Beiträge von air

    Hat jmd. einen der Switch SNES Controller bestellen können und hat einen über? Hab leider trotz täglichen prüfens der Seite nicht bestellen können :(

    Also ich fand den Schwierigkeitsgrad beim ersten Teil ok. Bis zum 2ten großen Patch hätte ich auch alle courts und Spieler freigeschaltet. Dann war zumindest für Solo für mich die Luft raus.


    An die Leute die beide haben: Lohnt das Upgrade wenn man wieder solo sagen wir 20h versenken will? Lohnt es sich für die bessere Couch MP Erfahrung? online ist mir persönlich egal.

    Also ich hab während des Spielens locker 90% aller quests erledigt, dann aber trotzdem noch dazu gezwungen zu werden weitere zu machen um auf Community Level 4 zu kommen fand ich hart. Ich glaube wenn ich nicht vorher schon die meisten Side-Quests gemacht hätte, wäre auch Aufhören eine Option gewesen.


    Ansonsten ist die Erweiterung großartig, wird mich aber im Gegensatz zum Grubdspiel XC2 nicht zu einem NG+ bewegen.

    @DiaDemon wir sind uns ja in den meisten Punkten einig.


    Ein Vergleich fehlt mir einfach weil ihr soweit ich das überblicke jedes Beat em up mit 5-6 bewertet habt. Deshalb eben die Frage nach dem Titel der in euren Augen mehr verdient. Um eure Wertungsskala zu zitieren „Gute Umsetzung des jeweiligen Genres, die jedem Zocker Spaß machen dürfte„. Auf welchen Titel trifft das für euch zu? Denn in meinen Augen Ist das hier der Fall.

    @DiaDemon mir fehlt einfach ein Vergleichswert um diesen Test einzuschätzen. Es ist generell schwierig für Menschen zu sagen: „dieses Spiel ist eine 6 und jenes eine 7“. Es ist einfacher zu sagen: „Spiel X ist besser als Spiel Y“, weil es dieses und jenes bietet.


    Deswegen wüsste ich gerne welche Best em Up für euch alles richtig macht um dann bewerten zu können was hier fehlt und weswegen es nicht so gut ist.


    Du schreibst das jedes Spiel für sich alleine stehen sollte, aber hier werden 7 Titel in einen Topf geworfen ohne richtig zu differenzieren was diese ausmacht.



    Generell wieso hier eine solche Diskussion entsteht: es geht mir nicht darum wie das Spiel für mich ist, da brauche ich nicht jmd. der meine Meinung ist um diese zu validieren. Ich möchte allerdings gerne andere Leser auf abweichende Meinungen hinweisen insbesondere wenn wie hier in meinen Augen zu oberflächlich auf das Gebotene eingegangen wird. Ja ein Test sollte möglichst objektiv sein, aber auch so viel Tiefgang bieten dass man das Gefühl hat, dass sich der Redakteur genug damit beschäftigt hat um eine fundierte Aussage zu treffen. Klar ist das Schreiben nicht einfach, aber sollte dennoch Argumente für eine bestimmte Meinung liefern. Diese fehlen mir einfach hier, bzw. sind nicht schlüssig dargestellt.



    Und machen wir uns nichts vor, viele Leser schauen auf die Wertung und lesen gar nicht erst was im Artikel steht. Es gibt auch genügend Kommentare, die dieses Verhalten von Lesern zeigen, passiert bei mir genauso bei Titeln die mich nur am Rande interessieren und die dann ins Vergessen geraten weil der Impuls sich weiter mit einem Titel auseinanderzusetzen direkt unterdrückt wird.
    Capcom mag die Wertung egal sein, aber ein kleiner Indie Titel steht oder fällt mit den Bewertungen.

    @DiaDemon wieso ich hier anders bewerten würde? Weil es 7 gute - sehr gute Titel sind die ich vom Gameplay nicht über einen Kamm scheren würde. Es gibt viele Unterschiede, sowohl thematisch, stylistisch und spielerische.


    Weil das Beat em Up! Genre vom Multiplayer mit Freunden lebt und dadurch der Spaßfaktor noch immens gesteigert wird.


    Das sind Punkte die mir hier viel zu einfach abgehandelt werden.


