Beiträge von delycache

    Ich habe auch nichts gegen das Ende der Konsolenexklusivität auf der Switch und gerade Microsoft veröffentlicht ja auch einige ihrer Exklusivspiele auf der Switch (Siehe z.B. Ori) :)


    Also für mich ist der Gamepass definitiv auch nichts:

    Da ich Videospiele sammle hol ich mir Spiele so weit wie möglich als Retail oder zumindest als Digitaler Kauf den ich dann dauerhaft installiert lasse. Von Cloudgames halte ich dementsprechend auch nichts, ich möchte ein Spiel halt in irgendeiner Form dauerhaft besitzen.

    Filme/Serien schaue ich fast nie, deshalb ist es mir auch egal wenn ich sie nur streame ^^

    IMO sollten Lootboxen und andere glücksspielähnliche Systeme mit Echtgelt-Einsatz wie richtiges Glücksspiel behandelt werden und erst ab 18 erlaubt sein; eine Ausnahme wie sie derzeit vorhanden ist erschließt sich mir nicht: Warum ist normales Glücksspiel für Minderjährige verboten, Lootboxen in Spielen jedoch nicht, obwohl bei diesen — im Gegensatz zu normalem Glücksspiel — noch nicht einmal die Chance besteht einen materiellen Gewinn zu erzielen?!


    Das Glücksspiel für Minderjährige verboten sein sollte steht für mich außer Frage — zu groß ist dabei die Suchtgefahr. Volljährige sollen selbstverständlich selbst entscheiden dürfen ob sie Glücksspiel betreiben möchten; um das Alter zu prüfen wäre ich auch für eine verpflichtende Ausweiskontrolle.


    Amiibos zähle ich nicht als Glücksspiel:

    Amiibos sind physische Gegenstände die man in den meisten Fällen (einzige Außnahme sind die Animal Crossing-Karten) direkt kaufen kann, wodurch ihnen keine Gewinnspiel-Mechanik zugrunde liegt. Der Kauf eines Amiibos ist in erster Linie nicht anders als der Kauf einer normalen Plastikfigur: Der Kauf geschieht nicht über einen In-Game-Shop und sie lassen sich zudem weiterverkaufen, die In-Game-Funktionen sind auch meistens eher ein netter Bonus. Der Kauf von Amiibos ist zudem für Erziehungsberechtigte viel leichter zu kontrollieren als der von virtuellen In-Game-Objekten.


    Ob Amiibo-Karten (wie die von Animal Crossing) hingegen Glücksspiel sind hängt davon ab ob man allgemein Sammelkarten (wie die von Pokemon beispielsweise) oder auch andere Blindbags (z.B. Lego Minifiguren) als Glücksspiel zählt.

    Ich mag die Miis sehr und eines der Dinge die mich an der Switch GUI neben der fehlenden Musik am meisten stört ist, dass die Miis in die Einstellungen verbannt wurden wo man sie noch nicht einmal komplett ansehen kann. Miis sind für mich immer der Inbegriff für die verspielte, offene Seite von Nintendo und ihr fehlen repräsentiert demnach für mich den seriösen, gewinnfokussierten Kurs den Nintendo gerade fährt. Das Miiverse aber auch StreetPass und der Mii-Kanal (besonders auf der Wii) waren immer nette Dreingaben um sich etwas an dem System aufzuhalten wenn man gerade kein Spiel spielt; bei der Switch scrolle ich stattdessen durch die Einstellungen was nur halb soviel Spaß macht ;(:D:D Auch denke ich das das Miiverse allein schon wegen der Screenshot/Videoclip-Funktion perfekt auf die Switch passen würde...

    Also Twilight Princess ist mein Lieblingsspiel und daher ganz klar mein Platz 1.

    Aber ansonsten ist es echt schwer: Ich finde alle Zelda-Spiele großartig, außer Zelda II kommen bei mir alle anderen auf Platz 2 :notlikethis:

    Neben TP habe ich noch Skyward Sword ausgewählt, welches ich vom Dungeondesign her großartig finde, sowie A Link Between Worlds welches mein erstes 2D-Zelda war und imo total unterschätzt ist.

    Dark~ExxzoN Ja das dachte ich mir auch:D

    @Topic: Mein liebstes Spiel ist Twilight Princess aber alle anderen Teile kommen knapp dahinter :S. Imo gibt es kein schlechtes Zelda abgesehen von den CDi-Spielen :ugly-classic:. Einzig Zelda II mag ich nicht so sehr — das ist halt einfach nur unfair schwer...


    SilencerOneMetroid hat erst im August Jubiläum also vllt kommt da ja noch etwas.

