Beiträge von LaGeaR

    Veröffentlicht eine N64 Collection und ich zahle 70€. Aber ein Abo besitzen, um die Spiele zu spielen will ich nicht. Mario 64 ging ja auch, dann würden die N64 Spiele auch gehen. Aber da Nintendo Abos andrehen will, wird nie das passieren, was die Kunden wollen. Nintendo muss es wieder schlechter gehe. Wie zur WiiU Zeit, da würde echt ne Menge getan, nur der third party support war unterirdisch.

    Rincewind


    Ich glaub Nintendo Spiele haben an sich ein kleineres Budget. Ich kann mir sonst die halb vertonten oder garnicht vertonten Spiele erklären. Ich war erstaunt, dass, das gamecube Fire Embleme Spiel deutsche Sprecher in den cinematics hatte.


    Und seien wir ehrlich. Bei den Nintendo Stories braucht man keine kreativen Story writer. Die kommen zum brainstorming, dann sagt auf einmal einer "so wir haben jetzt open world bei Zelda als das neue ding verkauft mit Vertonung in den cinematics. Wie wäre es, wenn wir jetzt bei Kirby etwas neues machen, was auf der Playstation 3 damals neu war? Ah, ich hab es. Wir machen das Spiel jetzt nicht mehr 2d, sondern 3d aber halt nicht so krass 3d. Es soll ja kein open world sein und wir wollen unsere Entwickler nicht überfordern, da sie 2d Platformer Spiele nur gemacht haben. Story brauchen wir auch? Ach, machen wir wie immer. Es gibt keine oder irgendwas böses entführt jemanden. "


    Ja so stelle ich mir es vor. Beim gameplay würde ich sagen, wird das meiste besprochen aber auch da hat sich in letzter Zeit nicht viel gemacht, bis auf die vorzeige Titel Mario Odyssey und Zelda botw.


    Das letzte Kirby war doch ein Witz. Da haben die sich wohl gar nichts gedacht und immer schnell Feierabend gemacht. Aber Hauptsache 50€ für nen 4 Stunden durchrenn Titel.

    Gott sei Dank gibt es retroarch und Emulatoren an sich... Wozu so ein teures Abo für die paar 60 Hertz englisch roms oder 50 Hertz German roms. Mich stört es schon, dass man im normalen online Dienst mit nur englischen roms abgespeist wird. Klar bei den meisten ist kaum Text aber ich hätte schon gern die Wahl.


    Ein Dlc für ein Spiel, was man eventuell nicht mal hat und deswegen sich das Spiel erstmal kaufen muss, ist jetzt auch nicht so geil. Wie wäre es mit neuen Spielen und nicht mit Dingen, die vor 20 Jahren erschienen sind? 70€ für ein aufgezwungenes Familien Abo, weil man in einem Haushalt mit zwei unterschiedlichen Profilen nicht online spielen darf. Sogar bei Sony und MS geht es mit einem Abo.

    Den online Dienst an sich kann man ja auch vergessen. Neue Leute adden, die man im Spiel getroffen hat, geht nicht. Mit Leuten chatten, geht auch nicht. Da frage ich mich wirklich, wieso aufen PC die ganzen Server so gut laufen ohne Abo.


    Die steam Deck wird mir immer sympathischer. Da mach ich mir noch retroarch drauf und packe mir 2gb Retro Spiele drauf.

    Rincewind


    Man muss aber auch unterstützen und auch mal riskieren. Wenn man immer wartet, dann nehmen die kostenlosen Dinge überhand und wir haben nur noch Spiele wie Fortnite mit microtransaktionen.


    Ich für meinen Teil hab mir die Steam Deck reserviert und bereue es kein bisschen, da ich ab letztem Jahr viel über die switch geflucht hab und vieles neu gewünscht hab. Wenn ich jetzt eine Oled Switch gekauft hätte, dann geb ich Zelda damit das Zeichen, dass solche Kleinigkeiten reichen und Nintendo würde weiter so machen wie gewohnt und anstatt den Preis zu senken, ihn weiter zu erhöhen.


