Beiträge von Munchkin1988

    nintendopower das klingt genau so unplausibel wie alle Gerüchte seit 2006, ja ganz richtig, das Gerücht existierte schon vor Release der Switch.


    Liebe Redaktion,


    wird euch das nicht mittlerweile selbst zu doof, dieses Gerücht immer wieder hoch zu würgen? Gibt es wirklich so wenig interessantes, dass man irgendwelche Leute zu "Insidern" hoch sterilisieren muss, die einfach nur immer wieder dasselbe sagen, seit Jahren und dabei vlt 2-3mal getroffen haben bei 2000 Versuchen?
    Eure Quelle ist ein Typ, der spekuliert, kein Insider mit Informationen die mehr relevanz haben als der Typ auf der Straße, der euch dasselbe erzählt. Ich weiß ja, News verkaufen sich besser, wenn man von "Insidern", "Leaks" und Co. spricht, aber ihr habt doch (hoffentlich) auch einen redaktionellen Anspruch oder?
    Wenn man also unbedingt über ein Gerücht reden muss, was schon VOR Release der Switch aufkam und seit nun mehr 4 Jahren immer wieder falsifiziert wurde, dann bleibt doch bei realistischen Bezeichnungen. Optimal wäre dann, würde man sich vorher mal mit jemandem auseinandersetzen, der ein wenig in der Materie ist und euch mitteilen kann, dass diese Prognose unrealistisch ist, da preislich absolut nicht im Rahmen und in der Produktlinie alles andere als Sinvoll.

    Die Nintendo Switch läuft aktuell in Verkaufszahlen wie geschnitten Brot. Erst kürzlich war die Nachfrage so hoch, das Zweitmarktpreise teils über 100% über dem UVP lagen und verkauft wurden. Spiele wie "Ring Fit Adventure" haben lange Lieferzeiten, Nintendo kommt also kaum hinterher die vorhandene Nachfrage zu stillen. Und das trotz fehlender neuer Titel und hochpreis-Strategie, sowie teils misslungener Portierungen. Warum sollte Nintendo also wirtchaftlich gesehen überhaupt planen eine weitere Revision mit solch massiven Mehrkosten zu produzieren? Das wäre absolut dämlich.
    Zusätzlich dazu, was für einen Nutzen hätte Nintendo selber von einem upscaling? Auch 3rd Party auf der Switch läuft halbwegs, aktuell ist Nintendo auch eher am Streaming für AAA-Titel interessiert, denn daran, eine Konsole nur für 3rd Party heraus zu bringen. Denn genau das wäre es. 4k-Auflösung klingt immer schön und gut, aber bringt den allermeisten Nintendo-Hausmarken rein gar nichts. Bedenkt doch einmal, dass die Switch aktuell nicht einmal HD-Auflösung schafft und bei einigen Titeln dennoch massive Performance Probleme hat. Jetzt also der Sprung von HD-Minus zu UHD? Glaubt ihr da wirklich dran? Und das innerhalb derselben Generation?

    Ein weiterer großer Punkt sind die Kosten. UHD, egal ob über upscaling oder nativ, verbraucht unheimlich viel Speicher. Aktuell hat die Switch einen internen Speicher von 32 GB und die Cardridges kosten den Entwickler unheimlich viel Geld, sodass jetzt schon viele 3rd Party Entwickler auf die Packung drucken lassen, dass man sich ne SD-Karte besorgt, da ein großteil geladen werden muss. Ergo wir brauchen viel mehr internen Speicher, damit das vernünftig Funktioniert, vor allem mit vorhandenen Spielen (soll ja angeblich alles kompatibel sein und hochgezogen werden, was übrigens auch nochmal viel Entwicklerarbeit kostet)
    Dann kommen wir zu DLSS und dessen Mindestanforderungen, nämlich die Kapazitäten einer RTX 2080 Ti, Intel Core i7 7820X und DDR4 @3400 MHz. Das alles brauchen wir jetzt für ein Tablet..... nur mal nebenbei wir sind hier schon bei den Bauteilen, ohne Display, Controller und sonstigem Zubehör und der Tatsache, dass wir das alles nochmal kleiner (damit teurer) brauchen bei über 700 Euro, dazu kommt noch ein Display, Akku, Dock, Controller etc. pp. Was soll diese ominöse Switch am Ende kosten? Vergessen wir dabei bitte nicht, dass Nintendo nicht subventioniert, wie Sony oder MS, sondern bereits am Konsolenverkauf zu Release Gewinn erzielen will...

