Beiträge von Skaro

    janek_64

    Dito :D Ich habe jetzt schon viele Jahre einen treuen Samsung 720p Fernseher. Der scheint auch einfach nicht kaputt gehen zu wollen und daher nutze ich die Lebensdauer auch gerne noch etwas aus.

    Ich bin was Auflösung angeht auch einfach nicht sehr ansprichsvoll. Bei Zeiten möchte ich zwar mal auf Full HD wechseln, aber 4K ist mir alleine der Ankaufspreis und der krasse Stromverbraucht nicht wirklich wert.

    Für mich ist auch Hollow Knight in dem Genre nicht einzuholen. Aber Blasphemous und Salt and Sanctuary kommen da mMn am ehesten ran. Ich fand das Gameplay und Leveldesign eigentlich ganz cool und die Abwechslung kam da eher durch die Gegnertypen.

    Ich habe meinen ersten Playthrough geliebt :D Deswegen umso blöder mit dem Bug. Den kannte ich auch nicht. Zumindest is er erst so spät aufgetreten. Der letzte Boss ist eh nicht wirklich besonders. Dann kannst du dir das Ende ja noch auf YT angucken, falls es dich storytechnisch interessiert, aber der Hauptspaß beim Spiel liegt sowieso im Erkunden der Level, würde ich sagen.

    Ninjasexparty

    Der Teaser, in dem von der Entwicklung von BotW2 die Sprach ist, ist aber trotzdem ein Switch Teaser (hat das typische Intro). Das würde ich schon als offizielle Ankündigung für die Switch ansehen. Zumindest würde es im Nachhinein ziemlich schräg sein, wenn sie es nicht auf die Switch bringen, obwohl es einen Switch Teaser / Trailer gab, zu einer Zeit, wo es keine Pro gab.

    Der einzige der das momentan wirklich weiß scheinst Du zu sein ;)

    Recht hat er schon :D Der BotW2 Teaser ist ein Switch Teaser und die Pokemon Spiele sind ja auch für die Switch Familie angekündigt. Kämen sie nicht, wäre das eine krasse Änderung.

    Die Frage ist nur, wie sie auf die Switch (Lite) kommen. Momentan sehe ich nicht, dass Pokemon Legends z.B. auf der Lite auch nur ansatzweise gut läuft xD

    Nebria

    Da gehts einfach um das potntielle Geld, das verloren geht, weil ein Spiel nicht für die Switch erscheint. Sind es Thirds, die niemals auf der Switch erscheinen würden, wäre alles okay. Sind es Firsts oder andere Spiele, die es ohne Pro vielleicht auf die Switch schaffen würden, verliert man viel potentiellen Gewinn. Die wenigen Exclusives auf dem 3DS hätten Nintendo natürlich deutlich mehr Gewinn gebracht, wenn es Spiele (zur Not auch deutlich weniger anspruchsvoll) gewesen wären, die für alle 3DS Besitzer erschienen wären.

    Triaura

    Ne die Angst habe ich auch nicht. :D Das Argument startete hypothetisch :) Wir haben uns darüber unterhalten, dass es doch niemanden stören würde, wenn jetzt eine Switch 2 käme und deswegen eine Pro mit Exklusivtiteln auch okay sei. Dem habe ich nur wiedersprochen, da ich mit dem hypothetischen Fall einer Switch 2 sehr wohl Probleme hätte und deswegen auch eine Pro mit Exklusivtiteln nicht für richtig halte.

    dr.retro

    Aber was macht es für einen Sinn da in die Vergangenheit zu gucken? Ist mir ziemlich egal, was die Norm in den 90ern war. Ich bin aktuell nicht einverstanden damit, eine neue Konsolengeneration zu bezahlen, auch da die Switch Nintendo Spiele technisch noch vollkommen ausreichend darstellt.

    Und da bin ich sicher nicht der Einzige. Hinzu kommen viele, die es sich nicht mal leisten können und aufgrund der mittleren Lebensdauer von Konsolen in dieser Zeit auf eine Investition für mindestens 6 Jahre gehofft haben.