    Das war immerhin die erste Direct dieses Jahr und ich denke da kommen dieses Jahr bestimmt wieder mehr ;)

    Erstens: Ich bin froh das die Miis zurück sind, sowohl hier als auch in Mario Golf. Neben der Hintergrundmusik in Home-Menü und eShop ist das verbannen der Miis in die Einstellungen einer meiner größten Kritikpunkte an der Switch-GUI, noch dazu waren sie ja bisher auf der Switch fast nur in Ports vertreten — ich habe sie einfach vermisst, sie bringen soviel Charm, Charakter und Individualität mit sich 8o.

    Ansonsten ist es „interessant“ dass gerade dieses Spiel auf die Switch gebracht wird, ich hätte da eher Tomodachi Life genommen — der Name ist da imo einfach größer/präsenter oder gleich einen Nachfolger rausgebracht.


    Zudem am Rande: Auf der eShop-Seite ist Grezzo im Copyright aufgeführt, ich nehme dann mal an das das „mittelalterliche Projekt“ von dem letztens die Rede war Miitopia ist ;)

    Ich bin mit dem Remaster ganz zufrieden:

    • Das Spiel läuft scheinbar in flüssigen 60 FPS und hat jetzt endlich auch eine klassische Steuerung — etwas das aufgrund der Fokussierung auf Bewegungssteuerung in SS sicher schwer umzusetzen war.
    • Da der Artstyle an Ölgemälde angelehnt ist geht die Grafik so eigentlich voll in Ordnung, die Lichteffekte sind zudem im Remaster hübscher. Und große Sprünge in punkto Grafik kann man innerhalb dieses Artstyles sowieso nicht machen. Dieser Artstyle ist zwar nicht jedermanns Fall aber mir persönlich gefällt er ganz gut.
    • Zudem denke ich dass es wie bei TWWHD und TPHD zusätzlich noch QoL-Verbesserungen am Gameplay geben wird (Bei SS stelle ich mir da so etwas wie eine weniger nervige Phai, keine Itembeschreibungen jedes Mal wenn man das Spiel erneut öffnet, etc. vor).
    • Gegebenenfalls gibt sogar noch neue Spielinhalte wie z. B. bei TPHD mit dem Wolfsdungeon und den sammelbaren Stempeln.

    Alles in allem entspricht SSHD meinen Erwartungen an ein HD-Remaster so wie es auch bei TPHD der Fall war.

    Im Gegensatz zu Mario 3D All-Stars wurde hier zudem am Spiel Hand angelegt indem es nicht einfach nur mit Zwang zur Bewegungssteuerung portiert wurde sondern eine richtige Tastensteuerung implementiert wurde:

    Wenn man sich SS auf der Wii anschaut kann man ganz nachvollziehen dass das garnicht so leicht war; schließlich ist die Bewegungssteuerung im Spiel ein integraler Bestandteil und die Rätsel wurden um diesen Aspekt herumgebaut — Mit einem einfachen umbelegen wie bei Mario Galaxy ist es da nicht getan; hier war die Bewegungssteuerung nur Beiwerk.

    Und auch auf die Bewegungssteuerung mit Joy-Cons freue ich mich: Endlich nicht mehr alle 2 Minuten Wii-Motion Plus kalibrieren :D


    Ganz abgesehen davon kann ich nicht nachvollziehen warum das Spiel allgemein so unbeliebt ist:

    Die Story ist spannend und mit eine der Besten bei Zelda; Girahim ist wie Zanto super verrückt und einer der besten Antagonisten in der Reihe (Gegen ihn zu kämpfen macht super viel Spaß <3); es gibt richtige Dungeons die wie schon bei TP in der Welt (halbwegs) Sinn ergeben (wie z. B. das Schiff) und detailliert ausgeschmückt sind und die Dungeonitems werden regelmäßig verwendet und lassen sich durch sammeln von Insekten leveln.

    Neben Phai haben mich eigentlich nur die Kämpfe gegen den Verbannten gestört, gerade gegen Ende des Spiels wurden die regelrecht gespamt :ugly-classic:

    DanielNX Ja das geht.

    Man muss allerdings den Download der Famicom und Super Famicom Apps über den eShop im Web und mittels eines VPN für Japan starten; der Download ist scheinbar in manchen Ländern blockiert.


    Hier wäre der Link für den Famicom: https://store-jp.nintendo.com/…tware/70010000000850.html


    Und hier für den Super Famicom: https://store-jp.nintendo.com/…tware/70010000023175.html


    Das spielen ist dann ganz normal über irgendeinen Nintendo-Account mit Online-Abo möglich und es wird auch kein VPN dafür benötigt.

    Unabhängig davon ob das stimmt oder nicht bin ich ganz froh dass das nicht kommt.

