Beiträge von Monado1987

    Es wäre sowieso rausgeschmissenes Geld, selbst wenn man den Six Button Controller von Nintendo kaufen würde. 8Bitdo hat schon vor langer Zeit einen Megadrive Controller mit 6 Buttons herausgebracht (den M30). Dieser ist ebenfalls Wireless und kostet nur 29,07 € auf Amazon. Hinzu kommt noch das man ihn nicht nur auf der Switch sondern auch für Windows.Mac,Linux und mehr verwenden kann. Und von der Verarbeitung her, sind die 8Bitdo Controller einfach nur fantastisch(jedenfalls die, die ich selbst besitze). Das gleiche gilt übrigens auch für den SNES Controller. Der ist von 8 Bitdo ebenfalls besser und günstiger.:coin::moneylink:

    Ich bekomme nun am Montag meine erste Impfung um 12.00 Uhr. Ich habe das Glück das in meiner Firma ein mobiles Impfteam vorbeikommt, das meine Kollegen und mich mit Moderna oder Biontech impfen wird. Ich kann kann es kaum noch erwarten, ich freue mich auf Impfung wie auf ein Geburtstagsgeschenk.:thumbup::mldance::punch:

    NewSaibot Mir persönlich ist der Grafikstil der Remakes echt egal. Meine größten Befürchtungen bei den Remakes war nicht: " Hoffentlich ist der Grafikstil nicht schlecht", sondern: " Oh Gamefreak, bitte keine Lets Go Fangmechanik und keinen leichten unveränderbaren Schwierigkeitsgrad ,sodass das Spiel zum reinsten Spaziergang wird". Das wichtigste für mich, war und ist immer noch das keine nervigen Gameplay Mechaniken eingebaut werden, wo man ständig an die Hand genommen wird(z.B. Ep-Teiler den man nicht deaktivieren kann oder NPCS die einen in eine Stadt bringen obwohl man das nicht will), oder nervig sind wie wie Lets Go Fangmechaniken.

    Wenn solche Dinge einprogrammiert wären, würde ich es mir trotzdem nicht kaufen, auch wenn es das schönste Pokemon Spiel aller Zeiten wäre. Und soweit ich mich erinnere war das auch der größte Wunsch der Pokemon Fans, bevor die Remakes offiziell angekündigt wurden. Mann konnte es überall auf den Social Media Plattformen und Youtube sehen bzw. lesen: " Bitte kein Remake im Gameplaystil von Lets Go". Es stach richtig heraus. Befürchtungen wegen des Grafikstils hatte absolut niemand.

    Und da haben Masuda und ILCA zum Teil schon geliefert. Es ist schon bestätigt, das es keine Lets Go Fangmechanik geben wird, sondern das traditionelle Fangsystem.


    Was die Trailer angeht, die du in deinem Post gesendet hast, muss ich dir recht geben. Ja, so hätten die Remakes aussehen können. Und auch ich finde die Grafik aus den Trailern um Welten besser als die von Strahlender Diamant und schimmernde Perle, allerdings bin ich auch nicht traurig oder sauer deswegen, dass wir die Spiele nicht in dem Grafikstil bekommen(vor allem weil uns dieser Grafikstil mit Legends Arcues bekommen werden). Ich sehe einfach mehr positive Dinge an den Remakes als negative. Ich nenne mal ein paar Beispiele:

    1. Kein Lets Go Fangsystem

    2. Ich kann die Remakes unterwegs und am TV spielen, mit einer gewohnten Controller Steuerung.

    3. Da ILCA die Entwicklung übernimmt, hat Gamefreak mehr Zeit und Ressourcen für Legends und folgende Generationen Spiele wie Schwert und Schild.

    4. Die Remakes kommen endlich raus. Es hat viel zu lange gedauert!!! ( Ich bin ein riesiger Gen 4 Fan) XD


    Auf was ich letztendlich hinaus will ist, dass die Remakes so schön aussehen könnten wie in den Trailern, wenn das Gameplay aber absolut schlecht ist, ist damit auch niemandem geholfen.Dann wäre das Game ein Grafikblender, hat aber sonst nix zu bieten. Wie bei einem schönem Apfel denn man essen will, aber innen ist das Fruchtfleisch faulig, und der Wurm hat es sich drin gemütlich gemacht. Da kann die Schale in einem noch so schönen rot leuchten, essen will man ihn aber trotzdem nicht mehr.