    Es würde Backlash geben, wenn jetzt schon eine Switch 2 käme. Und ein ähnlicher Backlash könnte eben bei zu vielen Exklusivtiteln für eine Pro entstehen,

    Third Party wäre zu erwarten, wenn eine Pro tatsächlich deutlich stärker wäre. Sollten es auch First Party Titel werden, ist das auf jeden Fall ein Problem. Ich bin schon überdurchschnittlich viel am Nintendo zocken und werde mir keine Pro holen. An Exklusivtiteln würden sie bei mir nicht verdienen. Dann kann ich nur schätzen, wie viele Gelegenheitsspieler etc. sie damit verlieren.

    Shyguy

    Ja das stimmt natürlich auch irgendwo. Das ist ja auch bei Filmen ein bekanntes Phänomen. Alles (Frauen, Männer, Tiere, Landschaften, ...) wird schöner dargestellt, damit es einfach angenehmer ist. Ich denke, da ist auch jeder "schuldig", tendentiell lieber etwas leicht schöneres zu sehen als etwas realistisches. Das darf aber natürlich nicht in einer geschmacklose Übersexualisierung von Frauen münden. Bei Xenoblade tut es das mMn auch nicht unbedingt (wobei ich da bei manchen Blades doch auch dachte, muss nicht sein, zum Beispiel bei dieser frostigen Frau). Die ersten Tomb Raiders finde ich aber wirklich schlimm. Wo man da die Grenze zieht, ist individuell und kann diskutiert werden.

    Klar ist das Design von Pyra absolut over the top, aber alle Figuren in dem Spiel entspringen irgendwelchen Idealen oder Archetypen. Zeke, Vandham und die meisten männlichen Blades sind ja einfach nur die männlichen Gegenparts. Das Spiel versucht ja niemandem weiszumachen, dass die Designs realistische Menschen darstellen sollen. In so fern finde ich das nicht vergleichbar mit der tatsächlich beschämenden Darstellung von Lara Croft damals.

    Ich finde die Diskussion wichtig, vor allem, wenn es darum geht, einem unrealistischen Bild bei Kindern und Jogendlichen vorzubeugen, aber ein absolut over the top jRPG, das damit ja sogar ironisch umgeht, ist die falsche Baustelle für die Diskussion. Das beleidigt niemanden, schließt niemanden aus und festigt keine unrealistischen Bilder, soweit ich das jetzt wahrnehme zumindest.

    Es ist natürlich trotzdem gut, das mal anzusprechen. :thumbup: Es können einem ja immer die Augen geöffnet werden von anderen Perspektiven, die man bisher nicht bedacht hat. Ist mir hier jetzt aber nicht aufgefallen. :)

    Loco4

    War bei mir ähnlich. Ich hatte zwar Spaß am Spiel und habe es auch durchgespielt, aber ich finde den Vergleich mti BotW etwas schwierig. Viele der Sachen, die BotW ausmachen, schafft Fenyx nicht mal halb so gut. Das Klettern war hakelig, das Gleiten umständlich, das Erkunden irgendwann recht eintönig udn die Welt war zwar okay und interessant, aber wirkte nicht so echt wie Hyrule.

    Ich würde sagen, es ist ein besseres AC, das einige BotW Elemente mehr schlecht als recht einbaut. Aber gerade für Ubisoft trotzdem eines der besseren Spiele.

    Mein erstes Mario Kart war auf dem DS. Seit dem habe ich jedes mitgenommen und muss sagen, dass ich da nie soooo große Unterschiede bei den Items wahrgenommen habe, zumindest nicht so, dass mein Spielerlebnis krass anders wäre. Selbst auf der Switch sehe ich keinen großen Unterschied zwischen Klassisch und Furios. Deswegen finde ich es voll okay.

    Durch die Doppelitems abseits der Ideallinie und dem Münzentrick finde ich MK8D sogar am taktischsten, was Items angeht.