Beiträge von Shadowsoul980

    Wowan14


    Habe ntower ewig nicht mehr benutzt aber als ich nachgedacht habe als ich den Blog geschrieben habe stand da maximal 500 Zeichen und das ist viel zu wenig für das was ich ansprechen wollen würde.


    Alleine mein erstes Skript fast über 3500 Zeichen und ich habe nichtmal ansatzweise alles angesprochen was ich ansprechen wollte und ich habe mich kurz gehalten. :ugly-classic:


    Und ich wollte jetzt auch nicht groß rumprobieren am Ende gibt's Ärger mit einen Mod. :D

    Ich kann da nur sagen das man sich ein eigenes Bild zu The House in fata morgana machen sollte.


    Ich hab die Reihe ja das ist eine Reihe vor ein paar Monaten mal nachgeholt und mich hat es vollkommen begeistert.


    Und das generelle Feedback von Leuten die es gespielt haben ist größtenteils sehr positiv auch von Frauen.


    Seine Kritik ist valide jeder darf seine Meinung äußern, aber dennoch würde ich das Spiel gerade VN Fans wärmstens empfehlen.


    Ich wollte dazu sogar ne Blogserie starten leider ist man bei Blogs auf 500 Zeichen begrenzt da es vieles zum Spiel zu sagen gibt.


    Man sollte nur kein objektiv Perfektes Spiel erwarten weil das ist es schlicht und ergreifend nicht weil sowas nicht existieren kann auch Orcarina of time oder das vom Autor erwähnte Danganronpa hat viele inhaltliche Probleme auch auf die Erzählerische struktur bezogen.


    Würde gerne weiter drauf eingehen aber das würde den Rahmen sprengen für einen einzigen Post xD


    Und für die die sich an mich erinnern


    Hi ich lebe noch mir geht's gut ich bin nur älter geworden. xD

    Rincewind


    Ist auch keine Kritik an ihm gewesen jeder darf seine Meinung im Internet Kundtun.


    "Es wird viel zu viel gelobt"


    Ist das wirklich der Fall oder nur deine Blase? ich habe den Eindruck dass das Gegenteil der Fall ist und viel mehr gemeckert wird wie scheiße doch fast alles ist für meinen Geschmack sind die Leute etwas zu kritisch.



    Maeter


    "Das neue SAO Spiel hat viel zu viel gelaber"


    Ja das fand ich auch grenzwertig, ich liebe Persona 5 und Sakura Wars beides sind Spiele die zu Großteil aus Dialogen bestehen, und ich liebe Visual Novels aber bei Alicization Lycoris war es selbst mir zu viel.


    Aber um eine Lanze für das Spiel zu brechen mittlerweile haben sie einen Patch rausgebracht der einen neuen Optionalen Spiel Modus hervor gebracht hat mit diesem werden viele der langatmigem Zwischensequenzen im ersten Kapitel auf ein Minimum reduziert und dir wird in wenigen Sekunden zusammen gefasst worum es ging.


    Das Pacing wird also deutlich schneller



    Und ab Kapitel 2 hat man deutlich weniger Dialoge ab da folgt erzählt das Spiel auch eine eigene Geschichte.


    Das haben auch viele Reviews kritisiert der Anfang des Spiels ist halt wirklich sehr zäh und langatmig. ^^

    Ich weiß noch nicht so recht was ich von der Ankündigung einer PS4 Version von Horizon 2 halten soll.


    Auf der einen Seite ist es eine schöne Sache für die Leute die kein Interesse haben sich auf absehbarer Zeit oder generell eine PS5 zu kaufen.


    Auf der anderen Seite ist es schade um das Spiel weil es von der Playstation 4 zurückgehalten wird. Ich meine damit nicht grafisch weil offensichtlich wird es besser aussehen als Teil 1.


    Sondern im generellen Design vom Spiel weil die PS4 mit ihrer mehr als veralteten CPU und der langsamen internen HDD sehr vieles zurückhalten wird.


    Ich hätte gerne mehr Sachen die interaktiver sind mehr Physik Spielereien sprich das PS5 und Series X Spiele um einiges komplexer werden.


    Es wäre interessant zu sehen was Guerilla Games mit der PS5 alles machen könnte aber da müssen wir halt echt bis zu ihren nächsten Projekt warten schließlich muss alles bei Horizon 2 auch auf einer Base PS4 von 2013 umsetzbar sein auch beim Weltendesign muss die Base PS4 berücksichtigt werden.

