Beiträge von Tomte

    Ich wechsle immer ein wenig je nach aktuellem Interesse.


    Habe früher gar nichts verkauft. Die Sammlung von mir und meinem Bruder hat es sogar mal in die N-Zone geschafft (ca. 20 Jahre her). Davon wurde aber mittlerweile einiges verkauft.


    Mittlerweile verkaufe ich nicht mehr und sammle wieder.

    Habe mich sehr geärgert, zu einer Unzeit meinen GameCube veräußert zu haben, weil die Wii ja abwärtskompatibel ist…


    Die Switch ist mittlerweile meine persönliche Hölle. Habe über 30 Retail Spiele (davon immerhin nur 1 Sonderedition: XC2) und mindestens nochmal genauso viele digitale. Das Ziel ist es immer, die Spiele auch zu spielen, aber die Realität sieht anders aus… :link_confused:

    In einem Anflug von Wahnsinn habe ich mir sogar Starlink samt einiger Raumschiffe zugelegt……

    Bei Story Of Seasons war der Namenswechsel in Europa ja auch kein Problem und das, obwohl die Marke Harvest Moon weiterhin besteht :ugly-classic:


    Wenn FIFA einen neuen Namen erhält, macht es das Spiel für mich fast schon interessanter. Vielleicht bringt das ja endlich mal einen echten Neustart für die Fußballsimulation.


    Der verlangte Preis der FIFA zeigt mal wieder, wie ekelhaft das Fußballgeschäft ist. Abartige Summen für eine Namenslizenz und limitierende Vorgaben…

    Ist wie mit dem eShop für Wii U und 3DS. Nintendo macht dicht und es gibt keine Alternativen.


    Dabei hat Nintendo mit Sicherheit genug Geld, die Dinge am Laufen zu halten.


    Ich finde es absolut übertrieben und stimme zu: Nintendo macht keinen Cent mehr mit so alten Lösungsbüchern und sie würden mit Sicherheit auch keinen Käufer alter Lösungsbücher verprellen, wenn sie Scans online zur Verfügung stellen würden oder eben solche Fanprojekte zulassen würden. Anstatt immer nur abzumahnen und die Rechtsabteilung vorzuholen sollte Nintendo sich mal dazu äußern, wie sie gedenken, ihre Spiel-Historie gesamtheitlich zu erhalten.


    Lego bietet doch auch Bauanleitungen online zum Download an, die ich sonst nur beim Kauf der Sets bekommen habe. Der Vergleich mag ein bisschen hinken, aber bei den Big Boxen auf dem SNES gab es auch den Spieleberater immer kostenlos dazu.

    Überall ist AI mittlerweile am Werk. Gefühlt kommt nichts mehr ohne AI aus. An dieser Stelle finde ich es auf jeden Fall gut. Eine Alternative zum Cloud Ansatz, der auf der Switch ja auch schon zur Performance Steigerung verwendet wird. Ich glaube nicht, dass die Zukunft darin liegt, dass sich jeder ein Powergerät zuhause hinstellt. GeforceNow funktioniert mittlerweile ja auch schon ziemlich gut.


    Ich bin gespannt, ob was dran ist. Kann es mir aber gut vorstellen.

    Lächerlicher Preis im Vergleich zur Konkurrenz. Da wird echten wenig für geboten. Das AC AddOn da mit reinzupacken passt nicht wirklich. Wirkt so ähnlich wie die drei Spiele, die von der Nintendo Online App unterstützt werden. Dass Nintendo da bis heute kein vernünftiges Konzept hat ist echt schwach.


    Nintendo sollte das eher so angehen wie Sony oder MS mit ab und an kostenfreien Switch Spielen und zusätzlich die alten Games anbieten.


    Sie normale Mitgliedschaft ist auch nur geht so, aber dabei bleibe ich vorerst.

    Ja, ich halte die Switch für zu teuer. Kann mich nicht erinnern, dass eine Konsole mal konstant 4 Jahre lang nicht wirklich günstiger geworden ist. Andererseits gibt es kaum PS5, bzw. Xbox One X Konsolen und wenn doch, dann zu horrenden Preisen.

    Insofern kann man wenigstens froh sein, dass der Preis der Switch recht stabil ist, wobei sie ja auch häufiger nicht verfügbar ist.


    Beim derzeitigen Chipmangel habe ich ständig die Befürchtung, dass die Technik-Preise entgegen der Erfahrung nicht mehr runter, sondern zukünftig hoch gehen. Gefühlt ist so einiges aktuell Mangelware.


    Bin gespannt, ob meine vorbestellte Switch Oled wirklich den Weg zu mir findet :rolleyes:. Scheint ja auch keine Selbstverständlichkeit mehr zu sein (s. PS5)

    Ich habe nur Rune Factory Frontier gespielt. Das aber drei mal, wobei ich irgendwie immer das Interesse verloren hatte, bevor der Nachwuchs ins Haus stand. Dabei war das Spiel wirklich super, aber irgendwann gab es gefühlt einfach nicht mehr viel zu tun.


    Ind die Runeys (schreiben die sich so?) waren eine ziemlich nervige Angelegenheit auch wenn man das Prinzip schnell verstanden hat. Der Aufwand war nur riesig, die Prosperity immer auf Maximum zu halten.