    Ich finde eine Realverfilmung passt überhaupt nicht zu Zelda und schreit nur danach schlecht zu werden:link_woot:

    Außerdem wäre eine Realverfilmung mit einem stummen Hauptdarsteller irgendwie sehr merkwürdig und wo ein sprechender Link hinführt sieht man ja an den CDi-Zeldas und an der Zeichentrickserie aus den 80ern: Excuuuuuse me princess... :notlikethis:

    Wenn Zelda verfilmt werden soll dann bitte als CGI-Serie oder — noch besser — als Anime im Stil der Link‘s Awakening Cutscenes :*

    Triaura

    Eine Lösung mit einem neuen Switch Dock würde ich persönlich sehr begrüßen, meine Switch habe ich nach langem Abwarten erst letzten November für Hyrule Warriors gekauft und mich davor mit der Wii U begnügt, eine neue Version, womöglich mit Exklusivtiteln fände ich — sollte sie näherer Zukunft erscheinen — echt Mist ?(. Dazu würde ja auch die eventuelle Einstellung des aktuellen Docks (https://www.ntower.de/news/70609-gerücht-nintendo-switch-dock-set-wird-eingestellt/) passen.


    Eine sonderlich hohe Erwartung bezüglich Nintendo habe ich besonders mit Blick auf das maue letzte Jahr nicht (mehr). Auch wirkt es auf mich so das Nintendo — spätestens seit dem neuen Präsidenten — in letzter Zeit einen rein wirtschaftlich agiert.

    Ich denke durch den aktuellen Höhenflug fühlen sie sich in diesem Kurs bestätigt; bestätigt darin dass sie ihre Kunden mit wenig (siehe schlecht optimierte Spiele (Hyrule Warriors), siehe billig produzierte Portierungen von alten Spielen welche dann überteuert und mithilfe von zeitlichen Limitationen an den Mann gebracht werden (Super Mario 3D All-Stars) und auch Serienableger mit geringerem Umfang als die Vorgänger und fehlenden QoL-Features dass sich einem die Haare sträuben (Animal Crossing); von Nintendo Switch Online ganz zu schweigen X() abspeisen können und damit den maximalen Gewinn machen.

    Und solange sich daran nichts ändert wird Nintendo so weitermachen und warum sollten sie auch etwas daran ändern — so machen sie schließlich den größten Umsatz :ugly-classic:. Ich hoffe ja wirklich von Herzen das Nintendo die Strategie nochmal überdenkt und nicht erst den Laden vor die Wand fahren muss um davon abzukommen (zweite Wii U :ugly:) denn auf lange Sicht kann das so nicht gut gehen...

    Nur off-topic meine Ansicht darauf, aber vielleicht bin ich auch einfach zu pessimistisch ;)

    Also ich gehe davon aus das eine Switch „Pro“ nicht so bald kommen wird, dafür verkauft sich die aktuelle noch viel zu gut. Ich denke aber Nintendo hat eine Switch Pro in der Hinterhand und wird sie veröffentlichen wenn die Verkaufszahlen runter gehen.


    Auch denke ich nicht dass sie dann auf einen neuen grundverschiedenen Chip setzen, denn das wäre viel zu viel Entwicklungsarbeit wenn die aktuelle Switch weiterhin unterstützt werden soll (wovon ich ausgehe, denn Nintendo betont das in letzter Zeit immer wieder und die Switch Lite kam ja erst 2019 heraus).

    Nintendo müsste bestimmt bisherige Spiele für den neuen Chip optimieren was ich mir echt nicht vorstellen, schließlich optimiert Nintendo die eigenen Spiele selten nachträglich per Patch (siehe Hyrule Warriors welches mit etwas mehr Optimierung bestimmt flüssiger laufen würde oder auch Link‘s Awakening welches immer noch Framedrops hat :link_woot:).

    Auch ist es an sich kontraproduktiv wenn die Leistung zwischen den Versionen zu weit auseinander liegt (mehr als zwischen 3DS und New 3DS) da das entweder doppelte Optimierungsarbeit für neue und alte Hardware bedeutet oder die Spiele sind für das OG-System garnicht optimiert und laufen mehr schlecht als recht (siehe späte Xbox/PlayStation Spiele die nur noch für die Pro Variante optimiert waren =O).

    Eine andere Alternative wären Exklusivspiele für die Switch Pro und das kam schon bei der Handvoll New 3DS-Exclusives nicht sonderlich gut an.


    Daher gehe ich davon aus dass die Switch Pro etwas leistungsfähiger ist, sodass die Spiele darauf besser laufen, vielleicht den Switch SoC komplett ausreizt und eventuell eine native Auflösung bon 1080p unterstützt, welche dann durch einen zusätzlichen Chip (vllt. im Dock) auf 4k hochskaliert.

    Ansonsten könnte ich mir noch einen besseren Display vorstellen und vielleicht mehr internen Speicher und eine bessere Netzwerkkarte. Ach ja eventuell auch einen verbauten LAN-Anschluss im Dock; den hätte die Switch schon von vornherein haben sollen :dk:.