PlayStation 5: Keine großen Franchise-Spiele innerhalb eines Jahres – Konsole erreicht laut Führungskraft finale Phase des Lebenszyklus

  • Auch wenn die PlayStation 5 erst etwas mehr als drei Jahre auf dem Markt ist, wurden bereits über 54,8 Millionen Verkäufe der Konsole registriert. Auch konnte man im letzten Quartal die Anzahl der aktiven Nutzer um 11 Millionen auf 123 Millionen erhöhen. Insgesamt wurde in den drei Monaten 89,7 Millionen Einheiten Software für PlayStation 4 und PlayStation 5 verkauft, davon waren 16,2 Millionen (-4,6 Millionen) First Party-Spiele. Außerdem waren 66 Prozent der Software-Verkäufe in digitaler Form.


    Der im Oktober veröffentlichte First Party-Titel Marvel's Spider-Man 2 konnte bis zum 4. Februar insgesamt 10 Millionen Verkäufe registrieren. Die Anzahl der PlayStation Plus-Abonnenten ist weiter gestiegen, man konnte mit 47,4 Millionen eine Million mehr Abonnenten im vierten Quartal 2023 registrieren als im Quartal zuvor.


    Für die Zukunft hat Sony schon jetzt angekündigt, im kommenden Fiskaljahr (April 2024 bis März 2025) kein neues First Party-Spiel zu einem wichtigen bestehenden Franchise zu veröffentlichen. Daher erwartet man auch eine Abnahme der First Party-Verkäufe. Einige wichtige Projekte sind aktuell in der Entwicklung, diese werden aber nicht in dem Zeitraum abgeschlossen sein.


    Sony sieht außerdem laut dem Vice President die Konsole bereits weit in der zweiten Hälfte des Lebenszyklus und somit scheint diese in der letzten wichtigen Verkaufsphase zu sein. Hier erwartet man schon einen Abfall der Hardware-Verkäufe, während die Software-Verkäufe weiter ansteigen sollten. Auch wurde für das aktuelle Fiskaljahr die Verkaufsprognose um 4 Millionen Einheiten auf 21 Millionen reduziert. Die Konsole verkaufe sich scheinbar nicht so gut, wie man sich das vorgenommen hatte.


    Was denkt ihr über diese Meldung?

    Quellenangabe: Sony, Gematsu
  • Was denkt ihr über diese Meldung?


    Playstation 5 erreicht jetzt schon das Finale im Lebenszyklus?!

    Etwas früh finde ich,ist noch nicht mal ganze 4 Jahre alt die Konsole.


    Zu den Spielen 🎮

    Es braucht seine Zeit um Spiele zu entwickeln,das ist auf jeder Konsole so.

    Kann auch gut ohne Sony Spiele leben vorerst,komme gut mit den Third Support klar.

  • Im gesamten betrachtet finde ich die PS5 was die Software anbelangt eine riesige Enttäuschung.

    Ich habe noch immer keine gekauft und habe die wichtigsten Titel die meinem Geschmack entsprechen dank PS4 dennoch nicht verpasst.

    Ich werde dann wohl mal gegen Ende der Lebenszeit zuschlagen und die paar Games die es gibt billig mitnehmen. :dk:

  • Ist schon eine beachtliche Leistung, die die PS5 hingelegt hat. Warum man es bei solchen Zahlen nicht schafft, seine Franchises weiter auszubauen, verstehe ich nicht.


    Wie Nintendo zeigt, muss es auch nicht immer der große AAA-Titel sein. Es würde doch reichen auch mal ein Jump'n'Run, ein Knobelspiel oder ein Remake zwischen den langen Entwicklungszeiten großer, neuer Titel einzuwerfen.

  • Also die jetzige Gen (PS5 und XBSX) ist doch eine komplette Enttäuschung. Kaum exklusive Spiele und jetzt kommt schon die Aussage, dass man sich in der letzten Hälfte des Konsolenzyklus befindet. Die Konsole ist noch nicht mal 4 Jahre alt.


    Dass man bis 2025 auch kein weiteres neues First Party Spiel erwarten soll, ist auch lahm. Da wird wahrscheinlich auch nichts groß mehr kommen und die PS6 steht dann 2026 in den Läden. Bin mir aber nicht sicher, ob die nach solchen Aktionen ein Erfolg wird.


    Das sind übrigens auch die Folgen von immer teuer werdenden Spielen, die Entwicklung von größeren AAA Titeln und generell der Hardware.


    Da bin ich doch sehr zufrieden, dass man bei Nintendo noch Wert auf kleinere Spiele legt und konstant qualitativ hochwertige Spiele bekommt.

    Most Wanted:

    Metroid Prime 4

    Mario & Luigi Brothership

    The Legend of Zelda Echoes of Wisdom


  • Kann mich da nur anschließen.

