Beiträge von Saixilein

    Weil Geburtstage und Juniläen den Großteil der Käuferschicht auch interessiert... Nicht.

    Ich denke eher, dass diese jetzt dazu "gedichtet" wurden, um alles interessant zu halten.

    Dazugedichtet sind die sicher nicht, Gen1 sollte auch knapp 200 Pokemon haben, aber Zeit & Speicherplatz haben Nein gesagt. Außerdem gibt es noch einige andere Konzeptzeichnungen von Pokemon (die auch in Zeitschriften zu Gen1 Zeiten zu sehen waren, aber es gar nicht oder erst in späteren Gens geschafft haben)


    Daher sind sicher noch einige Pokemon über, die bis Heute Niemand kennt ;)

    Ein neues Gerücht.


    google.de/amp/www.pcgames.de/N…kuendigungen-1256579/amp/


    Vor der E3 wird immer solch ein Dokument "geleaked" wovon dann alles falsch ist :D



    Also darf ich noch auf eine Ankündigung von Story of Seasons für Switch hoffen?

    Ja :P



    die reihe soll eine frischzellenkur erhalten haben und völlig anders sein als die Vorgänger.

    Solange es nicht so beschissen wird wie die letzten Teile... Verstehe nicht warum sie nicht einfach ein Mario Party wie zB Teil 2 bringen. Themenbretter, Kostüme, Sterne & Münzen sammeln und jedes Brett hat unterschiedliche Eigenschaften... Dazu noch Online Mode und Voila, das perfekte MP.

    @Cristiano Das Gameplay ist nach wie vor sehr simpel, wenn nicht sogar noch einfacher als damals.


    GF Sollte dass mit der Story lassen, diese kann gerne nebenbei und leicht mit ins Spiel einfließen (wie damals), aber alle 5 Minuten irgendwelche Gespräche, 1000 unwichtige Charaktere und belangloses Bla Bla machen die Spiele kaputt.


    Damals war ich immer froh, wenn ich mit einem bekannten NPC irgendwo über irgendwas quatschen konnte, oder es etwas mehr Infos zu diesen gab. Jetzt wo einem 1000 Charaktere aufgezwungen werden ist das einfach nur nervig.


    zB ist Jasmin ein etwas besonderer Charakter, da sie Außerhalb der Arena eine kleine Rolle gespielt hat. Und auch in gen 4 war es toll sie wiederzutreffen, auch wenn sie bis auf ein wenig Bla Bla für nichts da war.


    Weniger ist halt manchmal mehr.


    Es ist nicht so, dass Story + Pokemon nicht passen würde, ganz im Gegenteil, nur erzählt GF keine spannende Story und wie sie erzählt wird ist auch nicht gut. Man muss sich nur mal Pokemon Mystery Dungeon anschauen, da ist Gameplay & Story großartig.


    Also zum einen könnte man auch so einfach sagen, dass alle die sagen "Es gibt nur 151/251 wahre Pokemon" auschließlich Ältere sind, die nach Gen1/2 sowieso nichts mehr gespielt haben. Gibt natürlich einige Leute auf die das Zutrifft, auf einige natürlich nicht.


    Und das Argument, nur weil er nicht lesen konnte die Spiele ja nicht richtig spielen konnte... Gerade Gen1 hat sehr sehr sehr wenig relevanten Inhalt in Textform. Ich bin auch 93er Jahrgang und habe Gen 1 ohne Lesen zu können unendliche male Durchgespielt. Namen von Pokemon und Attacken wurde sich einfach als "Bild" eingeprägt, so wusste ich immer welches Pokemon als nächstes eingesetzt wird oder welche Attacke ich da benutze.


    Ich bin also auch Fan der ersten Stunde und dennoch ist Gen1 nicht mein Favorit, sondern Gen 3. Und ich würde auch noch Gen2 vor Gen3 stellen, einfach weil Gen1 im Gegensatz zu den anderen Spielen wenig geboten hat.


    Natürlich hat Gen1 diesen großen Nostalgiefaktor und die Pokemon haben ihren ganz eigenen Charme, jedoch waren die Spiele von Gen 2 & 3 deutlich besser.

    Einer der Gründe, wieso man in den neueren Spielen mit Tutorials erschlagen wird und das Kampfsystem an sich so träge und langsam ist.

    Quatsch. Das Kampfsystem ist genau so "simpel" wie vor 20 Jahren. Es ist heute sogar noch simpler, weil einem alles angezeigt und erklärt wird. Damals konnte man nicht einsehen, dass zB Donnerblitz eine Chance hat den Gegner zu paralysieren, oder generell Attacken überprüfen, wenn das Pokemon eine neue erlernen wollte.


    Wesen, Items, Zmoves, Mega etc sind alles Dinge die einem im Spiel einfach erklärt werden. Kompliziert wird es erst wenn man sich genau mit dem Thema züchten, Dvs, EVs auseinandersetzt und das tut ein Casual keineswegs.


    Außerdem werden einen ja nicht Dinge DVs, EVs etc erklärt sondern es wird 10x durchgekaut "Das ist ein Pokemon, schwäche es und nutze einen Pokeball".


