Beiträge von MrWeasel

    BuckUbel

    Spaß kostet eben.

    Das Gerät benötigt einen Eingang, richtig.

    Dafür kann man dort ja 4 Zuspieler installieren.

    Umschalten sollte die Box selbstständig können (Auto dedect).

    Das mit den internen Apps am TV ist das einzige Manko.

    Welche Standards sollen denn aktuell nicht gehen?

    Der Support seitens Philips ist seit Jahren gegeben.


    Du hattest vorhin geschrieben, dass der Strip zu lange für deinen Fernseher ist. Sind die Stripes nicht zum kürzen. Was ist mit Verlängerungen?


    Ich will dir das Produkt nicht schlecht reden, aber für mich klingt das ganze System nach LowBudget Nachrüstung.

    Ist ja auch in Ordnung, wenn man nicht so viel ausgeben möchte.Ich frage mich, wie eine Kamera mit der Softwareseitigen Auswertung des Bildes mithalten soll.


    Edit:

    Gerade eine Test gelesen.

    Kontrast und Helligkeit eher mittelmäßig. Anfällig für Reflexionen. Für den Preis aber sicherlich ein netter Einstieg.

    Matchet1984

    Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Tlou1 Remake für die PS4 erscheint. Die Ps4 hat ja bereits das Remaster bekommen.

    Kann mir gut Vorstellen, das einige Nebenschauplätze genauer beleuchtet werden. Ähnlich FF7, nur nicht so extrem. Und wenn ND die Geschichte von Ellie weiterführen möchten, werden Sie das tun. Die Storywritter sind ja nicht ganz unbegabt bei ND.

    Klar ist die PS4 ein schönes Stück Hardware, dass war das N64, die PS2 etc. auch. Die Entwicklung geht weiter und das ist auch gut so. Es wird ja keiner gezwungen zu wechseln.

    Die Playerbase hatte eine PS2 auch und trotzdem kam die PS3.


    Bin mit meiner PS5 sehr zufrieden. Hatte noch keine bessere Konsole.

    Ich bin auch kein Fan der Port-Strategie Nintendos und sehe die Preise auch als ziemlich gierig an. Aber der Erfolg gibt Nintendo da (leider) recht. Wenn es einen Markt für 60€ U-Ports gibt, dann ist es halt so. Denke halt auch diese Portwelle vor 2 Jahren (mittlerweile ist sie ja abgeflaut) nur entstanden ist, weil die Wii U ein Flop aus dem Bilderbuch war und abwärtskompatibel zwischen Wii U und Switch nicht möglich war. Dafür sind beide Konsolen von Hardware und Konzept zu unterschiedlich.


    Also wenn Nintendo das Switch Konzept behält, kann ich mir schon vorstellen, dass dieses Teil abwärtskompatibel sein wird. Davon ab, dass Sony da auch nicht viel besser ist als Nintendo.

    Für mich geht es nicht ausschließlich um Ports, sondern auch um die physisch aber auch vor allem digital erworbenen Titel im E-Shop. Sony und MS haben hier endlich etwas Kundenorientierung gezeigt. Die wenigsten möchten zeitgleich die alte und neue Konsole betreiben. Die ganzen kostenfreien Updates waren auch ein Segen.

    Ein ähnliches Vorgehem seitens Nintendo wäre sehr zu begrüßen.

    MrWeasel

    Es gab massig Nebenquests. Über 40 werden das locker gewesen sein und da diese wie du schon sagtest ziemlich lang sind, hat sich das ganz schön gestreckt. Und für mich war es einfach nervig, vor allem da ich bis auf wenige Ausnahmen keinen Charakter spannend fand. Allein dieser dicke Mönch war öde. Dann musste man trotzdem 9 Nebenquests über seine Handlung machen. Das war quälerei.

    Glücklicherweise sind Geschmäcker verschieden. Ich fand den Kampfmönch unterhaltsam, so wie den Großteil der anderen Charaktere. Auch das über die Kapitel die Geschichten fortgeführt wurden, war gut so. So konnten die Charaktere etwas an Tiefe gewinnen.

    Die neun Nebenquests hatten in der Regel alle Charaktere.

    Die Nebenquest Qualität war deutlich besser als z.B. bei AC Vallhalla. Klar, kein Hexer Niveau, eher irgendwo dazwischen.

    Am ehesten fand ich das AC Odyssey viele sinnlose und langweilige Aufgaben hatte und sollte es auch bei GOT so sein, dann das ist das auf lange Sicht kein Spiel für mich, denn Story, Gameplay und eine schön gestaltete Spielwelt sind für mich das wichtigste.

    Die Nebenquests haben im Gegensatz zu AC auch den Namen Quest verdient. Es werden dort immerhin längere Storys erzählt und verleiht den Nebencharakteren erwS tiefe. Die Anzahl dieser Quests ist auch deutlich reduziert im Vergleich zu AC.

    Story und Gameplay ist bei GoT deutlich überlegen, AC punktet eher durch die große Spielwelt.

    Ich hatte mit dem Spiel Spaß und beschäftige mich ansonsten auch überhaupt nicht mit Samurai Mongolen etc.

    Man kann ja auch Spaß mit Uncharted haben ohne Indiana Jones Fan zu sein.