    Ich würde es cool finden, wenn Gamefreak Quajutsu eine neue Form geben würde. Aber diese Form gäbe es nur in Legends , da diese eine antike Form wäre, die im Laufe der Zeit ausstirbt. Auf die Idee kam ich, als ich an die Ash -Quajutsu Form (besser gesagt an seine Waffe) und an Ninjas im generellen nachdachte. Vom Typ her, wäre Quajutsu Wasser/Gift, und als Waffe würde ich ihm eine oder zwei Katanas aus Wasser geben. Den Gift Typen würde ich Quajutsu aus zwei Gründen geben:


    1: Eine bevorzugte Strategie von Ninjas im Kampf war es, ihre Gegner zu vergiften.


    2: Es gibt giftige Froscharten in der realen Welt (die Pfeilgiftfrösche) auf denen diese Form basieren könnte.


    Vom Aussehen her, könnte ich ich mir vorstellen das von Quajutsus langer Zunge, Gift auf die Katanas tropft. Außerdem wäre diese Form aufgrund der Katanas auf physischen Angriff spezialisiert und nicht auf speziellen Angriff.


    Als Spezialattacke würde ich ihm eine Gift Attacke geben, die auf einen Katana Angriff basiert, mit einer Stärke von 90 und 100 Genauigkeit. Zusätzlich hat die Attacke noch den Effekt, schwere Vergiftungen zuzufügen und hat obendrein noch die erhöhte Chance auf kritische Treffer. Um den ganzen noch die Krone aufzusetzen, würde ich Quajutsu noch eine Fähigkeit geben, die die Stärke von Gift Attacken verdoppelt(also wie Anpassung, aber nur für Gift Attacken). Oder man gibt ihm einfach Anpassung, um auch noch die Wasser Attacken zu verstärken. Diese Form wäre total OP, aber egal Wandlungskunst Quajutsu und Ash- Quajutsu sind es auch, also wen würde das jucken?

    Also, ich freue mich richtig auf die Spiele. Ich werde mir definitiv beide Spiele kaufen. Der Chibi Look von den Sinnoh Remakes ist mir persönlich komplett egal, ich spiele Remakes immer der Nostalgie wegen, da ist mir Grafik nicht so wichtig(selbst wenn der Nationaldex fehlen würde, wäre das nicht schlimm für mich) Pokeshopper hat außerdem schon bestätigt, das es Megas in den Remakes wieder geben wird (es wird Merchandise zu Mega Glurak X und Mega Lucario geben, die in Verbindung zu den Remakes stehen). Das finde ich super, und hat mich überzeugt die Remakes zu kaufen. Und auf Legends bin ich richtig gehyped. Ein richtiges Openworld Pokemon Spiel , einfach nur wow. Ich hoffe Gamefreak kann das angestrebte Konzept gut umsetzen. Dann wird das Spiel ein Hit.


    Wenn Legends gut wird, dann werde ich wohl in Zukunft mein Augenmerk was Pokemon Spiele betrifft auf drei Spiele Reihen in Zukunft werfen. Die Gen. Games wie Rot & Blau, Gold & Silber, Schwert und Schild etc. , die Remakes von Ilca sowie die Legends Reihe. Sollte dann in den Spielen mit neuen Generationen, nicht alle Pokemon enthalten sein, würde mich das wenig stören, da ich die fehlenden Pokemon dann einfach von meinen alten Editionen, in die Remakes oder nach Legends übertragen kann(wenn sie mit Home kompatibel sind versteht sich, aber davon gehe ich mal aus.) Dann kaufe ich mir die neuen Generationen wegen der neuen Pokemon, die Remakes aufgrund von Nostalgie, und Legends weil ich ein episches Abenteuer erleben will. Damit wäre ich rundherum zufrieden.:thumbup:

    Seit gestern, lässt mich ein bestimmter Gedanke zu Pokemon Legends nicht mehr los. Ein großes Problem von Schert und Schild war ja, das es nicht verschoben werden konnte, da es eng mit den Veröffentlichung des Anime, dem Trading Card Game und dem restlichen Merchandising verbunden war.

    Ich denke aber auf Legends trifft das nicht zu(zumindest was den Anime betrifft). Das Spiel findet in der Vergangenheit statt, lange bevor es Ash Ketchum überhaupt gab. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Ash irgendwann eine Zeitreise machen wird, um im alten Sinnoh zu landen(Und wenn doch, dann wahrscheinlich nur für ein paar Episoden). Genau so wenig kann ich mir vorstellen, das die Pokemon Company eine eigene Anime Serie zu Legends, zusätzlich zu Journeys produzieren wird. Zwei Mainline Anime Serien wären glaube ich einfach zu viel. Ich wüsste aber auch nicht wie man Legends groß an das Trading Card Game binden könnte. Das aber würde wiederum bedeuten, das Legends nicht an den den Anime etc. gebunden ist, und Gamefreak das Spiel leichter verschieben könnte, wenn sie mit dem Game nicht zufrieden sind. Sie müssen keine Deathline wegen dem Anime einhalten. Das wäre fantastisch.

