Beiträge von TourianTourist

    Und wenn alle drin sind Ende 2023 dürfen sie gerne den Wahnsinn auf die Spitze treiben und nochmal so einen Booster Pass bringen das nennt sich dann Booster Pass 2. Würde doch Sinn machen. Fighter Pass 1 und 2 warum nicht dann auch Booster Pass 1 und 2

    Tatsächlich denke ich mir so etwas auch... allen voran, weil es scheinbar halt nur drei Stecken vom Nintendo 3DS geben wird, während der Großteil der 3DS-Strecken aber bereits nach Mario Kart Tour portiert wurde. Irgendwo wäre es schade darum, weil das sind halt alles ganz gute Strecken, die zudem auch mehr mit dem Gleiten und Unterwasserfahren machen, was sonst ja eher nur selten vorkommt. Mit einem zweiten Booster Course Pass wäre es sogar denkbar, dass es alle Strecken aus Mario Kart 7 in den Nachfolger schaffen, was schon ziemlich krass wäre.


    Ein Indiz ist für mich zudem auch die Menüführung. Warum wechselt man in der Modi-Auswahl (also 150cc, 200c, Spiegel, usw.) so umständlich mit L und R hin und her für das Anzeigen der Trophäen? Warum reicht da nicht eine Taste zum Umschalten? Dasselbe gilt auch bei der Streckenauswahl, eine Taste hätte da doch gereicht. Das wirkt halt so, als wäre da noch eine dritte Selektion an Cups eingeplant. Auch sind die neuen Cups in Silber gehalten, die Originalcups in Gold. Weitere Cups könnten dann in Bronze dargestellt sein... Gut, das sind natürlich nur Kleinigkeiten, die nichts heißen müssen. Aber für mich wäre es durchaus denkbar.


    Und wenn sie weiter alle möglichen Strecken für Mario Kart Tour machen, können sie die auch weiter nach Mario Kart 8 Deluxe portieren. Das sind zwei Fliegen mit einer Klappe. Bis Ende 2023 hat sich da sicher noch mehr angesammelt und für Nintendo scheint der Booster Course Pass eh eins der größten Argumente zu sein, sich weiter das NSO Erweiterungspaket zu holen. Insgesamt ist der Booster Course Pass eh Masse statt Klasse. Da kann man es gerne wirklich auf die Spitze treiben und Mario Kart 8 Deluxe quasi zu seiner Sammlung der Großteil aller Strecken aus vorherigen Mario Karts machen, ähnlich wie Super Smash Bros Ultimate.

    Ging mir früher tatsächlich auch so... Ich hab vielleicht zwei, drei Steelbooks von Nintendo 3DS-Spielen, die da bei einer LE beilagen, aber mich hat das nie sonderlich interessiert. Das waren halt einfach nur Blechboxen.


    Die Steelbooks für Nintendo Switch-Spiele sind aber meistens echt superschick und aufgrund der kompakten Größe auch wunderbar sammelbar. Und deswegen versuche ich die schon inzwischen diese auch mitzunehmen, wenn sich etwas ergibt.

    Da liegt im Prinzip das Problem bei einem selbst statt beim kompetitiven Titel (ist nicht bös gemeint).


    Wenn ich überhaupt noch etwas im Multiplayer zocke, gehe ich schon gar nicht mehr mit der Einstellung daran, richtig was zu reißen. Das hat noch in der Jugend geklappt, heute fehlt da einfach die Zeit für um so viel Energie da rein zu stecken, dass man Top XY ist.


    Jetzt will ich in einem MP Titel einfach nur noch den Spaß an der Sache haben, sich gegen andere / Teams zu messen ohne aber am Ende der Season nen bestimmten Platz zu erreichen.

    Aber um wirklich Spaß an der Sache zu haben, sich gegen andere / Teams zu messen, muss halt auch gegeben sein, dass man ungefähr gleich gut ist und hier auch eine Chance hat zu gewinnen.


    Du hast jetzt mein Zitat schon etwas aus dem Kontext gerissen. Es ging mir mit meiner Aussage gar nicht darum, dass ich irgendeinen Platz erreichen, zu den Allerbesten gehören möchte oder sonst was. Bei den meisten Spielen müsste man diese ja quasi professionell spielen, um da in irgendeiner Toprangliste zu erscheinen. Ich spiele kompetitive Online-Spiele tatsächlich auch nie "ranked", das interessiert mich gar nicht, sondern mir geht es da rein um den Spaß an der Sache.


