Beiträge von Red Realm Rabbit

    Mag sein, dass der Markt wächst. Aber anders als bei Streams muss bei Spielen halt auch wieder ein Input verarbeitet und zurückgesendet werden und das nahtlos und am besten auch mehrfach in derselben Sekunde. Das klappt einfach nicht gut und wir alle wissen wie gern die Verbindung mal schwankt. Wirklich gar keinen Bock, dann jedes Mal den 480p-Modus reingedrückt zu bekommen oder massiv irritierende Verzögerungen zu haben.


    Nö, so lange nicht überall sehr billig bezahlbare Glasfaser liegt und so lange auch nur die kleinste Chance von Netzabbrüchen besteht, bleibe ich bei digitalen und physischen Spielen auf der Festplatte oder einem Datenträger.

    Das geilste ist ja, das es überhaupt keinen Unterschied macht, ob man persönlich eine 100k MBit oder 5 GBit Leitung bestellt hat. Sobald viele Menschen online gehen, ist die Leitung halt schlicht dicht, erst recht zu den Abendstunden, wenn dann auch noch das Videostreaming anfängt.


    Dann ruckelt es bei Jedermann. In dem Fall hilft nur noch, noch größere Leitungen seitens der Provider zur Verfügung zu stellen (sprich Boden aufreißen und über zig-hunderte Quadratkilometer neu verlegen),

    aber die werden das eher nicht machen.. zumindest nicht für soetwas "nieschiges" wie Videospielstreaming.

    (...)

    dafür werden die Spiele auf Serverfarmen berechnet, die ebenfalls massig Strom fressen.

    Die laufen 24h an 365 Tagen im Jahr und müssen gekühlt werden.

    Exakt. Und wer eine Ahnung von diesen Serverfarmen hat weiß, das diese sogar sehr stark gekühlt werden müssen und das bis ein wenig über den Gefrierpunkt. Effektiv verbraucht Streaming dadurch mehr Strom als lokales Nutzen und das noch vor der Tatsache das Serverfarmen idR aus Platzgründen die Leistungsstärkste Hardware und somit die energieineffiziente Hardware nutzen.

    Hinzu kommt das der "Elektroschrott" nun lediglich in den Serverräumen steht, afaik also gar nichts eingespart wurde und dieser durch die 24/7 höchstbelastung noch im Vergleich zu lokaler Hardware überproportional häufig ausfällt/ersetzt werden muss.

    KarniMarcWird etwas schwierig werden,denn damals habe ich auch sehr lange mit dem Kauf von der Cartridge von Pokemon Schwert bzw. Schild gewartet,weil ich nicht bereit war erneut 90€ zu bezahlen wo die DLcs auf Cartridge GEPRESST WAREN.

    Das war wohl eine Streng Limitierte Auflage und die waren nach ein paar Monaten ausverkauft. (Kosten jetzt jeweils vereinzelt 190€ Pro Version!)

    Ich habe Sie leider verpasst ist aber nicht so Schlimm. :)


    Also wenn du interesse hast,dann schlag schnell zu.

    190€ pro Spiel? Jautsch. Habe Schwert + DLC auf Karte vor ca 3 Monaten für 45€ gebraucht bekommen.

    Ich finde, die Bepreisung von Videospielen ist viel zu uneinheitlich.

    Die kommt meines Erachtens nach hauptsächlich von Trittbrettfahrern.

    Diese "ich verkaufe für 60/70€, weil es alle so machen" Mentalität.


    Es gibt sicher das ein oder andere Spiel, welches zu billig ist.

    Genauso gibt es auch viele die zu teuer sind.

    Ein Kirby vs TotK Vergleich zeigt es sehr gut.

    Wenn wir annehmen, das TotK zu einem fairen Preis angeboten wird, dann ist Kirby ohne Probleme 20€ zu teuer, da letzteres nichtmal ansatzweise auf die Qualität und den Umfang eines TotK kommt.

    mag sein das nach neusten Stand der Entwicklung eine Leistung annähernd einer Playstation 5 möglich ist, aber wer bitte würde für einen mindestens 1 Kilo schweren Handheld mit Playstation 5 naher Leistung und einer Akkulaufzeit von maximal einer Stunde über 1.400,- Euro ausgeben wollen ??

    Es sind 800€ bei 608g :)

    Bei der Akkulaufzeit hast du aber den Nagel auf den Kopf getroffen 8o


    Ich lese immer "Leistung" wie die PS5 aber überall steht graphische Darstellung wie auf der PS5 das sind schon Unterschiede finde ich. Freue mich dennoch

    Es ist einseitig austauschbar.

    Statt Grafik kann man auch Leistung sagen, da die grafischen Darstellungsmöglichkeiten das Resultat der Leistung sind, aber nicht Grafik statt Leistung, da Leistung sich auch auf CPU, Arbeitsspeicher oder Netzteil beziehen kann.

    Red Realm Rabbit


    Der Kunde zahlt nur das Endprodukt, dem kann der Aufwand dahinter egal sein. Wenn einem das Endprodukt den Preis nicht wert ist, dann ist es sein gutes Recht das als überzogen zu finden. Der muss da kein Verständnis für aufbringen.

    Ich glaube du verwechselst hier "zu hoher Preis" und "gerechtfertigter preis".

    Ein Spiel das 80€ kostet kann ohne Probleme seinen Preis wert sein, weil die dahinter stehende Arbeit dies rechtfertigt und trotzdem wird es vom potenziellen Kunden als zu teuer erachtet.

    Hingegen kann ein Spiel, für einen Kunden, mit einem Preispunkt von 20€ völlig okay sein, der dahinter stehende Aufwand hingegen rechtfertigt diesen aber nicht.

    (Bsp:

    Reinigungskraft A nimmt 15€/h und verrichtet den Job nur oberflächlich,

    Reinigungskraft B nimmt 16€/h und macht es gründlich/vollständig)


    Bedenke hierbei immer das des einen Gewinn des anderen Verlust ist, und das Gewinne grundsätzlich gegenleistungslose Einnahmen (monetär oder andersgeartet) darstellen.

    Red Realm Rabbit Erstens ist es für Nintendo nicht möglich soviel Leistung wie in einer PS5 in ein kleines Tablet zu packen und zweitens ist es ja nicht Nintendos Problem wenn Dritthersteller das nicht nutzen.

    Stimmt, es mag für Nintendo nicht sinnvoll sein. Aber warum muss man übermäßig wenig Leistung liefern?

    Nach den aktuellen Gerüchten darf man mit PS4 specs rechnen. Also Rechenleistung, welche das Steam deck bereits - zum Zeitpunkt der vorraussichtlichen Veröffentlichung - vor 2,5 Jahren hatte, während annähernd PS5 Leistung (Rog Ally) bereits möglich sind. Meiner Meinung nach ist alles unter nativer Leistung einer Series S im Handheld modus zu wenig.


    Und ja, es ist nicht direkt Nintendos Problem wenn Entwickler DLSS/FSR nicht unterstützen. Aber indirekt halt schon.

    Schon allein weil der Unterschied zwischen Series S Leistung und PS4 Leistung ohne Probleme 50% bis 90% aller high-profile-portierungen im Keim ersticken lassen wird und damit auch die Möglichkeit auf zig Millionen an royalties


    Ich gehe aber davon aus das Nintendo das mit absicht macht um möglichst viele Spieleveröffentlichungen zu verhindern, welche in direkte Konkurenz mit ihren eigenen Titeln treten könnten ohne diese offen zu verhindern und dadurch einen Flop zu riskieren. Nintendo hat eine einzigartige Möglichkeit mit deutlich schwächerer Hardware als PS5/SX davon zu kommen. Diese nicht zu nutzen zeugt entweder von der Inkompetenz der Führung (ins Gehirn geschissen) oder von vorsätzlich böswilligem Verhalten, gerichtet auf ihre Kunden.

