Beiträge von Maexiko

    Sehr geil.

    Habe erst vor kurzem nachdrücklich versucht zu recherchieren was die Jungs und Mädels gerade machen.

    Gab aber Jahrelang kein Lebenszeichen.


    Um so mehr freue ich mich jetzt was zu lesen und schon bald zu bekommen.


    Blazing Chrome ist das SwitchSpiel was ich am häufigsten auf der durchgespielt habe. Und dort ließ der Ninja schon erahnen in welche Richtung es geht.


    Was für mich aber essenziell wichtig ist und bisher und auch im Cover nicht zu sehen ist: 2 Spieler Coop?!

    Into the Breach: Advanced Edition Update


    Vor ein paar Tagen hat dieses ohnehin schon grandiose Spiel ein umfassendes Update erhalten.

    Darin enthalten sind neue Einheiten, auf Helden wie auf Gegnerseite, neue Items, Wettereffekte, Levelmechaniken etc.


    Das ganze kommt tatsächlich still, leise und kostenfrei daher.

    Woraufhin ich das Spiel gerne ein weiteres Mal durchgespielt habe. Diesmal mit der Flammenwerfer Fraktion.


    Das bis ins letzte Detail durchdachte und stets planbare rundenbasierte Kampfsystem gehört zu den besten seiner Zunft.

    Mir ist tatsächlich kein besseres bekannt.


    Ich bin noch nur gut genug für den leichten Schwierigkeitsgrad. Aber da befreie ich dann auch alle Inseln.


    Ich freue mich auf weitere Kurzweilige Sessions mit diesem Evergreen.


    Für die kostenlose, umfangreiche Erweiterung, für ein 4.5 Jahre altes Spiel gibt es von mir (ebenso wie für das Spiel) eine glatte 10/10.


    Noch dieses Jahr soll eine physische Version mit einigen Goodies erscheinen (34$)


    Persönliches Highlight: Das über jeden Zweifel erhabene Gameplay mit Dauerschleifenmotivation.

    Panzer Dragoon: Remake


    Richtig schönes Sega Saturn Feeling.

    Es ist zwar ein Remake, aber der Stil und die Erzählweise machen recht deutlich in welcher Konsolengeneration man sich bewegt.


    Das Gameplay wirkt heutzutage altbacken. Ist durch die Einstellungsmöglichkeiten aber ganz gut anzupassen. Vor allem der Autolockmodus macht Bock und erleichtert das ansonsten hakelige Zielen.


    Die Stärken des Spiels liegen in dem Saturn Flair, dem Artdesign, dem Leveldesign und ganz besonders im Soundtrack.


    Die Geschichte wird nicht groß erzählt.

    Das macht es für mich eher angenehm geheimnisvoll. Und hey, haben wir nicht alle schon zig mal die gleiche Geschichte erzählt bekommen?


    Das Gameplay ist mir zu ruckellig und auch etwas zu stressig durch die reduzierte Steuerbarkeit.


    Aber ich hatte meinen Spaß und bereue auch nix nachdem das Spiel nach 6-7 Leveln endet.


    Für mich war es ein atmosphärischer Ausflug in die Sega Saturn Ära, welche ich geliebt habe. Mich hat der ästhetische Wert angesprochen.

    Wer zu der Zeit keine Verbindung hat wird mit dem Spiel wenig anfangen können, auch wenn es imo zum Viedeospielallgemeinwissen gehört.


    Für Fans der Zeit ist dieses Remake ein toller Service mit ein paar neuen Extras.

    Und aktuell für 2,49 ein echtes Schnäppchen im eshop.


    Und so fällt auch meine Wertung aus: Für Fans.


    6.5/10


    Persönliches Highlight: Die Reduzierte Erzählweise, das 90ger Flair, das Leveldesign (insbesondere das Dschungel- und Ridley Scott Level), der Soundtrack.


    Ich hoffe die Jungs und Mädels des polnischen Teams haben genügend eingenommen um Teil 2 zu verwirklichen.

    Und was spektakulär wäre: Teil 3. Eine seltene Viedeospielperle mit hohem Sammlerwert welches die Spielreihe vom Railshooter dann als ausgewachsenen JRPG im kompletten Genrewechsel abschließt.

    Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredders Revenge


    Nachdem ich als altes Segakind von Streets of Rage 4 begeistert war, freute ich mich riesig auf das neue Spiel dieser Entwickler: Shredders Revenge.

    Schließlich war meine erste Konsole ein NES und das Arcade Game damals schon ein Traum.

    Auch das erste Turtles Spiel auf dem Gameboy habe ich geliebt, obwohl ich Jahre gebraucht habe bis ich raushatte wie man über Shredder springt.


    Nun also Shredders Revenge, der inoffizielle Nachfolger von Turtles in Time. Dem bis dato besten Ableger der Reihe.


    Gleich zu Beginn war ich etwas enttäuscht, denn das Spiel ist leichter als SoR 4 und auch der Graphikstil sehr kindlich. So kamen wir flott durch und der erste Durchgang war schnell geschafft.

    Auf schwer hat das Game aber den für mich passenden Schwierigkeitsgrad und so bleibt nur die Frage wie oft man die Powerattack spammt um es leicht oder schwer zu haben.

    Sonst ist sie zum clearen der Area gut um anschließend seinen Buddy zu heilen.


    Es treten etliche bekannte Gesichter auf. Auch einige mir nur flüchtig bekannte. Osako Yoyimbo habe ich schmerzlich vermisst, sonst über viele gefreut.


    Die Turtles haben für einen Brawler eine gute Movepalette und auch Kombomoves die ich bis heute nicht geblickt habe. Unterscheiden sich merklich im Spielstil und sind stolze 6 an der Zahl.


    Alle gleichzeitig Spielbar und da es für mich fast nichts schöneres als 16 Bit Couch Koops gibt hat’s tierisch Bock gemacht.


    Wu Tang Clan als Shredderendbossmucke sind dann so Details die das Spiel zum intergenerationalen Hit machen.


    Aufgrund Streets of Rage waren meine Erwartungen noch höher. Was eigentlich Quatsch ist da die Spiele stilistisch unterschiedliche Schwerpunkte haben.


    Dennoch gebe ich nur eine 9/10


    Aber es ist immernoch ein Riesenspass und ich freue mich riesig auf die Cowabunga Collection.


    Persönliches Highlight: Der Wu Tang Clan und ein Gameboy zockender Donatello.

    Ach ja, und natürlich eines der besten Musical Intros Off all times.

    Marasupilami


    Nach der Idee von Donkey Kong Country bekommt man hier ein tropisches Jump and Run Abenteuer.


    Eine Story ist kaum vorhanden, aber es gibt eine kurze Sequenz zu Beginn und zum Ende des Spiels.


    Das Gameplay funktioniert solide, und so springt, läuft, rollt, schlägt und hangelt man sich durch 3 Welten a ca. 5 Leveln + Bonusstages + Extralevel und Endgegnerbegegnung.


    Es ist also ein kurzes Spiel. Wirkt im Ablauf auch eher langsam, obwohl man mit der Rolle Speed reinbekommt.


    Es macht grundsätzlich Spaß und bleibt Farbenfroh.

    Ist eher leicht gehalten, lediglich bei den letzten 2 Leveln habe ich ein paar Versuche mehr gebraucht.


    Für einen schmalen Taler für alle die auf Donkey Kong Nachschub warten durchaus zu empfehlen. Ebenso für Kinder.

    Farbenpracht und Gameplay sind die Stärken.


    6/10


    Persönliches Highlight: Die konsequent bunte Gute Laune Grafik.

    Giana Sisters: Twisted Dreams Owltimate Edition


    Auf dem Amiga 500 habe ich Giana Sisters geliebt.

    Und so habe ich nicht nein gesagt als es vor ca einem halben Jahr für sage und schreibe 0,99 Cent im Angebot war. Für das Geld bekommt man 40 Level.


    Die Graphik erscheint wie ein PS2 Spiel mit Weichzeichner. Dafür funktionieren die schnellen Welten- bzw. Schwesternwechsel einwandfrei.


    Das Leveldesign ist gleichbleibend und Mann muss schon sehr genau hingucken um Unterschiede zwischen den Leveln im Design zu erkennen.


    Die Gameplayprinzipien funktionieren, wenngleich die Mechanismen bei mir nie wirklich intuitiv wurden. Dafür hat das Wechselkonzept und Flippermechanismen dann doch nicht gut genug für mich persönlich funktioniert.