    Hat sich immer nach viel Arbeit angefühlt und für die meiste Zeit wurde man auch gut belohnt.


    Technisch fand ich das Spiel für die Wii auch echt gut. Auf jeden Fall hat das Spiel viel Wohlfühlatmosphäre geboten.


    Rune Factory 5 habe ich absolut auf dem Schirm, habe aber bis heute nicht ein Import Review dazu gefunden… nicht mal eine Famitsu Bewertung…

    Das ist traurigerweise alles war...


    Übrigens ist die Wii U auch GameCube kompatibel, wenn auch über nicht ganz legale Umwege, ebenso klappt damit auch die Nutzung von Emulatoren. Damit war bzw. ist die Wii U extrem abwärtskompatibel. Die abwärtskompatibelste Konsole, die mir persönlich bekannt ist. Mit dem Teil kann ich quasi Spiele aller Nintendo Heimkonsolen spielen und das sogar teilweise (zugegebenermaßen eingeschränkt) mobil durch das Wii U Pad (Wii-Modus über GamePad).


    Und Xenoblade Chronicles X ist für mich Grund genug, die Konsole niemals zu verkaufen. Das scheint ja das einzige Spiel zu sein, das es niemals auf die Switch schafft (ich suche ständig nach Ankündigungen...). In kaum einem Spiel habe ich mich so verloren und so viel Zeit investiert. Es gibt auch nichts Vergleichbares für mich. Ich glaube zwar nicht, dass ich mich nochmal komplett durchwühle, aber da hängen einfach so schöne Erinnerungen dran. Die Vermarktung von Nintendo zu den großen Titeln der Wii U Zeit war teilweise wahnsinnig. Insbesondere auch zu Xenoblade Chronicles X, das sich übrigens über 1 Mio mal verkauft hat, was in meinen Augen für ein Spiel eines Nischenmarkts sehr viel ist, wenn man bedenkt, dass sich die Wii U weltweit keine 14 Mio mal verkauft hat. Aber es gab halt auch nur wenige Spiele. Mich hat's aber nicht gestört. Die 5000 Indie Spiele und Mobile Ports interessieren mich nicht. Vereinzelt ist da was brauchbares bei, aber mal ehrlich, dafür kaufen sich die wenigsten eine Nintendo Konsole. Ich bin mit den Nintendo eigenen Spieleproduktionen in der Regel schon ausgelastet genug ;)


    Aber das Killer Feature der Switch, das ich mittlerweile über alles liebe, möchte ich noch hervorheben. Das ist für mich die Standby Funktion, in meinen Augen eine Riesen-Errungenschaft. Mit Familie zuhause ist mein Lieblingshobby dadurch einigermaßen kompatibel :D

    Nintendo Switch Ultra


    Das ist mein Tipp wg. UHD. Pro geht nicht, weil Sony das quasi schon besetzt hat. Super vorne dran gabs schon.


    Ultra 64 war mal der Arbeitstitel des N64, aber im Endeffekt hat es Ultra nie in den Namen geschafft. Heute wäre es einigermaßen passend und quasi eine Hommage ans N64 :D


    Ich fänd den Namen ok. Es wird mit Sicherheit nichts ganz Neues. Sollen ja die gleichen Spiele drauf laufen wie auf der Nintendo Switch Casual. Nicht, dass es ein Wii U Debakel gibt ;)

    Habe Gloomhaven - Pranken des Löwen Anfang des Jahres günstig online geschossen. Allerdings wurde es immer noch nicht geliefert. Der Verlag scheint Produktionsschwierigkeiten zu haben.


    Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit noch etwas mit Andor Teil 2 und Teil 3.


    Gloomhaven selbst schreckt mich etwas ab. Als spielende Väter finden wir so schon viel zu wenig Zeit und das „echte“ Gloomhaven spielt man halt nicht mal eben so. Deswegen probieren wir es erstmal mit der Light Variante.


    Danke an ntower für dieses Spezial. Damit hätte ich nicht gerechnet. Sehr interessant für mich persönlich!

    Der Anfang war super mit Pyra als Smash Kämpferin.

    Aber sonst hat mich kaum was gereizt. Wirkt so als hätte Nintendo damit schon fast alles Pulver für 2021 verschossen. Kann mir kaum vorstellen, dass noch viel mehr 2021 von Nintendo selbst erscheint. BotW 2 schon mal nicht und Metroid Prime 4 wahrscheinlich noch nicht mal nächstes Jahr.


    Monster Hunter Rise sieht super aus, aber war ja nicht neu. Und irgendwie lutscht sich das Spielprinzip leider schnell für mich aus.


    Skyward Sword finde ich richtig hässlich. Ich mochte den Stil damals schon nicht und in HD sieht es fast noch schlimmer aus.

    Ich glaube nicht an einen Erfolg eines solchen Geräts. Habe ich bei der Switch auch schon nicht getan... wobei ich da ein wenig falsch lag... :ugly:


    Abgesehen davon wirkt das Teil und das Zubehör auf mich irgendwie umständlich und nicht wie aus einem Guss.


    Wenn ein Gerät zu viel sein will, wird es letzten Endes in nichts brillieren.


    Wer nutzt die Switch im Tisch Modus? Ich habe das in fast 4 Jahren vielleicht eine Handvoll mal getan. Aber Docked und Handheld Modus reichen auch für den Erfolg aus.