    Für mich steht eben weiterhin die Frage im Raum welches Spiel bei euch als Referenz für das Genre herhalten kann? Wenn wir die haben kann man die Sammlung vergleichen und schauen wieso es Abstriche gibt. Das auch schon erwähnte Shaq Fu würde ich definitiv niemand ans Herz legen und eher auf die alten Teile verweisen.

    @Splatterwolf wenn man den Aggregator OpenCritic nimmt:
    Mit 71 ist man in den unteren 48,2% aller gewerteten Spiele.
    Mit 72 ist man in den oberen 47,9% aller gewerteten Spiele. Womit man bei 7/10 sicher von Durchschnitt reden kann, da die Hälfte darunter und die andere darüber liegt (7,1x um genau zu sein).


    Ich sage nicht, dass das gut oder richtig ist, aber dennoch Realität. Ntower nutzt eine 10er Skala und macht sich für den Leser der nicht exklusiv nur diese Platform nutzt so direkt vergleichbar. Man kann nicht erwarten, dass sich jeder Nutzer alle Skalenbeschreibung aller Seiten merkt.


    Zum Test hier: Mir ist auch einfach nicht genug Inhalt für einen Test in dem Genre. Ich brauche keine Angaben zur Mechanik, ich will genau wissen wo die Unterschieden bei den unterschiedlichen Spielen sind, ich will Details zum Multiplayer (on- und offline) und nicht einen Angabe dass es den gibt. Für mich liest sich das als ob die Spiele nur Solo angespielt wurden. Das ist so als würde ich Mario Party abstrafen weil es alleine keine Lust macht und damit einen der Hauptasppekte des Genres ignorieren.

    @Splatterwolf Ich habe das schon an anderen Fällen (z.B. Wulverblade) versucht sachlich zu diskutieren. Auf spezifische Punkte der Kritik wurde nicht eingegangen, so dass sich meine Motivation das wieder zu machen in Grenzen hält. Es ist ja auch nicht so, dass ich mit meiner Meinung alleine bin.


    Die meisten User werden auch nicht den Untertitel der Wertung achten, sondern sehen eine 5/10. In der heutigen Zeit wo man mit einer 7/10 als Durchschnitt gilt, ist eine 5 kurz vor der Grabbelkiste.


    Ein kurzer Blick auf Opencritic zeigt auch einen Durchschnitt von 75/100 mit der schlechtesten Wertung bei 60/100.


    Klar kann ich das Spiel mit 5/10 bewerten, aber dann muss dies auch gut begründet sein und das sehe ich hier einfach nicht, deshalb die Diskussion auch wenn Sie für alle Beteiligten müßig ist.


    Was würde ich empfehlen? Generell gesagt einen guten Verteter seines Genres. Und das sollte meiner Meinung auch die Bewertungsgrundlage sein. Wie misst sich der Titel mit anderen seiner Art und nicht im Vergleich zu anderen Genres.
    Einem nicht-Rollenspieler kann ich natürlich ein Octopath oder eine Xenoblade empfehlen, aber er wird damit auch keinen Spaß haben wenn er sich nicht 50+ Stunden auf das Genre einlassen will. Sind diese Spiele damit „nur für Genrefans“ und damit mit 5 zu bewerten?


    Würde ich also jmd. der das Genre noch nicht kennt dieses Bundle empfehlen? Ja, es sei denn er steht absolut nicht auf „alte“ Titel. Dann z.B. das bereits hier erwähnte Wulverblade (auch ne 5). In beiden Fällen bekommt man ein mehr als ordentlichen Gegenwert für sein Geld.

    Man muss das schon diversifiziert sehen. Ist das Genre nicht für jeden geeignet da nicht mehr im Trend? Kann sein, sollte aber dann entsprechend von jmd. getestet werden der mit dem Genre was anfangen kann.


    Ein Hyrule Warriors bekommt auch eine 9 obwohl wir ein ähnliches Spielprinzip haben und sich auch alles wiederholt.


    Das sehr gute Wulverblade hat eine 5. Das eher durchschnittliche Raging Justice eine 6. ich frage mich was ein Spiel in dem Genre bieten muss damit es eine 8 bekommt? Die Spiele sind nunmal kurzweilig und bieten keine Stundenlange Story.


    Eine 5 heißt für mich hier: Durchschnitt selbst in dem Genre und das sehe ich hier eindeutig nicht. Das Gesamtpaket ist großartig und die Titel altern ziemlich gut, denn das Spielprinzip hat sich in den Jahren nicht wirklich weiterentwickelt.