    Fassen wir also zusammen:
    - Nintendo Titel profitieren kaum von 4k Auflösung, durch Grafikstil
    - Mobile Variante, die Anforderungen für DLSS erfüllen liegen bereits über dem doppelten, was eine Switch UVP kostet
    - Nintendo subventioniert nicht
    - Switch immernoch mit steigenden Absatzzahlen auf dem Markt
    - upscaling alter Spiele erfordert Mehraufwand, der unter Garantie von kaum einem Hersteller betrieben wird
    - Cardridges mit bis zu 32 GB, die jetzt schon zu teuer für viele Entwickler sind
    - Nintendo soll von "nichtmal HD" zu "4k" springen, innerhalb derselben Generation

    Und das hält irgendwer für realistisch? Das sind "News"?

    Nintendo macht ja tatsächlich super viel quatsch, siehe die Switch lite, die trotz hoher Nachfrage liegt wie blei. Aber warum sollten sie denn eine Konsole mit steigenden Absatzzahlen absägen und eine "neue" Variante bringen, die die alte um Längen hinter sich lässt ohne einen Generationensprung zu wagen? Wie stellt sich der geneigte Gläubige hier die Preisgestaltung vor? Das Teil wäre teurer als eine PS5 oder Series X und könnte immernoch nicht das, was die beiden anderen Konsolen hinbekommen.... man würde quasi aufholen, richtig viel Geld investieren, nur um am Ende doch das Schlusslicht zu sein....
    Wenn etwas derartiges kommt, dann gewiss nicht so, wie euer "Insider" das prophezeit. Es wäre entweder eine leicht verbesserte Switch, die vlt den Screen ohne Ränder nutzt und vlt Full-HD schafft ohne dabei einzubrechen oder es wäre eine komplett neue Konsole, die neue Features mit sich bringt und vlt. Abwärtskompatibilität mitbringt. Das alles wird 2021 nicht mehr passieren, dazu läuft es mit der aktuellen Konsole zu gut.

    Und bitte bitte hört auf dieses Gerücht immer wieder hoch zu würgen.Es wird auch nach 5 Jahren, nach 7 Jahren etc. einfach nicht wahrer.... Und nein, weder ein richtiger "Insider" noch ein "Zulieferer" wird irgendwem was sagen, wenn er an Informationen kommt, weil die, die tatsächlich Infos zu so etwas haben, vertraglich zur Verschwiegenheit verpflichtet werden. Ein "Leak" fällt durch gezielte Mini-Details sehr schnell auf denjenigen zurück, der geplaudert hat und zieht drakonische Strafen mit sich.
    Bisher sind 100% der Gerüchte zu einer "Switch Pro" im Sande verlaufen. Warum sollte das hier mehr zutreffen als alle anderen? Es wird wild geraten und ich sag euch was:
    Sobald Nintendo tatsächlich eine neue Konsole ankündigt, egal ob Revision oder neue Generation, werden sich diese "Insider" damit brüsten, sie hätten es ja gesagt, weil sie jedes Jahr dasselbe leicht abgeändert gesagt haben. Ihre Daten werden nichtmal zu 50% stimmen, aber das interessiert keinen mehr weil ja "irgendwas" gestimmt hat. Und da stellt euch bitte die Frage, welchen Anspruch ihr als Redaktion habt:
    - Gerüchte verbreiten und Streuer feiern, weil sie euch dazu gebracht haben Artikel mit über 50% Blödsinn zu schreiben
    - Qualitative Artikel, die Gerüchte selbstständig ohne bei anderen Artikeln zu spicken analysieren und ggf. debunken oder richtig einschätzen

    I am out

    Die Spiele Schwert und Schild sind ein unfertiger Haufen Programmcode. Noch nie habe ich aus dem Hause Nintendo solch unfertige/unpolished Spiele gesehen. Egal welches Spiel man sich sonst anschaut, jedes Schlägt die neusten Pokémon Spiele grafisch,von Gameplay und wie fehlerfrei sie sind um Längen. Wieso gibt man nicht einfach Mal die Reihe einem anderen Entwickler.

    nur wenn man beide Augen ganz fest zudrückt. Das Pokemon Schwert und Schild weit hinter deren Möglichkeiten stehen ist wohl unbestritten, dass das allerdings nur ein kleiner Ausrutscher sein soll, das glaubst du und ich nicht. Wir hatten da scho Unterhaltungen drüber, kleine Auffrischung:


