Beiträge von Ancore789

    Ich muss jetzt leider mal kurz die Playstation 5 / Sony maulen, weil mich das halt gerade wirklich stört... jetzt habe ich mir mal wieder Final Fantasy 7 Remake (dieses mal die PS5 Version) runtergeladen, weil ich halt doch wieder bock darauf bekommen habe. Jetzt ist halt wieder mein Savegame nicht da weil man erstmal die PS4 Version hätte runterladen müssen um den Savegame hochladen zu können. Warum muss Sony hier einen auf Nintendo machen und es unnötig verkomplizieren... ernsthaft. Bei der Xbox kannste beim letzten Gammelspiel einfach normal weiterspielen wenn da ne Next-Gen Version raus ist, da musste ich mich um noch keinen einzigen Savegame kümmern.


    Aber schön, kann ich halt die 100gb von der PS4 Version auch wieder ziehen, nur damit ich meinen bescheuerten Savegame habe und komme ich halt am WE nicht wirklich zum FF7R zocken -.-

    Ne jetzt habe ich eh scho lust auf das Spiel verloren ...

    Das hat nichts mit Sony sondern mit Square Enix zu tun. Gibt genug Spiele wo man die Savegames direkt übertragen kann, ohne die PS4 Version noch mal geladen zu haben.

    Hier ist es schlichtweg Square Enix Entscheidung.

    Switch Besitzer können froh sein überhaupt noch eine weitere Version neben den aktuellen Konsolen zu bekommen.

    Bei der Technik ist eine Cloud Version mittlerweile nur noch möglich, ohne das Spiel von Grund auf für die Switch zu downgraden und anzupassen.

    Wenn nichts kommt wird gemeckert und wenn nun eine Cloud Version kommt, wird genauso gemeckert.

    Man sollte es halt bei solchen Fällen langsam realistisch betrachten, dass ohne eine Leistungsstarke neue Switch, dass in Zukunft maximal sein wird für Third Party Spiele, die hauptsächlich für die Current gen entwickelt wurde.

    Frage mich nur was die da zeigen wollen.

    Die Kämpfe spielen sich doch quasi von selbst, wie beim 2.Teil und viel von der Story zu verraten bzw der Welt halte ich auch nicht für sinnvoll.

    Ist es schließlich das einzige, was an Xenoblade 2 gut war und hier wird es garantiert nicht anders sein.


    Aber danach scheint das Thema endlich durch zu sein und hoffentlich zeigt Nintendo demnächst mal endlich interessante Spiele oder wenigstens mal Infos zu bereits bekannten wie BotW2, Prime 4 oder Bayonetta 3.

    Ist Dragons Dogma heute noch empfehlenswert, gespielt zu werden?

    Meiner Meinung nach schon.

    Meinen Kumpel versuche ich immer wieder damit konform zu machen und er versucht es ab und zu mal, ist allerdings nie damit warm geworden.

    Der Anfang ist etwas sperrig und es wird dir auch nicht alles erklärt, allerdings lohnt es sich am Ball zu bleiben, alleine schon für das absolut großartige Gameplay.

    Dragons Dogma hat für mich das gemacht, was ich bei großen RPG‘s immer vermisst habe und zwar ein spaßiges gameplay.

    Das ist unter anderem der Grund wieso ich bei Spielen wie Skyrim einschlafe, weil es einfach langweilig zu spielen ist.

    Die Story von Dragons Dogma hat im späteren Verlauf auch wirklich nette Twists und gerade das Ende ist wirklich großartig.

    Vor allem für den günstigen Preis den es aktuell auf allen Plattformen außer der Switch hat, lohnt es sich definitiv mal auszuprobieren.

    Für mich das beste was aus der Summer Game Fest Thematik angekündigt wurde.

    Selbst dieser Teaser hat mir gereicht, denn somit gibt es endlich die offizielle Bestätigung, dass es in Entwicklung ist.

    Außerdem mache ich mir mittlerweile keine Sorgen mehr, dass Capcom etwas großartiges damit abliefern wird und mit ihrer hauseigenen RE Engine, zaubern sie sowohl spielerisch als auch grafisch etwas wunderbares.

    Bin auch sehr zuversichtlich, dass es nur noch für die Ps5 und Xbox X|S erscheinen wird, was mir gefällt und Altlasten somit abgeschüttelt werden.

    Ancore789

    wieso "selbst Nintendo"???

    XC3 kommt doch zB auch schon bald... und in Sachen Musthaves hat man deutlich mehr zu bieten als Microsoft und Sony


    aber gut wir sind ja im PS5 Bereich, ich hoffe God of War wird nicht verschoben, dann hätte selbst Sony mal ein Musthave dieses Jahr

    Ja, „selbst Nintendo“.

    Denn weder ist Splatoon 3 noch Xenoblade 3 ein Must Habe geschweige Splatoon überhaupt irgendwas, was mich interessiert.

    Nintendo hatte dieses Jahr bis jetzt noch gar nichts für mich und das einzige was mich interessiert ist Monster Hunter Rise Sunbreak und evtl Pokémon Ende des Jahres.

    Sony hingegen hatte schon mit Horizon einen Must Have Titel für mich und mit God of War und Forspoken kommen noch mindestens zwei weitere Must Haves für mich und wer weiß was noch erscheinen wird.

    Aber wie bereits gesagt wurde ich das Subjektiv.

    Dragons Dogma 2 war und ist mein Highlight der gesamten Summer Game Fest Thematik.

