Beiträge von TheSchlonz

    Die ganze Diskussion nimmt so langsam Apple vs. Android Formen an.

    Es gibt leider nicht sehr viele User, wie z.B Antiheld, die sich objektiv mit dem Thema auseinander setzten, die Vor und Nachteile gegeneinander abwägen und sich daraus eine Meinung bilden.

    Leider ist der größere Teil der Kritiker nicht dazu in der Lage über den eigenen Horizont hinaus zu blicken.

    Sie haben zwar keinen PC, wissen aber zu 100 % was der PC Gamer sich so wünscht. ;)

    Ich glaube, dass es viele enttäuschte Gesichter geben wird. Natürlich kann man das OS wechseln, aber wer kein versierter Benutzer ist, wird damit schon ein Problem haben, und ein Win10 gibt's auch nicht kostenlos.

    Ich glaube auch, dass es viele enttäuschte Gesichter geben wird. Hauptsächlich unter den Switch Usern, die sich schon seit längerem ein leistungsfähigeres Modell wünschen und dann sehen, was man aus einem Handheld rausholen kann wenn man nicht nur veraltete Technik verwendet. ;)

    Aber wie Gabe schon sagte:

    Zitat

    "So I think Nintendo does a great job targeting the audience they do with the content that they have. And that's going to be different. Like when you pick this up, it feels much more like the ergonomics for somebody who's used to playing with an expensive game controller, right? Because it's bigger and it's bulkier than a Switch. And if we're right, that's the right trade-off to be making for the audience that we're going after,"

    Ich hatte in den letzten Jahren noch NIE das Gefühl, dass die Regierung die Coronakrise verharmlost. Wenn überhaupt hätte ich mich bisher eigentlich nur darüber beschweren können, dass es mit dem Schutz der Bürger übertrieben wird.

    Gleichzeitig muss man aber auch anmerken, dass es leicht ist, über Entscheidungen zu urteilen die andere unter Zeitdruck fällen müssen.

    Ich persönlich finde die Entwicklung schon seltsam.

    Kann nicht genau sagen ob das jetzt gut oder bedenklich ist, aber bei mir ist es eigentlich selbstverständlich, dass ich eine Maske trage wenn ich mich in der Öffentlichkeit oder an meinem Arbeitsplatz bewege.

    Das ist für mich tatsächlich schon wie das Anschnallen beim Autofahren.

    Ach, wenn die Picross-Titel auf der Switch doch nur Touch-Controll hätten... :(


    Gespielt habe ich auf dem 3DS so ziemlich alle und die waren so toll. Und die Touch-Steuerung war sehr intuitiv. Die Demo auf der Switch hingegen fühlte sich clunky und irgendwie unpassend an mit der Knopf- und Joystick-Steuerung.

    Verstehe ich eigentlich auch nicht. Die Switch hat doch eine kapazitiven Touchscreen, oder?

    BTW. Ich hätte gerne ein neues Picross 3D.

    Das Steam Deck hat ein Problem... Warum wir Valve nicht trauen können


    In diesem Video wird noch mal schön erklärt warum das Steam Deck eine Enttäuschung werden könnte.


    Es fängt ja schon damit an, dass viele davon träumen große AAA Titel auf dem Deck zu spielen. Hier wurde beispielsweise Cyberpunk genannt. viele dieser AAA Titel, inklusive Cyberpunk, laufen aber gar nicht über Linux. und so könnte manch einer sehr enttäuscht sein, wenn er feststellt, dass viele der Wunschtitel, wenn nicht sogar die Mehrheit gar nicht auf dem Deck laufen.

    Falsch, es ist zu 100% ein vollwertiger PC, der in einem Switch ähnlichen Gehäuse untergebracht ist.

    Das vorinstallierte Steam OS, welches auf Linux basiert ist bisher der einzige Grund, warum nicht ALLE Steam Games laufen. Das liegt daran, dass viele Games auf DirectX Funktionen von Windows zugreifen. Valve bietet mit Proton, basierend auf der Graphikschnittstelle Vulkan eine Emulation von DirectX an, auf der bisher ca. 15.000 Games von Steam gut funktionieren.(die ProtoDB bietet eine Übersicht darüber welche Games funktionieren)

    Allerdings kann man Windows (10) entweder parallel über Bootmenü oder alleine installieren und ist somit mit allen 44.000 verfügbaren Steamgames kompatibel.

    Ob Cyberpunk läuft oder nicht, liegt einzig und alleine an der verfügbaren Leistung. Da das Game auf der PS4 massive Probleme hat und das Deck in etwa die gleiche Leistung bietet kann das angezweifelt werden, wird sich aber noch zeigen, weil PC Games im Gegensatz zu Konsolengames sehr viele Optionen bieten mit denen man das Game an die vorhandene Leistung anpassen kann.

    https://www.tagesschau.de/wirt…-konzert-impfung-101.html


    Die Vorteile für Geimpfte kommen wohl so oder so. Wenn die Politik auch entsprechende generelle Vorteile ablehnt, wird die Wirtschaft das von alleine einführen und im Zweifelsfall über ihr Hausrecht regeln. Nachvollziehbar, da aus wirtschaftlichen Gründen irgendwann nichts anderes mehr geht.


    Bin gespannt, wie häufig das bei Konzerten dann wird, und ob z.B. auch andere Großveranstaltungen irgendwann nur für Geimpfte zugänglich sind, z.B. größere Sportveranstaltungen.

    Bei großen Konzernen und großen Veranstaltungen kann ich mir vorstellen, dass die "Impflicht durch Hausrecht" durchgesetzt werden kann.

    Lokal aber, beim Einzelhandel um die Ecke sehe ich das schon problematischer.

