Activision Blizzard: Bobby Kotick verlässt Ende dieses Jahres die Führungsposition

  • Vor wenigen Tagen war es so weit: Der größte Deal der Videospielindustrie wurde offiziell abgeschlossen und Tech-Gigant Microsoft übernimmt Activision Blizzard. Das hat dementsprechend eine Umstrukturierung der Führungsebene zur Folge und wie nun bekannt gegeben wurde, wird der bisherige CEO von Activision Blizzard, Bobby Kotick, seine Führungsarbeiten niederlegen. Wie Kotick seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer E-Mail bekannt gab, wird er noch bis Ende 2023 als CEO des Unternehmens fungieren, bevor er das Zepter an Xbox-Chef Phil Spencer abgibt.


    Zitat von Bobby Kotick

    Ich habe schon lange gesagt, dass ich voll und ganz bereit bin, beim Übergang zu helfen.


    Phil hat mich gebeten, als CEO von ABK zu bleiben und ihm zu berichten, und wir haben vereinbart, dass ich das bis Ende 2023 tun werde. Wir beide freuen uns darauf, gemeinsam an einer reibungslosen Integration für unsere Teams und Spieler zu arbeiten.


    Vorgestern erst ließ Bobby Kotick Gerüchte um das Musik-Franchise Guitar Hero aufleben, das durch den Einsatz KI neue Möglichkeiten erfahren könnte. Mehr dazu findet ihr hier.

    Quellenangabe: VGC
  • Hoffentlich gibt es bei seinem Abgang auch eine Klausel, bei der er sich ein paar Jahre nicht in der Spieleindustrie betätigen darf.

    Ich bezweifle aber, dass es ohne ihn viel besser laufen wird. Für die Angestellten bei Activision sicherlich, bei den Produkten wird man sicherlich nicht jede Marke, die er begraben hat, wieder erwecken.

  • der Deal selbst ist aber trotzdem Mist und ein Unding :thumbdown:

    Darf ich fragen warum? Ich möchte hier kein gebashe anfangen; es würde mich wirklich interessieren was deine Bedenken sind. Ich bin froh, dass der Deal durch ist und freue mich auf hoffentlich wieder hochwertige Games. Blizzard hat so viel geniale Spiele und Lizenen; konnten aber in letzter Zeit leider nicht mehr mit der Qualität mithalten.


    Zur News selber: denke ist ein richtiger Schritt und hoffe, dass dieser Wechsel auch für die Mitarbeiter gut ist

  • Er bekommt 230 Millionen Abfindung und für 400 Millionen Firmenanteile. Sorry aber diese Welt ist mittlerweile komplett geisteskrank. Hier fehlt jeglicher Bezug zur Realität was eine Arbeit Wert seinen darf.

    Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One, Xbox One X, Xbox Series X, Switch Release, Switch Oled, Switch Zelda und PS4. Wo bleibt die PS6?

  • Naja ist das mindeste oder?! Für jemanden der einiges wusste, aber nicht gehandelt hat absolut inkompetent, meiner Meinung nach ist das genauso straffällig. Er sollte sich nie wieder in der Gamerszene zeigen lassen.

  • Ich bin sehr gespannt wie sich CoD die nächsten Jahre entwickeln wird. Dass es früher oder später im GamePass landet, ist ja klar, aber wohin die Reise gehen wird, Fokus Kampagne, Fokus Multiplayer, separate Ableger? Wird es beim jährlichen Release bleiben? Wird sich etwas wesentliches verändern?


    Ich bin da wirklich sehr gespannt, bin froh, dass der Deal geklappt hat und freue mich auf die Zukunft. :)


    LG Misty

    LG Misty


    ... und noch ein schlauer Spruch: "Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch Liebe auf."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!