Beiträge von SlamDunker

    Super Mario Wonder (Switch)


    Nachdem ich Wonder schon vor ein paar Wochen selbst durchgespielt hatte, habe ich es nun zu zweit mit meiner Freundin nochmal von vorn begonnen. Dieses Spiel ist einfach magisch! Ich habe bei jedem Level ein Grinsen auf dem Gesicht. So ein gutes Leveldesign, da fühle ich mich wie ein Kind. Wir haben die erste Welt fast durch.


    Wreckfest (PS5)


    Hatte es auf der Switch schon durchgespielt. Nachdem ich kürzlich auf YouTube ein paar (Multiplayer) Crashvideos davon gesehen habe, hatte ich wieder voll Bock drauf. Und dann war es für die PS5 auch noch im Sale.


    Die Physik des Spiels ist immer noch beeindruckend gut. Man merkt das Auto und die Strecke ganz genau. Bei den meisten non-Destruction-Derby-Rennen im Singleplayer kommt es aber eher drauf an, als erster durchs Ziel zu fahren. Da geht es dann also weniger ums Crashen. Habe die erste von fünf Kampagnen fast durch, aber es dann wieder beiseite gelegt.

    Kena: Bridge of Spirits (PS5)


    Habe eben ein weiteres großes Portal freigeschaltet und durchquert, dahinter befindet sich eine Höhle. Dann bin ich ins Dorf zurück, wo man bestimmte Herausforderungen nochmal spielen kann, um dadurch optische Verschönerungen freizuschalten. Habich gar nicht mal so Lust drauf. ;)


    Danach gings nochmal in Richtung Höhle, wo ich mithilfe der Rott-Tierchen einen Bereich von der bösen Verzauberung befreit habe. Nun bin ich in die Höhle hinabgestiegen. Dort erwartet mich gleich ein weiterer größerer Gegner, der mich auch beim dritten Versuch wieder mühelos umgehauen hat. Ich spiele auf Schwierigkeitsgrad 2/5. Habe deshalb gerade keinen Bock mehr.

    Kena: Bridge of Spirits (PS5)


    Gestern Abend habe ich Kena weitergespielt, diesmal mit Unterstützung meiner Freundin. Es gab nämlich gleich mehrere Rätsel zu lösen, die gar nicht so einfach waren. Ziel war es, vier Schreine von einer bösen Verzauberung zu befreien. Dafür muss man zum Teil Gegner bekämpfen, die Rott-Tierchen für bestimmte Tätigkeiten einsetzen oder auch in bestimmter Reihenfolge mit den Bogen auf Edelsteine schießen. Haben für alle Schreine fast 1,5 Stunden gebraucht. Danach ging es zu einem größeren Zwischengegner, für den trotz zweitniedrigster Schwierigkeitsstufe acht Anläufe nötig waren. Kena fetzt nach wie vor, es ist nicht nur wunderschön gestaltet, sondern fühlt sich auch von der Spielmechanik und Steuerung her sehr rund an.

    Kena: Bridge of Spirits (PS5)


    Bin nach einiger Wanderung und nach ein paar kleineren Zwischengegnern auf dem Berg angekommen. Dort wohnt ein Bekannter der Kinder, der uns bei der Suche nach deren Bruder Taro helfen kann. Von ihm habe ich gelernt, wie ich meinen Kampfstab auch als Bogen einsetzen kann. Im Anschluss habe ich dann sein Haus von einer bösen Verzauberung befreit und noch einen größeren Kampf bestritten. Eben ging es den Berg wieder hinab und nun stehe ich am Eingang des zweiten Abschnitts. Außerdem habe ich mittlerweile 16 kleine Rott-Tierchen, die von mir alle mit Hüten in Formen von Kürbis, Pilz und Fuchs augestattet wurden.

    Need for Speed Underground 2 (PC)


    Hab mitm voll ausgebauten Supra weitergespielt in jede Menge Rennen gefahren - Rundkurse, Sprints, Drifts, StreetX und Drag. Die "Fahrphysik" ist wieder voll in mein Fleisch und Blut übergegangen, kann das Auto sehr präzise bewegen. Habe mittlerweile etwa 120 Rennen gefahren. So langsam wirds ein wenig eintönig. Es sind noch so einige Tuning-Sachen freizuschalten, aber ich glaub jetzt machich erstmal wieder Pause und spiele Kena weiter.


    ChrisN7 aufm welchem System spielstn PoP:TLC?

