Beiträge von Juan Naym

    Es ist echt lächerlich


    Die Energiekonsumption stieg auch wieder gewaltig, Maintenance ist also auch höher und das ist natürlich richtig tone-deaf von Nvidia wenn die Energiepreise weltweit enorm steigen...


    Die 12 GB Version der 4080 hat auch 2000 Cuda Cores weniger, ist also signifikant schwächer, wird aber gebrandet als 4080 damit der Preispunkt hoch bleibt


    Einfach lächerlich. Hoffentlich wird AMD denen den Arsch versohlen

    Icewulf kann dir nur empfehlen mit dem Manga zu starten. Alternativ kannst du deine Frau den Anime schauen lassen bis zum Wano Arc und dann mit ihr das weiterschauen. Wano hat immer noch viele Szenen die sehr langgezogen sind, aber es ist insgesamt deutlich besser

    Gott ich wünschte mir, das mit dem Haarausfall wäre einfacher zu behandeln...


    Bei mir hat es schon vor der Pubertät begonnen und es ist schon richtig weit fortgeschritten. Ich kann es noch geradeso mit etwas Styling verstecken, aber in einem Jahr etwa ist es auch damit vorbei


    Minoxidil hat am Anfang noch irgendwie das ganze verlangsamt, aber es wirkt auch nicht mehr...

    Ich halte nicht viel von AC und hasse Ubisoft, aber ich respektiere es, das AAA Studios/Publisher tatsächlich ein kürzeres, nicht Vollpreis Spiel als Flaggschiff für eine große IP nehmen


    Der Trend zu immer größer werdenden Spielen mit angeblichen hunderten Stunden Spielzeit ist einfach lächerlich und funktioniert nicht. So einen Schritt begrüße ich

    Dem stimme ich zu 100% zu. Sieht man ja sehr gut in Österreich, wo die Aufarbeitung nicht aufgedrückt wurde und daher in der Schule das Bild als Österreich als erstes Opfers von Nazideutschland anstatt als Teil der Täter

    Inzwischen ist es doch sehr anders hier, also zumindest wie ich es erlebt habe. Da wurde der Einfluss und die Beteiligung Österreichs an die Verbrechen schon sehr stark behandelt. Es gibt auch viele Stolpersteine hier in Wien und Erinnerungstafeln. Das Verstecken in der Opferrolle wird auch sehr kritisiert inzwischen


    Es ist halt erst so seit der Waldheim Affäre. Ohne der würde wohl nach wie vor ein Großteil an die Opferrolle glauben

    Den Satz könntest du bezüglich vieler Museen, Länder, Schätze, Schulsysteme etc. bringen. Das auch wir unsere Vergangenheit bezüglich Kolonialismus kaum aufgearbeitet haben hatte ich ja erwähnt, und wenn du mal zu unsere Nachbarn nach Frankreich oder einen Schritt weiter Spanien schaust sieht das kaum anders aus. Das kann man ja nun kaum einem einzigen Land oder gar einzelnen Personen in diesen Ländern vorwerfen.

    Ich beziehe mich damit eh auf alle, hab das aber wohl nicht klar gemacht


    Jede Gesellschaft hat Dreck an den Händen und jede Gesellschaft sollte das aufarbeiten durch das Unterrichten darüber und durch die Richtigstellung wo es möglich ist. Es geht nicht darum, dass man sich schuldig für die Taten seiner Vorfahren fühlt, sondern diese beachtet und aufarbeiten

    Ich wuchs in einer Problemgegend auf und war dementsprechend oft mit paar unschönen Sachen in der Schule konfrontiert. Leider war ich dazu ein ziemlicher Mobber, was ich erst im Erwachsenenalter realisiert habe. Habe also insgesamt wirklich nicht viele guten Erinnerungen an die Schule. Ich war auch wirklich eine Ratte damals. Hab mich immer vor jeder Konsequenz gezogen, indem ich mich als unschuldig oder als das eigentliche Opfer vor den Lehrern und der Direktion gezeigt habe. Ich bin wirklich froh darüber, mich da zum Besseren entwickelt zu haben


    Als ich dann später in die Berufsschule kam, habe ich durch meinen Klassenvorstand ziemlich gut dann selbst gespürt, wie sich Mobbing anfühlt. Sie hat uns wirklich, wirklich, wirklich fertig gemacht. Ein paar haben ihretwegen sogar den Job verloren, weil die Lehrerin einfach nicht mit denen konnte und Lügen über meine Kollegen gegenüber deren Arbeitgeber erzählt hat... Wirklich abartig, das ganze

    simply mod Sicher aber ihre Meinung ist immer noch einflussreich und sie haben schon einen starken sozialen Einfluss. Als im britischen Königshaus die Sachen mit Andrew und dann Rassismusvorwürfe aufkamen, gab es verdammt viele Loyalisten, auch welche die selber in sehr einflussreichen Positionen waren


    Und am Ende ist es schon fragwürdig warum manche in einem wahnsinnigen Luxus leben können auf Steuergeldern. Sie müssen nur arbeiten und haben eine unendlich privilegierte Position, nur wegen ihrem Blut