    - Mario Tennis Aces, ein Spiel dessen Online Modus so undurchdacht ist, dass mir nichts vergleichbares einfällt. Es ist nicht nur so, dass die Matches oft einer Diashow gleichen, sondern er ist auch nötig um charaktere und Kostüme frei zu schalten, der "Kampagnen Modus, ist nichts anderes als ein langes Tutorial... das Spiel besteht also aus einem Intro (was zumindest 1 freischaltbaren Schläger im nachhinein bekam) und einer Online-Diashow.... vlt für offline Matches gerade so ok.
    -Super Mario Party, 4 Bretter, diese so gekürzt und vereinfacht, dass das Brett keine Relevanten Elemente mehr beinhaltet, obwohl es ein Zentraler Punkt der Spielereihe sein sollte. Von den Minispielen bleibt online dann kaum was übrig, Bretter fehlen da völlig.
    -Kirby Star Allies, auch dies wurde unfertig released... der Endcontent lies lange auf sich warten, aber immerhin kostenfrei.
    -Mario Maker 2 ist nicht nur voller Bugs, sondern auch gefühlt frei von jedweder moderation des Inhaltes, teils Glitchlevel, unfertige Levelfragmente, verbuggterOnline Ko-Op und die große Neuerung waren.... schrägen.... dass nenne ich mal innovative weiterentwicklung.
    -NES/SNES Emulator beinhalten scheinbar lediglich ROMdateien, welche irgendwann mal illegal hochgeladen und von Nintendo runtergeladen wurden, bevor die Betreiber der Seiten verklagt wurden. Fragmente am Rand des Bildschirms, Anzeigefehler, Flimmern etc beim emulieren von über 30 Jahre alten Games? ernsthaft?



    Das alles sind nur Beispiele, weiter könnte man mit Vollpreis Ports machen, der Tatsache, dass Nintendos Online-Service quasi nicht existiert aber was kostet, das "Vorbesteller Boni" mittlerweile extra kosten und dann aus billigtand wie schlecht bedruckten Figuren, Sticker und Jutebeuteln mit aufdruck bestehen, während man früher kostenfrei hochwertigere Dinge bekam etc.


    @Icefox Metacritic kann leicht manipuliert werden, da reicht ein Influencer der "ein lustiges Projekt" startet und schon haben die Bewertungen nichts mehr mit dem Inhalt der Spiele zu tun.
    Nintendo lebt vor allem von den Hardcore-Fans, die jeden Mist mit Nintendo Logo kaufen und toll finden. Viele (nicht alle) spielen tatsächlich abseits von Nintendo Plattformen nichts. Hab schon mehr als einmal staunen erlebt, wenn einer meiner Bekannten, die zu diesem Kreise gehören, bei mir zu Besuch war und ne PS oder X-Box der neuen Generation ausprobiert hat.
    Tatsächlich ist Pokémon sehr bezeichnend für das was Nintendo ausmacht. Denn egal wie schlecht die Spiele sind, sie brechen Verkaufsrekorde.... solange das so ist, warum nicht so weiter machen? Entgegen der häufigen Annahme GF sei Hauptverantwortlich für Pokémon sollte man hier beachten, dass das Pokemon Franchise von der "Pokemon Company Inc" verwaltet wird. hierdran sind FG, Nintendo und "creatures inc" zu je 1/3 beteiligt. Creatures Inc gehört btw Nintendo, Nintendo besitzt zudem auch die Namensrechte an "Pokémon", ohne das Nintendo da also alles absegnet, passiert da gar nichts und wenn Nintendo einen jährlichen Release verlangt, hat GF keine Wahl.


