Beiträge von tdiver1

    Das ist bei mir das selbe mit Platten. Gehe ich ans Regal und hole eine Scheibe raus, dann verbinde ich damit oft eine Erinnerung an eine Party oder eine gute Zeit. Das gleiche stellt sich bei mir nicht ein wenn ich eine Playlist sehe.

    Bei Comics ist das nichts anders, da geht nur Print. Digital ist das nur seelenloser Datenmüll.

    Das mag auch an der Generation liegen aber ich tue vor allem eines, ich vertraue nicht den Unternehmen.
    Eine Retail kann mir keiner wegnehmen in dem er den Stecker zieht... vorausgesetzt diese kommt nicht von Ubi, es sind nur 1GB auf der BD und man muss trotzdem noch 60GB laden wenn man die Retail gekauft hat.

    Das Ganze liegt nicht an den "Generationen". Ich (53) habe vor vielen Jahren auch alles mögliche gesammelt, hatte Platten, Spielepackungen, CDs, Video- und Audiokassetten und und und rumstehen. Alles nur am Verstauben, ohne dass ich es je wieder richtig genutzt habe. Irgendwann habe ich mich durchgerungen und das Ganze nach und nach entsorgt. Teilweise digitalisiert, wobei ich die Dateien (bis auf die Musik von CD) danach nie wieder abgespielt habe...

    Ich bin heute froh, dass ich diesen alten Ranz nicht hier rumstehen habe. In den letzten 10 Jahren musste ich einige Male umziehen und dabei immer wieder feststellen, was alles vom letzten Umzug wieder bewegt und trotzdem nie benutzt wurde. Es ist für mich angenehm, diese Dinge nicht mehr als Altlasten zu haben. Das macht Platz für die frischen, neuen (digitalen) Dinge, die ich ja nach ihrem (meist) einmaligen Durch- oder Abspielen löschen und vergessen kann.

    Beim Weiterverkaufen lohnt sich für mich der Aufwand nicht.

    Tolle Wurst und wenn die Server mal down sind oder Lizenzen abgelaufen dann fängt das Gejammer an.

    Das Gejammer kommt doch nur bei einer Minderheit im Promillbereich. 99,% fassen die Spiele nach dem (wenn überhaupt) Durchspielen nie wieder an.

    Bei mir waren alle Versuche, ein Spiel welches älter als 10 Jahre war nochmal zu zocken, nach wenigen Stunden beendet, da ich meist bei Steuerung und Gameplay und Grafik festgestellt habe: Bähh ist das alt und unkomfortabel!

    Endlich wieder Sommerzeit. :)Ich finde es toll, dass es abends länger hell ist. Beim Energiesparthema ist doch schon seit weit über 30 Jahren klar, dass das als Ziel nicht geklappt hat. Für mich ist die Sommerzeit trotzdem ein Gewinn. Und das Gejammer von vielen verstehe ich nicht. Geht es in den Urlaub, ist eine größere Zeitumstellung absolut akzeptabel, aber die paar Minuten im Frühjahr und Herbst sind schlimm

    Ich habe fast immer 5-8 Spiele die ich nebeneinander spiele (Switch, PS5, PC). Da extrem selten eines dabei ist, welches mich richtig fesselt, spiele ich dann halt nach Lust und Laune. Gerade die sehr langen (AC u.ä.) kann ich nicht am Stück spielen, da wird mir sehr schnell langweilig.

    Ich schätze mal, dass wir in Zukunft unsere Games vielleicht gar nicht mehr besitzen können. Der Download und Update Wahnsinn führt irgendwann zu Abo-Modellen, für die die Leute dann monatlich oder jährlich bezahlen, um spielen zu dürfen.

    Ein Abomodell finde ich nicht schlimm. 95% meiner Spiele habe ich nur ein mal durchgespielt. Wenn ich sie über ein Abo bekomme, ist der Einzelpreis auch irrelevant.

    ich kaufe Spiele ausschließlich digital. Es ist eine Wohltat, nicht den Hinweis sehen zu müssen : Legen Sie die DVD/Card ein, um spielen zu können.

    Es gibt nix nervigeres.

    Zumal ein Wiederverkauf für mich uninteressant ist. Wenn ich mit einem Spiel mindestens 10h verbracht habe , sind auch 60€ angemessen

    Das einzige Medium, wo ich gerne Retail kaufe, sind Bücher. Aber auch da ist ein Kindle an Board.

    Aus mehreren Gründen:

    Digital ist für mich kein Besitz, sondern nur eine Leihgabe. Kann es nicht weitergeben, verleihen, tauschen oder verkaufen. Zudem möchte ich lokale Händler unterstützen.

    Das Argument "Leihgabe" halte ich für übertrieben. Die Situation, dass ich ein Spiel nicht mehr spielen konnte, habe ich in meiner 30jährigen Spielezeit noch nie erlebt. Ich habe aber auch noch kein Spiel gehabt, was ich länger als ein paar Monate (ok. Diablo3 waren ein paar Jahre) gespielt habe. Im Nachhinein habe ich nie wieder ein Spiel angefasst, was ich schonmal gespielt habe.

    Das Weitergeben usw. interessiert mich nicht, da ich nicht darauf angewiesen bin, finanziellen Benefit daraus zu schlagen. Bei einem Spiel, was ich mehr als 10h spiele ist der Kaufpreis für mich irrelevant.


    Lokale Händler unterstützen, ist dagegen lobenswert.

    meist digital. Mich nervt das permanente Austauschen der Cards. (Ich spiele meist auch mehrere Games parallel) Nur Spiele, wo ich weiss, dass ich sie nach einmaligen Durchlauf nie wieder anfasse und für die es einen Markt gibt, hole ich Retail, um sie anschliessend zu verkaufen. (Ob das noch künftig der Fall sein wird, weiss ich noch nicht, da ebay in Zukunft als Verkaufsplattform für mich leider wegfällt)

    nach vielen, vielen Anläufe habe ich endlich Meg, den ersten Boss geschafft. Damit müsste ich doch die erste Welt erledigt haben, oder?

    Beim nächsten Anlauf bin ich trotzdem wieder in der ersten Welt gestartet. Gibt es keinen Shortcut in die nächste Welt? Wenn nein, ist das Spiel für mich beendet. Immer wieder von ganz am Anfang anfangen, dazu habe ich keine Lust.

    Ich behaupte mal das liegt einfach daran, weil du einfach unerfahren bist... wenn du im Spiel erstmal drinn bist, ist das Spiel echt flott, vorallem weil sie für Rise das Pacing nochml angehoben haben.

    Oha, die Vorgänger waren noch langsamer?? Nun gut, ich bin Kampfsysteme ala Zelda BotW, Dark Souls, Assassines Creed u.ä. gewöhnt. Bayonetta ist mir aber zu schnell ;) Da bin ich überfordert.


    Da ich aktuell auf der Switch eine massive Spiele-Flaute habe und auch nix interessantes am Horizont sehe, war es halt ein Versuch wert. Glücklicherweise gibt es ja andere Konsolen und den PC :)

    mmh, ich weiss nicht so richtig, was ich von dem Spiel halten soll. Ist meine erste Berührung mit Monster Hunter. Vom Gameplay her habe ich den Eindruck, dass sich die Spielfigur wie auf Schlafdroge bewegt und einen Gegner-Lock habe ich nicht hinbekommen, so dass die Angriffe andauernd ins Leere gingen.

    Mit einem solchen trägen Kampfsystem werde ich garantiert nicht warm, so dass ich das Spiel nicht kaufen werde.