    Ich bin mit der Direct zufrieden. Mein größtes Highlight war die Direct selbst, einfach aus dem Grund weil es nach so einer langen Zeit endlich wieder eine gab. Ich habe die großen Directs so sehr vermisst. Was die Spiele betrifft, waren meine Highlights Project Triangle Strategy und Legend of Mana.


    Zelda Skyward Sword und Splatoon 3 interessieren mich aber nicht die Bohne. Ich bin zwar auch ein großer Zelda Fan, aber Skyward Sword finde ich einfach nur furchtbar(und das nicht nur wegen der Bewegungssteuerung, was aber auch ein Mitgrund war). Phai ging mir damals einfach zu sehr auf die Nerven, die Story fand ich langweilig und vorhersehbar, und man musste immer gegen die selben Bosse kämpfen. Und ich gehe mal davon aus, das sich das im der Switch Fassung nicht ändern wird, würde mich auch wundern. Nein danke, ich passe mit Vergnügen. Die Idee das man Skyward Sword jetzt auch traditionell mit Knöpfen steuern kann , empfinde ich aber als clever. Nur könnte es dann zum Problem werden, wenn die Joycons anfangen zu driften. Dann stell ich es mir unspielbar vor.


    Und was Splatoon angeht, das Franchise interessiert mich einfach nicht, es ist einfach nicht meins. Dennoch wünsch ich den Leuten die sich auf Splatoon 3 freuen viel Spaß damit.^^

    Lillyth Da hatten wir den gleichen Gedanken.^^ Als ich den Trailer sah, musste ich sofort an die Final Fantasy Tactics spiele denken, die auf dem Gameboy Advance und dem DS erschienen sind. Mein bester Freund aus der Schulzeit und ich haben Final Fantasy Tactics extrem gesuchtet.


    Und von der Optik her, sieht Triangle Strategy aus wie Octopath Traveler. Octopath ist in meiner Top 5 meiner liebsten Switch Spiele. Da kann ich gar nicht anders, als es mir gleich Day One zu holen.:moneylink: :mldance: . Die Switch ist schon ein richtiges Paradies für RPG Fans. Einer der vielen Gründe warum die Switch meine Lieblingskonsole ist.

    billy_blob Mit dem Wunsch einer Hybridkonsole ging es mir so ähnlich wie bei dir. Bei mir war jedoch der Gameboy Player für den Gamecube der Auslöser. Ich fand es damals faszinierend, Gameboy Advance Spiele auf dem TV spielen zu können.


    Sehr schnell kam dann bei mir der Gedanke auf, wie cool es doch wäre, eine Konsole zu haben , mit der man sowohl mobil als auch stationär spielen kann. Ich erkannte dann auch schnell, welche coolen Vorteile das mit sich bringen würde. Ich könnte spielen, wann und wo ich will, die Spielebibliothek würde gigantisch sein da sowohl Handheld Franchises und Heimkonsolen Franchises auf einer Konsole erscheinen würden.


    Der Gedanke ließ mich von da an nicht mehr los, und schnell wurde das Konzept eines Hybriden zu meiner Traumkonsole. Und siehe da , der Traum wurde mit der Switch Wirklichkeit. Ich habe so viel Spaß damit, dass ich zur Zeit nur Switch only spiele. Meine PS4 fängt Staub, obwohl ich noch einige Spiele dafür habe, die ich noch nicht mal angefangen habe.:whistling:

    Schön, ich freue schon auf die Remakes. Die 4 Gen zählt zu meinen liebsten Generationen ( neben Gen. 2) . Bei den Remakes wäre es für mich auch nicht schlimm, wenn nicht alle Pokémon enthalten wären. Ich spiele die Remakes hauptsächlich wegen der Nostalgie, und nicht um den Pokedex zu vervollständigen. Deswegen spiele ich in den Remakes nur die Story und das Postgame, das genügt mir fällig.