    Was mir zum Thema Digital Only einfällt was hier besprochen wird.


    Letztendlich ist es die Entscheidung der einzelnen Leute, sollte die Xbox wirklich nur 200€ kosten wäre sie attraktiv für Leute die nicht viel Geld haben aber darum geht es nicht.


    Es ist nur eine Sache wichtig und zwar das man seine Entscheidung am Ende nicht bereut wenn ich mir eine Xbox Series S kaufe und darauf nur digital Spiele spielen kann aber mir diese Spiele sehr viel Spaß machen dann kümmert es mich nicht ob ich die spiele irgendwann nicht mehr spielen kann solange ich die guten Erinnerungen habe bin ich zufrieden.


    Und alles hat irgendwann sein Ende Server werden abgeschaltet, Spiele zerfallen das ist aktuell bei Playstation 1 spielen und frühen Playstation 2 spielen der Fall genießt die Zeit mit Spielen sofern ihr das natürlich auch möchtet und habt Spaß wichtig ist nur und da sollte euch niemand was einreden trefft eure Entscheidungen so das ihr sie hinterher nicht bereut.

    Angeblich kommt nächstes Jahr ein Remaster von Battlefield 3.


    Da stell ich mir die Frage.


    Wieso?


    Von allen Spielen die man neu auflegen könnte ausgerechnet Battlefield 3? Das einzige was noch bescheuerter wäre wäre ein Remaster von Battlefield Hardline. :ugly:


    Vielleicht kommt ja auch nur die Kampagne als Remaster wie bei Modern Warfare 2.


    Weil Battlefield Kampagnen auch so geil sind das man sie Jahre später einer neuen Zielgruppe präsentieren will. :troll:


    https://www.gamepro.de/artikel…-x-geruechte,3358856.html

    Was mir zum Thema einfällt was hier besprochen wird.


    Es ist eine schwierige Frage, denn man schreibt je nachdem um was für ein Medium es sich handelt anders.


    Eine gute Spiele Geschichte kann eine schlechte Film Geschichte sein. Eine gute Film Geschichte kann ein schlechter Spiele Plot sein. Ein Beispiel hierfür wären manche Last Gen Call of Duty Spiele, ich glaube es war Ghosts da saßen drei Film Autoren an der Story des Spiels und die war trotzdem nicht gut. Oder Heavenly Sword das hatte einen Film Director als Autoren und Director.


    Das ist allerdings ein Thema das können wir noch weiter ausschmücken, ziehen wir noch Ludonarrative Dissonanz mit ein, oder das je nach Spieler man lieber erst stundenlang in der Welt rumeiert obwohl in der Story gerade was wichtiges passiert. Wie sieht es mit dem Pacing aus? Und und und.


    Sind jetzt alle Spiele Geschichten scheiße die nicht ihre Story wie Dark Souls oder (hier Spiel einfügen was seine Geschichte nur über die Welt erzählt) erzählen? Nein natürlich nicht und ich würde sagen es kommt auf die Person an


    Gut ist subjektiv und hängt auch von den eigenen Ansprüchen ab, letzten endes wird man es nie allen recht machen können auch ein Shakespeare müsste sich damals anhören das manche seiner Werke Plakativ und schlecht geschrieben sind.


    Wäre es so einfach einen einheitlichen Standard zu finden was objektiv gut ist, dann hätten wir ausschließlich nur 10/10 Filme, Bücher, Serien, und Spiele.


    Ich für meinen Teil um einen Abschluss zu diesen Post zu finden, bin mit der aktuellen Narration und Narrative in spielen zufrieden, es gibt so wie in jeden Medium zwar auch viel scheiße aber unterm Strich finde ich es aktuell gut so wie ist und ist zumindest meiner Ansicht nach ein deutlicher Schritt nach vorne (NICHT WAHR TRIALS OF MANA!)


    Aber hey das ist genug von mir an dieser Stelle wenn du du dir denkst "Der Typ labert scheiße alles ist heute schrecklich" dann ist das schön für dich. :ugly: :awesome:

    Shadow of the Colossus (PS4)


    Ich habe mich entschlossen nachdem ich das Original damals auf der Playstation 3 als HD Remaster gespielt habe mir nochmal das Remake für die Playstation 4 zuzulegen.


