Beiträge von Retrox

    Um ehrlich zu sein hatte ich bei den Game Awards auch mit der Ankündigung der Trilogy gerechnet, da ja schon zu dem Zeitpunkt einige Stimmen kamen, dass die Trilogy definitiv kommt. Hoffe jetzt nur mal, dass die jetzt auch nicht verschoben wird... hätte insbesondere Prime 1 für unterwegs am liebsten jetzt sofort :D


    Der Neustart ist nach wie vor verschmerzbar, wenn das Spiel nicht dem Namen gerecht geworden wäre und wenn Retro tatsächlich selbst das Projekt aus Passion annehmen wollte, freut mich das wirklich sehr als Fan der Reihe und des Studios.


    Mercury Steam dürfte nach der sehr positiven Resonanz von Samus Returns bereits einen weiteren 2D-Teil entwickeln, weswegen wir wohl auch nicht so lange warten müssen, bis man was neues von der Reihe sieht.

    @chopperdx Ich habe für Bayonetta und Cloud damals 19,99 € bezahlt, obwohl ich vorbestellt hatte auf Amazon. Amazon nutzt mittlerweile gerne die Tiefpreisgarantie, um Leute über den Tisch zu ziehen, insbesondere bei stetig ausverkauften oder limitierten Artikeln.


    Die Anpassung bei der Samus Returns LE kam auch nur, da wohl einige sich beschwert hatten über die Unfähigkeit Amazons, vernünftige Preise wie die Konkurrenz festzulegen. Oder wie erklärst du dir, dass da erst so spät eine Erstattung kam?


    Wieso muss man jetzt wieder auf 19,99 € zurückgreifen bei den neuen Figuren? Es ist einfach komplett sinnfrei, insbesondere wenn jeder andere Händler von Beginn an einen günstigeren Preis hat.


    Ist eigentlich einer von vielen Gründen imo, warum man lieber kleinere Händler unterstützen sollte statt Amazon.

    @Pascal Hartmann Hatte da auch ein paar Schwierigkeiten:


    • Abenteuer Bowser
    • Superstar Saga
    • Dream Team Bros.
    • Paper Jam Bros


    Partners in Time habe ich nie gespielt, kann ich daher nicht beurteilen.


    Fand die letzten beiden Teile leider sehr zäh. Insbesondere Paper Jam empfand ich als sehr lieblos und uninspiriert.


    Abenteuer Bowser war extrem kreativ, hat in meinen Augen die richtige Balance zwischen Text und Gameplay gehabt und ist in der Reihe einfach das rundeste Gesamtpaket. Superstar Saga ist aber auch echt gut und definitiv spielenswert.


    Dream Team zieht sich wie ein Kaugummi und bietet eine uninteressante Story, habe es aber vor Paper Jam gesetzt, da es den wahrscheinlich unterbewertetsten Soundtrack der kompletten Mario-Reihe hat. Was Yoko Shimomura insbesondere hier abgeliefert hat ist ganz großes Kino für die Ohren.

    Habe die ersten drei Spiele des Spiels durchgespielt.


    Prinzipiell finde ich das Spiel ganz nett. Ich kann absolut verstehen, warum man das Spiel repetitiv finden kann. Ich denke bei einigen Levels hätte man durchaus ein paar Gegnerwellen entfernen können. Life is Destroy sowie Coffee & Doughnuts wirkten sehr unnötig gestreckt, wodurch die ursprünglich coolen Gimmicks der Level leider schnell ihren Reiz verloren haben.


    Es ist spielerisch allerdings ganz cool. Steuert sich sehr direkt und es ist definitiv nicht so anspruchslos, wie manche behaupten.


    Optisch finde ich das Spiel auch völlig in Ordnung. Läuft mit flüssigen 60 fps , was mir eigentlich besonders wichtig bei solchen Spielen ist.


    Man merkt aber definitiv, dass das Budget nicht allzu groß gewesen zu sein scheint. Das Spiel scherzt sogar selbst drüber. Grasshopper besitzt derzeit weniger als 20 Mitarbeiter und ich vermute mal, dass der Titel tatsächlich in erster Linie dazu dienen soll, Interesse zu wecken. Vermutlich ist Nintendo auch an dem Studio interessiert, weswegen sie das Spiel auch aktiv bewerben / vertreiben.


    Insgesamt ein sehr kurzweiliges Spiel, dass durchaus unterhaltsam ist und weit vom seelenlosen Cash-Grab entfernt. Der große Wurf ist es aber auch nicht.

    @link82 Ich vermute auch mal, dass viele Kritiker eventuell auch ihren Frust auslassen, dass es kein richtiger Nachfolger ist.


    Ich habe die Vorgänger zwar nicht gespielt und war auch skeptisch, nachdem das erste Gameplay kam, insgesamt scheint das Spiel für sich genommen gut geworden zu sein, wenn ich die Berichte so lese. Sah in den späteren Trailern auch wesentlich besser aus.


    Gebe dem Spiel definitiv eine Chance und hole es in den kommenden Tagen. Ich denke, dass ein Suda51 durchaus Erfolg verdient, wenn er weiterhin Titel bringt, die aus der Masse herausstechen.