    Der Hammer!!!! Hoffentlich kann sich das Modell durchsetzen. Von Zelda Lego Sets habe ich immer geträumt.:moneylink::love: Es könnte so viele tolle Sets von Zelda geben, zum Beispiel aus Ocarina of Time. Das Kokiri Dorf, den Dekubaum, die Lon- Lon Farm, Kakariko, Goronia, die Trainingsstätte der Gerudos, den Marktplatz(als seperates Modell), diverse weitere Dungeons und so weiter. Es wäre der Knaller, wenn Nintendo das OK dafür geben würde. Das wäre ein Day One Kauf für mich.:coin::moneylink:

    Ich hatte dieses Jahr keine Probleme was Spiele angeht. Klar, es hat nicht viele Neuerscheinungen dieses Jahr geben, das war aber auch schon alles. Ich habe mir dieses Jahr viele Spiele zugelegt, die letztes Jahr erschienen sind. Und was letztes Jahr für die Switch rauskam war ja brutal(und es waren viele darunter mit hoher Qualität), vor allem in der letzten Jahreshälfte. Dadurch war ich in diesem Jahr mit genügend Spielen für die Switch versorgt. In der ersten Jahreshälfte habe ich vor allem Pokemon Schwert und Xenoblade Chronicles Definitive gezockt(vor allem an Xenoblade Chronicles saß ich sehr lange, da ich es zu 100% durchgespielt habe) In der zweiten Jahreshälfte war ich mit Luigis Mansion 3, New Super Bros U Deluxe, Super Luckys Tail, Luigis Mansion 3 und nun seit einigen Tagen mit Hyrule Warriors Zeit der Verheerung. Mit Spielen wie Astral Chain, Animal Crossing, Fire Emblem Tree Houses habe ich noch nicht einmal angefangen, und das Jahr neigt sich schon dem Ende zu.


    Mir persönlich ist es nicht so wichtig ob ein Spiel gerade erst erschienen ist, oder schon ein oder zwei Jahre auf dem Buckel hat. Die Qualität des Spiels ist mir viel wichtiger. Nur weil ein Spiel neuveröffentlicht und von der Presse der Presse oder sonst wem hochgehyped wird, muss es deswegen nicht zwingend gut sein. Cyperpunk 2077 oder Paper Mario Origami King sind das beste Beispiel dafür. Bei anderen Unterhaltungsmedien wie Bücher, Musik und Filmen spielt mir (und vielen anderen mit Sicherheit auch) das Alter auch keine so bedeutende Rolle(außer sie sind vielleicht schlecht gealtert). Ich nehme mal die Pate Trilogie als Beispiel. Der erste Film kam lange vor meiner Geburt in die Kinos, ich selbst habe die Trilogie erst vor einigen Jahren gesehen, und ich fand die Filme einfach nur großartig. Die Filme sind mega spannend, und die Darsteller spielen ihre Rollen grandios in den Filmen. Was schert mich da noch das Alter des Films? Ich wurde grandios unterhalten. Da spielt es keine Rolle ob ich den Film 1990 0der 2020 geschaut hätte, am Ausgang hätte das nichts geändert. Ich fiere die filme so oder so.


    Das gleiche gilt für Videospiele. Nur habe von vielen in diesem Jahr gehört, das ihre Switch einstauben würde, weil es nichts zu spielen auf der Switch gäbe. Wenn ich z.B. Luigis Mansion 3 noch nicht kenne, ist es doch völlig egal ob ich es 2019 oder 2020 spiele solange ich Spaß daran habe. Und wenn ich mit dem Game durch bin, kann ich mir gleich das nächste Spiel holen was ich z.B. 2019 versäumt habe, oder ich verkleinere meinen Backlog(sofern vorhanden) wenn ich unbedingt zocken will. Warum ist es vielen nur so wichtig das Spiele immer Neu sein müssen? Solange ich ein Spiel nicht kenne, und es mich interessiert ist das Alter doch völlig egal. Warum gibt es auf einmal nichts mehr zu spielen auf der Switch, nur weil es keine Neuerscheinungen gibt. Das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.


    Würde jetzt ein Freund mich um Rat fragen, was er zocken soll weil seine Switch, dann würde ich ihm Raten sich ein Spiel zu holen, das er letztes Jahr holen wollte, er es sich aber finanziell nicht leisten konnte und gute bis sehr gute Wertungen hat. Da könnte er nicht viel falsch machen.


    Es ist zwar richtig, das es dieses Jahr kaum neue Spiele für die Switch gab, aber das es auf der Switch nichts zu spielen gibt, nur weil es mal für ein Jahr kaum Neuerscheinungen gab, das stimmt definitiv nicht. Die allgemeine Switch Spiele Bibliothek ist mit allen Releasen seit 2017 wahrlich gigantisch, und da ist für jeden was dabei und in Vielzahl, sodass man für viele Jahre problemlos nur Switch spielen könnte. Ob alt oder neu spielt keine Rolle, wenn die Qualität stimmt. Denn gute Qualität ist zeitlos.