohl ich das Franchise so sehr mag und versuche verzweifelt mit guten Argumenten zu kommen) gebannt zu werden.


    Dafür seit ihr alle hier mir im Tower sehr wichtig geworden <3

  • Ich weiß nicht, warum hier die Katastrophe beschrieben wird. Es wurde doch gesagt, dass die Bank auch noch ab April 2024 funktionieren wird. Dass die Bank irgendwann abgeschaltet wird, war schon beim Release von Bank klar. Wir wissen aber immer noch nicht, wann dies passieren wird. Vielleicht Ende 2024? Vielleicht erst 2025? Ich finde die Situation auch nicht schön, gerade bei den 3DS-Spielen. Das Problem mit RBG, GSK und RSS kann Game Freak lösen, indem man die Spiele für Switch / Switch 2 als VC-Titel veröffentlicht und dann mit HOME kompatibel macht. SW-Neuauflagen werden sicherlich bald kommen (vielleicht bereits 2024?). Dann würde nur das Problem mit den 3DS-Spielen bestehen. Und wie hier schon gesagt wurde, kann man die meisten Pokémon ohnehin schon in den neuen Spielen fangen. Wenn Bank irgendwann schließt, dann ist dies vor allem schade um die Transfermöglichkeit von Pokémon wie Channel-Jirachi, Shiny-Mew (japanische Smaragd), Shiny-Deoxys (Entstehungsinsel) oder Shiny-Manaphy, die man nur in den alten Spielen fangen kann. Jirachi kann man aber auch in SD/LP bekommen.


    Nun einmal zum technischen Problem: Dass Pokémon aus RSS/GSK nicht auf RSS/FRBG transferiert werden können, hat schon technische Gründe. Der Aufbau einer Pokémon-Datei unterscheidet sich in den Spielen der ersten/zweiten Generation und der dritten Generation massiv. In .pk3-Dateien werden viel mehr Informationen gespeichert (PID, Fähigkeit, neues DV- und EV-System, Bänder, Fangort, PID-DV-Fähigkeiten-Korrelationen, der Shiny-Status wird anders festgelegt). Um Pokémon von GSK auf RSS zu übertragen, hätte man die .pk2-Dateien folglich um diese ganzen Änderungen ergänzen müssen, um die Dateien in eine .pk3-Datei zu konvertieren. Es hätte also irgendein Programm wie den Pokémover in den GBA-Spielen geben müssen, das bei einer Linkkabel-Übertragung quasi "live" eine Konvertierung durchführt. Ich glaube tatsächlich, dass das zur damaligen Zeit quasi nicht umsetzbar war. Das hatte vermutlich rein gar nichts mit Faulheit zu tun, NFan90

    Bei der Konvertierung von .pk3- in .pk4-Dateien musste nicht besonders viel geändert werden. Der DS hatte außerdem den Vorteil, dass er zusätzlich einen GBA-Slot hatte und die Spiele der vierten Generation somit direkt auf die SAVE-Datei des GBA-Spiels zugreifen konnten. Analog hat sich die Struktur einer Pokémon-Datei in der fünften Generation auch wieder kaum verändert. Deshalb funktioniert hier vermutlich auch problemlos ein Transfer ohne Cloud-Lösung. Außerdem war es ein Transfer auf derselben Hardware-Generation (DS), was eine Verbindung leicht gemacht hat. Dann kamen die 3DS-Spiele. Mit den 3DS-Spielen haben sich Pokémon-Dateien wieder deutlicher verändert. So waren beispielsweise Parameter wie Wesen und DVs nicht mehr mit der PID verbunden, jedes Pokémon hat in seiner Dateistruktur zusätzlich eine sogenannte EC ("Encryption Constant"). Die Konvertierung der Datei (.pk5 in .pk6) hat hier der Pokémover übernommen und die Pokémon wurden auf BANK übertragen. Hier wäre sicherlich irgendeine Form der Offline-Transfermethode möglich gewesen, weil der 3DS abwärtskompatibel zum DS ist (beispielsweise: Man legt DS-Spiel in 3DS ein, startet Pokemover, wählt die zu übertragenden Pokémon aus und Pokémover übernimmt die Konvertierung der Dateien und legt die konvertierten Pokémon innerhalb der Pokémover-App ab. Dann legt man das 3DS-Spiel ein, startet wieder den Pokémover und die Pokémon werden auf das 3DS-Spiel geschickt.) Beim Transfer von der sechsten auf die siebte Generation hätte es vermutlich auch keine Cloud-Lösung gebraucht, aber diese Lösung war eben einfach und schon existent. Hier hätte man ebenfalls eine Offline-Version vom Pokemover ohne den Zwischenschritt BANK verwenden können. Anders sieht es wieder beim Transfer auf die Switch aus. Hier wäre eine Offline-Transfermethode vermutlich schwierig geworden, weil es wieder einen Hardware-Wechsel gab, der kein direktes Zugreifen auf die 3DS-SAVE-Dateien ermöglicht.

