Beiträge von Orikuro

    Für mich war die E3 insgesamt sehr ernüchternd. Microsoft und Nintendo waren klar die Highlights.


    2021 ist für mich zwar besser als das grottige 2020, aber trotzdem nicht wirklich prall. 2022 sieht dagegen aber nach einen richtig starken Jahr aus, vorausgesetzt es wird nichts mehr verschoben. Zur Liste bzw. was mich so anspricht:


    2021:

    Mario Golf Super Rush

    Metroid Dread (Highlight der E3 für mich)

    Mario Party Superstars

    Shin Megami Tensei V


    Beyond:

    Pokemon Legends Arceus (wenn es gut werden sollte...)

    Splatoon 3

    Zelda Breath of the Wild 2

    Mario & Rabbids Sparks of Hope

    Hollow Knight Silksong

    Bayonetta 3

    Metroid Prime 4

    Bitte was ? Ohne Witz ? Switch nicht ?

    GC und Wii Spiele waren auch immer 60€. Das kann ich dir nämlich ganz genau sagen, weil ich TP, Metroid Other M, Skyward Sword etc. alle für 60€ zu Release gekauft habe.

    Ihr dürft das ganze nicht mit den DS/3DS Games verwechseln. Heimkonsolenspiele waren schon immer teurer als vom Handheld

    Keine Ahnung wo du deine Spiele gekauft hast, aber für GC, Wii und teilweise auch Wii U Spiele hab ich, in der Standartversion, selten mehr als 50€ ausgeben müssen beim Release. Die meisten Spiele hab ich immer so für um die 45€ bekommen. Erst die Switch Spiele wurden teurer (50€ - 60€).


    DS Spiele waren 40€ und 3DS Spiele 45€ UVP, im Markt dann meistens 5€ weniger als UVP.

    Ich finde amiibo sollten hauptsächlich nur Sachen wie Münzen, Rubine, Bomben, Pfeile etc. freischalten. Von mir aus noch maximal exklusive Skins (wie z. B. beim ersten Splatoon).


    Sobald es aber an Sachen wie Schwierigkeitsgrade, Missionen, QoL Verbesserungen etc. geht, sollten diese Inhalte allen Käufern des Spiels zur Verfügung stehen. Hier sollten amiibo höchsten einen früheren Zugriff bieten.

    Ganz einfache Antwort: So wie es bei allen anderen PC's, Konsolen, Tablets oder Smartphones seit über 10 Jahren schon der Fall ist. Entweder durch Integration in die Spiele selbst, durch ein eigenes System (AUF DER KONSOLE!!! und nicht ausgelagert auf das Smartphone) oder durch Apps wie Discord, Skype etc. im Hintergrund.


    Ach und meine Bluetooth Kopfhörer würde ich auch gerne endlich mal verbinden können um Unterwegs bequem mit Sound spielen zu können.


    Aber das kann man eh alles vergessen, zumindest bei der Switch. Ohne die tollen First Party Spiele von Nintendo würde ich mir den Mist eh schon lange nicht mehr antun. Das Konzept der Switch ist nach wie vor genial, aber sonst ist alles hoffnungslos veraltet und rückständig.

    Fand das Event recht enttäuschend. Bowser's Fury war zwar definitiv mein Highlight und hat mir auch viel Spaß gemacht. Hätte man daraus aber ein großen Spiel gemacht, wäre es definitiv noch besser als nur ein kurzes "Add on" zum 3D World Port.


    Die 3D Collection hat mal wieder bewiesen, dass man durch Marketing Tricks (künstliche Limitierung) auch ein schlechtes Produkt zu einem völlig überzogenen Preis erfolgreich vermarkten kann.

    Man sieht, dass es ein Gamefreak Spiel ist...das lasse ich jetzt einfach mal so stehen. Einige Neuerungen sind drinnen, auch wenn die technische Seite wieder schlimm aussieht. Gut, ist noch ein früher Build, aber wenn man sich mal die anderen Gamefreak Spiele im Bezug auf Performance ansieht... :/


    Potenzial ist jedenfalls da, mal sehen ob sie es nutzen.

    Und dann ist das Spiel draußen und plötzlich sind sie alle stumm. Warum? Weil NICHTS optimiert wurde.

    Du meinst so wie bei Schwert und Schild? :D

    Kena gestern hatte auch Fps Drops und da macht keiner Mimimi.c:

    Kena sieht halt auch nicht wie ein frühes 360 Spiel aus, kleiner Unterschied. :ugly:

    Das die Nintendo Kunden nicht immer alles blind akzeptieren sieht man ganz gut an den handy Spiele wo der erfolg halt nicht so groß ist


    Das war halt ein Dämpfer für nintendo und des wegen glaub ich auch nicht das lootboxen kommen

    Das ist ein komplett anderer Markt.


