Beiträge von D. Olafson

    Meine Meinung zu Death Note als Jemand der überhaupt kein Manga / Anime Fan ist:


    Absoluter Hammer! Wirklich ein Meisterwerk, sowohl Manga als auch Anime.
    Ich konnte mich nur so richtig mit dem "2. Teil" der Geschichte anfreunden.


    KOLWE-X

    Ghost in the Shell, Neon Genesis und Attack on Titan habe ich auch sehr gut gefunden.

    Fullmetal Alchemist hatte ich bisher immer so in diese Naruto / Dragonball Schiene einsortiert. (Superhelden die am Anfang der Folge in die Luft springen und dann 23 Minuten Dialog mit dem Gegner führen ^^)

    Liege ich da falsch?

    Ich hab es 2 Jahre lang sehr gerne genutzt und ein paar Spiele zocken können zu denen ich sonst keinen Zugang gehabt hätte. Zuletzt habe ich es nur noch verwendet um TESO zu spielen - dass 10€ Abo habe ich mir auch schon vor längerer Zeit gespart... Sehe keinen Unterschied zu 4K :D


    Also wenn du z.B. nur eine Switch als Konsole hast und trotzdem Zugriff auf ein paar andere Games haben möchtest, war der Dienst eine nette alternative.


    Letztendlich schade um Stadia. Ein Trostpflaster ist dass ich nun die Kohle für meine 2 Vollpreistitel und 20€ für TESO wiederbekomme und den Spaß quasi umsonst hatte.

    Die üblichen Superkräfte bringen alle zu viele Nachteile mit sich. Außerdem sind sie ohne Unsterblichkeit endlich. Jetzt ne Superkraft und in 40-50 Jahren sterben und diese verlieren?!


    Für mich käme nur die Transzendenz in Frage. Mein Bewusstsein von meinem Körper und den Grenzen der Naturgesetze lösen.

    Es besteht dabei das Risiko für immer alleine zu bleiben, sollte es in unserem Universum keine anderen transzendenten Entitäten geben.


    Paar negative Beispiele:


    Zeit Anhalten:

    Man selber würde altern, während die anderen sich nicht verändern. (Seht euch Klick an)


    Zeitreisen:

    Butterfly Effect, Paprika, Life is Strange, die Zeitmaschine... Alles nach hinten losgegangen.


    Unsichtbarkeit:

    Setzt vermutlich Nacktheit voraus, was wiederum zu viele Einschränkungen mit sich bringt.


    Teleportation:

    Würde nur auf Sicht funktionieren, hohes Risiko ansonsten innerhalb von festen Strukturen wie Landschaft, Gebäuden oder anderen Menschen zu landen


    Gedanken lesen:

    Cool wenn man es abschalten kann, sonst ist der Nervenzusammenbruch vorprogrammiert.


    Ich hätte zu viel schiss vor den Folgen und würde wohl letztendlich jegliche Superkraft ablehnen.

    An dem Punkt wo Du bist kann man schon ganz gut Juwelen schmieden - eine Optimierung der Juwelen macht eine Menge aus. Für Shulk fand ich Doppelangriff und Hast ziemlich cool. Für Tanks gibt es PhysBarriere und ÄthBarriere, die reduzieren auf höheren Level gute 30% Schaden.

    Für Melia kann man +Blitzschaden schmieden, das Blitzelement ist das stärkste und ein boost macht richtig etwas aus. (Aber Melia selber steuern, die KI setzt ihre Fähigkeiten nicht so gut ein).


    Rikki kann man gut mit den Schaden über Zeit Fähigkeiten spielen, außerdem die Gruppenheilung und die eine Fähigkeit mit der man die Gruppenleiste auffüllt.


    Etwas das ich bis fast zum Schluss übersehen habe ist, dass man auch Shulks Monado Techniken Leveln kann. Das ist etwas versteckt, ich habe es jedenfalls immer übersehen und die skills erst nach Mechonis geskillt...

    Ist eigentlich ganz cool das Spiel. Die DLC Politik ist allerdings grauenhaft.

    Zum Glück sind mMn die meisten DLC's wirklich nicht notwendig.

    Am ehesten würde ich sagen lohnt sich der Seasons/Jahreszeiten DLC - alles andere ist wenn überhaupt nice to have.


    Vieles lässt sich auch ziemlich einfach per Mod einfügen.

    Bei skyward sword habe ich gepasst. Aber Twilight Princess und Windwaker würde ich mir holen.


    Windwaker habe ich aufgrund mangelnder Konsole garnicht gespielt und Twilight Princess habe ich nur ein einziges Mal durchgespielt. Das war 2007 und ich muss sagen, es ist fast komplett aus der Erinnerung verschwunden, ich weiß noch dass es Recht ausgefallene Items gegeben hat.