    Die Konsole fühlt sich an, als wäre sie erst gestern erschienen. Wirklich viele Spiele, die den Kauf einer PS5 rechtfertigen, gibt es meiner Meinung nach auch bis heute nicht. Auch die PS VR2 ist eine riesige Enttäuschung und wird von Sony selbst so gut wie überhaupt nicht unterstützt.


    Irgendwie Tatsache eine nicht so wirklich tolle Konsolengeneration.

  • Ich bin verwirrt. Einmal steht da "finale Phase", einandermal "zweite Hälte des Lebenszyklus" - das ist dann wohl doch ein Unterschied, oder? Wäre jetzt die Hälfte überschritten, würde die PS5 noch weitere 3 Jahre zum Verkauf stehen. Eine "finale Phase" wäre deutlich kürzer. Wie ist denn der O-Ton?

  • Es gibt aus meiner Sicht kaum einen Grund eine PS5 zu haben. Früher wurde man mit Exklusives zugeschissen. Im Moment ist das Recht arm, da wenn etwas neues kommt, also abgesehen vom einem der TLoU Remakes, diese auch für PS4 rauskommen. War mega gehyped auf die PS5, wahrscheinlich auch weil die während der Pandemie jeder haben wollte und habe die dann nach einem Jahr verkauft :D

  • Wenn man bedenkt wie schwierig es war in der ersten Phase überhaupt eine Konsole zu bekommen, wäre es natürlich ein Witz, wenn die PS5 schon die letzte Phase erreicht hätte. Die letzte (zweite) Hälfte des Lebenszyklus macht da schon mehr Sinn. So richtig wird sich der Kauf für mich wohl nicht gelohnt haben.

  • Naja es heißt ja nicht das keine First Party Titel raus kommen, sondern "kein neues First Party-Spiel zu einem wichtigen bestehenden Franchise"


    Also kein Ding und außerdem kommen genug coole Sachen für die Playstation raus dieses Jahr und auch Multi Titel gibt es genug.


    Und wenn man auf allen Plattformen unterwegs ist, gibt es eh genug, da kommt man nicht mehr hinterher.


    Ich bin mehr als zufrieden mit der Generation.


    Enttäuschung? Kann ich nicht verstehen.



    Helldivers 2 kommt auch richtig gut an, ist ja auch eine Sony IP.


    Februar: FF 7.

    März: Rise of the Ronin (Publisher Sony)

    April: Stellar Blade (Publisher Sony)


    Concord soll auch noch dieses Jahr kommen, ist ein PvP Shooter und ein First Party Titel.


    Und vll noch Silent Hill 2 dieses Jahr.


    Passt 👍

  • Ich hatte meine Playstation 5 ungefähr 6 Monate, vielleicht ein wenig mehr und habe sie dann wieder verkauft. Bin dann wieder zurück zum PC & hab mir für nebenbei eben die Switch Lite gegönnt. Das reicht mir vollkommen, zumal aktuell Sony sowieso keinen einzigen Titel rausgebracht hat und auch in naher Zukunft keinen bringt, der mich interessiert. Superhelden & Co.? Bin seit Jahren, dank des "Overload" im Kino, davon geheilt. Ich habe die Zeit nicht einmal genutzt und habe God of War: Ragnarök nachgeholt, obwohl ich Teil 1 komplett alle Erfolge gemacht und Spaß damit hatte (Außer in Niflheim, da hatte ich definitiv keinen Spaß). Aber der Teil kommt sowieso irgendwann auf PC und er ist eben auch nur mehr vom gleichen.


    Ich finde die Playstation nicht mehr so ansprechend, wie ich es einst zur PS4 und vor allem Playstation 2 Zeit fand. Größtenteils sind die Titel, die sie bringen nicht meins, obwohl Action-Adventure eines meiner liebsten Genres ist.

    Dazu noch dieser Weg, den Sony geht, die ständigen Remastered oder Remakes von Spielen die kaum gealtert sind - schreckt mich absolut ab. Oder die Ankündigung dass sie ca. 20 Live-Service Games in Auftrag haben, Spiele die elendig gestreckt werden um Spieler so lange wie möglich am Ball zuhalten und dazu noch mit Microtransactions daher kommt, nein Danke.

    Ich bleibe von nun an beim PC & Nintendo Konsolen. Eigentlich so wie es auch bei mir angefangen hat, habe damals von meiner Schwester den 386er bekommen und meine erste "eigene" Konsole war das NES. :)

  • Für mich kan die PS6 nicht schnell genug kommen.

    Zumindest wenn die Controller dann den Hall Effekt verbaut haben.

    Das ist etwas was mir die Spielfreude nimmt, wenn ich PS5 Spiele spiele.

    Die Angst spielt immer mit, weil ich nämlich auch schon oft den Stick Drift hatte.

    Bei den Joy Cons hatte ich ihn auch schon paar mal.

    Einzig der Switch Pro Controller hat bis heute noch keinen Drift gehabt.

    Was den Lebenszyklus einer Konsole betrifft, so sollte sie nicht länger als ca. 6 Jahre sein.

