Beiträge von Knoso

    Ande

    Da ist Nintendo aber auch irgendwie mit dran schuld. Anstatt schon längst ein Bewertungssystem einzuführen wie auf der Wii U oder dem 3DS, weigern die sich strikt, die Suchfunktion des eShops irgendwie um zwei oder drei Faktoren zu erweitern. Die haben ja sogar die Möglichkeit, Preisspannen genau einzugeben gekürzt im Vergleich zum Vorgänger. Da gibts nur noch 3 davon (wenn man "gratis" mal ausnimmt). Z.B. die erste Preisspanne von 0 - 10 Euro... was sagt denn das aus bei einer Konsole, die ertrinkt in 3000 Spielen, von denen die meisten ja wohl Indie-Games sind? Da gibt es so viele Abstufungen vom 0,99 € - Spiel bis zur respektablen Indie-Perle bis 7,99 € oder den auf 9,99 € reduzierten größeren Titeln.

    Ich überlege mir schon von Beginn an, ein zweites Dock für den zweiten Fernseher zu kaufen. Es ist halt so eine 50/50 - Entscheidung. Superbequem wäre es ja schon, aber andererseits ist die Umstöpselei eigentlich ja echt kein Ding. Wie lange dauert das, 3 Minuten? Eigentlich ist das nix und deshalb spare ich mir das Geld. 100 € draufgelegt und dann bekommt man schon ne Switch Lite in diversen Sales, die es immer wieder gibt.

    Ich habe mich mittlerweile von allen Wünschen wie Streaming-Diensten oder wie hier genannt Ordnern verabschiedet.

    Aber den einen Wunsch nach einem sinnvollen Bewertungssystem im eShop gebe ich nicht auf. Ich habe keine Ahnung, warum Nintendo das nicht einfach macht. Alle wollen es und angesichts der vielen Millionen User wird es auch schwer werden, einen Titel mit Fake-Bewertungen künstlich hoch- oder runterzubewerten.

    playersdestiny

    Seltsam, die deutsche Wikipedia spricht vom 19., die englische vom 12. November. In dem Fall sähe das dann natürlich anders aus. Letztlich kann man nur spekulieren, aber es würde mich wundern, wenn die PS5 zumindest in den ersten Wochen keine Konkurrenz für die Switch wäre. Ich würde mir zwar keine PS5 oder XBox kaufen, aber man muss das schon mal als Fakt anerkennen, dass der Vorgänger doch sehr erfolgreich war. Warum sollte sich daran etwas ändern?

    Japan ist fest in Nintendos Hand. Daran wird auch der Launch der neuen Xbox nix ändern. Das freut mich natürlich für Nintendo. Ich glaube aber, dass es in den USA und vor allem Europa nicht ganz so einfach wird, vor allem in Bezug auf die PS5. Ich kann der NextGen zwar nichts abgewinnen - im Vergleich zur CurrentGen ist das für mich keine besondere Steigerung, die einen Kauf rechtfertigen würde. Aber das sehen Millionen von Technik-Jüngern sicher anders. Trotzdem: da die Switch gar nicht erst versucht, in Konkurrenz mit diesen technischen High-End-Produkten zu treten, sollte es auch weiter gut laufen für Nintendo. Ich wünsche mir aber mehr First-Party-Spiele von Nintendo, die meinen Geschmack treffen. Trotzdem interessieren mich PS5 und XBox Series nicht. Hab ja einen PC, wofür brauche ich dann eine solche Konsole?

    Antiheld

    OK, das ist wirklich gut begründet. Ich gebe zu, dass ich keine Beweise dafür habe, dass meine Meinung für x andere steht. Das Thema Computerspiele halte ich aber für zu unwichtig, um hier allzu genau sein zu müssen. Das ist dann zwar immer noch eine unsaubere Argumentation, aber was geht dabei kaputt? Nicht die Demokratie, so wie es bei den rechtsgelasteten Umtrieben geschieht. Es sind am Ende nur son paar doofe Space Invaders, über die wir hier streiten. Da vertraue ich darauf, dass die Leute immer selber wissen, welches Spiel / welche Konsole ihnen Spaß macht. Will sagen: Angenommen, ich würde alle populistischen Register ziehen, um Hyrule Warriors als Mega-Spiel darzustellen: selbst meine imaginären Anhänger würden sich wohl erst die Demo ziehen und selbst herausfinden, ob sie das Spiel wirklich mögen oder nicht.

