Beiträge von Mamagotchi

    Ich denke bei Nintendo weiß man im Vorhinein, dass ihre Spiele preisstabil sind. Erst gegen Ende des Lebenszykluses packt Nintendo dann die Preisschere aus und verkauft einige Spiele dann unter dem "Select"-Label für knapp 30€ bzw. etwa die Hälfte der ursprünglichen UVP. Damit sind sie bisher ganz gut gefahren und das wird auch sicherlich so bei der Switch kommen.


    Was natürlich schon mehr Käse ist/war, ist die künstliche Verknappung bei den Mario-Collections. Das war wirklich ein Punkt, wo ich dachte, dass es Nintendo so langsam übertreibt bzw. ein Schritt zu weit geht.

    Ach ja der 3DS. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie er damals bei den Live Shows von DSDS durch Marco Schreyl als Gewinn angepriesen wurde. Gott ist das lange her :D.


    Ich hatte mir den 3DS gleich zu Release gegönnt und bekam später den New 3DS schon einen Monat früher als Ambassador-Version (weil er weiß war, hab ich ihn dann doch meiner Frau gegeben). Bei mir war der 3D-Regler immer voll aktiviert. Dadurch wirkte die Grafik meiner Meinung nach lebendiger, wenn kein Staub auf dem Display war.


    Da ihr beim Podcast nur FP-Spiele genannt habt, will ich kurz nochmal auf gute TP-Spiele und Minispiele aus dem eShop eingehen. Street Fighter IV, Metal Gear Solid 2 und Resident Evil Revelations waren wirklich gute Spiele/Ports. Hier konnte man auch sehen, wozu der 3DS technisch in der Lage war, wenn mal nicht die ressourcenschonenden Artsstyles von Nintendo-Spielen genutzt wurden.

    Außerdem war Pullblox noch ein kleines Highlight, dessen Nachfolger leider nicht mehr ganz so genial ausfielen.

    Was meinen Vergleich mit COD und Resident Evil 5 anbelangt habe ich in der Tat schon einmal COD ausprobiert und mochte es ehrlich gesagt nicht so. Es waren Gegnermassen die man niederballern musste und so empfand ich auch Resident Evil 5. Leider weiß ich nicht welches COD es damals war. Sonst würde ich das als Quelle angeben. Ich damals Resident Evil 6 angespielt und glaubte echt es sei wie 5.

    War das nicht der allgemeine Konsens bei den Bewertungen von RE5&6, dass die beiden Teile zu viel Action- und zu wenig Grusel-Aspekte boten? Das heißt ja nicht, dass das ein unumstößlicher Fakt ist, aber zumindest ist es die mehrheitliche Sichtweise der Dinge. Jeder kann natürlich trotzdem seinen Spaß mit den Spielen haben.

    Ich glaube nicht, dass man das so sehen kann. Die Switch verkauft sich vor allem aufgrund ihres Konzepts so gut. Es sind nicht zwei Mengen von Kunden, die keine Schnittmenge haben. Viele haben sich Titel, die sie bisher nur auf der Heimkonsole spielen konnten auch nochmal für die Switch geholt, obwohl der Titel auf der Switch eben nicht ganz so gut aussieht.

    Kurz meine Vermutung weswegen ein 720p-Display verbaut wird. Es wird schlichtweg billiger im Einkauf sein. Und 720p reichen eben im Handheld-Modus aus, wenn sie denn mal konstant realisiert werden würden. Nintendo weiß natürlich, dass 1080p oder auch 1440p noch besser wären, aber die Zufriedenheit der Kunden wird wahrscheinlich weniger stark steigen, wie es Nintendo im Einkauf kosten würde. Zudem ist dadurch gewährleistet, dass alle Switch-Spiele auch auf der Switch Pro laufen.

