Umfrage der Woche: Gruselt ihr euch gerne vor dem Bildschirm?

  • Eine weitere Woche neigt sich dem Ende, doch vorher wollen wir euch noch zu unserer Umfrage der Woche einladen! Hier ist eure Meinung zu einem bestimmten Sachverhalt gefragt. Ehe wir jedoch zur aktuellen Frage kommen, widmen wir uns noch einmal dem Thema der letzten Woche.


    Umfrage der vergangenen Woche


    Letzten Sonntag wollten wir von euch wissen, ob ihr Call of Duty auf einer Nintendo-Konsole spielen würdet, sollte Microsoft sein Versprechen einlösen und die beliebte Marke zurück auf die Heimatplattform von Super Mario & Co. bringen. Insgesamt sind 306 Stimmen bei uns eingegangen und über die Hälfte davon verspürt keinerlei Interesse an der berühmten Shooter-Reihe. Das würde auch die Veröffentlichung auf einer Nintendo-Konsole nicht ändern. Knapp ein Fünftel wäre nicht abgeneigt, insofern das Action-Spektakel ordentlich umgesetzt wird. Ein gutes Zehntel macht die Entscheidung abhängig von speziellen Teilen, denn nicht alle Ableger strahlen dieselbe Anziehungskraft aus. Zwanzig von euch würden maximal im Rahmen kostenloser Wochenenden in der Hochglanz-Schießbude vorbeischauen und das Schlusslicht bilden tatsächlich die Technikbegeisterten, deren Voraussetzung es ist, dass die verschiedenen Versionen technisch gleichwertig und kompatibel zueinander sind.


    Umfrage der Woche


    Angesichts der düsteren Herbstzeit und des übermorgigen Halloween-Fests haben wir uns selbstverständlich eine themenbezogene Frage ausgedacht. Denn heute soll es um Horrorspiele bzw. -filme gehen und ob ihr euch gerne vor dem Bildschirm gruselt. Genießt ihr die Laufzeit eines guten Gruselstreifens oder nehmt ihr gerne selbst am unheimlichen Spektakel teil und setzt euch mit zittrigen Händen an den Controller? Nachfolgend findet ihr einige Antwortmöglichkeiten, jedoch könnt ihr uns auch gerne im Kommentarbereich eine ausführliche Stellungnahme verfassen.

    Gruselt ihr euch gerne vor dem Bildschirm? 215

    1. Ich bin ein absoluter Grusel-Fan und konsumiere wahnsinnig gerne Horror-Medien. (63) 29 %
    2. Nein, ich habe dafür zu viel Angst bzw. empfinde dabei schlicht keinen Spaß. (58) 27 %
    3. Ich schaue gerne YouTuber/-innen und Streamer/-innen dabei zu. (31) 14 %
    4. Gemeinsam im Freundes- bzw. Familienkreis oder in der Partnerschaft gerne, alleine jedoch eher weniger. (22) 10 %
    5. Horrorfilme schaue ich gerne, bei Gruselspielen muss ich allerdings passen. (22) 10 %
    6. Ich füchte mich vor nichts, was auf dem Bildschirm passiert. (20) 9 %
    7. Nichts von alldem. (18) 8 %
    8. Gruselspiele zocke ich gerne, bei Horrorfilmen bin ich jedoch raus. (14) 7 %
    9. Ich würde da gerne noch etwas im Kommentarbereich ergänzen. (10) 5 %
  • Mag sowas lieber nur an Halloween 🎃 Zeiten :)

    Da schau ich am liebsten Horror oder Gruselfilme an.

    Ansonsten übers jahr sogut wie gar nicht.

    Das gleiche fast mit Videospiele,da muss mich ein Spiel intressieren damit ich mich in den Horror stürme.

  • Ich füchte mich vor nichts, was auf dem Bildschirm passiert.


    Hab mich bei Horror Games und Filmen noch nie gegruselt oder gar erschrocken (im Sinne dass ich laut los schreie oder zusammen zucke). Ich rechne bei diesen Spielen und Filmen immer und zu jeder Zeit mit einem "Schocker" und daher hat das auf mich auch keinen Effekt.


    Das hat schon dafür gesorgt dass im Freundes- und Bekanntenkreis keiner mehr mit mir entsprechende Games zocken oder Filme schauen will xD

    :triforce:Switch FC: 0666-1731-5316 | YouTube: Schraubsel:triforce:

  • Mag ich sehr gerne, bin auf der Switch aktuell an Outlast 2, Alien: Isolation und Amnesia dran, je nach spontaner Laune. Auf dem PC läuft mit Freunden immer mal Phasmophobia.


