Beiträge von MoeRV

    Ich muss mich schon mal im Voraus entschuldigen, dass ich hier ein wenig gegen den Strom schwimme. Ich versuche mich aber kurz zu rechtfertigen: für mich ist es schwierig, eine Top-3-Liste aller Zelda-Titel zu erstellen, da ich die 2D-Zeldas schwer mit den 3D-Zeldas vergleichen kann. Letztere sind für mich einfach viel atmosphärischer und verschaffen viel mehr dieses "Abenteuer-Feeling". Ich bin allgemein ein riesiger Fan von 3D(-Zelda)-Spielen. Daher würden sich wohl in meiner Gesamt-Top-3-Liste nur 3D-Zeldas ansiedeln, daher schreibe ich, damit die 2D-Zeldas nicht in den Schatten gestellt werden, hier einfach mal meine zwei Top-3-Zelda-Listen nieder:


    Top-3: 2D-Zeldas:


    3.) The Minish Cap:
    Das Spiel hatte einen wirklich schönen Soundtrack, genial gestaltete Dungeons und Dungeonbosse und einen coolen Begleiter. Ach und die Minish waren natürlich auch knuffig! :love:


    2.) A Link between Worlds:
    Mein Favorit, was den Soundtrack unter den 2D-Zeldas angeht. Wunderschöner Soundtrack (Lorule Castle) mit diversen schönen Remixes (Forest of Mystery). Und auch wenn ich kein riesen Fan von dem Item-System war, hat es zusammen mit der offenen Welt gut übereingestimmt. Das Feature mit dem beweglichen Link-Graffiti fand auch ich cool!


    1.) A Link to the Past:
    Ich weiß gar nicht, wie oft ich als Kind in der Schattenwelt gestorben bin. Um die ganzen Game-Overs mitzuzählen, da braucht man wohl mehr als zwei Hände. :dead: Neben dem höheren Schwierigkeitsgrad, der vor allem nach Betreten der Schattenwelt auffällt, sei gesagt, dass mir gerade das Zusammenspiel von Licht- und Schattenwelt zugesagt haben. Außerdem haben mir die Bosskämpfe sowie die Vielfalt an Items sehr gefallen!



    Top-3: 3D-Zeldas:


    3.) The Wind Waker:
    Dieses Spiel ist für mich Abenteuer pur! Dieses Gefühl, welches man verspürte, wenn man in diesem riesigen Meer plötzlich eine Insel entdeckt, welche man bis in den letzten Winkel erkunden wollte, ist etwas, was diesen Zelda-Titel einzigartig macht. Zusätzlich kommt dann noch diese friedliche und harmonische Atmosphäre dazu, welche vor allem dem großartigen Soundtrack zu verdanken ist!


    2.) Twilight Princess:
    Es glänzt vor allem durch seine großartigen Charaktere: Midna mit ihrer frechen Art, die (fast) jeder Zelda-Fan ins Herz geschlossen hat oder Zanto, der durchgeknallte (Haupt-)Antagonist, der einfach ein cooles Charakterdesign. Nicht zu vergessen sind dann natürlich noch die genialen Dungeons mit interessanten Konzepten, von dem TP viele zu bieten hatte. Die Bosskämpfe gefielen mir hier auch sehr!


    1.) Ocarina of Time:
    Auch wenn mir die Dungeons und Bosse in TP mehr zusagen, muss ich sagen, dass ich mit OoT einfach sehr viele schöne Erinnerungen verbinde (Kindheit, erstes Zelda, usw.). Wenn ich an dieses Spiel zurückdenke, ist der erste Gedanke, womit ich es verbinde, der Moment, wo ich nach langer, langer Suche den Walddungeon betrete. Diese unfassbar schöne, mysteriöse und düstere Musik, die zu spielen beginnt, die beiden Wölfe, die dich direkt begrüßen, dieses passend verwilderte Dungeondesign und die gesamte Atmosphäre in dem Tempel: einfach nur WOW! Da bekomme ich doch glatt wieder Gänsehaut! <3



    Top-unterschätzestes-Spiel:


    Skyward Sword:
    Habe das Gefühl, das Spiel wird von vielen Leuten schlechtgeredet, da die Gebiete sehr linear und die Begleiterin Phai eher nervig als hilfreich ist. Neben den negativen hat das Spiel aber auch viele positive Aspekte: die - obwohl ich nie ein riesen Fan von dieser "Zappel-Steuerung" war - meiner Meinung nach dennoch ziemlich gut eingebundene Motion-Plus-Steuerung, ein durchaus gelungener Soundtrack, wundervolle Dungeons (Ranelle-Steinwerk, Sandgaleone, Höhlenheiligtum) und mit Da Ilohm einen der bisher besten Bosskämpfe in der TLoZ-Historie!



    Btw: Sorry für diesen Roman! :whistling: