Beiträge von Matchet1984

    xxx

    Das ist der Anschluss mit der ich auch meine Wii immer angeschlossen hatte. Für mich optimal, weil beide HDMI-Ports belegt sind durch DVB-T2 und PS4. Komponente gibt ja ebenfalls ein HD-Bild aus, so hatte ich damals auch meine erste Xbox 360 angeschlossen bevor es überhaupt HDMI gab.

    Warst du es nicht der damals gegen die 2G Regelung war und gegen diese Teilung der geimpften und ungeimpften weil, was ja auch richtig ist, geimpfte den Virus dennoch weiter verbreiten können? Ist es dann nicht nur logisch, wenn geimpfte, was du auch mal gefordert hast, sich testen lassen? Wo ist das Problem? Lieber vorsichtig sein und Pandemie bekämpfen!

    Es stimmt zwar das auch geimpfte den Virus weiterverbreiten können aber es stimmt auch das es keine einheitliche Regelung gibt. Wenn zum Beispiel vorne am Eingang 2G steht, dann erwarte ich natürlich als normaler Kunde 2G und nicht etwas anderes wie 2G+. Hätte das da gestanden, dann wäre es für mich völlig in Ordnung gewesen, dann hätte ich mich eben vorher testen lassen da ich es dann ja gewusst hätte. Außerdem bin ich immer sehr vorsichtig und halte meine Kontakte auf ein absolutes Minimum. Nur meine Schwester, Schwager und ab und zu meine Mutter, mehr nicht und wenn ich draußen anderen Menschen begegne, dann nehme ich immer einen weiten Bogen und halte Abstand.

    Wenn wir die Pandemie nicht bekämpfen, dann kommen Mutationen und bisher hatten wir auch Glück wenn das Resultat ist, dass wir uns aller 6 Monate oder so impfen lassen müssen. Stell dir vor der Virus wird tödlicher oder immun gegen alles Impfstoffe! Und du kannst noch so sehr nachdenken, ich vertraue da eher Wissenschaftlern und Virologen als jemanden aus dem Internet der sein Wissen von rtl bekommt. Nichts für ungut. Auf mich hört auch keiner wenn ich sage man soll einfach Fliegenpilze essen dann ist man immun. Warum? Weil ich auch nicht die Kompetenzen habe.

    Ich vertraue inzwischen nur noch den Wissenschaftlern und Virologen und ich weiß das die Lage sehr ernst ist und daher habe ich mich ja auch im Sommer impfen lassen. Wir sitzen alle im selben Boot und es nützt niemandem, wenn wir uns hier gegenseitig fertig machen, diese Situation ist schwierig genug auch ohne blöde Kommentare.

    Über politische Maßnahmen dir daraus folgen darüber kann reden und auch diskutieren. Ich kritisiere z.B. dass in Kinos etc in Sachsen kein 2G gilt und alles zu ist. Das halte ich für ne dumme Maßnahme. Auch Ausgangsbeschränkungen am Abend.

    Ausgangsbeschränkung und Lockdown finde ich bis zu einem gewissen Grad in Ordnung, solange man aber auch die Betreiber die dahinter stehen nicht vergisst und finanziell unterstützt, denn die finanziellen Einbußen aufgrund der Schließungen sind gewaltig.

    Aber ffp2. Am Anfang war das rki der Ansicht das Masken gar nicht helfen dann sah man, das es doch so ist und Politik änderte den Kurs. Auch merkte man dann, ffp2 ist wirkungsvoller also änderte man wieder den Kurs. Hinterher ist es jetzt leicht zu sagen das hätte man gleich sagen können.

    Ich trage entweder FFP2 oder OP-Maske, die anderen Masken wie die aus Stoff verwende ich überhaupt gar nicht mehr. FFP2 ist allerdings deutlich wirkungsvoller, das war mir aber von Anfang an klar und ist ja auch irgendwie logisch.

    Ich verteidige die Politik nicht. Aber deine genannten Beispiele sind schlecht gewählt. Entschuldige dass ich das jetzt so sage: Aber sich bei deinen Beispielen so hinzustellen als hätte sie Politik gelogen oder es besser wissen müssen ist sau arrogant. Als ob du zu diesem Zeitpunkt es besser wusstest.

    Die Beispiele habe ich ja auch mit Quellen belegt. Manche von Euch haben doch damals selber manche der Politiker kritisiert und jetzt auf einmal war doch alles tutti?

    Und soll Politik Leute verrecken lassen nur damit sie eine Einschätzung „es wird keinen Lockdown mehr geben“ und versprechen nicht brechen? Das ist doch völlig irre! Was man da kritisieren sollte ist dass sie Politik viele falsche Hoffnungen machte und lieber handeln sollte, anstelle in sie Glaskugel zu gucken. Aber dass sie den Kurs änderten kritisiere ich dagegen nicht (obwohl ich gegen Lockdowns bin aber gerade in Sachsen ist alles andere zu spät.)