  • @ThePhoenixAlso erstens : Respekt,woher weisst du das alles mit den Technischen Aspekten ? =O :D


    Zweitens : Es gab wie gesagt ein 4 in 1 Link-Kabel womit sowohl GB(C) als auch GBA Konsolen hätten Parallel anschliessen können zu kaufen. Ob es da eine Konnaktivität zwischen beiden Hardware gab das weiss ich nicht ,

    SOFTWARE BASIEREND hätten die das aber in Pokemon Regeln können.


    Drittens : Es gab auf dem Gamecube die Software Pokemon Box (ähnlich der heutigen Bank ironischerweise mit der selben Frau Brinette oder wie die hieß die beide Software Ingame betreut:D)

    Die dem Spiel Pokemon Colosseum beilag oder im Club Nintendo zu bekommen war.

    Da hätte man definitiv mit arbeiten können wen man es gut Programiert hätte den der Gamecube GB(A) Player konnte alle Module abspielen und hatte einen Link Kabel Slot.


    Viertens: Einen Offline Modus hätte ich wie gesagt in Sämtlichen Pokemon Spielen zum Tausch begrüsst aber hier war Game Freak ….(darf ich nicht laut sagen man fühlt sich Beleidigt) und hat es nicht mehr eingebaut.


    Fünftens : Auch wenn die Nintendo Switch (indirekt) eine IR Kamera im rechten Joycon verbaut hat (sprich infrarot Technik) und der Nintendo 3DS ebenfalls Infrarot Technik verbaut hatte,hätte man mit einer Speziellen Software die Konnaktivität zwischen den 3DS und Switch Spielen einbauen können.

    Alternativ hätte man eben eine Art neues Link-Kabel (USB to 3DS Charging Port) entwickeln und verkaufen können.

    Möglichkeiten gibt es viele,man muss es nur nutzen können. ;)


    Oder aber alternativ NFC Speicherkarten (oder amiibo Figuren) verkaufen,denn durch die NFC Funktion von beiden Geräten wäre auch dies Möglich gewesen. :(

  • NFan90 du schreibst es doch selber in deinem Beitrag: Wer tauscht heute noch Pokemon aus der 5. Gen hoch? Das ist ein lächerlich kleiner Teil der Community.


    Ein Unternehmen handelt immer unter der Maxime Gewinnmaximierung. Sie tragen die kompletten Infrastruktur Kosten für Bank, obwohl es Home gibt. Natürlich wird da irgendwann jemand sagen: abschalten, lohnt nicht mehr. Und das war auch jedem bewusst als das kam.


    Abgesehen von einem winzigen Teil der Pokemon gibt es auch alle in irgendeinem Switch Spiel nach der Abschaltung noch zu fangen. Und alles was einem wirklich wichtig ist zieht man sich bis zur Abschaltung eh halt hoch.


    Dass Home zu viel kostet und in NSO drin sein sollte ist halt nochmal ein anderer Punkt. Aber rein diese Abschaltung der Bank ist nachvollziehbar.

  • Mani501Mein Kritikpunkt ist doch einfach der indem ich versuche verzweifelt zu Schildern,dass der Transfer von Pokemon von Gen. 3 bis zu Gen. 5 Problemlos Ingame möglich war.


    Ab Gen. 6 haben Sie das nicht mehr eingebaut zu meinem Bedauern und ich musste Jährlich dafür Geld Betzahlen was vorher umsonst UND IMMER im Spiel erreichbar war.

    Mal ganz abgesehen davon,dass Sie statt den 5€ für Pokemon Bank noch zusätzlich 15€ im Jahr für Pokemon Home haben wollen.


    Habe ich vorhin doch erklärt: Es gibt mal Tage,da habe ich Lust ein altes Pokemon Spiel (egal welche Gen,) zu Zocken.

    Bis dato war es nach dem Durchspielen möglich,diese Pokemon bis Gen. 9+ hochzutauschen.


    Da es Ingame keine Möglichkeit mehr zum hochtauschen gibt und Pokemon Bank (warscheinlich bald) abgeschaltet wird,werden die Pokemon die man mühselig in diesem Retro Spiel trainiert hat FÜR IMMER in ihrer Generation bleiben und das macht mich Wütend. X( Es hängen dann Erinnerungen an diesen Pokemon die NICHT mehr übertragbar sind.


    Zudem gibt es ja einen Dexcut dass heisst,sollte man seine Pokemon NICHT rechtzeitig hochgetauscht haben,so muss man entweder hoffen,dass diese Pokemon irgendwann in irgendeinem neuen Pokemonspiel auftauchen oder auch die sind FÜR IMMER Weg vom Fenster. :/ ||

  • (und Mew gab es nur auf einem Event zum Release von Rot/Blau/Gelb wusste nur keiner damals :( )

    Doch, das wurde seinerzeit kommuniziert. Zum Release stimmt aber nicht, gut ein Jahr nach Release.


    Natürlich war das Internet noch nicht so verbreitet wie heute, was die Kommunikation angeht, aber wenn ich an den Andrang denke, damals, es war bekannt und gut besucht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!