The Legend of Zelda-Film: Gespräche zwischen Miyamoto und Filmproduzent Arad laufen seit über 10 Jahren

  • Mit großer erfreulicher Überraschung erreichte uns die vergangenen Tage eine Meldung über eine Live-Action-Verfilmung von The Legend of Zelda (wir berichteten). Produziert wird der Streifen von Avi Arad, der sein Können bereits mit Filmen wie Spider-Man, Iron Man oder Der unglaubliche Hulk unter Beweis gestellt hat. Als nächstes knöpft er sich also Link vor, ganz so überraschend scheint dies für Arad allerdings nicht zu sein.


    Denn wie Miyamoto im aktuellen Finanzbericht von Nintendo verlauten lässt, seien die beiden schon seit über zehn Jahren darüber im Gespräch, einen The Legend of Zelda-Film zu produzieren. Besonders eine potentielle Enttäuschung der globalen Fangemeinschaft stehe im Raum, die in den Gesprächen eine große Rolle spielt. Daher dürften Filme erst auf die Leinwand geraten, wenn das Team auch wirklich zufrieden mit der Arbeit ist. Das führe zu sehr langen Produktionszeiten, die sich nur schwer von Sponsoren unterstützen lassen – und hier greift Nintendo als Sponsor ein. Das Unternehmen könne so eine lange Produktionszeit ermöglichen. Im Bericht heißt es wie folgt:


    Was die Live-Action-Verfilmung von The Legend of Zelda angeht, so weiß ich, dass wir vor einer extrem hohen Hürde stehen, wenn wir einen Film produzieren wollen, der die weltweite Fangemeinde nicht enttäuschen soll.


    Mit dieser Herausforderung im Hinterkopf diskutiere ich seit etwa 10 Jahren mit Avi Arad, dem Vorsitzenden von Arad Productions Inc. über dieses Projekt. Bei Filmen ist es wie bei Spielen: Man muss viel Zeit investieren, bis man etwas erreicht hat, mit dem man zufrieden ist. Filme brauchen daher Sponsoren, die sie bis zur Fertigstellung voll unterstützen können. Bei der Produktion unserer Filme tritt Nintendo selbst als Sponsor auf. Um den Film zu produzieren, konnten wir eine Gruppe von Leuten zusammenstellen, die bereit sind, so lange Zeit in die Produktion zu investieren, bis wir ein Ergebnis haben, von dem wir überzeugt sind.


    Hättet ihr erwartet, dass der Film schon seit über einem Jahrzehnt im Gespräch ist?

    Quellenangabe: Nintendo, GamesRadar
  • Hättet ihr erwartet, dass der Film schon seit über einem Jahrzehnt im Gespräch ist?


    Hätte ich so jetzt nicht erwartet das es schon seit 10 Jahren im Gespräch ist,zwischen Miyamoto und Avi Arad.


    Also haben sie ein 10 Jahres Vorsprung und da dürfte bestimmt schon einiges klar sein,wohin der Zelda Film geht.

    Und Story oder einige Schauspieler/in könnten auch schon grob feststehen.


    Bin gespannt was aus dem Live Action Film zu Zelda werden wird :)

  • Naja, dass Filmproduzenten vermutlich schon länger versuchen eine Marke wie Zelda zu verfilmen wundert mich jetzt nicht, vermutlich hat auch Uwe Boll mal bei Nintendo angefragt, ob er Zelda verfilmen darf. :D

    Avi Arad war vermutlich weder der Erste noch der Einzige, der sich darum bemühte, vermutlich aber einer der Hartnäckigsten.

    Ein grundsätzliches Konzept wird sicherlich da sein und Arad kommt wie auch Miyamoto ursprünglich aus der Spielzeug-Industrie, die beiden dürften sich also gut verstehen.

  • Die Darsteller machen den entscheidenden Unterschied, ob der Film ein Erfolg wird - Siehe die One Piece Realverfilmung als Positivbeispiel oder die letzten Disney Filme (wie Arielle) als Negativbeispiel.


    Unterhaltsame Dialoge, glaubwürdige Charakterentwicklung, Einblick in die Seele des Charakters... Darauf kommt es an und ich hoffe, dass alle Beteiligten darauf bezogen gute Arbeit leisten und Nintendos Invest über die lange Zeit sich schlussendlich lohnen wird.


    (Ist natürlich nur meine Meinung ;) )

  • KarloTM


    Das klingt plausibel. Zusammen mit einem größeren Zelda Titel unabhängig der BotW oder TotK Reihe.


    Mich beruhigt es sehr, dass man sich hier wirklich viele Gedanken macht, was Story und Cast betreffen. Vor allem weil die Charaktere nicht vollständig menschlich sind, wird es schwierig sein diese zu 100% abzubilden. Link zb ist nicht typisch maskulin somit wäre Tom Holland ein No-Go! Für Zelda sehe ich Anya Taylor Joy oder Emma Watson weit vorne und für Ganondorf wäre Ruffy's Opa aus der Netflix Serie perfekt!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!