    Und wenn man Leute findet, die ungefähr auf demselben Niveau sind, machen mir solche Spiele auch sehr viel Spaß. Aber entweder hat man dann entsprechend jemanden in seinen Freundeskreis oder das Match Making ist einfach so gut. Und das muss erst einmal gegeben sein, wo man sonst andernfalls in die Situation kommt, dass man nicht mithalten kann und einem irgendwann die Motivation verlässt, weil der Zeitaufwand, um "gud" zu werden einem einfach es nicht wert ist. Wenn man jetzt nicht gerade das angesagteste Topspiel spielt, kann das auch schneller passieren, als man denkt, weil halt der Großteil der aktiven Spielerschaft vor allem halt aus Spielern besteht, die sehr viel spielen und entsprechend gut sind.

    Also, wie sicherlich die meisten hier spiele ich am Liebsten Einzelspieler-Titel, in meinem Falle sind das vor allem Action Adventures wie Zelda oder Metroid, wo ich einfach in eine Welt eintauche und diese für mich erkunde.


    Im Mehrspieler zock ich zwar auch ganz gerne, aber hier braucht es dann einfach auch wirklich die soziale Komponente, wo ich mich dann mit jemanden austauschen kann, sei es auf der Couch oder via Discord. Nur gegen oder mit random Leuten online zu spielen, hat dann nicht denselben Wert. Seit einiger Zeit spiel ich beispielsweise mit einem alten Kumpel täglich ein paar Runden Quake Champions, einfach bisschen ballern und dabei labern, um Kontakt zu halten.


    Das Problem bei kompetitiven Titeln ist aber natürlich stets, dass man da oft kein Land mehr sieht. Eigentlich braucht man da gar kein anderes Spiel mehr in seinem Leben, wenn man da in irgendeinem Titel halbwegs gut sein und mithalten will. Das Gefühl kenne ich vor allem von Super Smash Bros. Ultimate, was echt Laune macht, wenn man ein paar Leute findet, die ungefähr auf demselben Niveau sind. Aber schnell tun sich da Abgründe auf, wo man das Spiel quasi studieren müsste, um überhaupt eine Chance zu haben. Und da verlässt mich dann halt irgendwann die Motivation.


    Ansonsten ist Couch-Coop immer eine feine Sache, aber da flattern tatsächlich nicht so viele (gute) Spiele herein. Ich hab sehr viel Overcooked gespielt und die auch Trine-Spiele. Das Cadence of Hyrule hat zudem gut im Coop funktioniert, wo ich ja hoffe, dass für die Switch irgendwann ein richtiges Mehrspieler-Zelda kommt, das man auch zu zweit spielen kann. Da hätte ich durchaus Bock drauf. Aber diese Art Spiele halten nicht allzu lange dann meist, also das ist jetzt nichts, was ich vordergründig spiele, sondern eher eine schöne Abwechslung.

    Interessant, wie oft Amazon inzwischen zusätzlich ein Steelbook bei Spielen beilegt.

    Hast du noch ein paar Beispiele? Ich kenne das in Bezug auf Nintendo eher von Saturn/MM, wie Super Mario 3D World und Skyward Sword HD letztes Jahr.


    Da ich die Steelbooks für Nintendo Switch-Spiele echt ganz nice finde, ist das tatsächlich durchaus ein Argument zu wechseln. Ansonsten bestell ich doch lieber bei der Konkurrenz. Ob ein Steelbook nun die 10€ wert ist, ist die andere Frage... Aber eventuell wird der Preis noch angepasst.

    Schade, dass sie kein austauschbares Cover für das Spiel mit beilegen. Für mich ist das immer eines der Highlights in den Limited / Special / Collector's Editions, dass man das Spiel auch ohne das riesige USK-Logo darauf bekommt, wo ich noch heute etwas enttäuscht bin, dass sie das damals bei der Limited Edition von Link's Awakening nicht hinbekommen hatten. Aber na ja...


    Zumindest ist auf der Außenverpackung selber hier kein USK-Logo drauf, weil das ohne Spiel natürlich nicht nötig ist. Und wenn der Preis nicht allzu hoch ist, werde ich mir die Sache wahrscheinlich holen.


    Wenn ich ganz ehrlich bin, ist mir diese Aufteilung sogar ganz recht, weil ich Teil 3 bislang nur wenig ansprechend fand von all dem, was ich gesehen habe. Die Collector's Edition hätte ich dennoch gerne gehabt für die Sammlung, aber so passt es ja... xD

    Hab's mir vorbestellt, danke für die Nachricht.


    Jetzt hoffe ich noch, dass sie neben Teil 1 auch nochmal Bayonetta 2 (halt dann ohne Downloadcode für Teil 1) in den Handel stellen. Ich hätte mir ja damals die Special Edition geholt, wo beide Spiele als Modul drin waren, aber die gab es leider nur in Japan. Und weil ich auf der Switch nichts als Download haben möchte, hab ich mir zu Bayonetta bislang noch gar nichts geholt. Fand die Lösung mit einem Spiel als Download einfach nicht schön.

    Okay, das ist schon clever, wie sie in die Limited Edition austauschbare Cover für alle drei Teile beilegen und dann Teil 1 und 2 extra verkaufen, wo es Teil 1 vorher nie so im Handel gab. Warum nicht eine ordentliche Kollektion der gesamten Reihe machen?