    Ich war damals sehr fasziniert von dem Spiel und das bin ich auch heute noch. Das Spiel schafft es fast komplett ohne Text oder Dialoge eine so dermaßen dichte Atmosphäre aufzubauen.

    Aber gleichzeitig ist die Story richtig interessant dazu noch der Melancholische Ton der sich durch das komplette Spiel zieht.


    Das Spiel bietet sehr viel Freiraum in seiner Story Erzählung und über die Art wie es sich insziniert könnte man locker Stundenlange Analysen schreiben.


    Es ist auch eines der Spiele die durch die Tatsache das sie eben ein Spiel sind so gut funktionieren. Wäre das Spiel ein Anime oder ein Film würde es den Großteil seiner Wirkung verlieren.


    Die Steuerung ist um einiges besser als im Original ich hatte da zwar noch ein paar kleine Probleme aber ich habe eher das Gefühl das es meine Schuld war.


    Ist es ein Spiel für jeden?


    Nein niemals, das Spiel ist super speziell das ist wirklich etwas auf das man sich einlassen muss wenn man zum Beispiel jemand ist der sich langweilt wenn nicht alle 30 Sekunden was passiert für den ist das Spiel absolut nichts.


    Oder wenn man jemand ist der spiele ausschließlich und einzig und allein auf die Spielmechaniken reduziert dann ist es auch nichts für einen denn im Spiel passiert nichts anderes als folgendes.


    Koloss finden das kann auch mal eine halbe Stunde dauern wo nichts passiert je nachdem. Koloss besiegen.


    Und das wiederholt man 16 mal.



    Das ist weder groß anspruchsvoll, noch eine Spiel Spaß Granate aller Mario. Das kann man scheiße finden aber das ist nicht der Fokus vom Spiel vom Gameplay her eine Spielspaß Granate zu sein und das ist auch anbetracht dessen was es sein will besser so so seltsam wie das auch klingen mag.


    Wer aber mal ein etwas anderes Spielerlebnis haben will den kann ich das Spiel wärmstens empfehlen. Mittlerweile kriegt man es auch nachgeschmissen.


    Es ist auch nicht superlang 8-9 Stunden das wars dann auch schon wieder.



    Rundherum ein gelungenes Remake von einem Klassiker. :kirby_happy:

    Trials of Mana (PS4)


    Das spiel war eine interessante Erfahrung leider im negativen Sinne nachdem ich mit Persona 5 ein Spiel gespielt habe was für mich das beste JRPG und vielleicht sogar mein liebstes Spiel allerzeiten wurde tritt bei diesem Spiel fast das genaue Gegenteil ein.


    Die Story ist schrecklich nicht lustig schrecklich sondern schrecklich schrecklich.


    Ich habe noch nie in einen Videospiel gespielt oder einen Film oder eine Serie gesehen die so eine dermaßen belanglose und schlechte Geschichte erzählt.


    Alles daran fühlt sich so furchtbar lieblos an, die Dialoge, die Inszenierung alles wirkt so als hätte keiner der Autoren oder vom Entwicklerteam auch nur ein bisschen bock darauf gehabt.


    Die geschichte fängt schwach an und es wird immer mieser und mieser je weiter man kommt.
    Ja es ist ein Remake das ist aber keine Ausrede eine neue Version kann auch die Geschichte erweitern oder generell verbessern siehe Persona 5 und Persona 5 Royale.


    Die englische Synchro die ist noch okay,das Design der Story relevanten Charaktere ist auch okay.


    Das Gameplay ist belangloses Button Smashen Null Taktik und es fühlt sich auch nicht gut an es sieht noch nicht einmal gut aus.


    Eine Sache bei der ich fassungslos bin ist sind die Dörfer im Spiel man läuft durch jedes Dorf im spiel entweder durch und bleibt höchstens 2 Minuten dort oder es gibt einen Mini Dialog mit einen NPC und man bleibt dann höchstens 3 Minuten im Dorf.


    Das es im Spiel gefühlt nur 15 NPCs gibt die dann zig Fach geklont werden ist auch ein Fall für sich das gleiche gilt für die meisten anderen Objekte in dem Spiel auch das ist teilweise noch krasser als bei Pokemon Schwert und Schild. Ja das machen viele Spiele aber normalerweise fällt es einen nicht auf.