    Nintendo released seit Jahrzehnten vor allem immer wieder diesselben Spiele. Pokemon, Zelda, Yoshi, Kirby, Mario, Mario Kart, Mario Party, etc. pp. die Reihen in sich unterscheiden sich nur minimal, mal kann man nen Hut werfen und Gegner übernehmen, mal hat man ne Spritzpistole, ein anderes mal wird leicht mit der Schwerkraft gespielt.... Story ist immer diesselbe in ner anderen Umgebung. Das ist nicht unbedingt was schlechtes, auch Ubisoft fährt damit sehr gut, als "Perlen" würde ich solche Spiele aber nicht bezeichnen. Was Nintendo sehr gut gemacht hat, bzgl der Switch ist..... Marketing.
    Sie haben die Switch als Innovativ verkauft, Hauptsächlich durch die Hybrid-Funktionalität ohne wirklich etwas Innovatives geleistet zu haben. Die Idee Handheld Spiele am TV zu spielen hatte Nintendo bereits zur SNES Zeit und viele billig-China-Handhelden konnten ebenfalls via Kabel am TV angeschlossen werden, genau wie die PSP und die Vita, welche die "großen" Spiele auch für unterwegs streamen sollte. Nintendo hat die Idee nur zuende geführt und als "neu" in den Fokus gerückt. Und das nichtmal besonders gut.... den für 330 Euro wäre definitiv n hochwertigeres Kabel drin gewesen, bessere Controller ohne "drift", längere Kabel, mehr Speicher etc. alles Dinge an denen Nintendo centbeträge gespart hat. der verbaute Tegra war zu Release schon so veraltet, dass dessen Produktion wenige Wochen nach Release schon eingestellt wurde.... erst 2018 kam dann der "neuere" Tegra zum Einsatz, den man von Anfang an hätte verbauen sollen.


    Keine Sorge, das heißt nicht die Switch sei Schrott oder man könne keinen Spaß damit haben, das wäre Blödsinn. Titel wie BotW, Mario Odyssey, Xenoblade Chronicles, DQ11 S, LM3, selbst Lets Go Pokemon haben gezeigt, in welche Richtung es gehen kann. Von einem einheitlichen Qualitätsstandart sind wir hier aber noch weit entfernt. Solange der e-shop voller Handygames ist und Spiele wie Arc überhaupt erst ne Freigabe bekommen, müssen wir uns nicht einrede, Nintendo sei der heilige Grahl der Videospiele. Solange allerdings immer mal wieder ein Licht aufglimmt sind wir genauso weit weg vom verschrotten des Hybriden. Was da noch kommt werden wir sehen.

    Ich finde die Switch als Hardware auch wesentlich fortschrittlicher und trendiger als die langweiligen stationären Konsolen. Da hat jeder seine eigenen Prioritäten, und irgendwelchen Internet-Schnickschnack brauche ich nicht für eine Konsole.

    fortschrittlich? Was genau ist denn an der Switch Fortschrittlich? Das Tablet ist Dicker als ein Noname-Tablet für 100 Euro und hat zeitgleich so Dicke Ränder, dass es daneben aussieht, als wäre die Switch das Billige Tablet. Der interne Speicher von ganzen 32GB ist ein Witz im Jahr 2017, das man Speicherstände nicht extern sichern kann und Cloudspeicher a) wesentlich später kam und b) nicht mit jedem Game Funktioniert spricht auch Bände über "Fortschrittlichkeit". Nintendo hängt technisch aktuell ca im Jahr 2012 fest... Nur mal zur Erinnerung, der Tegra Chip, welcher in der Release Version verbaut war, war zu Release schon so alt, das 2 Monate nach Release, dieser nicht mehr produziert wurde, trotz der hohen Nachfrage durch Nintendo...


    Es ist schön, wenn du keinen Internetschnickschnack brauchst, aber aktuelle Hardware, sollte auch halbwegs aktuellen Standards entsprechen. Das einzig "aktuelle" an der Switch, ist der USB-C Anschluss.




    OK, das war jetzt viel Blabla welches wir alles schon Mal gehört haben, aber warum wird Nintendo jetzt hier kritisiert wo sie ihr System ausbauen?

    Ganz einfach: Zu spät, zu Lückenhaft... Was bei anderen keine News Wert ist, ist bei Nintendo einen Artikel und ein Diskussionsthema wert, weil sie einfach extrem hinterherhinken mit allem, was woanders vor Jahrzehnten eingeführt wurde. Mangels "richtiger" News über Nintendo, hangelt man sich hier von Ast zu Ast...


    Sicher, dass Nintendo nicht auf Kundenwünsche hört? Der Erfolg der Switch zeigt ein anderes Bild.

    Verkäufe haben nichts mit Kundenwünschen zu tun. Siehe Sony und MS. Sony ist aktuell Marktsieger mit der PS4, hat aber bis kurz vor Schluss kein Crossplay zugelassen. Die Namensänderung der PSN ID wird schon seid der PS3 Ära gefordert, kam aber auch erst vor kurzem. Wie kann sich die Konsole also so gut verkaufen, wenn Sony doch offenbar nicht auf die Fans hört, und das über Jahre?
    MS wird seit Ewigkeiten nach Titeln wie Fable angefleht und bisher gibt es nichts in die Richtung. Abseits davon versucht MS dennoch Kundenwünschen zu folgen, bietet einen guten Deal mit dem Gamepass und kam der Forderung nach mehr Power nach, dennoch ist die XB O die aktuell erfolgloseste Konsole, obwohl die Fehler des Releases alle behoben wurden, so weit es möglich war.