    Nintendo hat einfach keine Konkurrenz und man weiß ja was passiert, wenn man ein Monopol hat... Man sieht es eigentlich auch schon an Nintendo. Die Gestalten ihre Preise wie sie wollen und die Kunden sind gezwungen diese Preise hinzunehmen, da es keine Alternative gibt. Daher bitte eine Konkurrenz unterstützen, denn Konkurrenz belebt das Geschäft und wir Kunden profitieren davon. Das hat man zur Zeit der ps3 und Xbox360 sehr gut gesehen und beide Seiten haben sich extrem viel Mühe gegeben.

    Ich bin mehr als zufrieden mit der gezeigten switch pro. Nur lustig wie "Switch pro" bei denen ausgesprochen word, "Steam deck". Komische Aussprache.


    Ich freue mich so sehr auf das Teil. Ps now, Gamepass, Blizzard games wie Diablo, warcraft oder sogar World of warcraft im handheld spielen ist der Wahnsinn. Auch GTA4 würde ich im Handheld zocken und vieles mehr. Da man so ne große Palette an Spielen bekommt, kann man nicht meckern, dda der Preis der Spiele auch extrem attraktiv ist.


    Valve erweitert ihre Kunden und wenn es ein Flop wird, dann juckt es Valve eh nicht, da Steam weiterhin läuft. Da hat Sony viel größere Probleme ihre Software an den Mann zu bringen, wenn viele Konsolen bei Scalpern gehortet werden.

    Daher macht Valve alles richtig und öffnet die Tore extrem.


    Da Zahl ich lieber 69€ mehr als für eine Oled Switch und kann viel mehr und wahrscheinlich mit besserem WLAN. Achja, man kann auch mit dem Teil mit Menschen schreiben und sie auch noch adden, was ich mit meiner switch nach 4 Jahren immer noch nicht kann. So geschlossen wie die switch ist, ist die steam Deck einfach nur ein Traum für jeden.

    Das Game and Watch Zelda reicht doch voll aus.

    Ich rechne einen Konsolenwechsel mittlerweile wie von der Wiiu zur switch. Sprich nächstes Jahr gibt es eine SwitchU. Kann alles was die Switch kann, aber dafür am TV noch mehr. Dazu Mario Kart 9, Metroid Prime und Zelda botw 2.


    Aber ja, sehr ernüchternd was Nintendo zum Jubiläum macht. Fanservice ist für Nintendo kein Begriff mehr.

    *GHost*


    Genau, die sollen froh sein überhaupt ein Metroid bekommen zu haben. Bei der Frechheit es als 3ds Spiel betitelt zu haben gibt es jetzt als Strafe Microtransaktionen. Tja, hätten froh sein sollen. Genau so froh als damals dieses Egoshooter Coop metroid kidy Spiel erschien. Da hätten die Fans auch froh sein sollen. Pech das alle Prime wollen aber besser als nichts xD

    Triaura


    Oder es wird gut verkauft und es kommt einfach nichts wie wir von Nintendo und Mario Kart gewöhnt sind oder auch von Rockstar mit GTA5. Es soll sich mittelmäßig verkaufen, dann kommt auch mal endlich was.

    7 Jahre ist es her, dass Mario Kart 8 raus kam und immer noch kein Lichtblick auf einen Teil 9 und das selbe bei gta5. Wenn man schon so lange sich Zeit nimmt, dann sind die Erwartungen immer höher und umso enttäuschend, wenn es minimale Verbesserungen hat. Kennt man ja von Duke nukem oder Gran turismo.

    "Grafisch wurde das Spiel selbstverständlich weiterentwickelt."


    Selbstverständlich? Ich kenne nur Xenoblade Chronicles, Links awakening (was aber auch ein remake ist) und jetzt wohl Miitopia was grafisch vom original weiterentwickelt wurde.


    Für mich sind die 10€ über dem UVP von der 3ds version schon ein Dorn im Auge und die neuen Frisuren und das Pferd etc. jetzt nicht das Argument nochmal extra zu zahlen. Schade Nintendo. So ein Spiel hätte man als Zugabe für den Nintendo Dienst anbieten können und die Miis wieder pushen können.

    Amiibos sollten einem Skins aber auch features wie den Wolf in botw geben.