    Need for Speed Underground 2 (PC)


    Da ich gerade krank daheim bin, habe ich Zeit zum Zocken! Daher habe ich mich eben nochmal an Underground 2 rangesetzt. Habe gleich zu Anfang in die Optionen geschaut, ob es eine Einstellung für den Schwierigkeitsgrad gibt und siehe da - ja! In einem Zustand geistiger Umnachtung muss ich den wohl zu Beginn vor ein paar Monaten auf "Schwer" gestellt haben. Auf "Mittel" gesetzt und das besagte Rennen der Ultimate Racing League mit meinem Supra direkt gewonnen - yessssss! Nun kann es endlich weitergehen mit der Racer-Karriere.

    Need for Speed Underground 2 (PC)


    Hatte irgendwie Bock nochmal Underground 2 weiterzuspielen. Vor etwa zwei Monaten hatte ich es liegenlassen, weil ich nicht weiterkam. Als ich meinen Spielstand wieder geladen habe, habe ich mich erinnert, dass ich mir gerade einen Supra gekauft habe. Nun musste es ja wohl aufwärts gehen.


    Obwohl ich auf der Karte nur noch vier Rennen bis Stufe 3 offen habe, habe ich viele bisherige Rennen nochmal gefahren, um Geld fürs Tuning zusammenzukratzen. Es ist wirklich mühselig, aber ich wollte meinen Supra voll ausbauen. So habe ich gut und gern 20 Rennen gefahren, die meisten davon auch gewonnen. Ich hab sämtliches Geld ins Auto gesteckt: Motortuning, Turbolader, NOS, Reifen, Getriebe, Bremsen, Leichtbau und Fahrwerk verbessert. Am Ende waren es vielleicht noch zwei Tuningteile, die ich noch nicht eingebaut hatte.


    Mit all diesen Upgrades habe ich mich in eines der beiden letzten Veranstaltungen der Ultimate Racing League auf die Rennstrecke begeben. Ich fuhr wie der Teufel, in Sachen Rennlinie sind nur noch minimale Verbesserungen möglich. Die anderen fünf Wagen versuchten es mit allen Mitteln, auch mit Abdrängen. Obwohl ich hochkonzentriert bis zum Ende fuhr, bin ich mit großem Abstand nur auf Platz vier gelandet. Dieses Ergebnis trägt nicht gerade zur Motivation bei, mich nochmal ranzuwagen.

    Kena: Bridge of Spirits (PS5)


    Habe mir heute Kena gekauft. Hatte es irgendwann schon mal von ner Freundin ausgeliehen, aber da war es mir zu schwer. Finde aber den Grafikstil und die Aufmachung sehr schön, daher wollte ich es nochmal probieren. Da kam der Sale im PS Store gerade recht.


    Diesmal habe ich eine Schwierigkeitsstufe niedriger eingestellt. Als Seelenführerin habe ich Teile der Bergwelt erkundet, die Grafik ist wirklich wundervoll. Nach den ersten Gegnern habe ich zwei kleine Kinder gefunden, denen ich gefolgt bin. Kleine possierliche Tierchen, die Rott, habe ich auch kennengelernt. Sie helfen mir ab und zu im Spiel, aber ich kann auch sie auch tanzen oder mir einen Kuss geben lassen.


    Im Anschluss bin ich in ein Dorf gekommen, dass von einer Art Dunkelheit überzogen war. Mithilfe der Rott habe ich das Dorf davon befreit, nun ist es wieder grün. Außerdem habe ich an einem Schrein von einem alten Mann eine Maske bekommen, mit der ich ab sofort in ein neues Gebiet gehen kann. Für das Finden des Bruders der beiden Kinder, was mir aufgetragen wurde, muss ich jetzt einen Berg erklimmen, auf dem jemand seine Hütte hat.

    Shakedown: Hawaii (Switch)


    Habe in diesem 2D GTA-Clone meine Geschäftszweige weiter ausgebaut. Als erstes habe ich noch einem weiteren Laden mein Schutzgeld-Programm angeboten, die haben aber direkt die Cops gerufen, die mich dann umgelegt haben. Sehr rigoros! Im Anschluss habe ich einen Tipp bekommen, an welcher Stelle in der Stadt sich ein Monstertruck befindet. Den habe ich geklaut, umlackiert und dann verhökert. Als nächstes habe ich einen Werbespot für meine neue Gaming-Cola gedreht, der aber wegen eines ungeplanten Livestreams schief ging. Somit ist meine Cola-Marke nun nichts mehr wert. Dafür habe ich meinen Coffeeshop mit günstigeren Kaffee Bohnen beliefert, damit der mehr Profit macht. Viel zu tun!

    Shakedown: Hawaii (Switch)


    Ich hatte mal wieder Bock auf was GTA-mäßiges, allerdings ohne detaillierte Gewaltdarstellung. Daher habe ich nochmal mit Shakedown: Hawaii begonnen. Man spielt unter anderem als älterer Vater in der Midlife Crisis, der eigentlich mal viele gut laufende Geschäfte hatte. Da er aber nur noch daheim vor dem Fernseher sitzt und Cocktails trinkt, hat ihn mit der Zeit alles überholt. Nachdem nun kaum noch Geld da ist, müssen die ganzen Businesses wieder "agressiver" betrieben werden.