    Spiele empfinde ich grundsätzlich als das bessere Medium gegenüber Filmen und besonders im Horror-Genre kann ein gut umgesetztes Videospiele viel effektiver "schocken" als ein Film, da man durch die Interaktionen ja Teil des Geschehens ist statt bloßer Zuschauer. Stumpfe Jumpscares empfinde ich aber als lahm, eine bedrückende Atmosphäre ist das, was mich abholt. Die Dead Space-Reihe hat das sehr gut hinbekommen und gehört bis heute zu meinen Lieblingsspielen.

  • Früher habe ich Horrorgames sehr gemocht. Ich habe Resident Evil, Silent Hill und Co gesuchtet. Heute bin ich diesen Spielen auch nicht abgeneigt, aber das Interesse ist deutlich abgekühlt. Das hat mehrere Gründe. Zum einen gibt es nur noch selten etwas Innovatives oder Neues in diesem Bereich. Irgendwie ist halt alles schon mal dagewesen und kaum ein Entwickler traut sich neue Wege zu gehen. Zum anderen sind mir aber auch oft schon die Nachrichten genug Horror. Da brauche ich nicht in Spielen und Filmen die immer gleichen düsteren Settings.


    Prinzipiell bin ich dennoch weiter offen für Horror, aber es sollte halt kein 08/15 Horror sein. Der langweilt mich.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Wer wirklichen Horror erleben will, der den Verstand zermürbt und einen an den Rand der Verzweiflung bringt, macht einen Fernseh-Marathon auf RTL oder RTL2. Da kann ein Resident Evil oder Silent Hill nicht mal ansatzweise mithalten.


    Ansonsten kann ich passend zu Halloween zum Gruseln (YouTube-)Influencer, Instagram und Tinder empfehlen oder einen Nachtclub in Berlin nach 2:00 Uhr.


    Bezüglich Videospiele sind Anthem, Fallout 76 und Gollum unter meinen Grusel-Highlights.

  • Problem ist dass vieles garnicht mehr gruselig ist oder sich vernünftig bemüht gruselig zu sein. Meist greifen Medien zu billigen Methoden um einen zu erschrecken aber das ist kein grusel. Zudem hat Halloween auch das Wort eh extrem entwertet, wenn man selbst gnuddelige Geister als gruselig bezeichnet...


    War aber persönlich nie ein Fan von Horror oder Grusel.

  • Horrorfilme waren eine Phase in der Pubertät.

    Danach hatte ich das Gefühl in dem Genre nicht viel neues zu sehen. Alle paar Jahre schaue ich da mal was.


    Mehr zu schätzen weiß ich einen guten, abgedrehten Mystery Thriller mit psychedelischem Einschlag. David Lynch z.B. wenn ich das Mindset dafür hab.


    Ähnlich bei Spielen. Da fand ich den Mystery Stil von Alan Wake Remastered erfrischend.


    Aber ich mag die Survival Action eines TLOUS, Dead Space oder RE. Deswegen: Ja, zocke ich regelmäßig.

  • An sich mag ich Horror total gerne, aber es muss schon mehr sein als stumpfe Jump Scares.


    Zu meinen Horror Highlights gehören unter Anderem:


    Games

    Silent Hill, Resident Evil, Forbidden Siren, Deep Fear, Project Zero, The Evil Within, Parasite Eve


    Anime/Filme/Serien

    Another, Higurashi When They Cry, Junji Ito, The Promised Neverland, The Ring, The Grudge, Ju-On, Tokyo Ghoul

  • Ich mag Horrorfilme mega gerne.

    Problem ist nur, das sie in der Regel witziger sind als jede Kommödie.

    Das letzte mal gegruselt habe ich mich als kleines Kind.

    Seitdem schockt/juckt mich da gar nichts mehr, egal um welche Art von Film(/Medium) es sich handelt.

    Viel mehr belustige ich mich über diese, weil sie oftmals so dermaßen billig und idiotisch gemacht sind.


    Gerade soetwas wie jump scares interpretiere ich einfach grundsätzlich nur als "da sind *denen* wohl die Ideen ausgegangen" bzw. "sind zu doof sich was anständiges einfallen zu lassen"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!