Beiträge von odyssey

    Ich will jetzt nicht sagen, ich habs gesagt. Aber ich habs gesagt. ;-) Wird sicherlich für einen ganz netten Spielspaß für zwischendurch reichen. Ich werd es auslassen. Warte weiter auf den nächsten großen Sonichit, der vielleicht mal noch irgendwann kommt. Allen Fans, die das Game holen, wünsch ich trotzdem sehr viel Spaß.

    "Allerdings möchte Nintendo, dass Spieler neben dem Wettkampf weiterhin eine für Nintendo-Spiele typische Spielerfahrung machen."


    Das werde ich im Hinterkopf behalten. Da wäre mir nämlich extrem dran gelegen.


    "Sobald das Verständnis der Konsole steige, würden die Verkäufe demnach deutlich steigen."


    Das erinnert mich in puncto Formulierung leider etwas an Wii-U Zeiten zurück und ich bekomme eine leicht unangenehme Gänsehaut. Bitte demnächst mal ein paar Details zum geplanten Onlineprogramm und den geplanten Plattformaufwertungen bekannt geben. Butter bei die Fische. Was klügelt man denn da so aus. Ich würde mir z.B. eine weitreichend verbesserte Kommunikationsfunktion für die Switch wünschen. Man kann mit anderen Gamern momentan noch rein gar nicht plaudern, was ich ehrlich gesagt von Anfang an merkwürdig bis ärgerlich fand. Ja, ich bin aktuell etwas kritischer. Nicht bös gemeint. Würde aber gern mal demnächst etwas hören, was nach deutlicher Aufwertung klingt. Es wird einem in mancherlei Hinsicht schon einiges an Geduld abverlangt. ;-)

    Ich bin ganz ehrlich. Ich liebe Nintendo, aber die Sache mit der Auflösung ist nunmal realistisch von den Machern des Vergleichsvideos dargestellt. Stationär zieht die Switch grafisch klar den Kürzeren. Dass man das Game unterwegs zocken kann, ist der große Vorteil der Switch. Da ich eher stationär zocke, würde ich mir das Spiel theoretisch für die PS4 holen. Hierbei hätte ich die bessere Optik. Ich werde es mir aber wohl doch nicht holen, obwohl ich mich über rargesäte Jump&Runs eigentlich immer freue. Dafür hab ich zwei Gründe. Die Demo des Spiels hat mir gar nicht zugesagt. Ich hab überhaupt keine Faszination gespürt. Wirklich übel fand ich auch, dass man nicht mal ein einzelnes Level fertigspielen konnte. Eine echte Fehlentscheidung der Demomacher. So überwogen die negativen Eindrücke, was mich krass enttäuscht zurückgelassen hat. Leider trifft nämlich eines zu, was wohl der größte Kritikpunkt bei diesem Video hier ist. Das Leveldesign wirkt auf mich generisch und unmotiviert. Mir ist das außerdem zu industriell und apokalyptisch. ich stimme zu. An Generations kommt das Game nicht ran. An die sonnige und sympathische Ausstrahlung eines Adventure 1/2 oder Unleashed ebenfalls nicht. Mich lässt dieses kühle Design auch kalt. Da geht es mir wie dem Sprecher im Video. Ich dachte noch - guckste mal ein wenig, ob ein paar hübsche Level dabei sind, aber bisher habe ich leider nichts gesehen, was einen Kauf meinerseits rechtfertigen würde. Schade, schade, superschade. Das liest sich jetzt sicher sehr kritisch, aber es ist zu 100% ehrlich. Ich möchte niemandem das Game madig machen. Wenn euch gefällt, was ihr seht, dann kauft bitte gut gelaunt und genießt. :-) Ich würde mich freuen, wenn ich so fühlen würde. Sehr sogar. Wollte es ja ursprünglich eigentlich auch kaufen. Im Endeffekt alleine aus Gewohnheit heraus weil der blaue Igel neben dem guten Mario zu meinen Lieblingen gehört. Dennoch bin ich mit dem gezeigten Material einfach nicht zufrieden. Mir fehlt dieser Kick. Ich sehe keine interessanten Fortschritte und der eher düstere Look ist gar nicht meine Baustelle. Der catchy song klingt aber fein. Das möchte ich auch noch sagen. Ich schätze, dass ein weiteres wirklich großes Sonicgame kommen wird, das mal wieder so richtig reinkracht und verzaubert. Ich denke jedoch ganz ehrlich und ohne irgend einen bösen Hintergedanken, dass Forces dieser Titel leider nicht gebührt. Fans mögen mir meine Kritik bitte nicht übel nehmen. Ist überhaupt nicht böse gemeint.