    Orihalo Die immer feineren Fertigungstechniken sind sehr aufwendig. Deshalb ist es meines Wissen nach sehr üblich, dass nicht jede Firma auch alle Fertigungstiefen anbietet. Mittlerweile überspringen sie meistens eine Stufe, sodass Chip A bei Firma A und Nachfolger Chip B dann bei Firma B gefertigt wird. Nachfolger Chip C ist wird dann wieder bei Firma A gefertigt.


    Auf jeden Fall passen hier einige Gerüchte auffällig gut zusammen.

    Und wer fertigt den Orin-SoC? Samsung? Und gab es nicht das Gerücht Samsung würde neben dem OLED-Panel auch den SoC liefern? Zufall? Ich denke nicht.

    Alles schön und gut. Ich habe aber zum einen vom Tegra X1 gesprochen und nicht direkt von der Switch. Zum anderen habe ich vom Grafikniveau gesprochen und nicht von der Flop-Anzahl. Nvidia hat damals bei der Präsentation die mobile Version von der UE4 auf dem Tegra X1 laufen lassen. Klar fehlten einige Details, aber der grundsätzliche Eindruck von der Grafik war schon so, dass es auf einem ähnlichen Niveau war.


    Es ging mir nur darum aufzuzeigen, dass der Tegra X1 trotz seines Alters recht performant ist und ein Leistungssprung Richtung PS4 Pro (vom Grafikniveau her) auch mit nicht brandaktuellem SoC machbar ist.

    Was dir Leistungsfähigkeit betrifft, möchte ich nochmal daran erinnern, dass selbst der Tegra X1 bereits in etwa Grafik auf dem Niveau von PS4 bzw. XBox One liefern kann, wenn er nicht wie bei der Switch stark runtergetaktet ist. Ein neuerer SoC sollte durchaus in der Lage sein Grafik auf dem Niveau der PS4 Pro zu realisieren. Aber wichtiger ist, dass der Speicher schnell genug ist, damit Ports auch von PS5 und XBox Series X weiterhin möglich sind. Die UE5 soll ja hochgradig skalierbar sein und insbesondere auch für mobile Plattformen optimiert worden sein. Es wäre also wichtig und auch wahrscheinlich, dass die Switch Pro die UE5 supportet.


    Andererseits erinnert mich die Diskussion rund um den SoC an die damalige Diskussion bei der Switch. Zumindest dort hatten die Skeptiker mit der konservativen Prognose recht, dass ein Tegra X1 verbaut sein würde.

    @Nekosan92 Ja SMD64 ist kein Insider/Leaker und irgendwie will er sich damit nicht abfinden können, dass Nintendo eben nicht mehr beim technischen Wettrüsten mitmacht, aber in diesem Video geht es darum, dass man bei der Quelle nochmal nachgefragt hat, wie es gemeint war.


    Und sind wir mal kurz ehrlich ehrlich: PS4 Pro und auch die XBox One X hatten die Aufgabe Spiele in 4K darzustellen. Sony hat hierfür die Videospiele auf 2K berechnet und anschließend auf 4K hochskalieren lassen. Bei der XBox One X lief es nativ in 4K. Wenn es also in der Quelle von Bloomberg heißt, dass die Switch Pro eine Leistung wie die PS4 Pro bzw. die XBox One X haben soll (Erwartungshaltung des Analysten), dann bedeutet das doch nur, dass ein 4K-Output möglich sein würde. Das bekommt man durch mehr Leistung, einen Upscaler oder eben DLSS (also AI/KI) realisiert. Alle Wege stehen Nintendo offen und sind absolut realistisch. Dabei können sie die verschiedenen Lösungswege miteinander kombinieren oder auch auf einen einzelnen Lösungsansatz setzen. Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass uns hier eine Switch 1.5 erwartet.