    Nintendo selbst gibt nicht viel auf Fanwünsche.... Die Leute betteln seither nach Apps wie Netflix und Co, nichts. Die Leute hätten gerne Designs und ein Ordnersystem auf der Switch im Homemenü, beides keine aufwändig zu programmierenden Funktionen, die sogar Geld einbringen würden, nichts... Die Fans wollen F-Zero und Pokemon Snap 2 seit der Gamecube, nichts. Fans würden für virtual Console sogar nochmals Geld bezahlen, nichts. Stattdessen müssen Händler um Goodies für Pre-Order betteln und so viel Geld hinblättern, dass diese Goodies mittlerweile Extra kosten (Pokemon Figur, Stofftasche für AC, Steelbooks etc) ohne dabei qualitativer zu werden....
    Um die Joy-Cons kostenlos zu reparieren, obwohl diese eindeutig an einem Produktionsfehler litten (drift) war eine Sammelklage gegen Nintendo nötig und Nintendo bietet diesen Service auch nur dort kostenlos, wo geklagt wird... Nintendo ist vieles, aber gewiss nicht Kundenorientiert.

    Dafür sind sie was Innovation und Gameplay angeht vorne.

    uh da bin ich mal gespannt, wann war Nintendo denn zuletzt wirklich "Innovativ"
    (Definition:

    • 1a. Soziologiegeplante und kontrollierte Veränderung, Neuerung in einem sozialen System durch Anwendung neuer Ideen und Techniken"politische Innovation"
    • 1b. bildungssprachlichEinführung von etwas Neuem; Neuerung; Reform)

    Die Diskussion hatte ich neulich mit einem Bekannte, der schnell einsehen musste, dass seine gefühlten "Innovationen" Seitens Nintendo fast ausschließlich alte Kamellen waren, die lediglich bei anderen nicht so stark beworben wurden.
    Fangen wir mal mit der "Hybrid Funktion" der Nintendo Switch an, viele nehmen das ja aktuell als aufhänger "Die erste Konsole die Große Spiele unterwegs und am TV ermöglicht". Tja... was wenn ich dir sage, dass Nintendo tatsächlich mal damit anfing, aber auf ganz andere Weise und dieses "feature" dann nicht weiter sondern zurückentwickelte? Bereits auf dem SNES gab es ein Cardridge Modul um Gameboy Spiele am großen TV zu spielen. Leider setzte sich das nicht so durch und zukünftig gab es immer mal wieder Erweiterungen zu Nintendo Konsolen, welche Heimkonsole und Handheld verbanden aber lediglich zur Datenübertragung dienten um Events auszulösen. Die Idee an sich wurde auf Eis gelegt.


    Nicht so im übrigen von vielen China-Schrott-Produzenten, die billigste Handhelds auf den Markt schmissen, die dann mal mehr oder weniger gut am TV angeschlossen werden konnten. Die Weiterentwicklung dieses Features, damals noch via Cinch Kabeln und AV Stecker, kam also von den Copyninjas ohne großes Budget.
    Weiter ging es dann tatsächlich mit Sony und der PSP und der PS Vita, welche beide dazu in der Lage waren am TV gespielt zu werden, wiederrum bei der PSP via Kabel bzw über die Heimkonsole, der PS3, die Vita konnte sogar, sofern es das WiFi Modell war PS4 Spiele auf dem Handheld Streamen. Auch die Wii U schaffte dies dann später über kurze Distanzen. Als Nintendo "Innovation" würde ich diese Funktion also nicht beschreiben, eher als weitergedachte und gut umgesetzte Entwicklung dessen, was bereits existierte. Und auch naheliegend, da alle Handhelds abseits von Nintendo am Markt scheiterten, selbst wenn diese rein Technisch überlegen waren. Das scheitern der PS Vita z.B. ist Sonys Gier gewesen, eigene Standards teuer zu verkaufen und "nötig" zu machen. Nintendo kam da glimpflich davon, als sie aufhörten ihre Eigenanschlüsse in Ladekabeln zu verbauen und die Ladekabel nicht mehr beilegten.


    "bestes Gameplay" ist sehr subjektiv. Technisch gesehen ist Nintendo hier hinter dem her, was sie mit der Hardware tun könnten. Es gibt bisher weniger als eine Hand voll Spiele, die die Möglichkeiten der Nintendo Joy-Cons ausnutzen. Das eine ist eine 50 Euro teure Tech-Demo (1-2 Switch) das andere sehr teure und am Markt gescheiterte Pappe (Nintendo Labo).
    Die großen Nintendo IPs rühmen sich jetzt auch nicht mit Einfallsreichtum und herausragenden Bedienelementen... BotW wird oft in den Himmel gelobt, nutzt aber lediglich bereits vorhandene und ausgelutschte Formeln für Open-World Games. "Türme um die Karte freizuschalten" Nein wie originell.. Das Kampfsystem ist an einigen Stellen sehr "grob" und an anderen Stellen benötigt man Framegenaue Eingaben, das fokussieren ist ebenfalls eher schlecht als recht. Brüchige Waffen sind nix neues und gab es schon wesentlich besser, sodass nicht jede Waffe wirkt als sei sie aus Plastik. Gegnervielfalt besteht aus 10-15 Gegnertypen in je 4 unterschiedlichen Farben, Die Welt ist kaum gefüllt und die paar Fetzen Story die es gibt muss man sich zusammensuchen. Auch die "Rätsel" sind nach einer Weile sehr einseitig, da die Schreine auch nur in 4-5 Kategorien aufgeteilt sind, wovon 3 der Typen eigtl nur unterschiedliche Modulfunktionen unterstützen etc etc...
    selbes gilt für Mario, Mario Party, Mario Tennis, Splatoon 2, Yoshi, Kirby, Pokemon etc. die im Gegensatz zu BotW kein Stück aus der Ursprungsformel ausbrechen, sondern zeigen was sie seid Jahren schon sind und dabei maximal 1-2 neue "features" beinhalten.... Mit Pokemon zeigte Nintendo auch deutlich wo deren Standards derzeit liegen, nämlich weit unten. Die bisher teuerste Pokemon Generation die je erschien und die allerersten Spiele der Hauptreihe, wo selbst ich sage: Ok... Das ist kein Pokemon mehr sondern lieblos hingerotzt um den Termin auf Teufel komm raus zu halten. Viele Fortsetzungen von Nintendo IPs spielen sich nicht wie fortsetzungen sondern maximal wie große DLC oder Remaster der Vorgänger.... Es gibt eigtl nur wenige Ausnahmen, die bei Nintendo wirklich nochmal den "wow" Effekt auslösen, wenn man auch auf anderen Plattformen unterwegs ist, denn das meiste hat man nicht nur schon woanders, sondern auch schon besser gesehen.

    Ich glaub MS verennt sich da etwas. Natürlich ist es immer einfach hinzugehen und zu sagen "Ja klar, aber wir haben ja was ganz anderes im Auge" wenn man bereits "verloren" hat (kein front an MS, aber die aktuelle Generation haben sie eben durch zu viel negativ-Presse und unklugen Aussagen und Zwänge "verkackt). Wenn MS wirklich denkt, Sony und Nintendo seien keine Konkurrenz, dann liegen sie genauso falsch wie damals mit dem Internet, was sich damals laut Pressesprecher von MS "eh nicht durchsetzt und nur ein Phänomen darstellt" oder der verdaddelten Chance auf dem Smartphone Markt.


    Auch zu denken, man könnte Nintendo aus der Gleichung streichen ist naiv. Ja, Nintendo wirkt noch am ehesten wie "klassisches Gaming", das liegt aber daran, dass Nintendo aktuell mit allem hinterherhinkt. Technik, Online-Service, DLC-Politik, Social Media etc. das alles sind Dnge die Nintendo gerade erst befühlt, während andere ganze Abteilungen dafür beschäftigen. Nein, Nintendo ist hier nicht der "good Guy", siehe Mario Kart Tour, Fighterz-Pass, Season Pässe, Micro Transactions in diversen "Nintendo Games" etc.
    Glaubt ihr nicht? Aktuelles Beispiel Pokémon: willst du die aktuelle Generation komplett spielen hast du Ausgaben von 180 Euro (beide Spiele + beide DLC) und 41 im Jahr (Pokemon Bank, Home und Nintendo Online), hier werden also vor allem die treuesten Fans übern Tisch gezogen.