    Werden sie Bayonetta 2 dann auch ohne den Downloadcode für Teil 1 verkaufen? Wenn man sich die Spiele jetzt noch anschaffen will, wäre es dann ja unnötig, Teil 1 quasi doppelt zu kaufen.

    Ja, das ist wirklich ärgerlich. Zumal der Import von Special Reserve Games auch nicht ganz billig war und man das Artbook (wo ich mal davon ausgehe, dass es dasselbe ist) dort zudem extra kaufen musste. Ich hab da über 100€ für alles bezahlt... Aber das war mir eine Lehre. Entweder ein Spiel erscheint in Europa als Modul im Handel oder ich kauf es mir einfach nicht für die Nintendo Switch. Punkt, fertig, aus.


    Die haben wohl von der Veröffentlichung gewusst und das Spiel
    so schnell wie möglich losgeschickt, damit man das nicht mehr stornieren kann.
    Bisl Ärgerlich is das schon. Wat solls...

    Meines Wissens konnte man es so oder so nicht stornieren, denn darauf wurde man nämlich explizit beim Kauf hingewiesen, weil die halt genau die Stückzahl produzieren, die gekauft wurde. Also, das Timing dient wahrscheinlich eher dem, dass sie sich gar nicht erst mit Stornierungsanfragen herumplagen müssen.

    Ach ja, die Smash-Community... never change!


    Steve gut zu spielen halte ich für verdammt schwer und es hat scheinbar auch lange genug gedauert, bis der Charakter nun auch mal größere Erfolge verzeichnet. Ansonsten zieht ja auch Min Min stets sämtlichen Hass der Community auf sich und ich finde das teilweise einfach widerlich, wie man von allen Seiten beschämt wird, nur weil man einen bestimmten Charakter spielt - ganz egal aus welchem Grund.


    Aber gerade diese beiden Charaktere waren das Highlight für mich persönlich im DLC, eben weil sie sich so anders gespielt haben (und auch weil ich deren Spiele gut fand). Ich finde es bemerkenswert, was Sakurai sich noch alles für das Spiel einfallen lassen, und damit sehr schade, wenn das dann in der Form kritisiert wird, auch wenn ich zum Teil die Frustration nachvollziehen kann.

    Ich liebe ja die Hyrule Warriors-Titel und Three Hopes schaut auch sehr vielversprechend aus, wo ich auf jeden Fall dafür bin, dass Nintendo diese Kooperation weiterhin aufrecht erhält.


    Die Spiele sind aber immer so umfangreich, dass es da eigentlich nicht viel mehr braucht. Gerade wenn man alle Nebenmissionen abschließen, alle Charaktere aufleveln und dann auch noch gute Waffen bauen will, dann ist man meist schon hunderte Stunden pro Teil beschäftigt. Wenn da aller zwei Jahre ein neuer Titel kommt (so wie aktuell), ist das völlig ausreichend und irgendwann wird man dem eh überdrüssig. Von daher braucht es da jetzt nicht zu allen möglichen Nintendo-Serien noch ein Warriors-Spin-Off, schon gar nicht ein "Smash Warriors", zumal die existierenden beiden Warriors-Reihen eh noch jede Menge Potential haben. Zu den Universen von Zelda und Fire Emblem passt das Spielprinzip zudem einfach sehr gut, wo die Warriors-Spiele eine fantastische Ergänzung zu der Hauptreihe sind. Bei Mario oder Kirby brauch ich das nun wirklich nicht...


    Aber eine Nintendo-Serie gibt es tatsächlich noch, wo dies auch wie die Faust auf's Auge passen würde: Xenoblade Chronicles. Dies wurde bereits mehrfach hier erwähnt und ich kann mich dem nur anschließen. Insbesondere wo jetzt Xenoblade Chronicles 3 erscheinen wird, macht sicherlich ein Warriors-Ableger Sinn, der dann im Anschluss die komplette Reihe abdeckt. Das würde dann wahrscheinlich 2024 oder 2025 erscheinen...


    Also, ich würde mir es holen. Und danach darf es gerne wieder ein neues Hyrule Warriors geben, entweder zum Sequel zu Breath of the Wild oder etwas, was die Lücken aus dem ersten Hyrule Warriors schließt, oder gar beides in einem.

    Nun, da sind halt die Server nicht ausreichend für so einen Ansturm aufgestellt. Normaler Weise geht ja nicht die halbe Welt gleichzeitig auf den Store...


    Bei Deutschland wäre zumindest der "Vorteil", dass viele eh keine Kreditkarte haben / nutzen und daher das Angebot gar nicht wahrnehmen können. Von daher habe ich zumindest die leise Hoffnung, dass es hier etwas ruhiger abläuft.