    Ich habe einen Autohandel gekauft, dort direkt ein Auto verkauft und es dann vom Käufer wieder zurückgestohlen. Zwei verlorene Übersee-Plantagen habe ich aus den Händen des Kartells befreit. Außerdem habe ich bereits vier Läden in meinem Schutzgeld-Portfolio, nachdem ich dort die Möbel gerade gerückt habe. Die täglichen Einnahmen steigen langsam wieder. Ziel ist es wohl, alle Gebäude der Insel zu kaufen. Ich mag den wirtschaftlichen Aspekt. :)

    Gran Turismo 4 (PS2)


    Via Emulator auf dem PC habe ich den Karrieremodus von Gran Turismo 4 angefangen. Das Spiel muss damals seiner Zeit derart voraus gewesen sein, wirklich unvorstellbar. Es sieht selbst für heutige Verhältnisse grafisch noch in Ordnung aus, die Rennen machen Spaß, die Fahrzeuge fühlen sich gut an und der Umfang muss riesig sein.


    Habe mit den Lizenzrennen der B-Lizenz angefangen. Das sind schon satte 16 Aufgaben. Hier gibt es verschiedene Bremstests, Kurven ideal fahren oder auch ganze Runden zu absolvieren. Die meisten Aufgaben habe ich auf Silber geschafft, aber vier davon nur auf Bronze. Als Belohnung gab es einen VW Lupo 1.4. Meine 10.000 CR Anfangsgeld habe ich in Tuning dieses kleinen Flitzers investiert. Dank Chip, Luftfilter, Turbo und noch ein paar Sachen hat die Kiste nun fast 150 PS.


    Mit dieser röhrenden Rennmaschine bin ich dann in die fünf Rennen der Sunday-Cup Serie gestartet. Es macht einfach Riesenlaune, dort gegen andere Alltagsautos wie einen Megane, einen C3 oder einen Polo zu fahren. Habe alle Rennen dank meines Tunings recht mühelos gewonnen und bin nun um etwa 3000 CR reicher. Außerdem habe ich einen älteren Fiat erhalten, den ich aber gleich für knapp 9000 CR verhökert habe. Ist das geil! <3

    Ich habe am Wochenende ein paar ältere Games angefangen, die ich immer mal im Sale geschossen hatte. Mit dabei waren Resident Evil 4 und Dark Souls Remastered, beides auf der Switch. Ich habe jeweils etwa zwei Stunden gespielt, bin aber nicht so richtig warm geworden. Habe Beides noch nie gespielt, also ist auch kein Nostalgie Faktor für mich dabei.


    Je öfter ich ältere Spiele zocke, umso mehr merke ich, wie sich auch so etwas wie die Steuerung weiterentwickelt hat. Ein RE4 fühlt sich dann für mich verglichen mit modernen Spielen sehr krampfig an. Auch wenn Dark Souls nicht so richtig meins ist, so kann ich doch die Faszination daran nun besser nachvollziehen, auch an dem knackigen Schwierigkeitsgrad.

    Portal 2 (Switch)


    Habe heute wieder ein paar Level in Portal 2 gemacht. Ich bin immer noch in der Vergangenheit und den alten Testszenarien von Aperture Science. Wie ich beim letztem Post schon geschrieben habe - es wurde zunehmend schwerer. Die Level sind nun ein Zusammenspiel aus Portalen sowie der Rutsch- und Sprungflüssigkeit. Da muss man schon ganz genau schauen, wo man welche dieser Flüssigkeiten verteilt. Habe nach und nach diese Level gemeistert, aber nun ist eines, welches wirklich kompliziert aufgebaut ist. Habe es schon mehrmals versucht zu durchdenken, komme aber nicht so richtig weiter. Ich will aber auch nicht in irgendeine Lösung schauen. Bin kurz davor, es ganz sein zu lassen... :-/

    Portal 2 (Switch)


    Gerade nen Stündchen Portal 2 weitergezockt. Die Rätsel werden zunehmend schwerer, oftmals bin ich in riesigen Umgebungen und muss herausfinden, an welchen Wänden ich überhaupt Portale erzeugen kann. Außerdem sind nun verschiedene Gel-artige Substanzen hinzugekommen, auf denen ich entweder schnell laufen oder hoch springen kann. In diesem sechsten Teil des Spiels erfährt man außerdem mehr über den Gründer hinter Aperture Science, der Firma in Portal, die diese ganzen Tests veranstaltet. Fazit für heute: Herausforderung mit einem Schmunzeln.