Hogwarts Legacy ist ab sofort auf der Nintendo Switch erhältlich

  • ROHSTOFF ich hab es auch so versucht, hat nicht geklappt. Vllt geht bei mir ja dann der QR Code stattdessen, mal versuchen.. o.o


    SKJmin sorry, sollte nicht aggressiv oder so rüberkommen, der Smiley sollte das ausdrücken. Ich meine nur, jeder weiß über die Möglichkeit sich Videos anzuschauen bescheid, und jemand der sagt "ich werde alles negative ausblenden und mich einfach nur freuen" ist etwas wunderbar seltenes, denen sollte man nicht reinreden. Wenn sie dabei auf den Hintern fallen ist das blöd gelaufen aber ich denke, eigentlich braucht keiner den Ratschlag mehr ^^"

  • Bin kein wirklicher Fan des franchises, aber ich muss schon sagen, sehr solider Port.

    Ich wünschte mehr 3rd Party Entwickler würden sich diese Mühe machen, anstatt einfach nur alles zu downgraden und zu sagen passt schon. Zu viele lieblose Ports auf der Switch.

    Zumindest auf Capcom, Sega, Atlus, Square Enix und tatsächlich auch Ubisoft kann man sich da meistens verlassen. Schön zu sehen das andere Studios das auch schaffen können.

  • ROHSTOFF ich hab es auch so versucht, hat nicht gekpallt.Vllt geht bei mir ja dann der QR Code stattdessen, mal versuchen.. o.o


    SKJmin sorry, sollte nicht aggressiv oder so rüberkommen, der Smiley sollte das ausdrücken. Ich meine nur, jeder weiß über die Möglichkeit sich Videos anzuschauen, jemand der sagt "ich werde alles negative ausblenden und mich einfach nur freuen" ist etwas wunderbar seltenes, denen sollte man nicht reinreden. Wenn sie dabei auf den Hintern fallen ist das blöd gelaufen aber ich denke, eigentlich braucht keiner diesen Ratschlag mehr ^^"

    Wenn das auch nicht geht,

    Nimm den tipp von einen unserer Kameraden hier und deaktiviere kurz das Sicherheits gedöns 8o


    Lichteffekte sind mir egal,

    Es läuft flüssig, mit der Zeit kann man sich Verzaubern lassen und bis jetzt keine Abstürze.


    Das reicht mir um Spaß zu haben. 8o


    Als ich mit allem Fertig war und auf der Switch auf "connect" drückte kam(Netzwerk Fehler) XD


    Aber ein erneut laden hat es dann funktioniert.


    Ich hätte die Accounts schon vorbereitet, hatte die Seiten durch Zufall vor ein paar Tagen entdeckt aber da stand nichts über Switch daher dachte ich, das dass eh nicht kompatibel ist XD

    Einmal editiert, zuletzt von ROHSTOFF () aus folgendem Grund: Etwas vergesse

  • unabhängig wie gut oder schlecht der Port ist…


    viel Spass allen die auf die Switchversion gewartet haben, ist wirklich ein klasse Spiel geworden

    (habs auf der Ps5 gezockt und fands ehrlich gesagt sogar besser als Elden Ring, soweit man diese beiden Open World Games miteinander vergleichen kann, jedenfalls vom Spielspass her da Hogwarts weit weniger repetiv war und das Kampfsystem mit den Zaubern mal nicht der übliche Einheitsbrei)

  • Die Vermutung von Crunch aber als haltlose Stichelei abzustempeln, aber dann gleichzeitig mit genauso wenig Informationen zu vermuten, dass sie froh darüber sind, ist schon ein gewisser Doppelstandard.


    Dann bist du wohl in einem anderen Internet unterwegs als ich...

    Fairer Einwand. Ich fand den Verweis auf "Crunch" für den Kontext des Arguments einfach zu konstruiert. Am Ende sind alles Vermutungen - ob sie es gut fanden oder nicht, Crunch hin oder her. Also ja, berechtigte Kritik.