    Ich habe noch nie in meinen Leben so ein lieblos produziertes und belangloses Spiel gespielt



    Jeder der eine klassische Heldenreise als Spiel erleben will sollte sich von dem Spiel fernhalten und sich lieber Dragon Quest 11 holen das erzählt eine ähnliche Geschichte aber deutlich deutlich besser mit viel besseren Charakteren, Writing und Inszenierung


    Ist für mich das schlechteste PS4 Spiel was ich gespielt habe und generell eins der wenigen Spiele wo ich mir denke "Das ist schlecht"

    @bubisaurus


    Naughty Dog Spiele leben auch nicht von einer epischen Handlung sondern halt viel mehr von dem Charakter Interaktionen die echt gut sind. Wenn man regelmäßig Zombie Filme und Serien schaut ist der reine Plot ansich von The Last of Us bestimmt eh brutal ausgelutscht.


    Ich weiß nicht ob du die Tales of Reihe kennst dort sind es auch relativ simple Handlungen die man so schon in 1000 anderen Anime gesehen hat die aber durch die tollen Charaktere und deren Interaktionen durch das gute Writing erst so richtig ihrem Charme entfalten wodurch zumindest ich mir denke "Joa war von der Story her schon gut"


    In die Ecke würde ich auch alle Naughty Dog Spiele bis auf die alten Crash Bandicoot Spiele und alles davor einordnen.


    Edit : Warum man als jemand der Spiele ausschließlich nur fürs Gameplay spielt sich Cineastische Spiele holt wie The Last of Us werde ich nie verstehen finde da sollte man bei Nintendo und Indies und Online MP spielen bleiben wenn man keinen Bock auf Story hat. :ugly: (hat nichts mit dir zu tun bubisaurus aber das ist mir gerade eingefallen weil hier jemand etwas dazu geschrieben hat :ugly: )

    Die Wertungen sind alle gekauft, die haben alle erstmal schön 10000 Euro bekommen dafür das die Wertungen von 40 was der objektiv richtige Score wäre auf 90 hochgeht.


    Das müsst ihr mir glauben Leute denn ich bin ein Random Internet Fremder also weiß ich alles.

    Mir hat die Show eigentlich ziemlich gefallen


    Ich als Resident Evil Fan bin sehr gespannt auf Teil 8, der siebte Teil ist von den Ablegern den ich gespielt habe mein Favorit.


    Ratchet und Clank hypt mich mega gerade als jemand der schon seit den PS2 Spielen die Reihe regelmäßig spielt bin ich sehr gespannt und gott sei dank es ist keine Fortsetzung von dem PS4 Spiel das war ne Enttäuschung für mich.


    Das Project spiel von Square Enix sah interessant aus, aber das wird wahrscheinlich ein Kandidat für Schmorrt in der Entwicklerhölle und wird erst 4-5 Jahre nach Release der Konsole im Handel erhältlich sein.


    Das eine Spiel von dem Studio was hauptsächlich Animationen für Filme macht sah super süß aus das wird interessant.


    Demon Souls wird cool.=D


    Und natürlich Horizon 2, vom Gameplay her war der erste Teil total 08/15 das hätte so auch von Ubisoft stammen können, aber vom Artdesign, der Geschichte und den Charakteren Aloy zum Beispiel hab ich sehr gemocht fand ich das Spiel ziemlich gut.



    Ich bin sehr auf Horizon 2 gespannt und hoffe nur das die deutsche Vertonung diesmal nicht so furchtbar Asychron ist wie im ersten Teil.


    Die PS5 sieht super geil aus, viele finden die ober hässlich aber das sieht so stylisch aus in meinen Augen wäre sie noch schwarz wäre es perfekt.


    Der Rest war nett mal sehen wie es wird.


    Aber ich werde mir die Konsole genauso wie die Series X nicht zum Launch kaufen alleine schon wegen den zig Kinderkrankheiten die erst in späteren Modellen behoben werden und weil zum Launch nichts kommt was mich dazu bringt über 500€ auszugeben stand jetzt.


    Aber sie sind beide definitiv geplant früher oder später.

    Ich bin in letzter Zeit echt gespannt auf The Last of Us 2.


    Weniger auf das Spiel ansich das wird bestimmt nicht kacke.


    Sondern eher darauf wie es bei den Spielern ankommen wird.


    Ich glaube bei dem Spiel wird in Gegensatz zu vielen anderen Spielen nur zwei Hardcore Lager geben die von der Allgemeinheit wahrgenommen werden.


    Die die das Spiel sehr mögen für die ist es möglicherweise das Spiel des Jahres.