    MrWeasel


    Ich schließe mich RhesusNegativ an. Man kann ja sagen, dass einem das gebotene reicht, aber die Leistungsfähigkeit der Switch als Argument zu bringen, ist unsinnig. Viele Switchspiele können als Beispiel genannt werden, um zu beweisen das Arceus Lichtjahre von dem entfernt ist, was auf der Switch möglich ist.

    Vielleicht habt ihr meinen Post missverstanden, oder ich habe mich nicht deutlich genug ausgedrückt.

    Mit der Grafikqualität bin ich natürlich insgesamt auch nicht zufrieden.

    Die Kritik ist nur unverhältnismäßig, wie bei jedem Pokemon Spiel. Die Erwartungshaltung der Fans ist für mein Empfinden sehr hoch.

    Und gerade auf der Switch wird jeder PS3 Port, der auch nicht besser aussieht, bis zum Ende gefeiert. Andere Produktion wie Xenoblade und Botw hatten auch ihre Schwächen.

    Das macht die Grafik von Pokemon allerdings natürlich nicht besser.

    Gerade mal die Pokemon Präsentation angesehen. Pearl und Diamant sieht doch sehr unterhaltsam aus, erinnern natürlich sehr an die klassischen Pokemon und das ist doch gut so. Für mich kommen die klassischen Versionen seit Wegfall des 3DS sowieso zu kurz. Acceus ist anscheinend der lange geforderte 3D Sprung mit umfangreichen Änderungen im Gameplay.

    Ich bin froh, dass die klassischen rundenbassierte Kämpfe dabei sind.

    Ich freue mich schon sehr darauf.

    Zur Grafik. Klar, da wäre mehr drinnen gewesen. Die Texturen sind stellenweise schon extrem Detailarm. Das Kantenflimmern ist genau wie bei Botw existent. Die Pokemon sehen dafür sehr schön aus. Gerade bei einem Switch Titel auf der Grafik nun rumzureiten ist fragwürdig. Ich freue mich auf beide Titel.

    Vielleicht, aber das wird nie passieren. Nintendos Spiele sind nämlich viel zu familienfreundlich und warmherzig, als dass sie von abscheulichen Typen wie denen in Blizzards Führungsebene gemacht werden könnten. So ein Verhalten würde in einem Unternehmen wie Nintendo in diesem Ausmaß wohl kaum toleriert werden.

    Nintendo soll dann bitte sofort die Entwicklung von Marrio vs Rabbids 2 einstellen lassen! Ubisoft sieht sich mit ähnlichen Problemen konfrontiert, dennoch darf die Kultfigur von Nintendo genutzt werden und Nintendo verdient natürlich mit.

    Wäre Nintendo wirklich daran interessiert, hätte es keinen zweiten Teil gegeben.

    Das sähe ich auch als die grösste Gefahr für Sony/Nintendo beim GP auf ihren Konsolen - gerade bei Nintendo bestünde auch noch die Gefahr das die Thirds die Spiele gar nicht mehr Retail auf die Switch brächten weil zu aufwendig und nur noch auf einen GP Release setzen.

    ...

    Die von dir beschriebene Gefahr ist bei Nintendo doch gar nicht existent.

    Abseits von Ports älterer Titel erscheint doch sowieso kaum was für die Switch, bzw. die Frequenz ist sehr niedrig.

    Ausgenommen einige wenige Perlen und natürlich Indies.

    Der GP auf der Switch würde sich nur gemeinsam mit einem Streaming Dienst anbieten.

    Auf den ersten Blick eine Win Win Situation für alle Beteiligte.

    Das blöde, wenn das System erfolgreich ist und die Kundschaft sich daran gewöhnt hat, wäre Nintendo abhängig von MS. Ein Spiel mit dem Feuer.

    nec3008


    Das finde ich halt auch immer doof. Gerade bei "größeren" Indies wie DotEmu oder Microids sollte es ja zumindest genug Strukturen für Retail-Releases geben. Zumal beide aus Frankreich kommen und mir da auf anhieb ein Publisher einfällt, der das übernehmen könnte

    Der Entwickler scheut hier einfach die Kosten, die auf ihn zukommen, bzw. möchte die höhere Marge über den Online Vertrieb mitnehmen.

    Ein großer Publisher wird wohl kaum Indie Titel als Retail vertreiben wollen.

    Koch Media könnte ich mir höchstens vorstellen.

    Ansonsten Eigenvertrieb. Das kostet allerdings auch Zeit und natürlich Geld.

    MrWeasel

    Was für eine externe hast du da dran?

    Eine SanDisk Extreme Portable mit 1TB.

    Gab es letztes Jahr zum Black Friday für unter 100 Euro.

    War ursprünglich nur für die PS4 Titel gedacht. Umlagern geht auch in akzeptabler Geschwindigkeit.

    Ich verstehe einige User hier, die zwingend mehr Speicherplatz benötigen. Die Patches etc. fressen unglaublich viel Platz. Wenn hier die Bandbreite nicht mitspielt, ist es schon extrem nervig. Bei mir gehen immerhin 140mbit durch, mehr ist aber immer schön.

    Ich habe an der PS5 noch eine externe SSD mit USB Interface hängen. Das verschieben geht eigentlich relativ zügig.

    Vielleicht lasse ich mich am Black Friday oder ähnlichen Rabattaktionen mal dazu hinreißen eine zu erwerben. Die externe wird dann wieder ausschließlich für PS4 Titel genutzt.

    Zwingend notwendig ist es für mich jetzt nicht.