    Zum Inhalt: Ich kam von den damaligen Videos im Vorfeld des Erstreleases in denen Features und "behind the scene" diskutiert wurde. Da waren immer mal Entwickler zu Gast und denen konnte man anmerken wie stolz sie auf das Produkt und diesen ganzen Hogwarts-Kosmos sind. Vor dem Hintergrund meine Vermutung, dass sie sich eher freuen, die potentielle Userbase zu erweitern als es als Last zu empfinden. Davon abgesehen, sind alle Entwickler die ich kenne, immer eher an Herausforderungen interessiert und dürften die ganze Skepsis eher als Challenge gesehen haben.

  • Ich wünsche allen viel Spaß mit einem der Besten Spiele des Jahres.


    Für mich unverständlich, das bei der Qualität des Spiel an sich, und in Anbetracht der gelungenen Ports für alle Plattformen, was angesichts der Größe des Studios eine beachtliche Leistung ist, das Spiel nicht in einer Kategorie bei den Game Awards nominiert wurde.

  • Ich freue mich darauf und werde sämtliche Negativität im Internet komplett ignorieren

    Ich verstehe Menschen auch nicht die sich wundern, dass so ein Spiel auf einem 7 Jahre alten Handheld, dass etwa 10 mal kleiner als die neuste Spielekonsole ist und fast die Hälfte kostet, eventuell nicht ganz so gut aussieht.

    Mich nervt an dem Spiel eher, dass man sich bei der Retail-Version einen grossen Zusatzdownload antun muss obwohl es wohl auch knapp ohne ginge. Bei der zugkräftigen Marke müsste es doch möglich sein den Kunden anständig zu behandeln. Aber diese Entscheidung wird wird ganz oben gefällt, diejenigen, die den Port gemacht haben, scheinen gute Arbeit geleistet zu haben.

  • Zum Inhalt: Ich kam von den damaligen Videos im Vorfeld des Erstreleases in denen Features und "behind the scene" diskutiert wurde. Da waren immer mal Entwickler zu Gast und denen konnte man anmerken wie stolz sie auf das Produkt und diesen ganzen Hogwarts-Kosmos sind. Vor dem Hintergrund meine Vermutung, dass sie sich eher freuen, die potentielle Userbase zu erweitern als es als Last zu empfinden. Davon abgesehen, sind alle Entwickler die ich kenne, immer eher an Herausforderungen interessiert und dürften die ganze Skepsis eher als Challenge gesehen haben.

    Mit dem Hintergrund kann ich noch mehr verstehen, wie du das meinst und begründest.


    Wie es jetzt in dem konkreten Fall ist, können wir natürlich beide nicht wissen.


    Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass eben Challenge nicht gleich Challenge ist. In der Web-Entwicklung war der Internet-Explorer für Leute die Webseiten und andere Web-Applikationen erstellt haben, die größte Pest. Der hat aufgrund seines Alters viele Dinge nicht unterstützt, die in anderen Browsern seit Jahren Standard waren. Microsoft hat den nicht weiterentwickelt, weil sie ja auch den Edge Browser hatten. Der Internet Explorer wurde aber parallel noch jahrelang mit Sicherheitsupdates versehen. Von daher gab es immer noch viele Leute, die den verwendet haben. Gerade in der Arbeitswelt, wo in Büros und Firmen sowieso oft Rechner stehen, die nicht gerade sehr aktuell sind und wo auch niemand wirklich darauf schaut mal den Internet Explorer gegen Edge auszutauschen war die Nutzung davon sehr hoch. Das Ergebnis war, dass man jede Seite auch so entwickeln musste, dass die auf dem Internet Explorer auch irgendwie läuft. Entweder war man daher auf allen Browsern eingeschränkt, weil man nur Dinge verwenden durfte, die dort auch funktionieren. Oder man musste zusätzlich Fallback-Lösungen implementieren, die dann nur den Internet Explorer-Usern angezeigt wurden. Der Internet Explorer war für jeden Web-Entwickler die Pest. Es hat nur genervt, weil die Berücksichtigung davon nur extra Arbeit war und einen auch in der sonstigen Entwicklung eingeschränkt hat. Der Tag an dem Microsoft den Internet Explorer eingestellt hat, sollte ein Feiertag werden.


    Anders war es in anderen Gebieten. So habe ich auch Inhalte für HBBTV entwickelt. Sprich Web-Oberflächen, die auf Smart TVs angezeigt werden. Nicht die BEtriebssysteme, sondern die Oberflächen, wenn man z. B. bei normalen Fernsehsendern auf den roten Knopf drückt und dann so ein Overlay hat. Beispielsweise mit Mediatheken oder so. Bei den HBBTV-Inhalten musste man immer schauen, dass das was man macht nicht nur auf dem über 2000€ 4K-Fernseher von Samsung gut und flüssig ausschaut.