    Ich sammle die Mario Party Spiele und hab bisher keinen Teil der Reihe ausgelassen. Ich werde mir auch dieses Spiel kaufen, da ich die MP-Games viel zu sehr mag, um auszusetzen. Den meisten Spaß hatten wir mit den Gamecubespielen. Dennoch möchte ich mal ein bischen ehrliche Kritik üben. Ich finde es nicht wirklich ideal, dass so viele Mario Party 3DS Games rauskommen und die stationären Konsolen eher stiefkindlich behandelt wurden. Das ist sogar etwas milde von mir formuliert, muss ich zugeben. Außerdem war das letzte MP für die Wii U wirklich kein guter Vertreter des Franchises. Persönlich fand ich Teil 10 für die Wii U sogar erschreckend langweilig, was ich sehr schade fand und immer noch schade finde. Ich wünsche mir von Nintendo ein Mario Party für die Switch. Besonders großer Augenmerk sollte hierbei auf die Onlinefunktionen gelegt werden, damit Nintendo - da sie ja nun auch eine zusätzliche Gebühr für Onlinegaming eingeplant haben - sich nicht verkalkulieren. Ein Animal Crossing würde ich mir übrigens auch für die Switch wünschen.

    Bei Street Fighter 2 Turbo hat mir das Spielgefühl sehr gut gefallen. Hab die Street Fighter Spiele rauf und runter gedaddelt. Damals mochte ich Chun Li und Guile am liebsten. Das ist eins der wenigen Spiele, das ich mal auf einem Arcadeautomaten gezockt habe. Ich komm ursprünglich aus einem ganz kleinen Nest, das nicht mal 1500 Einwohner hat. Jedoch stand in einem Nebenzimmer unserer Dorfkneipe tatsächlich ein Street Fighter 2 Arcadeautomat. Wenn meine Kumpels und ich mal vorbeikamen, haben wir immer mal ein bischen Geld versenkt. :D Da sich das Roster bei Turbo leicht vergrößert hatte, zog ich das Spiel dem Vorgänger ein Stück weit vor. Eine große Auswahl an Kämpfern ist mir nämlich mit am wichtigsten. Dennoch muss ich zugeben, dass Super Street Fighter daraufhin nicht alles konkret richtig gemacht hat, obwohl es sehr interessante neue Kämpfer gab. Ich war damals ein großer Fan von Cammy. Ich mochte die Moves und die Stimme. "Cannondrill!" "Thrust Kick!" 8) Ein Manko von Super Street Fighter stellen ein paar ganz sonderbare Soundeffekte dar. Vor allem die Schlag und Trittgeräusche klingen im Vergelcih zu den Vorgängern ziemlich laff und kraftlos. Das Roster ist natürlich besser. Ist schwer zu sagen, welches Spiel insgesamt gesehen besser ist. Wenn es nur um die Kämpfer geht, dann haben die Japaner es mit Super Street Fighter besser getroffen. Wirkt auf mich etwas merkwürdig, dass die Japaner Super Street Fighter auf die Snes Classic Mini gepackt bekommen. Wer Prügelspiele mit abgefahrenen Supermoves mag, wird mit Street Fighter 2 Turbo sicher viel Spaß haben. Ein spaßiger Retroprügelspaß. Auf die Chargeattacks (Haltetechnik) und Circleattacks (Viertelkreis, Halbkreis, 360°) sollte man sich einlassen können, sonst macht es gegen Spieler mit etwas mehr Übung nicht ganz so viel Spaß. Mein liebstes Street Fighter Game dürfte Alpha 3 sein. Ich mag den individuellen Animelook. Die Attacken waren am vielseitigsten und das Roster einfach gigantisch. Heute Abend dürfte mein frisch bestelltes Street Fighter V ankommen, von dem ich ehrlich gesagt nicht sonderlich viel erwarte. Das Spiel muss erstmal noch etwas wachsen. Ultra Street Fighter IV überzeugte zwar mit einem riesigen Roster, aber die Grafik hat mir persönlich nicht mehr so gut gefallen. Der Sprung von Third Strike auf die 3D Grafik war wirklich schwer verdaulich. Mittlerweile hab ich mich etwas dran gewöhnt, aber ich vermisse die zweidimensionalen Darstellungen. Das hatte etwas mehr Charme. ;-) Von dem Franchise an sich komme ich aber wohl nicht mehr los. Macht einfach Spaß, wenn man mit gechillten Leuten spielt. Kann auch spaßig sein, mal so richtig niedergemacht zu werden. Ich seh das locker. :thumbsup:
    "Shoryuken!"