    @Splatterwolf Ich denke, dass man nur schlecht neutral an das Spiel rangehen kann mit der Vorgeschichte. Deswegen wollte ich es eigentlich auch mal selber zocken um zu sehen, was rein an dem Spiel so schlimm sein soll. Da sind Spiele wie Mega Man X6 / X7 weitaus größere Katastrophen.


    Was Inti Creates betrifft kann ich aber auch nur beipflichten, dass sie wesentlich bessere Spiele entwickelt haben: Mega Man Zero, Azure Striker Gunvolt, Blaster Master Zero etc.

    Habe das Spiel mal vor einiger Zeit aus der Grabbelkiste für die PS4 mitgenommen und war schockiert... es ist gar nicht so schlimm.


    Klar, der Kickstarter und die Entwicklung wurden derbe schlecht gemanagt uns es war echt zum Fremdschämen. Wenn man das Endprodukt aber ohne die Hintergrundgeschichte anschaut, ist es echt passabel. Nicht herausragend aber auch nicht so schlecht, dass es Datenmüll ist. Es gibt da definitiv Mega Man-Spiele, die weitaus schlechter als Mighty No. 9 sind.

    @Draces Es kursiert ja derzeit das Gerücht, dass GungHo und Grashopper bereits in der Trennung sind und sich etwas anbahnt: Grashopper ist aus der GungHo-Zentrale ausgezogen, unterhält ihr Konto jetzt bei einer anderen Bank und verfügt derzeit sehr viel weniger Eigenkapital.


    Ist jetzt halt die Frage, wo Suda hin will. Könnten entweder einen neuen Partner suchen oder eher Richtung Indie-Studio gehen.

    @Lillyth Ich hätte es zumindest von Nintendo ganz sinnvoll gefunden, schon vor dem Anbieten des Passes kurz aufzuklären, ob man hauptsächlich auf Third Party Charaktere setzt. Denke, dass den viele einfach blind gekauft haben und am Ende deshalb viel Ernüchterung da ist.


    Ich denke auch, dass nur Thirds kommen, da die Krawattenträger bei Nintendo über den DLC entschieden haben. Und was macht aus einer Businessperspektive mehr Sinn: Einen populären Third mit kommenden Switch-Spielen zu bewerben und dabei nochmal die Bindung zu anderen Publishern zu stärken oder irgendwelche Charaktere zu nehmen, die schon Jahre lang nicht mehr relevant waren und nur eine vergleichsweise sehr kleine Fanbase haben?


    Ich vermute, man hat sich für Variante 1 entschieden, wodurch ich auch vermute, dass Banjo und Geno so gut wie keine Chance haben. Joker ist ja auch quasi ein Hinweis, dass Nintendo diese Richtung eingeschlagen ist (Persona 5 R bewerben -> Bindung zu Atlus stärken -> Interesse außerhalb der Nintendo-Zielgruppe generieren).

    @Shulk Der Leaker ist nochmal zurück gerudert:


    https://gearnuke.com/new-super-smash-bros-ultimate-lea/


    Lt seiner Aussage bekommen wir:


    Prinzipiell finde ich, dass das F2P-System von Heroes ein kompletter Murks ist. Kann mich noch erinnern, wo ich das Spiel das erste Mal installiert hatte und die absurden Preise für Orbs gesehen habe. Hier hat man sich ein Beispiel an anderen Gacha-F2P-Spielen genommen und zielt darauf hinaus, die zahlungswilligen Personen wie Kühe zu melken.


    Empfinde ich insbesondere deswegen schade, da ich Pokemon Go im direkten Vergleich ganz fair gestaltet finde in der Hinsicht.

    Hat doch damals mit Colosseum und XD auf dem Gamecube ganz gut geklappt. Einfach das als Grundlage hernehmen und mit Features der Handheld-Teile erweitern und man sollte für alle ein zufriedenstellendes Produkt haben. Das die Reihe Open World geht glaube ich sowieso nicht, da Game Freak in den letzten Jahren auch nicht 100 % gegeben hat und mittlerweile definitiv wissen, dass sich deren Pokemon-Spiele bereits verkaufen, wenn sie die Mindestanforderungen erfüllen.

    Für mich haben eindeutig die Thirds und Indies die Konsole dieses Jahr getragen. Abgesehen von Smash Ultimate und dem Xenoblade 2-DLC wirkten Nintendos eigene Veröffentlichungen leider allesamt sehr halbgar und teilweise sogar lieblos, was man eigentlich auch nur aus der späten Wii U-Ära kennt.


    Erhoffe mir mehr von 2019 und hoffe, dass bald mal Ankündigungen kommen. Die aktuelle Stillschweig-Politik von Nintendo nervt gerade ein bisschen. Klar, es kommen Fire Emblem, Yoshi und Pokemon sicher, wieso soll ich aber Vorfreude auf Titel haben, zu denen noch so gut wie nichts bekannt ist? Bin da derzeit eher skeptisch, wenn ich mir anschaue, wie Mario Tennis oder Kirby gehandhabt wurden.