    Sony, MS und Nintendo stehen in direkter Konkurrenz zueinander, das abzustreiten ist schlicht Blödsinn. Aktuell hat Sony schlicht die effektivste Strategie, was keineswegs heißt die anderen beiden Plattformen seien schlechter (oder besser), lediglich, das man vlt nicht so faul sein sollte alle 3 zu isolieren. MS versucht sich hier rauszuziehen, genau wie Nintendo das tut... wären sie in Sonys Position, würde Sony dasselbe tun und der jeweils führende Konzern würde solche Statements und andeutungen gar nicht machen. (Ist genau so schon mit allen 3 Firmen passiert)

    @oviwahnkinovi

    Jaja, hab ich. Und zwei „normale“ Switch. Aber wann zur Hölle kommt endlich eine Pro????

    nie. Warum auch? Sie wurde bereits 2 mal dementiert und die Gerüchte dazu korrigieren sich alle 3-4 Wochen obwohl sie ja alle angeblich aus internen Quellen stammen.


    Wozu hat man 2 normale Switch und eine Lite? Sofern ihr keine 3 Personen im Haushalt habt, die alle auf je einem Gerät spielen, ergibt das keinen Sinn, es seidenn man hat zuviel Kohle. Ansonsten wären die 560 Euro zusätzlich besser investiert wenn man sich dafür ne weitere (andere) Knsole zulegt, oder etliche Spiele.



    Zitat von owiwahnkinowi

    Keinesfalls geht es mir darum, Spiele in 4K zu genießen wie auf meiner PS4. Portierungen wie the Witcher 3 auf der Switch sind außerordentlich gut gelungen und beleidigen in keiner Weise mein ästhetisches Empfinden mit ihrer matschigen Grafik.

    Dann mal folgende Frage, was soll deiner Ansicht nach eine "Switch Pro" kosten? Um auch nur annähernd "Pro" Niveau zu erreichen benötigt man Komponenten die zum Teil nihct existieren und die die existieren beschreiben kosten von über 1000 Euro.


    Ein "Tablet" welches Full HD - fähig ist und Spiele in 30-60 FPS darstellen soll wäre im EK 500-1000 Euro teuer..... jetzt bedenke noch, dass Nintendo da was dran verdienen will, genau wie Zwischenhändler, also nochmal, was darfs kosten? Ich mein deine Brieftasche liegt wohl generell sehr locker in der Tasche, da du Nintendo ja bereits 3 mal mehr oder minder diesselbe Konsole abgekauft hast (obwohl diese Leistungstechnisch weit hinterherhinkt), aber würdest du echt auch nur die 500-1000 Euro zahlen?


    Ganz davon abgesehen, dass ein solcher Sprung eben tatsächlich einen "Keil" in die Kundschaft treiben würde, da die Spiele die darauf ausgelegt sind, entweder noch instabiler auf der normalen Switch laufen würden, oder aber einige Spiele nur noch für die "Pro" entwickelt würden.


    Wenn Nintendo überhaupt daran denkt aufzuschließen, wird das nicht innerhalb dieser Generation passieren, sondern würde erst mit einer neuen Konsole geschaffen. Eine neue Switch Revision ist bereits auf dem Markt (neuer Tegra Chip, welche Akku effektiver nutzt und Ruckler verringert) und eine weitere Revision wäre maximal der Sprung wie vom 3DS auf den "new" 3DS. Dafür dann nochmal 330-400 Euro.... naja wers braucht....


    Für eine Lite XL wäre ich offen.

    gibt es schon, nennt sich "Nintendo Switch"

    AlterSchwede wie die Leute in den Kommentaren hier abgehen und jedes Gerücht von sogenannten Leakern als bestätigt sehen weil XY


    Mit Leakern ist es ähnlich wie mit Propheten: Sie bleiben in ihren Aussagen meist sehrun genau, wenn sie doch mit Details angeben, dann mit solchen, die offensichtlich sind. Dinge die du hören möchtest...
    Nintendo hat "Go Evee" und "Go Pikachu" als HP angemeldet, ergo es hat wahrscheinlich was mit Kanto zu tun. Das ist kein Leak sondern logisches Denken.
    Dazu nehmen wir dann Fantheorien und Wünsche und analysieren diese "logisch" um dem "Leak" Glaubwürdigkeit zu verleihen. Wie z.B.:
    - Orden kommen zurück, 8 an der Zahl
    Eine der umstrittensten Sachen in S/M/US/UM. Es ist relativ wahrscheinlich, das man hier back to the roots geht
    - VMs eine sehr unumstrittene Sache, jeder fand es gut, das diese nicht mehr nötig warn, ergo werden diese wohl in der Form nicht zurückkehren und mit "Partnerpokemon" ersetzt.
    - Das Kampfsystem bleibt das alte, kleinere Feinheiten werden überarbeitet, ja ach was....
    - Wenn Gen 8 kommt, wird es nicht nur Kanto geben ... offensichtlicher gehts nicht, wenn Gen 8 nicht kommt, dann wird es keine großen Änderungen oder neue Gebiete geben, bin ich jetzt ein Leaker?