    In unserer Umgebung hatte vor kurzer Zeit eine Metzgerei mit einigen Filialen Schilder vor Ihren Geschäften aufgestellt und bat die Kunden darum, nur noch getestet, geimpft oder genesen zum Einkaufen zu kommen.

    Das ist innerhalb kürzester Zeit komplett eskaliert, weil die News über die (a)sozialen Medien verbreitet wurde und deutschlandweit bei den üblichen Verdächtigen auf fruchtbaren Boden viel.

    Im Internet, bzw. auf der Homepage der Metzgerei gings zu wie im Krieg.

    Der Chef der Kette hat dann sogar noch einen Bericht in der Zeitung zu diesem Thema veröffentlicht.

    Zu deinem letzten Punkt: Vielleicht legen deine Freunde überdurchschnittlich viel Geld für Gaming-Hardware auf den Tisch. Die Switch Lite hat trotz späteren Releasedatums nun schon über 20% der Switch-Verkäufe für sich inne. Vielen davon wird es wohl auch um den Preis gehen. Richtig geil für mobiles Spielen ist das Deck ist mit der mittleren oder noch besser der teuersten Version. Aber schon die günstigste Version ist so teuer, dass sie schon abschreckend für viele sein wird.

    Du hast Recht es ist super den kompletten Steam-Katalog nutzen zu können. Ich spreche das Potential nicht ab. Ich finde, dass das Gerät super viel Potential hat. Ich glaube halt nicht, dass so viel Bedarf da ist das für den Preis zu nutzen.

    Das mit dem Preis ist so eine Sache. Die Leute haben eine komplett unterschiedliche Art und Weise Dingen einen Wert zuzuweisen.

    Bei Sammlern spielt der eigentliche Wert überhaupt keine Rolle, sie bezahlen (fast) jeden Preis, wie kürzlich wieder erlebt. Bei Lebensmitteln wird in Deutschland gespart auf Teufel komm raus, so das die Erzeuger schon fast zum Nulltarif produzieren müssen. Dafür kann man dann wieder 1000 Euro für das nächste Smartphone ausgeben, und die Hersteller und der Handel macht Milliardengewinne.

    Aber ich weiche vom Thema ab. :whistling:

    Ich finde den Preis der kleinesten Deck Variante, für die gebotene Leistung und im Vergleich zur OLED sehr günstig. Obwohl man die Zielgruppe der Konsolen nicht vergleichen kann, kann man das mit der Hardware durchaus objektiv tun.

    Um mich jetzt meiner Wertzuweisung zu widmen, ist für mich das Deck die eierlegende Wollmilchsau. Wenn Valve eine Variante mit 1TB SSD für 1000 € machen würde, hätte ich mir die vorbestellt, ganz einfach weil ich den erhaltenen Gegenwert sensationell finde.

    Das von dir angesprochene Zocken am Notebook, (habe ein Asus ROG) ist für mich keine Alternative zum zocken mit einem Gerät alle Switch oder Deck. Zum einen müsste ich doch wieder das Notebook irgendwo abstellen, da ich ausschließlich mit Controller zocke und zum anderen gehen beim Notebook, bei aktuellen Games nach 20 Minuten die Lichter aus.


    Aber wie schon gesagt, ich spreche nur für mich und (auch nicht alle) meine Kollegen.

    Ich freu mich jedenfalls wie Bolle, egal ob es dauerhaft erfolgreich ist oder nicht.

    Wobei, was ist erfolgreich in diesem Fall?

    500.000, 2 Millionen oder 20 Millionen, keine Ahnung.

    Somit lässt sich diese Frage auch nicht befriedigend beantworten.

    Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum eine Switch mit der gleichen Leistung,die im selben Jahr erschein Nicht so globig aussehen sollte. Die Valve Typen haben das Ding bestimmt mit Absicht so klotzig gemacht, wohingegen die Switch Pro flach wie ein Smarphone wird. ;)


    Azure Striker Gunvolt ist ein Singleplayer-Game und hat Online-Zwang.

    Stimmt tatsächlich, liegt aber nicht an Steam, sondern am Game selbst, ist somit eine Ausnahme von der Regel. Ändert zwar nichts am Problem, allerdings auch nicht an der Tatsache, dass Steam Games nur einmalig Online sein müssen.

    Bei FF15 konnte ich keine Hinweise entdecken.


    Und selbst da frage ich mich wie viele von denen (also nicht von deinen persönlichen Freunden) sondern insgesamt an Leuten, die die technischen Einbußen hinnehmen und Switch nur für Third Party spielen, dann nochmal neu Geld für extra Hardware ausgibt nur im immer noch Einbußen einzunehmen aber halt nur etwas weniger.

    Weil sie dann den kompletten Katalog von Steam nutzen können und nicht darauf hoffen müssen, dass sich irgendwer erbarmt und die ganzen Ports für die Switch macht.

    Hab vor einiger Zeit, wie schon geschrieben mal wieder mit Trails angefangen und kann die komplette Serie ink. Steel durchdaddeln. Zero undAzure kommen auch noch dazu.

    60hz sind neben des flüssigeren Spielverlaufs auch für den Inputlag wichtig - v.a. Jump n Runs profitieren riesig davon.


    Was unerwartet auch gut klappt sind die neuen [email protected] Modes auf der PS. Das ist ein super Kompromiß aus Auflösung, Bildqualität, Flüssigkeit und Input Lag. Wobei mir [email protected] natürlich noch lieber wäre :)

    Der Mensch hat eine Reaktionszeit von ca. 0,2 bis 0,3 Sekunden.

    Mit 30 FPS zeichnen wir alle 0,033 Sekunden einen Frame. Du hast also trotz der lahmarschigen Bildwiederholrate 10 Frames Zeit zu reagieren. ;)