Beiträge von Schnurres

    https://ca.movies.yahoo.com/xb…t-powerful-170813309.html


    Interview mit Phil, wo er direkt gefragt wird, ob The Elder Scrolls VI exklusiv für Microsoft-Plattformen oder als Multiplattform-Titel wie Minecraft erscheinen wird.


    Im Prinzip war seine Antwort, dass sie die Spiele für Game Pass, Konsole, PC und xCloud veröffentlichen werden. Andere Plattformen werden von Fall zu Fall entschieden. Allerdings soll die Xbox-Community merken, dass sich ihr Investment in Xbox auszahle und sie wollen das Xbox-Ökosystemen zum Besten im Gaming machen.


    Glaubt wirklich noch jemand daran, dass Bethesda-Spiele Multi bleiben? Nach so Aussagen, die zwar eine Hintertür lassen aber eben nicht mehr.


    Als Microsoft Mojang kaufte, wurde direkt mitgeteilt, dass Minecraft Multi bleibt. Als man Obisidan, Double Fine und inXile kaufte, wurde auch direkt gesagt, dass man die bestehenden Verträge respektiere und die Spiele Multi bleiben. Als man Bethesda kaufte, wurde direkt gesagt, dass die Verträge mit Deathloop und Ghostwire Tokio respektiert werden.


    Aber immer wenn es um die anderen Bethesda-Spiele geht, kommt "von Fall zu Fall, wir wollen aber unser Ökosystem stärken".

    Das sind keine einfache Memory-Cards... das ist aktuell High-Tech. Die Dinger fürn PC kosten nicht viel weniger. Wem es zu teuer ist, einfach warten (wie immer).


    Und nur mal zum Vergleich, als die Switch veröffentlicht wurde, kosteten 256 GB microSD-Karten 157 Euro.

    Ab dem 01. Oktober ist DOOM Eternal im Game Pass.


    Das Spiel bekommt zum Launch der Series X übrigens auch ein kostenloses Nextgen-Upgrade.


    Series X kaufen, Game Pass-Abo haben und DOOM Eternal in der Nextgen-Version ohne weitere Kosten spielen.

    Bei Xbox passiert alles auf Systemlevel was Abwärtskompatibilität angeht. Daher können die Spiele auf die volle Hardware-Power zugreifen und alle Funktionen einer neuen Konsole nutzen. Wird von dem Xbox-Team dann nochmal getestet, aber der ursprüngliche Entwickler muss nichts machen.


    So hat das keiner in der Industrie, denn bisher nutzten die meisten für sowas nur Emulationen. Bei Xbox werden die Spiele aber quasi als native Series X-Spiele behandelt, wenn man so möchte. Und dann ist es eben möglich, dass ehemalige 30fps-Spiele nun mit 60fps laufen.


    Probleme gibt es nur, wenn ein spiel eine feste Auflösung hatte, also 900p fix. Die bleibt dann, hat ein Spiel aber variable Aufllösungen, würde die auf 4K gepusht etc.


    Diese ganze AK-Technik brauchte Ms eben auch für die Streaming-Dienste, daher alles Systemlevel, damit man die Spiele auf viele Systeme bringen kann

    Ich find's geil, dass paar Xbox Spiele kostenlose Upgrades bekommen.


    Technische Upgrades und neue Inhalte, kostenlos für jeden der das Spiel hat. Und wenn man sich mal durchliest, was technisch alles angepasst wurde... das würden andere knallhart als Nextgen-Remaster verkaufen.

    Und wenn ich dann noch dran denke, dass alle Xbox One/360/OG-Spiele, die auf der Series X automatisch verbessert werden... wow.

    Die Speicherpreise waren zu erwarten. Es ist eben keine einfache SSD oder eine SD-Karte. Da steckt viel mehr dahinter und ähnliche PC-Lösungen sind sogar teurer.


    Und wegen den Übernahmen: Was viele hier noch vergessen ist, dass Amazon/Facebook/Apple/Google/Teencent mehr und mehr im Gaming-Markt investieren. Ja, Stadia bisher gefloppt aber das wir Google wohl nicht dran hindern weiter Studios zu kaufen.


    Microsoft wird mit Game Pass auch mit diesen Tech-Giganten konkurrieren und muss sich daher früh positionieren. Google hat bezogen auf Streaming die Technik, aber es fehlen Inhalte. Sony hat die Inhalte und es fehlt die Technik. Microsoft hat beides und kann sich einen Vorsprung schaffen. Dafür braucht es Marken und Studios und daher ist Bethesda enorm wichtig.

    So Leute, wie war die Woche? Irgendwas verpasst?


    In 5 Tagen drei Xboxmojo-Folgen aufgenommen, weil sich die News ja überschlugen. Daher erstmals innerhalb von 24 Std 2 Folgen, nur weil Microsoft Bethesda kaufte.


    Apropos Bethesda... ein wahrer Traumdeal für Xbox. Ich mag quasi alle Spiele von denen und als Game Pass-Kunde spare ich so echt viel Geld. Denn diese Generation habe ich noch the Evil Within 1+2, Dishonered 2, Doom + Eternal, Skyrim Remaster, Wolfenstein 1+2 und Prey gekauft. Künftig spiele ich die einfach Day 1 im Game Pass.


    Ich gehe davon aus, dass fast alle Spiele exklusiv für Xbox und PC werden. Service-Spiele oder welche mit großen Mehrspieler-Part kommen dann auch für PlayStation. Aber man gibt keine 7,5 Mrd aus, um weiter PlayStation-Spiele zu machen. Man gibt 7,5 Mrd aus, um das Xbox-Ökosystem zu stärken und das Game Pass weiter wächst. Netflix veröffentlicht Stranger Things auch nicht auf Amazon Prime Video.


    Hätte Sony Bethesda gekauft, wären alle Marken zu 100% exklusiv für PlayStation und man müsste die Konsole kaufen. Bei Microsoft reicht es einen PC zu haben und künftig sich mal einen Monat Game Pass zu holen. Oder man streamt über Game Pass Ultimate die Spiele, bis Elder Scrolls VI erscheint wird dies evtl direkt vom TV und nicht mehr nur vom Smartphone gehen. Oder derjenige kauft sich mit der Xbox Series S eine günstige Zwei/Drittkonsole oder wartet eben dann doch auf ein Xbox Series X-Angebot.


    Gegen zeitexklusive Deals wie Rise of the Tomb Raider oder Final Fantasy habe ich weiter was, da man da einfach einen Betrag einer Fremdfirma zahlt, damit ein Multiplattform-Spiel 1 Jahr nicht auf einer Konkurrenzplattform erscheint.


    Wenn man aber die Studios kauft, ist man eben nicht mehr Multiplattform. Man bezahlt die Entwicklung, Mitarbeiter etc. und bestimmt dann logischerweise wo die Spiele erscheinen. Sunset Overdrive war eines meiner Lieblings-Spiele für Xbox One, seitdem Insomniac von Sony gekauft wurde, weiß ich, dass ich nie eine 4K-Fassung des Spiels für Xbox bekommen werde und natürlich nie ein Sunset Overdrive 2... dafür müsste ich dann eine PS5 kaufen.

    .

    Für Xbox war der Kauf von Bethesda auf so vielen Eben richtig:

    • Spätestens jetzt ist klar, dass MS es ernst meint mit Gaming
    • Acht neue Studios mit 2.300 Mitarbeitern (darunter endlich ein japanisches Studio)
    • Große Marken wie Doom, Fallout, Elder Scrolls, Quake, Wolfenstein erhalten
    • Mit TESO ein gelungenes MMO und sowas ist perfekt für Game Pass
    • Mit der id Tech eine eigene Spiele-Engine
    • Mit id Osiris eine neue Technologie die das Streaming verbessert, was für Game Pass Ultimate Streaming wichtig wird

    Persönlich spielte ich alle Bethesda-Spiele immer auf Xbox (Ausnahme. Fallout 4 auf PS4), da beide seit der Original-Xbox sehr eng verbunden waren. Morrowind war exklusiv, Oblivion war auch 1 Jahr exklusiv, Return to Castle Wolfenstein etc.. Die waren die letzten Jahre auch 3-4x auf er Xbox E3-Konferenz. Daher wunderten mich ja die zeitexklusiven Deals mit Sony für die PS5.


    Auch schön zu sehen, was für ein Powerhouse bezogen auf W-RPG die Xbox künftig sein wird. Obsidian, inXile, Playground, Bethesda Games... das ist so verrückt. Fallout, Wasteland, The Outer Worlds, Avowed, The Elder Scrolls, Starfield, Shadowrun, Pillars of Eternity, Fable etc., alles potentielle RPGs... all diese Marken gehören Xbox.


    Wichtig ist aber auch zu wissen, dass Bethesda verkaufen wollte. Deren PC-Launcher floppte, Fallout 76 floppte. Prey, Dishonered 2, Wolfenstein 2, Wolfenstein Youngblood, Rage, Doom Eternal verkauften sich alle unter den Erwartungen. Dann wird es irgendwann eben auch mal enger, wenn man 2300 Mitarbeiter hat. Daher wollten die Besitzer verkaufen (Alternative einzelne Studios werden geschlossen). Bethesda wäre so oder so verkauft worden war aber für Sony zu teuer. Also blieben dann nur Tencent (wandelt alles in F2p um), Amazon oder Google (alles exklusiv für Stadia)... und dann bin ich froh, dass es Microsoft wurde (von allen Kandidaten die offensten was Möglichkeiten angeht die Spiele zu spielen). Jetzt kann Bethesda weiter die Spiele machen, die sie machen wollen. Microsoft bekommt aber genug Futter für Game Pass (wahrscheiinlich. Und wenn man bedenkt, dass gerade die Spiele der Arkane Studios echte Kritikerlieblinge waren, sich aber schlecht verkauften. Dieses Studio wäre als erstes geschlossen worden, hat dank Game Pass aber künftig nicht mehr den Druck, sondern kann weiter kreative Spiele machen.


    Xbox als Plattform hat eine sehr rosige Zukunft vor sich. Man hat jetzt 23 Studios, teils mit mehreren Teams. Also ca. 35 Teams die an Spielen arbeiten. Spätestens ab 2022 kommen dann 4-5 größere Spiele pro Jahr der Xbox Game Studios.


    So habe ich auch mit einem guten Gefühl eine Xbox Series X und Xbox Series S vorbestellt.

    Battletoads halte ich für eine gelungene Fortsetzung. Artstil/Animationen/Humor gefallen mir.


    Kleiner Gameplay-Clip von mir:


    Ich habe mich über die Verschiebung von Halo Infinite gefreut. Die Demo lief nicht rund und ich befürchtete, dass MS nicht den Schneid hätte, DEN wichtigsten Titel aufgrund des Konsolen-Launchs zu verschieben. Das sie es taten und das Produkt nicht beim Kunden reifen ließen (Sea of Thieves, Recore, Ori 2 etc..) ist sehr positiv zu bewerten. Diese Entscheidung ist ihnen sicher nicht leicht gefallen.


    Es würde mich nicht wundern, wenn Halo Infinite der große Herbsttitel 2021 wird. Und mir soll es recht sein, wenn das Spiel dann komplett ist. Denn schon die frühere Meldung mit "Raytracing liefern wir nach Launch" fand ich nicht gut.


    An meiner Kaufentscheidung hat sich natürlich nichts geändert, da ich die Quality of Life-Funktionen der Nextgen am wichtigsten finde. Und ich kaufe eine Konsole nicht wegen eines Titels, sondern wegen den hunderten die die nächsten Jahre erscheinen.


