Beiträge von JohnnyJohnny

    Ich mein, dieses Online-Babylon-Spiel da kann ich ja zumindestens noch etwas verstehen warum du jetzt Angst bekommst, aber mit Nier Automata haben sie doch einen Knüller-Hit abgeliefert?

    Klar war Automata ein Knaller. Fand ich ebenso grandios, aber eher vom Gesamterlebnis, weniger vom Gameplay. Und die restlichen Spiele fielen dann schon ab. Irgendwo zwischen gut (Bayo 2), ganz nett (Astral, 101) und kacke (Babylon). Finde die Höhen von Bayo 1 oder MGR: Revengeance haben sie nie wieder erreicht.

    Interessant, bei mir war es genau umgekehrt... ich fand den Teil 2 besser als den Erstling.

    Kann's schwer beschreiben, aber alles in Teil 2 fühlte sich zu gleichförmig an. Wie ein Fluss aus absurder Action der einen mitreisst und dann ist's vorbei. In Erinnerung bleibt allerdings wenig. Teil 1 hatte da einfach das bessere Pacing, besseren Flow und deutlich erinnerungswürdigere Höhepunkte und Setpieces.

    Konnte Teil 1 nicht ausstehen, X angespielt und gleich wieder weggelegt, Teil 2 wider Erwarten sehr, sehr gern gemocht. Mal schauen wo sich Teil 3 einreiht. Soweit sieht das alles schon sehr ordentlich aus und ich bin guter Dinge.


    Paar Kritikpunkte sehe ich aber potentiell schon kommen.


    Die Charaktere sehen mir noch etwas zu x-beliebig aus, weckt leider Teil 1 Erinnerungen. Hoffe dass ich mich da irre.

    Und dass man scheinbar(?) optisch nur die Ausrüstung der Hauptcharaktere untereinander durchwechseln kann, finde ich etwas doof. Sieht alles gleich aus. Anfangs sah das Kampfsystem so öde aus wie das aus Teil 1, doch zum Glück kam da noch was dazu. Hoffe dass es was Tiefgang angeht an Teil 2 rankommt und nicht nur auf Break -> Topple -> ... hinausläuft.


    Grafikstil mit dem leichten Aquarell-look gefällt mir besser als der von früher. An der Technik könnte aber SEHR gern noch geschraubt werden (jaja ich weiss, Switch), aber die Auflösung hat auf der Glotze schon ganz ordentlich gematscht und schaut nochmal niedriger aus als bei Teil 2. Und geruckelt hat's teilweise auch ganz ordentlich.

    Ich finde es immer schade, wenn die Devs für die Misere verantwortlich gemacht werden. Das grosse Problem ist nicht deren Inkompetenz, sondern zu früh gesetzte Deadlines der Manager.

    Oh absolut. Ich würde nie abstreiten dass es hauptsächlich daran liegt. Mit "Entwickler" sind ja nicht nur die Programmierer, Designer etc gemeint, sondern Gamefreak als Entwickler als Ganzes.


    ABER, alleine was man dank Dataminern, Moddern, und Hobbyentwicklern so mitkriegt, sind die Spiele voll von Spaghetti-Code, Ineffizienz und Anfängerfehlern. Eine gewisse Inkompetenz kann man da definitiv nicht absprechen.


    Das grosse Talent an Entwicklern wird man bei so mieser Fliessbandarbeit nach Schema F eben nicht an Land ziehen können.

    Wünsche: Nur einen:

    Pokemon wieder als Spielemarke ernst nehmen und nicht als billigen cash-grab oder Anhängsel des Merchandise-Wahnsinns.


    Ich weiss das Thema wurde schon totgeritten, aber was da seit Jahren abgeliefert wird, ist einfach nur erbärmlich. Und die Fans wedeln sich noch blind einen drauf ab. Pokemon hätte so viel Potential, wird aber von purer Geldgeilheit und inkompetenten Entwicklern zurückgehalten.


    Die Spiele sehen schlechter aus als manche PS2 Titel, laufen mieserabel, und bieten von Edition zu Edition weniger content. Und das vom größten Media Franchise der Welt. Jeder Indie Titel vom 2-Mann Team sieht besser aus, bietet mehr und hat bessere Ideen. Wenn irgendein anderer Publisher sowas abliefern würde, würde es komplett zerrissen werden, hier hagelt es Topwertungen.


    Hab die Reihe seit Sun nicht mehr angerührt, und das wird sich wohl so schnell leider auch nicht mehr ändern. Schade drum.

    Ob die dann da in ihrer Herstellungsart und den Zutaten ihren echten Ursprung dort haben oder auf importierte Rezeptideen und Produkte basieren, die man etwas "verjapant" hat ist sicher eine andere Sache.

    Ich sag mal so. Die tatsächlichen ursprünglich japanischen Süßigkeiten wird man kaum bis gar nicht in solchen Boxen finden da entweder zu teuer, nicht haltbar, nicht importierbar, nicht dem westlichen Geschmack entsprechend oder alles zusammen.


    Einige davon sind geil, die meisten aber recht "bland". Zu 90% Mochi, Azuki und Meeresfrüchte in irgendeiner Kombination.

    Denn Fakt ist nunmal, das permanent alles was von Nintendo kommt bzw auf die Switch kommt von Anfang an kaputtgenörgelt wird...

    Eher das Gegenteil ist der Fall. Mit Nintendo und deren Marken geht man sehr viel großzügiger um.


    Katastrophaler Onlineservice - ach so schlimm ist's doch nicht.

    Technik von vor-vorgestern - Gameplay ist alles was zählt (als ob nicht beides ginge lol)

    Remaster noch und nöcher und zum Vollpreis - ist doch schön für neue Spieler (als Sony das mal probierte wurde hier noch gespottet)

    Nintendo baut zum ersten Mal was in ein Spiel ein was bei der Konkurrenz längst Standard ist - Nintendo ist so innovativ.


    Und um zu Gamefreaks "Können" zurückzukommen. Was ohne Pokemon-Bonus rauskommt sah man ja an Little Town Hero.

    Bin ich eigentlich der einzige der Nintendo's "Hardcore/Challenge" Schwierigkeitsgrade allgemein ziemlich lame findet? Gegner machen mehr Schaden/One-Hit-Kills und das wars. Ändert nichts am Spielerlebnis.

    Wie wärs allgemein mit neuen Gegnern, mehr Gegnern, neues Gegner Placement, cleverere oder aggressivere KI, Bosse haben neue Moves, schnellere Angriffsfrequenz, überlappende Angriffe etc. Kriegen andere Spiele doch auch hin.

    Die Switch HAT zu wenig Power. Das ist leider Fakt.

    Allerdings, nicht zu wenig Power um vernünftige Spiele dafür zu entwickeln (wobei sub 720p auf der Glotze einfach bäh aussieht), sondern zu wenig Power um Ports von deutlich stärkeren Maschinen wirtschaftlich sinnvoll zu machen. Das ist der Knackpunkt. Entwickler sind nicht faul (meistens zumindest) und Publisher sind nicht nur geldgierig (doch, eigentlich schon). Vielmehr ist es eine Kosten-Nutzen Frage. Investiere ich X Monate/Jahre und Y Geld um ein Spiel zu porten wenn ich Z Verkäufe generieren muss um die Kosten wieder reinzuholen wenn diese Verkäufe fraglich sind? Eher nicht.


    Das Video hier bringt es gut auf den Punkt. Der Kerl ist selbst Entwickler und sehr tief in der Materie drin was Code, Ports, Hardware, Engines etc angeht:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.