    das alles kann ich die gesamte ellenlange Palette an "Leaks" durch machen.... es ändert aber 1 Tatsache nicht. Es sind keine Leaks, sondern Gerüchte.
    Es gibt genau 1 angebliche Quelle aus internen Nintendo Kreisen, die namentlich natürlich nicht genannt werden will und ihren Job mit Sicherheit verliert, wäre sie wirklich echt. Diese Quelle müsste Extrem dumm sein, weil sie in dem "Interview" genau angibt in welche Bereiche sie angeblich Einsicht hatte und in welche nicht.... die Person klebt sich quasi einen "feuer mich" Zettel auf die Stirn... mit Reklame.... das glaubt ihr doch wohl selbst nicht oder?


    Zufällige Treffer deuten im übrigen auch nicht auf die zuverlässigkeit eines "Leakers" hin, wenn ich genug quatsch erzähle, dann trifft natürlich irgendwann mal was davon zu. Glaubst du nicht? Dann glaubst du also die Serie "Die Simpsons" hat Wahrsager in der Regie, die 9/11 und Trumps Präsidentschaft vorhergesagt haben? Und das Lisa Simpson die nächste US-Präsidentin wird? Oder ist es vlt doch eher Zufall, da "Die Simpsons" viele ernste Themen in noch mehr Folgen ansprechen, sodass irgendwann irgendetwas natürlich mal ins Schwarze treffen kann, in einer sonst fiktiven Serie.


    Was will ich damit sagen?
    Gerade bei Nintendo dringt fast nichts nach außen. Leaks wie die Starter in S/M sind die absolute Ausnahme. Alles weiter kommt meist von Hackern, sobald ne Demo raus ist und ist wahrscheinlich kalkuliert. Wenn Nintendo es will und nur dann, wirst du etwas erfahren.
    Nintendo ist trotz des Erfolges relativ "Familiär" geblieben in ihrer Mitarbeiter Struktur. Keiner von denen würde irgeneinem Beppo im Internet irgendwas verraten, da er weiß, das man wahrscheinlich aufdeckt, wer die Schwachstelle war und sich von diesem dann trennt. Erst Recht wenn wie o.g. so viele Details weiter gegeben würden,


    Das einzige was man wirklich weiß ist: Es kommt ein Pokemon RPG für die Switch und die Namen der Editionen heißen vermutlich "Go Pikachu/Evee" oder man wird die Wahl zwischen 2 Teams haben. Ja genau, es ist möglich das nur 1 Spiel kommt.... denn es ist nicht einmal 100% klar, das die Handheld Reihe von Pokemon wirklich auf der Switch weiter geführt wird.... da die Switch eine andere Zielgruppe als der 3DS hat.... aber um das zu durchblicken sind viele Nintendo Fans schlicht zu jung....da reicht es zu behaupten, man kenne wen bei Nintendo und schon wird einem alles geglaubt.


    Hier meine "Leaks": Man wird zwischen Starter wählen können, man wird Pokemon sehen, vielleicht sogar fangen und mit ihnen Kämpfen. Es wird vermutlich um Ash und Gary gehen. Das Spiel wird vermutlich wesentlich besser aussehen als alles was wir vom 3DS sehen. Man wird Pokemon tauschen können. Evoli und Pikachu werden definitiv drin vorkommen.
    Das alles muss natürlich stimmen, weil ich eigtl bei Nintendo arbeite, aber ich kündige eh, deswegen leak ich das jetzt.


    ich hab btw dasselbe nur noch offensichtlicher gemacht, was die "Leaker" gemacht haben. Ich hab offensichtliches mit Fakten gemischt und schlüsse gezogen die logisch klingen. Dazu noch die Behauptung meine Quellen kämen aus erster Hand und Viola.


    Viel Spaß damit ;)