    Und ich habe viele Titel, auf die ich mich freue und die alle optimiert für Series X sind:


    • Forza Horizon 4 (mein Dauerbrenner und dann endlich in [email protected], höher Sichtweite, mehr Effekte etc.)
    • Gears 5 (wird wohl eines der bestaussehendsten Nextgen-Games. Bis zu 120fps, die mein TV auch darstellen kann. Neue Effekte und Ultra-Einstellungen der PC-Fassung. Werde zweiten Durchlauf im Koop wagen und dann auch MP spielen, die mittlerweile gut ist)
    • Sea of Thieves
    • Ori and the Will of the Wisps (120fps, die ich gerne am TV teste. Paar Erfolge will ich noch holen)
    • Gears Tactics (Xcom bzw Mario+Rabbids meets Gears. Perfekte Mischung, lange Kampagne. Cool)
    • Yakuza: Like a Dragon
    • The Medium
    • The Ascent (hoffentlich wird das nicht verschoben... einer meiner Most Wanteds)
    • Destiny 2 Beyond Light (endlich [email protected], dazu neustes Addon Day 1 im Game Pass)
    • Assassin's Creed Valhalla
    • Watch Dogs Legion
    • Dirt 5
    • WRC 9
    • The Falconeer (mein Crimson Skies-Ersatz)
    • Call of the Sea (man hört nix mehr, nicht dass das Spiel noch verschoben wird)

    Also selbst wenn ich die Spiele weglasse, die ich schon besitze und einfach weiter spiele, sind das 11 optimierte Spiele, die noch nicht erhältlich sind und die mich alle interessieren.


    Dazu thront Cyberpunk 2077 über alles. Und diverse Game Pass-Titel wie Tetris Effect Connected (ich liebte Teil 1) versüßen mir eh alles.


    Dazu erscheint in zwei Wochen Wasteland 3... keine Ahnung, ob ich dies bis dahin durch habe. Generell ist mein Backlog eh überfüllt und ich freue mich, dass all diese Spiele von schnellen LAdezeiten durch SSD profitieren werden, HDR bekommen und dann teiils in 4K oder mit 60fps laufen. Verbesserungen bekommen alle.


    Insgesamt werden wir uns 2021 auf noch einige Verschiebungen einstellen müssen, dank Covid-19. Aber an Spielen sollte es keinen mangeln.

    GoTs Kampfsystem kommt auch auf den Schwierigkeitsgrad an. Für mich ist es die perfekte Mischung aus Zugänglichkeit und Anspruch. Und das man pro Gegner ständig die Kampfhaltung wechselt, ging nach einer Zeit richtig in Fleisch und Blut über, während es Anfangs noch ungewohnt war.

    MrWeasel

    Was isst "gewöhnlich"? Nur die Hauptstory? Dann keine Ahnung 15 Stunden oder so. Oder werden auch die Story-Nebenmissionen gemacht? Dann sind es eher 25-30 Stunden. Oder werden auch noch die kleinen Nebenmissiionen gemacht? Dann reden wir vielleicht von 35 Stunden.


    Und dann ist die Frage, wie viel wird gesammelt? Es gibt Schreine und alles und wenn man fleißig sammelt gibt es nützliche Belohnung.


    Man kann also über 40 Stunden drin versenken wenn man möchte.

    Jetzt habe ich doch noch Ghost of Tsushima platiniert. Letzten Samstag durchgespielt, da ich eine gewisse OW-Müdigkeit spürte, erledigte ich ab Akt 2 nur noch Hauptsstorymissionen. Dann konnte mich aber kein anderes Spiel begeistern und ich spielte einfach Ghost weiter... eben bis zur Platin.


    Kampfsystem, Landschaft, Musik... alles ganz toll. Hatte fast einen Erkundungstrieb wie bei BotW. Spiel gefällt mir besser als Spider-Man und wohl auch Horizon.

    Habe nun auch mit meinem Kollegen unsere Gedanken zum Xbox Games Showcase in Podcastform veröffentlicht:


    https://xboxmojo.de/podcast/un…n-zum-xbox-games-showcase


    oder


    https://podcasts.apple.com/de/…512035626?i=1000486648157


    oder



    oder fast jedes andere Podcast-Verzeichnis.


    Weiterhin finde ich die Kommunikation von 343 sehr löblich, die einen umfassenden Blogartikel zu Halo Infinite geschrieben haben:


    https://www.halowaypoint.com/en-us/news/infinite-inquiries


    Dort gehen sie auch auf die Kritik an der Grafik ein:


    Zitat

    The second theme being discussed involves visual fidelity. Negative feedback in this area includes comments around characters and objects appearing flat, simplistic and plastic-like, lighting feeling dull and flat, and object pop-in. We’ve read your comments, we’ve seen the homemade examples of retouched content, and yes we’ve heard the Digital Foundry assessments. In many ways we are in agreement here – we do have work to do to address some of these areas and raise the level of fidelity and overall presentation for the final game. The build used to run the campaign demo was work-in-progress from several weeks ago with a variety of graphical elements and game systems still being finished and polished. While some of the feedback was expected and speaks to areas already in progress, other aspects of the feedback have brought new opportunities and considerations to light that the team is taking very seriously and working to assess. We don’t have firm answers or outcomes to share yet but the team is working as quickly as possible on plans to address some of the feedback around detail, clarity, and overall fidelity. The team is committed and focused on making sure we have a beautiful world for players to explore when we launch.

    RhesusNegativ


    Ja, kann man. Ist halt noch Game Preview... sprich Story nach 40-60 Minuten vorbei. Aber man kann auch einfach so nur entdecken und bauen. Gibt auch einen Creative-Mode, wo dann die Survival-Elemente kaum noch vorhanden sind.

    Forza Monthly war ja eben und da wurde auch über Series X gesprochen.


    Forza Horizon 4

    • Nativ 4K 60fps auf Series X
    • Entspricht auf Series X den Ultra-Einstellungen der PC-Fassung
    • Ladezeiten nur wenige Sekunden, egal was gemacht wird
    • Erhöhte Weitsicht
    • Bessere Schatten
    • Update kostenlos am Tag des Series X-Launchs erhältlich

    Gears 5 wird ja genauso gepimpt...werde beide Spiele direkt spielen. FH4 sowieso... ist ja wahres Umfangsmonster


    Forza Motorsport

    • Turn 10 arbeitete letztes Jahr noch an der Series X mit
    • Davor Arbeit an der neuen Engine
    • Das Spiel Forza Motorsport ist erst in Pre-Production und es wird quasi seit ca. August 2019 dran gearbeitet
    • Raytracing und viel mehr Technik kommt rein, alles wurde verbessert von Charakteren über Autos und Strecken, die auch alle neu gemacht werden (neues Laserscanning)
    • Dank der neuen Tools können sie Autos auf dem Niveau des Trailers schneller bauen als früher.
    • Community spielt große Rolle bei FM und insgesamt versuchen die alle Ideen der letzten Jahre einzubauen.
    • Spiel soll deutlich mehr Motorsport sein als vergangene Teile

    https://www.theguardian.com/ga…logy-matt-booty-microsoft


    Matt Booty über Fable:

    According to Booty, it was the studio’s experience with large open-world environments that singled it out for the project. “I just look at what Playground has done with the Horizon series – that attention to detail, the ability to represent these naturalistic landscapes. They also have a real passion for the IP and a unique point of view on what’s core to Fable. Everything I’ve seen as the game progresses tells me this is going to be a very high-quality release.”


    Hatte natürlich noch andere Themen...

    Wie kann etwas verschoben werden, was noch kein Datum hat?


    Habe ja extra die Liste einiger Spiele dieser Generation gezeigt, wann sie angekündigt und wann sie veröffentlicht wurden.


    Allein 2016 stellte Sony vier Spiele vor, von denen zwei erst 2019 erschienen, die anderen 2018.


    Avowed wird seit zwei Jahren entwickelt, wurde 2020 angekündigt. Möglich, dass es 2022 erscheint oder 2023. Jetzt schon davon zu reden, etwas zu früh angekündigt zu haben ist seltsam, wenn 2-3 Jahre vor Release quasi branchenüblich ist. Alles was kürzer ist, ist eine positive Überraschung.


    Und warum MS das machte ist ja klar. Um potentiellen Käufen eine Roadmap für die nächsten Jahre zu gehen „Leute es kommt Avowed, Fable etc..“. Etwas was MS seit Scalebound nich mehr groß machte...

    Es ist leider völlig üblich, dass Spiele so früh angekündigt werden.