    Gen1 war am einsteigerunfreundlichsten und hatte den größten Hype. Ich hab das Spiel sogar sehr sehr lange Zeit gespielt, ohne überhaupt lesen zu können. Wörter wurden sich als Bild eingeprägt und zur Not wurde Mama gefragt, was da steht.


    Das Kampfsystem kann im 1vs1 recht träge sein, daher wäre ein Only Doppelkampfspiel wie Colosseum gut und abwechslungsreich. Und da lernen dann auch Kinder "Oh, Erdbeben schädigt meine eigenen Pokemon auch".


    Die Kämpfe sind auch gar nicht das Problem der Serie (abgesehen von der grottigen KI), die Probleme des Spiels beruhen eher auf:


    • Bei Features gehts meist um Quantität, statt Qualität
    • Die Charakter haben keinen Charme - sie nerven mehr als dass man gerne mit ihnen interagiert
    • Die Spiele werden mit Cutscenes und repetitiven Aufgaben in die länge gestreckt (5x einen Rüpel mit je einem schwachen Pokemon umboxen macht keinen Spaß und nervt einfach)
    • Für erfahrenere Spieler gibt es keine Herausforderungen mehr
    • Für Leute mit einem vollen Pokedex gibt es auch nichts zu tun
    • Das Spiel lässt einen nicht selbst frei erkunden. Wenn ich irgendwo nicht hinsoll will ich, dass dort ein zB Level 60 Pokemon mich und mein Level 12 Pokemon aus dem Leben tritt und nicht einen NPC der sagt ich darf hier nicht lang.
    • Es fehlt attraktiver Postcontent
    • Es fehlen Feature Abseits von Kämpfen, die Spaß machen -> Wettbewerbe, Geheimbasen, Minispiele

    Die meisten Punkte gab es ja schon in den Spielen, aber anstatt das Gamefreak mal alles gute in einem Spiel vereint werden lieber Features Regionsspezifisch gehalten (wie Wettbwerbe, PWT, Geheimbasen, Minispiele, Kampfzone etc).


    Stattdessen wird von 5 guten Features 1 gutes übernommen (wenn überhaupt und durch 10 neue schlechte Features ergänzt.


    Das Kampfsystem ist das mit Abstand geringste Problem. KI, die Welt, Story und Nebenbeschäftigungen sind da viel wichtiger.


    Pokemon kann so viel besser sein, ein Ansatz wie bei Botw wäre schon sehr hilfreich. Das Spiel geht los und geht auch wirklich los. Nicht erst 20 Tutorials und ne Stunde Textboxen wegklicken, bevor man mal was machen darf. Ich meine bei gen 7 wirst du 30 Minuten zugelabert und von A nach B geschickt, ehe du überhaupt mal dein Starter Pokemon bekommst und deinen ersten Kampf bestreitest. Sowas ist einfach nur schlechtes Gameplay. Besonders wenn die Texte sich dauernd wiederholen, weil man jedem Charakter 5x vorgestellt wird.

    @Kiramos Also in Hoenn gibt es NUR tolle Pokemon ;D - jedenfalls für mich.


    und wünschenswert wäre es auch, wenn man dieses grauenhaft langweilige Kampfsystem entfernt und gegen ein schnelleres austauscht.

    Wäre für mich persönlich der Killer. Kann mir Pokemon nicht mit einem Echtzeitkampfsystem nicht vorstellen. Pokemon Kämpfe sind für mich etwas, dass man gemütlich spielen kann und Nachdenkt bevor man handelt.


    Von mir aus kann alles verändert werden, nur nicht das Kampfsystem.


    Das Pokken Gameplay war an sich ganz cool und hat mir das Gefühl gegeben, dass ich einen "echten" pokemonkampf wie im Anime bestreite, besser als in Smash, aber es wurde auch recht schnell öde.


    Wüsste nicht wie das Kampfsystem aktiv & gut werden sein könnte.

    Also ehrlich gesagt wenn es mal weggeht von den 3 klassischen Startern hin zu einem möglichen Evoli Starter (oder Pikachu für die welche wollen) wäre das wirklich mega.


    Bin gespannt was da kommt und ob sich das bewahrheitet.

    Würde mir da eher so ein Start wie in Colosseum wünschen. "Hier, hast ein Nachtara und ein Psiana auf (wenn ich nicht komplett falsch liege) 21 und 22!" Dazu nur Doppelkämpfe, das war Großartig!


    @luigi98mario Naja, wer hätte damals bei dem Leak geglaubt, dass es ein Mario + Rabbids spiel gibt? Dazu würde dieser und der Starfox Leak auch zu Nintendo passen bzw nicht abwegig klingen.

    Also wenn es wirklich ein Pokemon Gelb Remake sein soll bei dem die Starter Evoli und/oder Pikachu sind und die Spiele sich an Pokemon Go orrientieren bzw damit (in wie weit auch immer) kompatibel sind, dann hoffe ich einfach mal, dass das Fangen, suchen und trainieren der Pokemon "revolutioniert" wird. Denn ich habe bereits einen Livingdex und wüsste nicht warum ich all die Pokemon nochmal fangen soll (Wenn es so abläuft wie man es bisher aus den Hauptspielen kennt).


    Wenn das Fangsystem gut/spannend/spaßig wird hätte ich Bock drauf, ansonsten eher weniger.


    Neue Eeveelutions wären geil ;)