    Das rundliche Design ist mir etwas lieber, aber ich finde auch diese Version recht putzig. Den typischen Yoshi, wie wir ihn kennen, lieb ich sehr. <3 Ich glaube ja fast, dass Yoshi auch mit diesem Design sehr erfolgreich geworden wäre, wenn man ihn spielerisch die gleiche Karriere hätte machen lassen. ;)

    Tolles Spezial. Kann die Begeisterung für das Spiel sehr gut nachvollziehen. Mannometer, war die Musik so gut. Es hat allgemein sehr viel Spaß gemacht und der enorme Schwierigkeitsgrad in den späteren Leveln war eine geile Herausforderung. Außerdem ist die Präsentation des Spiels irgendwie etwas Besonderes und insgesamt gesehen hochindividuell. Top-Snes-Game. Sehr zeitlos. :*

    Für mich persönlich ist Zelda - A Link to the Past das allerbeste Snesgame. Mein Snes-Liebling. Ich werde das Spiel immer lieben und in gewissen Abständen immer mal wieder spielen. Damals hab ich etwas länger gebraucht, als ich es das erste mal durchgespielt habe. War dann megastolz auf mich, da das Spiel für mich schon eine gewisse Herausforderung dargestellt hat. Als ich später dann A Link between Worlds auf dem 3DS gespielt habe, hab ich fast ein genauso magisches Spielgefühl erlebt. Wenn Link als Zeichnung durch Wandschlitze läuft, bekomme ich als Freund der Fantasie eine fette Gänsehaut. Das ist wirklich unglaublich cool und eine saugute Idee. Ich wünsch euch allen weiterhin viel Freude mit Zelda - A Link to the Past und ich empfehle euch auch wärmstens A LInk between Worlds. Supergeile Spiele. :thumbsup:

    Ich sprech mal für mich, um einfach aufzuzeigen, wie man es unter anderem handhaben kann. Ich bin eher der häusliche Typ. Bin nicht so viel unterwegs. Die Switch nutze ich in einer 50/50 Ausprägung. Nehm ich den Handheld in die Hand, dann aber ehrlich gesagt nur, um etwas gemütlicher auf der Couch zu liegen, oder mich aufs Bett zu verkrümeln. Außerhalb der Wohnung kam die Switch noch nie zum Einsatz. Ein klein wenig anders sieht es bei meinem 3DS aus. Den hab ich ein paar mal mitgenommen, wenn ich mal ein paar Tage außer Haus war. Ich habe mir in jeder Generation die Nintendo- und auch die Sonykonsole gleichermaßen gekauft, wobei ich an portablen Sonygeräten merkwürdigerweise nie Interesse hatte. Das Smartphone interessiert mich für Games überhaupt nicht. Mag sein, dass ich eine retroesque Couchkartoffel bin. Bin damit aber immer noch äußerst zufrieden. Ich bin nicht so arg auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau. Ich habs gern gemütlich und ich brauch die Verdichtung aller Anwendungen auf nur ein Gerät rein gar nicht, um glücklich zu sein. :)