    Mario Run war kein Erfolg weil es eine Premium App ist und die haben es, besonders auf Android, sehr schwer. Mario Run ist abgesehen von dem Onlinezwang ein richtig gutes Smartphone Spiel. Die wenigsten Leute kaufen aber Premium Spiele, sondern lassen sich lieber bei billigen F2P Spielen hunderte von € aus der Tasche ziehen. So ist halt der Markt dort. Nintendos andere Apps unterscheiden sich null von dem Rest der Spiele auf Smartphones. Ingameshop, Seasonpass, MTX, Lootboxen bzw. Gachaelemente, Juwelen (Premium Währung in fast jeden F2P Smartphone Spiel).

    Von welchen Fans redest du? Von der kleinen kritischen Minderheit hier im Forum?

    Ne, die meine ich nicht. :) Ich meine die Fraktion, die Zegoh hier in seinem Kommentar (siehe unten) auch anspricht, sprich die Fans, die alles kaufen ohne auch nur die geringste Entscheidung Nintendos zu hinterfragen bzw. kundenfeindliche Firmenpolitik verteidigen und gutheißen.

    Verstehe nicht, wie man die Preispolitik von Nintendo noch verteidigen kann und vor allem wie man das immernoch mitmachen kann... schlimm genug das es so ist, die Leute zeigen Nintendo dann auch noch ständig, das sie es machen können. Indem sie aber auch alles blind kaufen...

    Aber das bringt hier eh alles nichts, da jeder seine Sicht der Dinge hat, also schließe ich mich Juan Naym an und verbringe jetzt meine Zeit mit sinnvolleren Dingen. Schönen Abend und schönes Wochenende.

    Mal was zum Nachdenken

    759lyki8.jpg

    Dazu kommt noch das Skyward Sword auf der Wii die deutlich höheren Entwicklungskosten wieder einspielen musste. Meine mich auch daran zu erinnern, dass das normale Skyward Sword 50€ gekostet hat, also haben wir hier auch wieder die gleiche Situation wie bei DKC Tropical Freeze.


    Nintendo testet wahrscheinlich gerade aus wie weit sie bei ihren Fans gehen können bis die nicht mehr mitmachen. Im Moment können sie sich ja (leider) alles leisten...

    Meine Highlights waren Pyra/Mythra in Smash, Hades Retailversion und Splatoon 3. Bei Mario Golf bin ich mir noch nicht sicher.


    Rest war richtig schwach in meinen Augen. 2021 sieht so übel aus was First Party angeht. Gab schon schlimmere Directs, aber insgesamt stört es mich sehr, das Nintendo seit einiger Zeit nur noch nach dem Minimalprinzip arbeitet. Sie machen wirklich nur noch das Nötigste um die Switch auf Kurs zu halten und leider reicht das aus.

    DLC-King in den USA ist immer vor Steuer und bei j s ist sie mit drin

    Rechne mal um. Wir werden in Europa einfach ausgenommen. Steuer hin oder her, außerdem haben dort nicht alle Staaten die gleiche Höhe an Steuer. Bis zur Switch war es Standard $ und € 1=1 zu machen, selbst da waren wir in Europa schon benachteiligt.


    Der aktuelle Trend, seit der Switch, bei Europreis noch eins draufzuschlagen ist einfach nur unverschämt und ich finde es mehr als traurig, das selbst das noch hingenommen wird, aber das ist man ja beim Hobby Videospiele (leider) schon gewöhnt.

    Wie konnten wir früher nur Super Mario 64 mit ~ 18FPS oder Super Mario Sunshine mit ~ 25 FPS zocken. Und das noch nicht einmal bei einer HD Auflösung...

    Was soll das den bitte für ein Argument sein? "Hey, früher war es kacke, aber wir kannten es nicht besser, also akzeptiere das Gleiche mehr als 20 Jahre später?" :D


    Die FPS auf dem N64 waren teils unter aller Sau. Schau dir die Spiele mal auf einem Emulator oder als Remaster an, wie viel besser die Titel durch eine bessere Framerate spielbar sind. Stabile 30 FPS sind das absolut mindeste was man bei der heutigen Technik eigentlich erwarten darf.

    Endlich mal wieder ein Port bzw. eine Switch Umsetzung eines aktuellen Spiels bei dem der Publisher Mühe reinsteckt und das auch noch zu einem fairen Preis (angeblich ca. 40€), da können sich andere Publisher mal ein Beispiel daran nehmen mit ihren 60€ Ports von uralten Spielen...nicht wahr Nintendo? :evil:


    Wenn das Spiel komplett auf der Cart ist, ist es ein Pflichtkauf für mich.

    Darauf hab ich gewartet. Endlich mal wieder eine gute Ankündigung. Wird wohl das erste Spiel dieses Jahr für mich werden.


    Bzgl. ob das Spiel komplett auf der Cart sein wird kann man denke ich beruhigt sein. Die N-Sane Trilogy hatte auf PS4/Xbox One ca. 24 GB und auf der Switch waren es 5,2 GB. Crash 4 hat auf PS4/Xbox One ca. 23 GB. Die Switch Version dürfte bestimmt ähnlich komprimiert werden wie die Trilogy, sollte also gut auf eine 8 GB Cart passen.


    Sollte Activison trotzdem die Kosten für den Speicher auf die Kunden abwälzen wollen, spar ich mir eben mein Geld.