    Auf der anderen Seite ist RDR auch ein tolles Spiel und Rockstar, bzw. die Entwickler von Rockstar, haben da wirklich ein großartiges Spiel spielbar gemacht. Selbst wenn es keine großen Verbesserungen gibt: Ist es nicht trotzdem angemssen dass man diese gute Leistung auch honoriert?

    Diese Leistungen wurden aber bereits über die Jahre vollständig abgegolten. Hier hingegen wurde der Preis einer annähernd kompletten Neuentwicklung verlangt für etwas das faktisch schon fertig vorlag

    und nur portiert werden musste.

    Es macht einen Unterschied, ob an einem Spiel 1000 Personen+ für viele Jahre arbeiten, oder ob man eine Hand voll Leute für 1 Jahr zum rumwerkeln in den Keller schickt.

    Wer erwartet das Dritthersteller mit DLSS aufwarten bei ihren Ports, den muss ich enttäuschen,

    das werden sie systematisch nicht tun. Kostet extra Zeit, Geld und Personal. Schon jetzt sind viele Umsetzungen genau deshalb gescheitert und diese Methoden würden das Problem nur verschlimmern. Außerdem kann die Switch FSR, nutzt nur (fast) keiner.


    Die einzige Option, das in die Spiele zu bekommen, wäre, wenn es gleich für alle Plattformen rein kommt. Aber dann ist man aus NSW2-sicht wieder am Ausgangspunkt.

    Seht es wie ihr wollt, aber abseits von Nintendo wird das kaum wer nutzten und die Spiele werden im Allgemeinen wieder so schlecht aussehen und laufen wie man es gewohnt ist.


    Heutzutage etwas mit PS4-Leistung zu veröffentlichen ist einfach veraltet.

    Series-S Leistung unterwegs hingegen genau das was nötig ist. Rohleistung ist und wird das allerwichtigste bleiben.

    An ihr zu sparen heißt am Fundament des Hauses zu sparen.

    Bin ich froh, es auf der PS5 spielen zu dürfen. Ich bin sehr gespannt, wie es aussieht und läuft. Das Spiel lebt stellenweise von Weitsicht und Atmosphäre, weswegen ich da etwas skeptisch bin. Allerdings hat das auch The Witcher gepackt …


    Der Zusatzdownload ist schade, da es für mich die Retailfassung obsolet macht. Wozu sollte ich eine physische Version kaufen, wenn der Download in 10 Jahren nicht mehr verfügbar sein könnte. Den Effekt habe ich auch mit einer digitalen Version, allerdings ohne Cartridge zu Hause.


    Unterm Strich frage ich mich generell, was mit meiner „Nutzungslizenz“ passiert, wenn Nintendo mal die Server abstellt …

    Leider gibt es das Spiel ausschließlich digital. Selbst auf PS und XB ist nach dem Tutorial schluss und man muss den Rest aus dem Netz saugen.


    Hat bei mir dazu geführt, das ich das Spiel gar nicht gekauft und stattdessen beim Freund geschnorrt habe, der das Spiel auf Steam gekauft hat. So musste ich wenigstens nichts zahlen und konnte es trotzdem spielen.

    MartinM_91

    Das glaube ich nicht, da der Retailmarkt für Sony immer noch von Bedeutung ist. Die machen das nur um die Produktionskosten zu senken, da man so einfach nur eine Version der Konsole produzieren muss. Und vermutlich kosten Konsole + optionales Laufwerk am Ende auch ein paar Euro mehr als jetzt die Disc Version. Aber den Retailmarkt aufgeben? Niemals. Sony und Nintendo werden die letzten sein, die das machen.

    Das Problem ist nicht wirklich der Preis, sondern das es zusätzlicher Schritte seitens der Kunden bedarf.

    Und man weiß ja wie die Masse ist. Sobald auch nur 1 Handgriff mehr nötig ist, ist es bereits zu viel und schwubs wird auf rein digital umgestiegen. Deshalb hoffe ich, das Sony standardmäßig ein Laufwerk mitliefert und man es abnimmt (falls gewollt), statt eines seperat dazu kaufen zu müssen.