    Nach ca. 110 Stunden über eine Zeitraum von 1 1/2 Jahren - habe ich nun auch endlich diesen Titel zuende gespielt.


    Ich habe zwischendurch einfach immer Mal wieder die Lust an dem Spiel verloren, deswegen habe ich so lange gebraucht.


    Die Motivation es nun zuende zu bringen kam dadurch, dass ich XBC3 nicht anfangen wollte bevor ich den ersten Teil beendet habe.


    Also ging meine Reise ab dem ersten Besuch auf der Gefängnisinsel bei etwa 70h Spielzeit weiter - 3 Tage vor dem XBC3 Release... Nun ja mittlerweile ist das jetzt schon über 3 Wochen her - aber ich habe mich an meinen Vorsatz gehalten und XBC3 blieb bis Sonntag eingeschweißt.


    Ich muss sagen, die Geschichte war ganz cool - aber so richtig mitgerissen hat sie mich nicht. Shulk hat mir entgegen Rex als Protagonist sehr gut gefallen.


    Cool fand ich auch das Ausrüstung-System und dass es so viele verschiedene "Outfits" gibt. Vor allem der Makna Stil hat mir sehr gut gefallen und blieb bis zum Ende Shulks Verkleidung :D


    Zum Ende des Spiels, nach dem Kampf im Mechonis Kern musste ich auch etwas mit der Gruppenaufstellung und den Juwelen experimentieren um manche Kämpfe zu schaffen - das hätte Ich mir bis dahin öfter gewünscht. (Ja ich weiß, ich hätte einfach den Expertenmodus aktivieren können...)


    Hätte ich nicht eh schon so wenig Zeit und den Drang XBC3 zu spielen, hätte ich auch nochmal 10-20 Stunden mehr in das Spiel gesteckt und mich mit allen Nebenquest, den Ausbau von Kolonie 9 beschäftigt (oder war's 6?). Harmonie von Melia und Reyn auf Max hätte ich auch gerne gehabt damit sie schwere Rüstung tragen könnte. Schade dass mir das zum Ende des Spiels eingefallen ist.

    Mensch - das Spiel habe ich irgendwie total vergessen.

    Das Ding habe ich während meiner Grundschulzeit dutzende Male durchgespielt. Aber es hat ewig gedauert bis ich es überhaupt einmal geschafft hatte :D


    Ich fand den Zug immer so irre schwer und später nochmal das gleiche im Weltraum. (Der Bildschirm läuft nach rechts weg und man muss das level unter Zeitdruck schaffen, wie schon bei Super Mario)


    Der Kampf gegen Dizzy war auch cool, wo man die Gerichte vom Laufband auf ihn werfen musste :thumbup:

    Eigentlich habe ich nichts gegen das Lootboxen System.
    Ist doch nichts anderes, als die ganzen anderen "Freispielmechaniken", wie sie in jedem Spiel vorkommen.


    Es ist nur aus Sicht der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft nicht richtig, solche Glücksspielelemente für Echtgeld anzubieten.


    Als nächstes bitte Spielhallen, Casinos usw. dicht machen.

    Mir tun die Menschen die dort Ihr Geld hinbringen einfach nur Leid.

    Ob Sie es selber Schuld sind oder nicht spielt für mich dabei garkeine Rolle.

    Letztendlich sind das auch Männer und Frauen wie wir anderen auch, die das Geld was Ihre Familien sonst bräuchten den Hintermännern solcher Einrichtungen geben.
    Und der Staat verdient noch lustig daran mit - es ist einfach unmoralisch.

    Habe mich jetzt auch noch kurzfristig entschlossen den Titel für Freitag zu bestellen. Eigentlich wollte ich nach ein paar Monaten auf dem Gebrauchtmarkt zuschlagen - aber bei einer kurzen Recherche nach XBC2 gerade gesehen, dass der Titel ziemlich Preisstabil ist und immer noch für durchschnittlich 50€ gehandelt wird. Also was solls! :moneylink: :moneylink: :moneylink:


    Jetzt brauch ich bis Freitag nur noch XBC1 durchspielen... ich bin gerade auf dem Weg zu diesem Gefängnisturm gewesen als ich zuletzt gespielt habe :notlikethis:

    Es sollte einem eben bewusst sein, dass es sich bei dem Anniversary Upgrade um eine Sammlung von Mods handelt.

    Auf dem PC gibt es die Möglichkeit das ganze als Upgrade für 20€ zu erwerben.

    Am PC würde ich eher empfehlen sich die Mods selbst zu installieren, heutzutage ist das wirklich einfach!


    Aber auf der Konsole gibt es diese Möglichkeit nicht. Wer also nicht am PC spielen will/kann - für den ist Anniversary durchaus interessant.