    So wie es auch eigentlich die ganze Zeit über ist.

    Das ist vollkommen ausreichend.

    Bei der Switch übertreibt man es, da ja nicht einmal eine Technisch bessere Version kommt.

  • Kommt mir alles noch so frisch vor, obwohl ich meine PS5 seit Release besitze.

    Wahrscheinlich weil parallel noch immer auch PS4-Versionen erscheinen. Habe diese drei Jahre aber bisher sehr genossen und die First Party-Spiele interessieren mich in der Regel nicht. Dafür hatte ich mit Elden Ring, Demon's Souls, zuletzt Granblue Fantasy und einigen anderen Titeln den Spaß meines Lebens. Elden Ring ist wahrscheinlich das beste Spiel, welches ich je gezockt habe und nächstes Jahr werde ich Monster Hunter Wilds des Todes suchten.

    Warum ich stattdessen keine XBox besitze, liegt allein am Controller. Für das was die PS5 für mich war/ist, funktioniert sie hervorragend. In Kombination mit der Switch sowieso. Möglicherweise kommen da ja noch 2-3 weitere Jahre, absolut fine.

  • Ich hatte meine Playstation 5 ungefähr 6 Monate, vielleicht ein wenig mehr und habe sie dann wieder verkauft. Bin dann wieder zurück zum PC & hab mir für nebenbei eben die Switch Lite gegönnt. Das reicht mir vollkommen, zumal aktuell Sony sowieso keinen einzigen Titel rausgebracht hat und auch in naher Zukunft keinen bringt, der mich interessiert. Superhelden & Co.? Bin seit Jahren, dank des "Overload" im Kino, davon geheilt. Ich habe die Zeit nicht einmal genutzt und habe God of War: Ragnarök nachgeholt, obwohl ich Teil 1 komplett alle Erfolge gemacht und Spaß damit hatte (Außer in Niflheim, da hatte ich definitiv keinen Spaß). Aber der Teil kommt sowieso irgendwann auf PC und er ist eben auch nur mehr vom gleichen.


    Ich finde die Playstation nicht mehr so ansprechend, wie ich es einst zur PS4 und vor allem Playstation 2 Zeit fand. Größtenteils sind die Titel, die sie bringen nicht meins, obwohl Action-Adventure eines meiner liebsten Genres ist.

    Dazu noch dieser Weg, den Sony geht, die ständigen Remastered oder Remakes von Spielen die kaum gealtert sind - schreckt mich absolut ab. Oder die Ankündigung dass sie ca. 20 Live-Service Games in Auftrag haben, Spiele die elendig gestreckt werden um Spieler so lange wie möglich am Ball zuhalten und dazu noch mit Microtransactions daher kommt, nein Danke.

    Ich bleibe von nun an beim PC & Nintendo Konsolen. Eigentlich so wie es auch bei mir angefangen hat, habe damals von meiner Schwester den 386er bekommen und meine erste "eigene" Konsole war das NES. :)

    Ständig Remaster und Remakes? Das macht nicht nur Sony und Sony macht es auch sehr aus Marketing Zwecken, The Last of US ist das beste Beispiel, wegen der Serie und bei Spidey 1 war es wegen MM und Spidey 2.


    In den ersten Jahren kamen genug Spiele raus und jetzt ist halt mal weniger aber warum auch nicht. Entwicklung dauert halt.

  • Was den Lebenszyklus einer Konsole betrifft, so sollte sie nicht länger als ca. 6 Jahre sein.

    So wie es auch eigentlich die ganze Zeit über ist.

    Sehe ich anders. Ich habe meine für 500€ gekauft. Das ist extrem viel Geld. Finde die Zyklen sollten länger werden. Wenn es aber jetzt 6 oder noch weniger Jahre werden, kaufe ich lieber keine mehr.

  • Der Zyklus der ps5 hat doch grad erst angefangen

    wie kann sie jetzt schon in der letzten Phase sein ^-^'


    Die Erwartungen von Sony bei den Hardware zahlen

    sind aber auch lächerlich hoch

    wenn man kaum eigene Spiele veröffentlicht

    Manchmal scheint der eigene Hersteller zu vergessen

    das die Konsole nur ein Abspielgerät ist ^-^'

  • Die sind ja witzig ,kaum was großartiges drauf erschienen und man erzählt schon das bald die nächste Konsole kommt .


    Titel wie Sackboy waren ja Crossgen ,ein The Last of us Remake ,dann hat man die letzten beiden Uncharted Teile auf eine Scheibe gepresst .


    Ansonsten spielt man etwas aufpolierte PS4 Spiele darauf .


    Was hatten die früher doch für tolle Spiele.

    Aber bei der X box ist es ja auch nicht anders ,als wären diese Konsolen an einem Punkt wo was neues zu entwickeln zu teuer und zu risikoreich geworden ist .

    Lieber verkauft man paar Abos .

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!