    In der Politik ist das leider anders als bei Games oder beim Essen. Durch geschickten Populismus kann man einem bestimmten Prozentsatz der Bevölkerung offensichtlich Ideologien und Programme schmackhaft machen, die eigentlich zum Kotzen sind.

    Aber jedenfalls danke für Deinen differenzierten Kommentar. Ich gebe zu: ich habe tatsächlich keinerlei Beweis für meine Behauptung, ich spräche für Millionen :)

    Will aber trotzdem lieber ein neues Zelda oder Super Mario als ein Hyrule Warriors. Obwohl ich in BotW 800 h verbracht habe. Aber ich weiss auch, dass solche Geniestreiche eben etliche Jahre an Entwicklungszeit brauchen - BotW ist gerade mal 3,5 Jahre "alt", Odyssey 3.

    Aber hey, Mario Kart 8 ist von Mai 2014, das sind jetzt 6 Jahre. Da werde ich ganz subjektiv und will einfach Nachschub. :)

    Egal ob bewusst oder unbewusst mit den "Millionen Franchise-Liebhabern" befeuerst du nämlich eine Stimmung, die es hier und im Internet überall gibt. Es gibt die wahren Fans treuen Fans, das sind die die Nintendo vernachlässigt und dann gibt es eben die es jetzt nicht so negativ sehen. Das sind entweder die Leute mit der Fanbrille und/oder die ganzen "Causals" die eben nicht die "wahren" Fans sind. Auf die sollte man höhren, denn die haben Nintendo seit Jahren unterstützt und die lässt man aber links liegen. Und ich will dir jetzt nicht unterstellen, dass du das gemeint hast. Aber ich sage eben, dass das bei dieser aufgehitzten Stimmung diese Leute, die es so meinen befeuert. Das ist etwas was man eben nicht nur bei den ganzen politischen Diskussionen beobachten kann. Auch bei so einem unscheinbaren Them wie Videospiele wird die Polarisierung verstärkt. Es gibt immer weniger grau nur noch schwarz und weiß.

    Ich habe bis auf das NES und das N64 jede Konsole von Nintendo gehabt, dazu noch den DS und den 3DS. Ich mag die Spiele und die Philosophie dahinter, die sich wohltuend abhebt von dem meisten, was der Massenmarkt zu bieten hat. Ich habe in Communitys meine Wii U erbittert verteidigt gegen Leute aus dem anderen Lager, einfach weil mich nur eines interessiert: der Spielspaß. Nintendo trifft damit einfach meinen Nerv. Aber trotzdem ist Nuntendo eine Firma, die mir Produkte verkaufen will und die ich nur kaufe, wenn sie mir gefallen. Das ist doch eine gute Sache: Nintendo lebt eben nicht auf Kosten seiner Fangemeinde, sondern Nintendo hat den Erfolg verdient, weil sie einfach gutes Zeug machen.

    Ich sage auch nicht, dass Hyrule Warriors oder Pokemon nicht gut gemacht sind - sind sie bestimmt. Aber es ist nun mal nicht mein Geschmack. Mario Kart, jedwelches Super Mario, natürlich Zelda und Yoshi oder auch kleinere Perlen wie Captain Toad, Star Fox, Sports, Kirby oder Pikmin, das sind so Sachen die ich seit Jahren eigentlich blind kaufe und nie enttäuscht worden bin.

    Das ist mit Politik nicht wirklich vergleichbar. Bei letzterer ist jeder, der von der Allgemeinheit profitiert auch verpflichtet, etwas zurückzugeben - und das sind ja eigentlich alle außer 0,0003 % Einsiedler in Berghütten. Das Verhältnis zwischen mir und Nintendo aber ist trotz aller Begeisterung eines, das abhängig ist von deren Leistung, denn es ist eines zwischen Anbieter und Kunde. Ich bin Nintendo nichts schuldig, wenn mir ihr Produkt nicht gefällt.