    Das Spiel kann man schlecht beschreiben. Es fehlt ein Wort, das sich neben spacig anfügen lässt. Das Fahrgefühl lässt sich nämlich nicht so leicht beschreiben. Zischendes Dahingleiten klingt nicht cool genug. ;-) Die Geräusche waren richtig klasse. Die Musik mehr als treibend und fesselnd. Ich mochte das Spiel extrem gern. Nach einer gewissen Zeit konnte ich auch die schwereren Klassen fahren. Natürlich würde ich mir ein neues F-Zero für die Switch wünschen. Wieviele Fans Nintendo damit glücklich machen würde, lässt sich schwer abschätzen. Ich vermute, dass das Spiel sich wie warme Semmeln verkaufen würde. Ein geiler Bonus wären raffinierte Gadgets und Waffen. Im Solomodus würden Cutscenes mit interessanten Dialogen dem Ganzen noch die gewisse Würze verleihen. Wenn man es angehen sollte, dann würde ich ein Dahingleiten, wie man es kennt, favorisieren. Man sollte nicht plötzlich auf Speedoverkill machen, nur um extrem modern zu wirken. Wenn man nämlich zu oft an der Bande kratzt, macht das weniger Spaß. Ein paar fiesere Kurven wären OK. Go, Nintendo. Es wird Zeit. :D

    Das Spiel wird auf YT recht häufig krass vernichtet. ?( Mir ist das ziemlich schnuppe. Manche Kritikpunkte fand ich aber hier und da souverän vorgetragen und recht unterhaltsam herausgestellt. Ich finde, dass das Spiel klasse aussieht, tolle Musik an Bord hat und außerdem ein gewisses Retrofeeling aufkommen lässt. Wenn ich ewig herumspringe, um irgendwelchen Kleinkram einzusammeln, ist mir das nur recht. Ich saug mich gern an einem Spiel fest und presse im Zeitlupentempo alles heraus, was sich nur irgendwie rauspressen lässt. Für mich ist das Game eine saftige Zitrone. Die Erwartungshaltung kann man sicher so ausrichten, dass auch ein paar kleine Mängel verschmerzbar bleiben. Ich war damals traurig und teils auch sauer, als es nicht mehr so viele Platformer gab. Insofern greife ich definitiv zu. Mein großer Vorteil: Ich hab die Banjo Games nie gespielt. Ambitionierte Vergleiche tropfen demnach voll an mir ab. Da ich die längere Wartezeit für die Switch-Version aktuell aber etwas nervig finde, werde ich mir das Game in ein paar Tagen für die PS4 holen. Irgendwie muss ich ja meine neue PS4 einweihen. Was wäre weniger standesgemäß als ein Retro-J&R? Jo, wahrscheinlich nicht viel. ;-) Diese kleine Trotzreaktion gönn ich mir. Eat this, Sony. Mein erstes Spiel für die PS4 wird ein Platformer. Nintendo wird ja auch unterstützt, da Mario Odyssey für mich geschätzt mein absolutes Musthave des ganzen Jahres darstellen wird. :)

    Ich finde die Snes immer noch hammergeil. Allein schon das Konsolendesign gefällt mir richtig gut und die Steckmodule haben mir auch schon immer super gefallen. Durch die Rundungen entsteht ein gewisser Schick. Das Grau bildet einen hübschen Kontrast zu den bunten Klebeetiketten der Games. Die Pads lagen schön in der Hand. Die bunten Knöpfe sahen lustig aus. In gewisser Weise empfinde ich die 16 Bit Grafik in vielen Fällen als unverschämt zeitlos. Das liegt an der optischen Aufgeräumtheit und der Vorzeigesauberkeit. Nerviges Flimmern bleibt in den meisten Fällen aus. In dieser Hinsicht übertrifft das Snes in meinen Augen sogar das N64.


    Erinnere ich mich zurück, dann kommen mir folgende Titel in den Sinn, die ich ganz besonders genial finde. Super Mario World, Zelda - A Link to the Past, Secret of Mana, Super Mario World 2, Super Street Fighter II und Street Fighter Alpha 2. Das sind für mich übrigens die optisch zeitlosesten Titel.


    Chrono Trigger, Donkey Kong Country (alle Teile), F-Zero, Kirby's Fun Pak, Turtles Tournament Fighters und Power Rangers The Movie waren für mich auch noch etwas ganz Besonderes.


    Außerdem war das Spieleangebot einfach großartig groß und man hechelte nicht so arg dem Realismus hinterher. Für Träumer war das Snes goldrichtig. Es blieb genügend ausgesparter Platz für eigene Fantasie. Es war eine wunderschöne Zeit. Ich merke, dass meine Kindheit wirklich phänomenal war. :thumbsup:


    megasega1 möcht ich recht geben. Die Musik war total genial und sehr melodisch. Ohrwürmer am laufenden Band.