    Zwar ist es sehr lange her das ich den Klassiker gezockt habe, aber es kam mir doch so vor als gäbe es nur wenige Reminiszenzen an das alte Spiel.

    Hier hätte ich mir mehr Verbindungen zu früher gewünscht. Wobei es damals den verlorenen Lizenzzoff mit Nintendo wegen Mario gab und es gut sein kann das man sich hier nicht zu sehr auf das alte Spiel beziehen wollte.


    Auch die Story ist praktisch nicht vorhanden. Es gibt nur ein paar Andeutungen in den Ladebildschirmen, welche zumindest von der Idee zweier realitätsflüchtender Schwestern nicht schlecht ist.


    Selbst die Credits laufen einfach in Endlosschleife durch.


    Dennoch ist es für den Preis ein technisch stabiles 2D Jump and Run mit dem ich meinen Spaß hatte und das ich für ein paar Cent im Sale (maximal 5€) als Abwechslung für zwischendurch durchaus empfehlen kann.

    Es muss bei aller Kritik fairer Weise dazu gesagt werden dass es sich hierbei scheinbar um ein Kickstarter Projekt mit wenig Budget handelt.


    Persönliches Highlight: Die Kristalle einzusammeln motiviert. Da sie einerseits den weiteren Spielverlauf freischalten, jedoch gleichzeitig nicht zu schwer zu erlangen sind.


    5/10

    Celeste


    Ich habe lange auf ein Angebot im Eshopsale gewartet. Nach ca 1,5 Jahren war es endlich mal wieder soweit und Celeste im letzten Summersale für 4,99 zu haben.


    Ich hatte es bei einem Freund schonmal abgezockt und kam schnell rein.

    Das Gameplay ist unheimlich gut und obwohl simpel (Jump, Dash, Grab) fordernd und motivierend zugleich.


    Auch die Story greift sich ohne viel Bild und Text ein anspruchsvolles Thema und bringt es ohne große Umschweife auf den Punkt. Dabei bietet das Game tatsächlich den aktuellen Stand psychotherapeutischer Wissenschaft an.


    Die Musik ist passend, stellenweise sehr motivierend. Aus dieser Dynamik hätte man aber noch mehr rausholen können.


    Auch die Metroidvaniaanteile haben mich eher gestört. Es waren aber nur 2-3 Stellen an denen ich nach dem Weiterkommen suchen musste.

    Auch fürchtete ich, als sich manche Sprungpassagen dann nicht mehr nur auf einen Raum beschränkten, sondern über mehrere Bildschirme gingen, das der Schwierigkeitsgrad hier zu krass wird.


    Dem war aber nicht so. Das Spiel hat einem zu jeder Zeit eine faire Chance gegeben.

    Zwischen Gipfelfahne 20-19 hatte ich meinen größten Hänger.


    Der Weg in den Berg wurde mir leider verwehrt.

    Zwar bin ich an dem ein oder anderen Blauen Herzen vorbeigekommen, sah aber keine Möglichkeit heranzukommen. Mal sehen ob ich dem irgendwann nochmal nachgehe.


    Das Spiel wurde jedenfalls seinem guten Ruf gerecht.


    9/10



    Persönliches Highlight:


    Gameplay is Queen

    Ich habe mich zu Weihnachten 2018 dazu entschlossen mir eine Switch zu kaufen.

    Auf der Suche nach einem passenden Forum bin ich dann bei NTower gelandet.

    Nachdem ich zu Beginn von der Flut an News und Artikeln überfordert war, bin ich Mittlerweile wieder so into It dass ich mich stets freue schon morgens um 7 neue Artikel zu sehen.


    Mein persönliches Highlight waren neben den Tests zu Streets of Rage 4 und Shredders Revenge, ein Gewinnspiel bei dem ich das Glück hatte für mich und meine 3 Kinder ein Asterix und Obelix Comic zu gewinnen, und es schön war diese Welt mit ihnen zu teilen.


    Ansonsten schreibe und lese ich hier gerne „Durchgezockt“ Reviews und ziehe bei den NTower Tests im Geiste immer 1 Punkt ab ;)


    Viel Erfolg weiterhin.

    Ihr werdet gebraucht :)