    Aber gut, Du hast ja selber geschrieben, dass das Thema Computerspiele im Vergleich unscheinbar ist.

    Knoso

    Naja es gab kein Metroid auf der Wii U. Zelda waren Remaster und das einzig neue kam erst als der Nachfolger erschienen ist. Ich persönlich liebe Mario 3D World aber zwischen Galaxy und Odyssey fanden viele es zu Recht underwhelming. Weil die Switch auch Handheld ist, kommen auch richtige Versionen von Animal Crossing und Pokemon. Das sind halt die Systemseller und da hat die Wii U nicht wirklich performed. Von den großen Hitsellern wurden nur Mario Kart und Smash mit regulären vollwertigen Spielen zur aktiven Zeit der Konsole beliefert.


    Die Zelda-Fans haben (ohne Spin-Off) ca 5 Millionen Mal auf der Wii U zugeschlagen und 24 Millionen Mal auf der Switch. Die Fans von 3D Mario auf der Wii U 6 Millionen Mal, auf der Switch 24 Millionen. Bei den Smash Fans sind es auch 5 gegen 20 Millionen. Das könnte ich länger weiter machen.

    Woher nimmst du, dass deine Meinung für Millionenen andere spricht? Auch die nachvollziehbare Kritik einzelner mit nachvollziehbaren Argumenten ist eben von Einzelnen. Was die Mehrheit meint ist schwer festzustellen. Wenn überhaupt sind die Verkaufszahlen der Indikator und die sprechen eine andere Sprache.

    Dass sich die Titel auf einer enorm erfolgreichen Konsole mehr verkaufen als auf einem Flop, ist doch klar. Beides bedingt sich gegenseitig. Die Wii U war keine schlechte Konsole, sie hatte leider nur einen wirklich schlechten Start. Deshalb hat Nintendo ja eben Plan B aus dem Ärmel gezogen und den Umsatz eben mit all den großartigen Franchises angekurbelt.

    Nee, ich habe keine empirische Marktforschungsstudie, die belegt, dass ich für Millionen andere spreche. Ich sehe mein persönliches Umfeld sowie die Internet-Blase, in der ich mich befinde. Und da lese ich es immer wieder: Nintendo ist im Moment nicht aktiv genug. Die zwei oder drei Titel, die es dieses Jahr von Nintendo gab, treffen allesamt nicht meinen Geschmack.

    Ich zweifle ja auch gar nicht an, dass Pokemon und Animal Crossing viele Konsumenten überzeugen. Das ist ja meine Argumentation: es läuft für Nintendo, aber mit diesen Titeln kriegen sie mich nicht und ich stehe nicht alleine da.


    Knoso Ich finde Nintendo muss nicht jeden Monat ein Spiel bringen weil wenn sie es machen würden dann wären die third Zahlen schlecht


    Und das dieses Jahr wenig war heißt ja dann noch lange nicht das es nächstes Jahr auch so ist


    Ich blicke positiv ins Jahr 2021 und hoffe das botw2 erscheint=)

    Das wären 12 Spiele. Nee, muss nicht sein. 5 - 6 würden mir reichen und da darf dann auch ein Pokemon dabei sein, das mich überhaupt nicht interessiert.

    fuma

    Ja aber man kann nicht bestreiten, dass das abhängig ist vom Erfolg der Konsole. Auf der Switch passiert seitens Nintendo seit einiger Zeit doch eher wenig. Jetzt schau Dir mal an, was auf der Wii U los war. Die Konsole lief (leider) schlecht, da hat Nintendo dann so ziemlich jedes Franchise bedient, um den Misserfolg wieder wett zu machen. Ist doch klar, dass es diese Anstrengung bei der Switch nicht bedarf.

    Frag mich nicht, wie ich das finde. Aber leider habe ich das nicht zu entscheiden und die anderen Millionen Nintendo-Franchise-Liebhaber auch nicht.