    Und dann die die das Spiel hassen, die sowas sagen wie "Dieses Spiel ist eine absolute Enttäuschung, es hat den ersten Teil komplett ruiniert es hätte niemals existieren dürfen, das ist ein Spiel was absolut keiner auf dieser Welt wollte"



    Und ich bin echt gespannt wie sich das allgemeine Bild dieses Spiels über die kommende Monate und Jahre entwickeln wird.


    Blicken wir darauf als einen Klassiker oder verschwindet es in der Leere wie viele anderen Spiele wo man sich denkt "Ahh stimmt da war ja was"

    Am Samstag ist die PC Gaming Show und dort ist auch Atlus vertreten nun wurde geleakt was sie ankündigen werden. Es erscheint auch beides am selben Tag. Ich bin sehr gespannt ich gehe aber davon aus das es auch für die Konsolen erscheint also Playstation 4 und die Switch würde mich amsonsten wundern da Atlus eigentlich hauptsächlich Konsolenspiele macht.


    Spoiler welche spiele es sind und Quelle im Spoiler.


    @Adamantium


    Das was du ansprichst sind die Kompromisse die ich erwähnt habe klar hätte man zum Beispiel die Spenden für das Camp aktiv in die Story einbinden können man hat das aber zu gunsten des Spieltempos sein gelassen es hat lediglich den Zweck eine glaubhafte Spielwelt aufzubauen klar kannst du das komplett ignorieren aber dann ist das auch nicht die Schuld vom Entwickler.


    Die Tales of Reihe zum Beispiel hat so genannte Skits wo die Charaktere sich über alles mögliche unterhalten, fürs Gameplay und den eigentlichen Plot komplett irrelevant aber dennoch fördern sie die Charakter Entwicklung wodurch die Charaktere greifbarer und interessanter werden finde ich zumindest.


    Oder im Falle das nur Arthur Morgan gesucht wird, klar hätte man das so machen können das alle Gesucht werden, hier würde ich aber anführen das man nichts davon hätte wenn man das aktiv ins Gamedesign einfließen lässt, das würde auf Dauer nur nerven wenn deine Team Mitglieder gesucht werden oder in dem Bau gehen und du sollst sie retten.



    Klar hätte man die Elemente anders angehen können Stimme ich zu aber das sind nunmal Kompromisse die zu gunsten eines besseren Spielerlebnis getroffen wurden, oder oder die Antwort werden wir nie erfahren oder erst in einen Red Dead Redemption 3.

    "Dieses Video bringt es perfekt auf den Punkt. Ein Spiel sollte interaktiv sein, dem Spieler Freiheiten geben. Aber die Handlung, deren Missionen fühlen sich so losgelöst von der detaillierten Open-World an, dass es sich anfühlt, als würde ich ein anderes Spiel spielen. "


    Dann solltest du keine Spiele spielen die von ihrer Narration/Narrative angetrieben werden und das ist bei Red Dead Redemption 2 nunmal der Fall.


    Abseits davon wenn du ein Interaktives Spiel haben willst samt interaktiver Story wo deine Entscheidungen massiv die Spielwelt und die Story beeinflussen.


    Dann bist du bei fast jedem einzelnen Spiel was existiert und kein interaktiver Film ist wie die ganzen FMV "Spiele" falsch.


    Außer du willst primär Spiele wie Dark Souls spielen die ihre Geschichte hauptsächlich über das Leveldesign und Item Beschreibungen erzählen.^^



    Es ist in diesen Medium wenn man eine Geschichte nicht hauptsächlich über das Leveldesign erzählen will notwendig das man Kompromisse eingeht und das finde ich persönlich nicht schlimm. Ich bin einer der Leute der Videospiele für die Geschichte spielt natürlich ist Gameplay wichtig aber Gameplay ist bekanntlich nicht alles.^^


    Falls ich dich komplett falsch verstehe dann sorry. :notlikethis:


    Edit : Hab deinen neuen Post gesehen vergiss das was ich geschrieben habe außer du willst drauf eingehen. :ugly:

    Ich habe da mal eine Frage und zwar wie kann man in Xenoblade Chronicles 1 möglichst schnell grinden?


    Ich bin Level 31 und kurz vor dem Bosskampf gegen die große Telethia im Wald von Makna und ich kann mich nicht daran erinnern dass das Spiel damals auf der Wii so Grind lastig war.