    Viele Leute nutzen auch weitaus kleinere Fernseher und vor allem welche, wo der eingebaut Chip extrem langsam ist und wo komplexe HBBTV-Seiten das Ding in die Knie zwingen würden. Von daher war man bei der Entwicklung von HBBTV ähnlich eingeschränkt wie bei Internet Explorer. Man musste immer die kleinen und technisch schwachen Billig-Geräte berücksichtigen. Da war das aber ein Hauptziel davon auch kompatibel zu sein. Das war mit am allerwichtigsten. Daher war das ne Challenge, wie kann man mit der Vorgabe das beste rausholen. Also ganz anders als beim Internet Explorer wo ich konstant das Gefühl hatte ohne den viel mehr machen zu können.


    Und so kann diese Herausforderung halt sehr unterschiedlich als was positives oder eben ein Klotz wahrgenommen werden.


    Wie es bei Hogwarts und der Switch-Fassung ist wissen wir nicht. Aber persönlich glaube ich, dass ich dass es auf die Umstände ankommt. Bin ich ein Portierungsstudio, was sich nur um die Switch-Fassung kümmert. Wäre es für mich wie das HBBTV-Beispiel. Wird der Port vom Hauptstudio gemacht, der das neben der Entwicklung des Hauptspiels mit berücksichtigen muss eher wie beim Internet Explorer. Denn dann würde ich auch lieber die Challenge darin sehen auf den Haupt-Plattformen das Produkt da so weit wie möglich zu perfektionieren.

  • Ich wünsche allen viel Spaß mit einem der Besten Spiele des Jahres.


    Für mich unverständlich, das bei der Qualität des Spiel an sich, und in Anbetracht der gelungenen Ports für alle Plattformen, was angesichts der Größe des Studios eine beachtliche Leistung ist, das Spiel nicht in einer Kategorie bei den Game Awards nominiert wurde.

    Finde ich auch ziemlich mies, klar war 2023 ein sehr gutes Spielejahr, aber Hogwarts Legacy ist eben eines dieser sehr guten Spiele.

    Mein schleichender Verdacht ist, dass die Game Awards einen Shitstorm fürchteten, hätten sie Hogwarts Legacy nominiert, einfach aufgrund der fragwürdigen Einlassungen einer J. K. Rowling zu Transpersonen, die Frau hat aber eben null mit diesem Spiel zu tun. Der Einwand, dass sie sich auch über dieses Spiel die Taschen füllt, hat sicherlich seine Berechtigung, aber dafür kann Avalanche nichts und die haben wirklich ein großartiges Spiel mit sehr viel Herzblut und Liebe kreiert.

  • Das der Titel nicht vollständig auf der Game-Card gepresst wurde ist natürlich inakzeptabel. Daher gibt es kein Geld für die Entwickler aber neues Futter für Ryujinx.

  • link82 Mein Güte ... da muss aber jemand gefrustet worden sein :bowser_cry: Jeder 2. bis 3. Kommentar von dir ist ein negativer Vergleich mit Elden Ring. Komm drüber weg; es ist nur ein Videospiel... :D

    tut mir Leid, mir fiel auf der Ps5 grad kein anderes Openworld Game ein, daher der Vergleich ;)


    und gefrustet bin ich wahrlich nicht, fand Elden Ring für ein Soulslike relativ leicht, eher enttäuscht weil ich aufgrund des Hypes/Wertungen wohl zu hohe Erwartungen hatte

  • Erinnert ein wenig an ein riesiges PS2 spiel... naja trotz der grafischen Abstriche freue ich mich für die Nintendo Switch Nutzer und hoffe das das Spiel auch flüssig und stabil performt.


    Interessant wie der Port entstanden ist.

  • Freut mich zu hören, dass anscheinend ein guter Port gelungen ist. Wenn sich das in gute Wertungen niederschlägt, greife ich zu.


    Muss auch sagen, Grafik war mir noch nie so egal wie in dieser Konsolengeneration. Wenn ich die Wahl habe, greife ich eigentlich immer lieber zur Switch-Version.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!