    Natürlich nicht, daher fand ich manche Maßnahmen wie den Lockdown zwar hart und konsequent aber leider auch sehr wichtig und vorallem auch richtig, weil es eben um das Überleben vieler Menschen ging und eine drohenden Überlastung des Gesundheitssystems, da musste leider entgegengewirkt werden, leider hat die Politik nicht weit genug gedacht um den Menschen, die hinter den geschlossenen Geschäften standen rechtzeitig die Unterstützung anzubieten.

    Bombay

    Es geht mir um die Uneinheitlichkeit. Wenn da steht 2G+, dann bin ich ja auch darauf vorbereitet. Wenn da aber 2G steht ohne +, dann erwarte ich auch 2G und nichts anderes. Das was ich an der Politik kritisiere ist, das Hoffnungen geweckt und falsche Versprechen gemacht wurden, wenn die Politik es nicht genau weiß, dann ist das ja auch völlig in Ordnung, da es ja auch eine völlig neue Situation für uns alle war, denn die Politiker sind nunmal keine Virologen oder Wissenschaftler. Einen Lockdown zu machen fand ich zwar auf der einen Seite hart aber auch richtig um erstmal den Virus einzudämmen aber man hätte die Betreiber der Geschäfte deutlich besser unterstützen müssen, denn viele Existenzen gingen leider aufgrund der zahlreichen Geschäftsschließungen kaputt und einige Geschäfte mussten daher auch dauerhaft schließen, weil sie das finanziell eben nicht mehr bewältigen konnten.

    Fonce

    Indem sich Personen Boostern lassen sollen, die erst kürzlich als vollständig geimpft gelten.

    Es war sogar mal die Rede davon das Boostern 4 Wochen nach der Zweitimpfung durchzuführen.

    https://www.rtl.de/cms/booster…a-regeln-ein-4883196.html


    Wer gerade erst geimpft wurde lässt sich doch nicht nach nur einen Monat erneut impfen,

    das ist doch das was ich meine, das man sich ständig irgendwie auffrischen lassen muss.

    Außerdem muss man auch berücksichtigen, dass man mit zu kurzen Abständen in Gefahr gerät, dass die Leute Impfmüde werden und sich irgendwann einfach keine weitere Impfung mehr geben lassen.

    Genau das ist das Problem das ich sehe.

    saurunu

    Es gab aber schon andere Virus-Varianten wie Delta. Man kann doch nicht ständig in Panik verfallen,

    bloß weil es neue Virus-Varianten gibt. Klar ist das Impfen nachwievor sehr wichtig, aber man sollte damit auch nicht übertreiben, denn wer möchte ernsthaft alle paar Monate zum Impfen latschen? Das Vertrauen schwindet doch jetzt schon zunehmend und ich kann es inzwischen sogar verstehen. Der Impfstoff wirkt anscheinend doch nicht so gut wie gewünscht und eine Anpassung an neuere Varianten wie Delta hätte es schon viel eher geben müssen.


    Jetzt erst soll es einen angepassten Impfstoff wegen der Omikron-Variante geben aber wieso nicht schon sehr viel eher? - Zum Beispiel zur Delta-Variante?


    "... Es stellt sich dennoch die Frage, warum die Impfstoffe nicht bereits auf die Delta-Variante angepasst sind, um einen besseren Schutz zu gewährleisten. Der Virologe Alexander Kekulé hat die Hersteller Biontech und Moderna in seinem MDR-Podcast mehrfach kritisiert. Der Vorteil ihrer mRNA-Impfstoffe sei es schließlich, schnell auf Varianten reagieren zu können. Er sei enttäuscht, dass die Hersteller sich auch aus wirtschaftlichen Beweggründen dagegen entschieden haben, "weil sie natürlich das Zeug, was sie sowieso schon verkaufen, auf die Weise ein drittes Mal loswerden". ..."


    "... So verwiesen die Hersteller zum Beispiel bei der Delta-Variante auf den anhaltenden Schutz vor schweren Verläufen. Aber die wirtschaftlichen Gründe gibt es auch: Wenn klar wird, dass ein neuer Impfstoff kommt, wird der aktuelle womöglich unattraktiv. ..."


    https://www.mdr.de/nachrichten…g-virusvarianten-102.html

    Juan Naym

    So sehr ich Nintendo auch mag aber das stimmt leider, meine Schwester hat inzwischen einen ganz üblen Joy Con Drift, das darf einfach nicht passieren, die Dinger sind sauteuer. Super Mario Galaxy spielt sich auf der Wii U (Wii-Modus) sauberer als auf der Switch, da das Spiel für die Wii-Hardware entwickelt wurde und die Steuerung kann man auf der Switch nur bedingt nachbilden, wer aber keine Wii oder Wii U, der wird auch mit Super Mario Galaxy auf der Switch viel Spaß haben. Die normale Steuerung innerhalb der Level funktioniert ganz ordentlich aber wenn es um die Pointer-Funktion für die Sternenteile oder sogar Levelauswahl selbst anbelangt, dann nervt die Steuerung zum Teil schon sehr aber ich glaube das war ohne großen Mehraufwand auf der Switch nicht anders umsetzbar.