    Aber ein HD port zum Vollpreis sollte bitte features nicht als Amiibo exklusiv verkaufen. Das hätte alles als extra schon ins Spiel integriert werden sollen. Wäre es ein komplett neues Spiel, dann würde ich sagen yeah cooler Mehrwert der Figur aber so ist es meiner Meinung die größte Abzocke seitens Nintendo.

    Einfach lieblos dahingeklatscht und Festpreis. Die denken sich wohl auch "Kaufen die Nintendo Lemminge trotzdem".

    Murasaki


    Ein Zelda und Mario muss sich keine Mühe geben. Einfach 60€ drauf und es wird von den Kunden gekauft. Xenoblade ist halt kein Name, der sich von alleine verkauft. Nintendo ruht sich hart auf den Lorbeeren aus und das suckt extrem.

    60€ jetzt und für ein feature nochmal extra 25€ (bei einem HD Port hätte sowas meiner Meinung schon kostenlos drin sein müssen und 80€ für die joycons (wer das möchte). Damals 70€ mit Gold motion controller und glaub sogar mit soundtrack.


    Ich warte nur noch auf Mario Kart 9 mit Microtransaktionen. Die Kunden von Nintendo kaufen irgendwie alles mittlerweile, da wird es mich nicht mehr wundern, dass die das noch kaufen werden.

    Wow. Man zahlt schon für einen Standard Port den Vollpreis und dann muss man für endlich etwas neues so viel extra zahlen? Das hat doch schon damals voll genervt und nicht mal das gönnt Nintendo den Leuten. Und alle Nintendo Fans lassen sich auch noch über den Tisch ziehen. Damals haben alle über das Pferd in Oblivion gemeckert aber wenn Nintendo ein eigentlich sinnvolles und wichtiges Feature hinter eine paywall versteckt, dann soll Nintendo ruhig ihr Geld bekommen. Wäre es irgendein skin okay aber sowas? Sorry geht garnicht. Die machen sich immer mehr unbeliebt bei mir mit solchen Aktionen.

    Doch das tue ich. Für mich ist Skyward Sword nämlich ein neues Spiel. Wie Nintendo die Lauffähigkeit auf ihrer Plattform gewährleistet ist mir völlig egal. Schwierig wirds bei mir das man einen gut spielbaren AA Titel als das goldene Kalb darstellt weil es sonst nichts gibt was eine ps5 rechtfertigt. Und jetzt sauber 80 Euro verlangt (hades kostet 30, gut hat nicht so viel bling bling und Schnick Schnack dabei) um es in einem halben Jahr in irgendeinem Abo oder Deal für unter 50% zu verscherbeln. 30 Digital und 40 Retailfassung und ich würde sagen, sauber Housemarque ist bei den größeren angekommen mit einem fetten Einstand auf der ps5. Alles gut. Die 80 Euro sind einfach fernab jeder Realität. Und so wirken 60 Euro für einen einfachen Port eines Klassikers schon gar nicht sooo verkehrt. Das wollte ich damit ausdrücken.

    Es geht sich doch nicht ob es für jemanden ein neues Spiel ist. Es ist technisch und optisch einfach kein neues Spiel und das dann mit dem Preis gleichsetzen ist total unverschämt. Zumal der Preis wie blei bei Nintendo stehen bleibt.

    Wenn man jetzt bei Idealo reinschaut, dann kann man mittlerweile sich das Spiel für 60€ kaufen (ja da wird noch der Preis angepasst). Hab mir Balan Wonderworld z. B. auch gekauft und es ist super... Für 15€ aber nicht für 70€.


    Diese Vergleiche mit Indie Titeln wie Hades sind ja auch sehr süß. Hast du mal die Indie Titel von dem selben Entwickler Team dir mal angeschaut? Schließlich sind die dadurch groß geworden. Finde es eher löblich, dass Sony für ihre AAA Spiele langsam auch Geld verlangt. Es steckt viel Arbeit drin und das merkt man an allen Ecken, wenn man Sony Spiele spielt. Wie oft hab ich bei einem 60€ Spiel einfach eine Synchronisation vermisst und muss bei verheerung der Zeit während der mega ruckelschlacht noch Untertitel lesen, weil irgendwie jeder nur ein Wort sagt und der Untertitel dann was ganz anderes ist. Storywriter sind bei Sony einfach toll und das alles muss auch bezahlt werden, was bei Nintendo fehlt (ja ich finde eine andere Variante zu erfinden wie man die Prinzessin rettet nicht besonders kreativ). Da kann man die 20€ wenn man wirklich will sich dann auch dafür denken. Habe Tlou2 und FF7 remake für je 80-90€ (wie teuer war die spezial Edition), weil es mir das wert ist. Ich kaufe mir persönlich das Spiel aber auch nicht, da ich schließlich kein souls like usw. mag aber für alle anderen das ein Fest ist.