    Das würde auch zu Nates Aussage passen, dass die bisherigen Switch-Modelle noch einige Jahre bedient werden würden (--> Support). Macht doch Sony und auch Microsoft aktuell noch genauso mit der PS4 und der XBox One. Dem Ganzem hat die Marketingabteilung gleich noch den fancy Begriff "Cross-Gen" gegeben und schon waren alle glücklich. Und auch Nintendo hat oftmals gesagt, dass sie System XYZ auch weiterhin noch mit Spielen versorgen werden, um einen weichen Übergang beim Wechsel der Plattformen zu realisieren.

    SMD64 hat nochmal ein Video gemacht, was die Aussage zum Thema Performance wie die PS4 Pro bzw. die XBox One X betrifft. Einige Fehler sind dabei, wie der Verweis auf den 2TFlop-SoC im Surface Pro X und man könnte ja heutzutage durch Übertaktung im docked mode noch mehr Leistung herausholen. Der im Surface Pro X verbaute SQ1 bzw. SQ2 ist aber schon eine übertaktet Version vom SD8cx (Gen2).


    Toller Podcast, ich freu mich schon auf die Heimkonsolen-Folge! Hier mal meine Liste.


    Gameboy: Wario Land

    Wario in Bestform! Bis heute meiner Meinung nach das beste Wario-Spiel und ich hab es einfach immer und immer wieder gerne gespielt. Ein neues Wario Land auf der Switch wäre der Hammer!


    Gameboy Color: The Legend of Zelda: Oracle of Ages

    Es war einfach mein erstes Zelda-Spiel und der eigene Flair des Spiels durch die Völker, dem Ring-System und den Tier-Helfern (Benni <3) bieten ein schönes einzigartiges Zelda-Erlebnis. Wer es noch nicht gespielt hat kann es auf dem Nintendo 3DS nachholen.


    Gameboy Advance: Metroid Fusion

    Ich hab damals den Test bei Giga Games von Etienne gesehen und musste es haben. Zu Weihnachten gab es dann den GBA in platinum mit Metroid Fusion und es spielt sich einfach wunderbar, die Stimmung ist großartig und es gab eine kleine Motivation zum erneuten Durchspielen.


    Nintendo DS: Hotel Dusk

    Auch dieses Spiel war mein Einstieg in diese Handheld-Generation. Es nutzte die Funktionen vom DS wirklich gut (Buchhaltung, Touchscreen, Klappmechanismus) und die Charaktere hatten ihre Charme. Leider war das Spiel wirtschaftlich wohl nicht so erfolgreich, sodass nach dem Nachfolger Last Window Schluss mit den Geschichten rund um Kyle Hyde war. R. I. P Cing Inc ;(.


    Nintendo 3DS: Kid Icarus: Uprising

    Das war mal Fan-Service von Feinsten. Ich bekomme noch heute Gänsehaut, wenn ich an den E3-Momente denke als man nur hörte "Sorry for keep you waiting" und Kit Icarus plötzlich erscheint. Das Spiel hat eine riesen Range, was den Schwierigkeitsgrad betrifft und motiviert die einzelnen Level immer und immer wieder zu spielen. Bitte mehr davon Nintendo!

    Mamagotchi

    Wenns als Premiummodell vermarktet wird ,macht das keinen Sinn das die anderen den gleichen Chip bekommen.

    Oder sie werden runter getaktet

    Du sagst es: Sie werden runtergetaktet sein. Es macht eben insofern Sinn, weil Nintendo einen SoC für alle Modelle produzieren kann und dadurch einen riesen Skalierungseffekt erzielt. Zudem können SoCs mit leichten Mängeln, die deswegen nicht mehr in der Switch Pro verbaut werden könnten, noch in der normalen Switch oder Switch Lite verbaut werden. Dadurch reduziert sich der produktionsbedingte Ausschuss und Nintendo kann dadurch noch günstiger produzieren.

    Wenn das soweit stimmen sollte und auch das Gerücht stimmen sollte, dass die Produktion von Mariko eingestellt werden soll, dann würde das wiederum bedeuten, dass auch die normale Switch und die Switch Lite den neuen oder einen anderen neuen SoC bekommen.