    Kennt sich damit vielleicht jemand aus? Ich habe mir Super Mario Galaxy im e-Shop der Wii U gekauft und wenn ich das Spiel starte kommt eine Einblendung, dass das Spiel 60HZ und 480i unterstützen würde, bei mir aber 50HZ und 576i eingestellt wäre. Ich finde allerdings keine Möglichkeit die Auflösung für Wii-Spiele zu verändern. Die Wii U läuft ansonsten mit 1080p und einem Komponentenkabel.

    playersdestiny

    Das ist ja auch richtig aber die Politik hat ja auch andere Dinge erzählt. Es gäbe keinen weiteren Lockdown und jetzt überlegen die doch einen zu machen oder das man mindestens 6 Monate nach der doppelten Impfung geschützt wäre, von einer Auffrischung war damals auch noch nicht die Rede. Ich nehme ja schon an so gut wie gar nichts mehr teil und treffe mich wenn überhaupt mal mit meiner Schwester und meinem Schwager oder meiner Mutter, das war es auch schon was meine Kontakte anbelangt. Wir würden auch gerne mal wieder ein vernünftiges Familientreffen veranstalten manche aus der Familie habe ich schon ein paar Jahre gar nicht mehr gesehen und ich glaube das es vielen anderen ganz genauso geht.

    playersdestiny

    Egal was die Politik macht manche verteidigen direkt immer alles von den Politikern, es ist ein richtiger Beißreflex, weil manche so extrem draus sind das die echt alles glauben was die erzählen.Ich glaube denen nämlich nicht mehr alles, sondern denen die wirklich Ahnung haben und das sind Wissenschaftler und Virologen und keine selbsternannten Experten. Unten vor der Rolltreppe steht auf dem Schild 2G-Regel (nicht 2G+) und dass ein Impfnachweis ausreichen würde, wenn man das klar kommunizieren würde, dann wäre es ja etwas völlig anderes aber dann sollte man das auch so direkt und klar kommunizieren, vorallem wenn man eine halbe Stunde in der Schlange stehen muss um reinzukommen. Gegen 2G+ ist ja an sich nichts einzuwenden, aber dann sollte man das klar auf das Schild schreiben, damit mit man den Besuch auch vorher einplanen kann wegen eines Tests.


    https://www.wmn.de/buzz/die-im…echtlich-moeglich-id49966

    https://www.focus.de/politik/m…ns-spahn_id_13206415.html

    Und jetzt reichen im Supermarkt wohl auch keine medizinischen Masken mehr, nur noch mit FFp2 .

    Jede Woche was neues, steigt doch bald kein Mensch mehr durch

    Es wird immer undurchsichtiger und ich kann verstehen, wenn kaum noch jemand durchblickt.

    Woher ziehst du deine Information?

    Aus dem was in den Nachrichten erzählt wird, woher sonst?

    Und? Wo ist das Problem? Dann gilt bei euch in der Region vermutlich eine höhere Warnstufe aufgrund höherer Inzidenzen. Das ist doch völlig logisch, was ist daran nicht zu verstehen. Und wo haben Politiker hier was falsches erzählt? 2G+ als Option bei hohen Inzidenzen wurde schon lange genau so kommuniziert. Und macht auch Sinn. Ich sehe nun das Problem nicht. Nur weil du es nicht verstehst kann man da der Politik nichts vorwerfen.

    Ich finde einfach man sollte es vorher schon klar kommunizieren, welche Regelung nun greift, denn auf dem Schild stand 2G und nicht 2G+ und es kann doch auch nicht Sinn sein, das man sich alle paar Monate impfen lassen muss, wegen neuer Virusvarianten, wieso zum Beispiel wurde der Impfstoff nicht schon längst an neuere Varianten wie Delta angepasst? Ich bin zwar seit Ende August vollständig geimpft aber man wird ja noch Politiker für manche Entscheidungen kritisieren dürfen. Man sollte nicht alles glauben was manche Politiker von sich geben, da bin ich eher bei den Virologen und Wissenschaftlern.

    Blackgoku

    Heutzutage geht das sicher sehr viel einfacher als noch in den 90 oder Anfang der 2000er Jahre als man selber noch kein Internet hatte. Als Kind oder auch Jugendlicher freute man sich, wenn man mehr Inhalt hatte als man dachte, an ein Fake oder modifiziertes Spiel dachte ich zu diesem Zeitpunkt nicht und ich war einfach nur froh spielen zu können, hauptsache ist doch, dass das Spiel in Ordnung ist.

    7om

    Das hatte ich auch mal bei Super Mario Bros 3, dabei wusste ich das nicht einmal. Ich hatte nach Abschluss der regulären 8 Welten plötzlich völlig neue Welten und Level, die ich noch nie zuvor gesehen habe, somit musste das eine modifizierte Version gewesen sein und ich hatte einmal Super Mario Land 2 für den Gameboy Color in Farbe.