    Übrigens ist die Crash Bandicoot und Spyro remake collection für viele auch ein neues Spiel gewesen aber trotzdem hat Activision (da hat doch jeder gesagt, dass es die bösen sind) es für 40€ verkauft... 20€ weniger als von einem wahrscheinlich emuliertes Spiel. FF7, FF8, FF9, FF10, FF12 teils verbesserte ports haben auch keine 60€ gekostet (sind das nicht auch neue Spiele für einige?). Miitropia was 40€ auf dem 3ds gekostet hat, kostet jetzt 50€ UVP. Ich finde sowas viel schlimmer und ja ich glaub ich kann mich mit meinen 42 Nintendo Switch retail Spielen auch als Fan outen und trotzdem mal sagen, dass es totaler scheiß ist was sich Nintendo in letzter Zeit erlaubt (vom GC bis zur Switch besitze ich alle Konsolen).

    Ein Mario Tennis Aces such ich immer noch für einen guten Preis aber diesen arcadelastigen Titel kriegt man trotz seines doch kleinen Umfangs nicht unter 40€ und das über so viele Jahre. Dann doch virtual Tennis auf der xbox360 bis es endlich in einer 3 für 2 Aktion mal wieder landet.


    Man darf bei Sony/Microsoft auch immer mit Preissenkungen rechnen, worauf man dann reakiert und sich das Spiel kaufen kann, wenn es DEN Preis erreicht den man gewillt ist zu zahlen.

    Ventil4tor

    Ich glaub wenn es EINEM Unternehmen gut geht, dann kommen sicher keine Sachen für die Fans, da die Verkaufszahlen super sind, mit dem was gegeben wird.

    Schau doch Nintendo an. Die ganzen 4 Jahre kam keine Sache die sich Fans wünschten. Dieses Famicom Detektiv Spiel hat sich niemand gewünscht (zumindest nirgends was von gehört), aber das kommt (ja okay Charaktere in Smash kamen). Ein 3d Donkey Kong, F-Zero, Metroid Prime, Mario RPG, Star Fox, Online Freunde adden/kommunizieren. Doch wenn sich die Spiele so gut verkaufen wie jetzt, dann kommt auch kein Dino Crisis oder breath of Fire.

    Die Spiele wie Resident Evil, Monster Hunter und Street Fighter haben sich in die Köpfe gebrannt und es wird einfach blind gekauft wie auch ein CoD, Fifa, Assassins creed, Mario, Halo, Pokémon oder Zelda.

    Deswegen gibt es auch so wenig neue IPs bei Nintendo. Ein Bayonetta 2, Arms, Xenoblade, Fire Emblem verkaufen sich halt total schlecht. Klatscht man Mario/Zelda/Pokemon drauf und schon ist es ein Verkaufsschlager. Einzig Splatoon 2 hat es irgendwie geschafft sich durchzusetzen. Animal Crossing hatte wiederum total Glück zum richtigen Moment zu erscheinen. Anders kann man sich die Verkaufszahlen nicht erklären (hat einfach so viele Exemplare verkauft wie die letzten ANIMAL crossing Spiele zusammen, obwohl).

    80 Euro für so was, lässt die 60 Euro für skyward sword wie eine milde Gabe seitens Nintendo wirken. :D

    Du vergleichst doch nicht ernsthaft ein wahrscheinlich emuliertes altes Spiel mit einem komplett neu entwickelten Spiel mit Synchronisation. Schon traurig, dass Nintendo selbst ports auf die selbe Wellenlänge durch den Preis setzt wie komplett neu entwickelte Spiele. Zumal man wahrscheinlich in einem Jahr Returnal für 40 Euro kaufen kann und Skyward Sword seine 50€ kosten wird.