    • Cyberpunk 2077: 05/2012 - 11/2020
    • The Legend of Zelda: Breath of the Wild: 01/2013 - 03/2017
    • The Witcher 3: 04/2013 - 05/2015
    • Quantum Break: 06/2013 - 04/2016
    • Crackdown 3: 06/2014 - 02/2019
    • Halo 5: 06/2013 - 10/2015
    • Uncharted 4: 11/2013 - 05/2016
    • The Last of Us Part II: 12/2016 - 06/2020
    • Fallout 4: 06/2015 - 11/2015
    • Gears of War 4: 06/2015 - 10/2016
    • Spider-Man: 06/2016 - 09/2018
    • Days Gone: 06/2016 - 04/2019
    • Death Stranding: 06/2016 - 11/2019
    • God of War: 06/2016 - 04/2018
    • Ghost of Tsushima: 10/2017 - 07/2020
    • Gears 5: 06/2018 - 09/2019

    Also da kann man schon plattformübergreifend froh sein, wenn es wie bei Fallout, Astral Chain und co gehandhabt wird mit paar Monaten. 1-2 Jahre wie God of War und Gears 5 sind auch zu selten.


    Stimme aber vollkommen zu, dass Obsidian für mich großer Pluspunkt der Xbox sind. Mir gefiel Grounded in der Demo... da bin ich auf Story gespannt. Aber natürlich sind mir Rollenspiele von denen wichtig. Zu wissen, dass sie mit Avowed ein eigenes Skyrim machen und das ein anderes Team an The Outer Worlds mit mehr Budget arbeitet, ist sehr beruhigend ;)

    Game Pass ist auch der neue Einstieg in die Xbox-Welt und nicht die Konsole.Habe ich vor dem Event versucht ab so Minute 25 hier zu erklären: https://xboxmojo.de/podcast/xbox-ist-2020-mehr-als-eine-box


    Und das ist durchaus ein Ansatz, der nachvollziehbar und spielerfreundlich ist. Game Pass ist die treibende Kraft und man entscheidet dann selber, ob man mit einer Konsole (gibt es verschiedene Leistungsbreiche), PC oder Smartphone (später Smart-TVs etc.) spielen möchte.


    Ein Kunde der GP abonniert und keine Series X kauft, ist für MS ein sehr wichtige Kunde.


    Microsoft verkauft ein Ökosystem und gibt in diesem mehre Optionen bezüglich Hardware und wie/wo man spielen möchte. Sony verkauft primär die PS5 und setzt daher auf Anreize, dass die Leute die Konsole kaufen müssen. Wir haben zwei komplett unterschiedliche Strategien. Und es ist jetzt nicht so, dass jedes PS5-Spiel nicht auf der PS4 laufen würde (Sackboy, Destruction, wahrscheinlich sogar GT7 mit niedriger Auflösung und ohne Raytracing). Aber diese Spiele sind exklusiv, damit die Konsole gekauft wird.


    Microsoft macht As Dusk Falls, Tell me Why, Psychonauts 2, Gears Tactics etc. aber nicht einfach zu Series X-Exklusivtitel, um die Konsole besser zu verkaufen. All diese Spiele laufen auf der One, sind alle im Game Pass und werden auf der Series X eben am besten aussehen.


    Trotzdem haben wir ja gesehen, dass es nicht ewig so sein wird: Everwild, Avowed, State of Decay 3, Forza Motorsport, Hellblade 2, Fable sind alle nur für Series X und PC angekündigt. Dummerweise gab es zu den Spielen kein Gameplay. Hellblade und Forza immerhin In-Engine-Trailer (wie übrigens auch Demons Souls und Horizon 2).

    TheLightningYu


    Korrekt. Bei Smart Delivey muss der Publisher mitmachen. EA hat etwa einen eigenen Dienst, aber bisher auch nur für 1-2 Spiele. ALLE Spiele der Xbox Game Studios unterstützen Smart Delivery.


    Ansonsten sind es bisher folgende Titel:

    • Assassin’s Creed Valhalla
    • Call of the Sea
    • Chorus
    • Cyberpunk 2077
    • Destiny 2
    • Dirt 5
    • Far Cry 6
    • Metal: Hellslinger
    • Scarlet Nexus
    • Second Extinction
    • The Ascent
    • Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2
    • Watch Dogs: Legion
    • Yakuza: Like a Dragon