    Klar sind es im leak aber es ist nun mal was anderes, wenn es offiziell angekündigt wird.

    Ich war absolut erfreut als ich es live geschaut und erfahren habe!

    Selbst wenn es noch keine weiteren Infos dazu gibt, bin ich schon damit zufrieden und vor allen zuversichtlich, dass Capcom damit was ganz besonderes abliefern wird, schließlich haben sie seit Resident Evil 7 konstant Top Qualität abgeliefert bis auf den Resident Evil 3 Remake Ausrutscher, was man damit entschuldigen kann, dass es nicht vom Haupt Entwicklungsteam gemacht wurde.

    Die RE Engine ist das beste was Capcom hervorgebracht hat, schließlich scheinen sie damit alles machen zu können und sind damit bestens vertraut.

    2023 hat Capcom schon 4 Spiele am Start, daher würde ich nicht mal traurig sein, dass Dragons Dogma 2 noch mindestens 2 Jahre auf sich warten lassen wird.


    Zum Final Fantasy Event kann ich nur sagen, dass ich mich auf das Crisis Core Remaster freue und noch mehr auf das 7 Remake Part 2 gespannt bin, da es zum

    Glück nur noch für Ps5 erscheint und somit technisch sich nicht mehr groß limitieren brauch und wir nächstes Jahr gleich zwei große Final Fantasy Hauptableger mit FF16 bekommen werden.


    Generell scheint 2023 ein richtig gutes Spielejahr zu werden, selbst Nintendo scheint mit Breath of The Wild 2 endlich mal was gutes/großes am Start zu haben was ein Must Have sein wird.

    stimmt astalos ist definitv aggressiver als sonst grade dieser angriff mit den säulen wirkt gefährlicher auch der ibuchi und das ist das traurige hat mir unerwartet viel schaden gemacht scheint wirklich so als hätte sunbreak einen hohen schwierigkeits gras

    Der Meisterrang soll auch dafür da sein, dass es fordernder wird.

    Daher ist der große Schaden Output definitiv wünschenswert, sonst wäre es wieder ein sinnloses draufhauen ohne großes Risiko.

    Dafür ist das Base Game da, wo man die Grundlagen lernt und dann mit dem Meisterrang (damals G Rank genannt) die Fähigkeiten endlich gefordert werden.

    Das war das aller schlimmste beim Event.

    Ich hoffe seit Ewigkeiten auf ein Sequel und laut dem Datenleak soll ja auch einer kommen, trotzdem will man ja endlich die offizielle Ankündigung.

    Als dann Dragons Dogma dran kam dachte ich, dass es nun endlich soweit ist und dann sowas.

    Sowas tat richtig weh und sollte beim Event wirklich nur Behind The Scenes Kram gezeigt werden, ist das glaube die grösste Enttäuschung der ganzen Summer Game Fest Thematik für mich.

    War schon extrem schwach für mich das Event.

    Bis auf Diablo 4 Release 2023 und Silksong Trailer war absolut nichts für mich dabei.

    Es waren gefühlt nur Multiplayer spiele, Survival oder Forza und kleinere Indie Spiele die aber keinen Grund für mich darstellen eine Xbox zu kaufen.

    Hatte wirklich gehofft, hier mal überzeugt zu werden von neuen, geilen Singleplayer Games aber die einzigen Spiele die mich interessierten, kommen auch noch für PlayStation raus.

    Starfield sah man direkt das Bethesda Feeling an beim gameplay und die Animationen der Chars wirken noch immer extrem hölzernd.

    Riot im Gamepass ist cool aber auch nicht mehr - nimmt man halt mit wenn man in beiden Gewässern unterwegs ist.

    Bis man Hideos Spiel sehen wird, vergehen auch noch locker unzählige Jahre.

    Im Großen und ganzen war das hier wie das Summer Game Fest zum einschlafen und Öde bis auf 1-2 genannten Ausnahmen.


    Die State of Play gab mir da mit Resident Evil 4 Remake, Street Fighter 6, Final Fantasy 16 wesentlich mehr aufkochende Gefühle.

    Meine Erwartungen waren bewusst niedrig gehalten aber trotzdem wurde ich enttäuscht.

    Das beste wurde direkt am Anfang nacheinander rausgeballert mit Calisto Protocoll und zuletzt Modern Warfare 2 (was mir persönlich zu lange ging, es ist halt nach wie vor CoD) und danach kamen nur noch lahme indies und gefühlt unzählige Anime Games die man ohne Ankündigung hätte zeigen können und man wüsste nicht, dass es unterschiedliche Spiele sind.

    Dass dann noch Last of Us 1 Remake ein paar Minuten vorher geleaked wurde tat dem ganzen dann noch die Krone aufsetzen. Es war der vermutete Rausschmeißer und dementsprechend viel die Überraschung leider komplett aus.

    Bis auf ein kleines Update zum Multiplayer Spiel und dass ein neues Projekt gestartet wurde, ging mir das ganz viiiiieeeeel zu lange.

    Ich respektiere deren Arbeit aber die wenigsten interessiert es wie sehr sie sich darauf selbst freuen oder 20 Minuten lang sich gegenseitig Honig um die Ohren schmieren.

    Leider leider wurde mein Wunsch zu Dragons Dogma 2 hier nicht erfüllt und nun bleibt nur noch die Microsoft Show und Capcom Show übrig wo sich dieser Wunsch endlich erfüllen könnte